Posts by SaloESC

    Meine bescheidene Meinung : es fehlt auf den flügelpositionen ein/zwei Leute , die für 60 Punkte gut sind

    Und evtl ein besserer stabilerer Torwart wie Smith ist

    Das ist ja vollkommen richtig, aber 2 Spieler die konstant 60 Punkte liefern kosten dich mit Sicherheit mehr als 10 Millionen. Woher sollen die Oilers denn den Cap Space nehmen? Mal als kleines Rechenbeispiel, damit klar wird was 10 Mio Cap Space konkret bedeutet: Wenn die Oilers RNH, Chiasson, Khaira, Ennis, Kahun, Haas und Yamamoto nicht signen kommst du auf circa 10-12 Millionen, aber dafür dann 2 60 Punkte Stürmer holen und du hast noch weniger Tiefe als ohnehin schon. Das zeigt, es ist nicht so einfach wie es aussieht. Und genau deshalb sollte ein Abgang von RNH diskutiert werden.


    Winged wheel #13 RNH ist nicht der Spieler für den du ihn hälst, wenn ich das mal so sagen darf. Er kann keine Reihe führen, ist am Bullypunkt mäßig und in dieser Saison ist sein offensiver Output auch noch massiv gesunken. Für diese 6 Millionen Cap Hit bekommst du bessere Spieler oder zumindest welche die das Team besser machen. RNH hat jetzt über Jahre bewiesen, dass er die Oilers nicht nach vorne bringt und im Zuge der vielleicht vorerst letzten Möglichkeit zum großen Umgestalten des Kaders sollte man es versuchen, ihn durch einen anderen Spieler zu ersetzen.


    Und ja, der Abgang eines vermeintlichen Top-Spielers kann ein Team besser machen. Die Jets und Laine sind ein gutes Beispiel.

    Nachdem sich die Diskussion in den letzten Beiträgen ja vor allem um McDavid gedreht hat, möchte ich mal einen anderen Spieler der Oilers in Frage stellen, welcher mir bei der Kritik oft zu kurz kommt. Die Rede ist von Ryan Nugent-Hopkins. Wenn man die Medienlandschaft in Kanada ein wenig verfolgt, so wirkt er auf mich stets so ein wenig wie Inventar und unantastbar in Edmonton. Wie ich finde zu Unrecht. Deshalb eine kurze Analyse.


    Bei den Oilers krankt es, wie schon x-fach erwähnt, an vielen Stellen. Das Problem, um McDavid und Draisaitl zwei produktive Reihen zu bauen, begleitet das Team jetzt jedoch schon seit Jahren. Zusammen sind Sie das beste Duo der Liga, teilt man sie auf hakt es an irgend einer Stelle. Häufig ist dann zu lesen, dass man mit RNH ja einen guten Partner hat, aber der weitere Support fehlt. Und da stellt sich mir die Frage, überschätzt man Nugent-Hopkins?

    Nun, er hat in dieser verkürzten Saison in 52 Spielen 35 Punkte geliefert, was an sich ein solider aber kein überragender Wert ist. Von diesen 35 Punkten konnte er jedoch nur 43,8% bei Even Strength generieren (zum Vergleich Draisaitl 61,9%, McDavid 64,7%). Anders gesagt, lediglich 7 Treffer gelangen ihm bei Gleichzahl - ein erschreckend schwacher Wert. Nun mag man sagen, er hatte aber auch die undankbare Aufgabe die zweite Reihe zu führen und musste sich der fehlenden Qualität der Mitspieler anpassen. Nicht ganz. Betrachtet man die Eiszeit gesplittet auf alle Mitspieler, so hat er 391 Minuten mit McDavid auf dem Eis gestanden - mehr als mit jedem anderen Spieler der Oilers. Dazu kommt, dass seine Bullyquote bei knapp 45% und somit für einen Center im unteren Bereich liegt.


    Im Hinblick auf diese Faktoren darf zumindest die Frage erlaubt sein, ob RNH seinen Cap Hit von 6 Millionen Wert ist? Denn weder kann er eine zweite Reihe zu Punkten führen, noch ist er für das Geld eine perfekte Ergänzung für Draisaitl oder McDavid. Da er im Sommer nun UFA wird, bin ich sehr gespannt wie die Oilers mit ihm umgehen. Ich persönlich würde ihn nicht oder nur zu deutlich niedrigeren Konditionen (4 Millionen) signen.


    Fur mich stehen die Oilers insgesamt vor einem richtungsweisenden Sommer. Man hat im vergangenen Jahr alle Baustellen adressiert, ohne letztlich in den Play-Offs ein Spiel zu gewinnen. Nun hat man möglicherweise vorerst letztmalig eine Chance, den Kader radikal umzugestalten, da zahlreiche Contracts enden. Mit RNH, Barrie, Larsson und Chiasson werden 16 Millionen an Cap frei, dazu hast du für die Tiefe im Sturm ebenfalls Handlungsspielraum. Spieler wie Khaira, Chiasson, Kahun und Ennis haben sich nicht unbedingt für eine Weiterbeschäftigung empfehlen können. Bei Yamamoto bin ich sehr gespannt, denn nach starker Saison 2019/20 hat er dieses Jahr die Erwartungen nicht ganz erfüllen können. Im Hinblick auf dessen TOI und offensiven Output relativieren sich auch die Stats von Kahun, dem hier ja stellenweise die NHL-Tauglichkeit abgesprochen wurde. Yamamoto kann sicherlich ein Bestandteil der Top-6 werden, aber man sollte nicht erneut den Fehler machen ihm einen zu dicken Vertrag zu geben. Problematisch im Vergleich zu anderen Teams gestaltet sich auch, dass die Oilers nahezu nie einen Spieler aus den späteren Runden des Drafts zu einem NHL-Kaliber entwickeln. Dadurch bist du immer auf externe Signings angewiesen.


    In der Defense sehe ich noch den geringsten Bedarf, da hier mit einer Verlängerung von Larsson, der Rückkehr von Klefbom und dne bestehenden Verträgen von Nurse, Russell und Bear ein halbwegs solides Gerüst steht. Mit Bouchard, Jones, Lagesson und vor allem Broberg hast du zudem Jungs die sich einen Platz im Lineup erarbeiten werden. Von Broberg halte ich nach seinen Auftritten bei der U20-WM weiterhin viel, Bouchard kann offensiv eine Verstärkung werden.


    Im Tor bin ich skeptisch. Smith hat unerwartet stark performed, Koskinen will man wohl per Buyout los werden, was angesichts seines UFA Status 2022 einigermaßen Sinn macht. Ich bezweifle allerdings, bei aller Überraschung in diesem Jahr, dass Smith die Oilers noch zu einem Cup führen wird. Also brauchst du auf kurz oder lang einen Starter, der nach Möglichkeit keine Wundertüte wie der gerüchtete Korpisalo ist. Gerade deshalb, das habe ich schon vor einigen Wochen geschrieben, wäre es vielleicht doch sinnvoll gewesen, Barrie an der Tradedeadline gegen einen First Rounder zu shippen und diesen FR in der Off-Season für einen Goalie einzusetzen. So wird es jetzt wahnsinnig schwierig, eine langfristige Lösung zu finden.


    Fazit: Die Oilers stehen vor einem entscheidenden Sommer und müssen nun liefern. Man hat nun noch einmal Spielraum, den es jetzt aber auch zu nutzen gilt. Als Armchair - GM würde ich RNH, Barrie und Chiasson ziehen lassen und mit den 12 Millionen einen Top-Winger + jeweils einen Stürmer und Goalie im Bereich von 2-3 Mio Cap Hit signen. Larsson verlängern, bei Yamamoto einen Bridge Deal versuchen. Koskinen per Buyout abgeben.


    Ich weiß, es klingt alles so einfach, ist es aber nicht. Und sorry für so viel Oilers OT. :|

    Puuh die Oilers, ich glaube da steht ein spannender Sommer bevor, denn 4-in-a-row holen sie eher nicht.


    Zu meinen Jets bin ich positiv überrascht und es ist das eingetreten, was viele Fans erhofft haben. Im Vorfeld der Serie waren die Karten ja klar verteilt, wir hatten keine Chance, denn die Oilers haben uns in der Regular Season dominiert und die Jets zum Ende der Hauptrunde augenscheinlich geschwächelt. Dazu sollte man aber auch sagen, dass die Jets relativ früh für die Play-Offs geclinched haben und in den letzten Spielen mehr probieren konnten - offensichtlich mit Erfolg. Natürlich haben die Oilers das gestrige Spiel weggeworfen, aber andererseits kann man auch sagen, dass die Jets Wege gefunden haben die Spiele zu gewinnen. Die Rückkehr von Ehlers sorgt gerade offensiv für deutlich höheren Output und ist vor allem im PP immens wichtig.


    Ich bin gespannt wie die Oilers übermorgen reagieren oder ob uns der Sweep sogar gelingen sollte.

    Noch ne Frage....


    Welches Team hat die Besten/lautesten Fans?

    Silverhill glaub das liegt an der Stadt, ist doch bei den Eagles auch nicht anders. ;)


    Ansonsten sag ich mal etwas lokalpatriotisch die Jets. Kleine Halle aber ne laute Crowd. Flyers, Rangers, Red Wings und Canucks würde ich noch hinzu zählen.

    Direkt an dich die Frage, von welchem Verein fallen die Anhänger noch negativer auf als von Dynamo Dresden?

    Schade, dass du meine Frage nicht beantwortet hast.


    Da geh ich mal mit gutem Beispiel voran. Grundsätzlich finde ich "negativ auffallen" einen sehr dehnbaren und im Auge des Betrachters liegenden Begriff. Aus meiner Sicht gab es bei zahlreichen Vereinen, die über eine vergleichbar große Fanbase verfügen, in den vergangenen Jahren ähnliche Vorfälle. Als Beispiele nenne ich mal Köln (Versuchter Blocksturm in Gladbach, Ausschreitungen beim letzten Abstieg) oder Schalke vor wenigen Wochen. Zahlreiche weitere Beispiele lassen sich zu nahezu allen größeren Vereinen finden.

    Von welchem Verein in den ersten drei Ligen fallen die Anhänger ähnlich oft negativ auf?

    Was ist denn nach deiner Meinung oft und die entsprechenden Beispiele dazu würden mich ebenfalls sehr interessieren.


    Zu dem Verhalten Einiger gibt es nichts schönreden, aber sobald etwas in der Form bei Dynamo passiert, stürzen sich Presse und Öffentlichkeit darauf. Man gewinnt den Eindruck, dass zahlreiche Medien und Einzelpersonen nur darauf warten, endlich mal wieder gegen Dynamo wettern zu dürfen. Nach dem Sieg von Hansa am Samstag haben Anhänger den Mannschaftsbus auf der Autobahn ausgebremst und ne spontane Party da steigen lassen. Beiläufig würde darüber berichtet. Aber wenn etwas in Dresden passiert, dann muss der Verein schonmal aus dem Spielbetrieb gezogen werden. :seestars:

    Abgesehen davon, dass du anscheinend Beleidigungen benötigst um deine Argumentation zu stützen, vergleichst du wiederholt Äpfel mit Birnen.


    Die Aktion von Nurse und MacEwen ist ein Fight, bei dem beide Spieler die Handschuhe ausgezogen haben, Helme tragen und wissen worauf sie sich einlassen. Dazu kommt, dass Nurse MacEwen an der Hüfte packt und auf den Hintern/Rücken legt.


    Bei Wilson ist es weder ein Fight noch sind die gleichen Voraussetzungen gegeben, da Panarin keinen Helm trägt. Nun packt Wilson ihn an den Haaren drückt ihn mit einem Arm nach unten, stellt einen Schlittschuh hinter Panarins Skates und forciert dadurch einen Aufschlag des Kopfes von Panarin. Der wesentliche Punkt folgt aber noch. Nach dieser Handlung schlägt er den am Boden liegenden Panarin mehrfach ins Gesicht. Ein elementarer Bestandteil der Szene, auf die du im Übrigen nicht eingehst - bei dir dreht sich alles um den Wurf und es als Hockey Play darzustellen.


    Edit: Da ich diese Diskussion mit meinem Post ja ein Stück weit ausgelöst habe, wäre es schön wenn wir vielleicht wieder zu einer Diskussion über andere Themen zurück kommen könnten. :saint:

    Meinst du das Ernst?

    Der Punch ist shit, aber wenn das NHL Karrieren beendet na dann wirst du wohl nicht mehr viele SPieler sehen in der Liga.

    P.S. Good old time hockey

    Ja, das ist mein voller Ernst. Und das schlechteste Argument was du bringen kannst ist "Good Old Time Hockey". Nur weil diese Sachen früher üblich waren, macht es das nicht besser. Falls du im Laufe der nächsten Tage etwas Zeit hast, schau dir mal die ein oder andere Doku über Kopfverletzungen im Sport an. Spieler die mit 40 Jahren sterben, die ihr Leben lang starke Kopfschmerzen haben, zu Pflegefällen werden oder ihre Kinder nicht mehr erkennen. Du wirst mir wahrscheinlich vorwerfen, dass das Einzelfälle sind und ich zu Übertreibungen neige, aber nur wenn man solche Aktionen wie die von Wilson mal konsequent bestraft, kannst du auf längere Sicht einen Fortschritt dahingehend erreichen. Und nur weil du mir andere Szenen zeigst die keine lange Suspension nach sich gezogen haben, macht es das auch nicht besser. Die NHL versäumt es seit Jahren solche Aktionen entsprechend zu sanktionieren und deren Umgang mit Kopfverletzungen ist eine Katastrophe. Das mal generell.


    Nun noch zur Szene von Wilson. Erste Aktion gegen Buchnevich, welcher mit dem Kopf nach unten auf das Eis fällt, man sieht wie Wilson seinen Schläger währenddessen drunter drückt und anschließend hoch zieht (Richtung Hals). Zusätzlich schlägt er ihm in die Region Hals. Zweite Aktion gegen Panarin, der in Richtung Wilson ausholt, woraufhin er ihn an den Haaren zieht, bewusst mit voller Wucht nach unten drückt (zu Panarins Glück schlägt er erst mit der Schulter auf) und anschließend noch ins Gesicht schlägt. Wenn Panarin beim Sturz mit dem Kopf aufkommt, kann ganz übles passieren (Schädelbasisbruch, Nackenverletzung bis hin zur Cocussion).


    Man muss Spieler, die bewusst die Gesundheit anderer so aufs Spiel setzen, konsequent bestrafen. Nur dann wird man diesem Problem Herr. Und das abartigste an der ganzen Aktion ist für, dass sich Wilson dafür noch so auf der Strafbank feiert.

    Bei 7+3 könnte es für Minnesota teuer werden, denn da bleibt Dumba ungeschützt sofern Sutter seine NMC nicht streichen lässt. Die wild sind neben Tampa einer der Kandidaten die wohl akut um ihren First rounder bangen müssen. Jeder weiß um diese Problematik, da wirst du für Dumba kaum etwas gescheites als Return erhalten.

    Sie werden nicht drumherum kommen, Dumba nicht zu schützen. Beim 7+3 - Split hast Du mit Suter, Brodin und Spurgeon 3 Defender mit NMC, die automatisch geschützt sind. Gehen die Wild stattdessen für die 8er Variante und protecten damit Dumba, verlieren sie aus der Offensive um Parise, Greenway, Fiala, Erikson Ek, Zucarello und Foligno definitiv einen Spieler. Jetzt ist die Frage was dir mehr wehtut. Deine qualitative sehr starke D schwächen, in der mit Calen Addison ein hoffnungsvoller Prospect bereit steht und den Spot von Dumba einnehmen könnte, oder deine nicht so gute Offense zusätzlich schwächen. Ich glaube gerade aus dem Grund wird man die 7+3 Variante nehmen müssen. Natürlich gibt es noch die Möglichkeit Dumba vorm Expansion Draft zu traden, aber wie du schon sagst, wissen die anderen Teams um seine Situation und werden keinen zu hohen Preis zahlen. Allerdings ist es immernoch besser einen geringen Gegenwert zu bekommen, als ihn für lau nach Seattle ziehen zu lassen. Und fairerweise muss man auch sagen, dass Dumba für viele Teams einen guten Fit darstellen würde.


    Bei Sturm habe ich ein wenig Bedenken, dass die Kraken ihn wohlmöglich nach Seattle lotsen. Denn die oben genannten 6 Stürmer dürften fix sein, sprich es bleibt noch ein verbleibender Platz um den sich Sturm und Hartman streiten dürften. Zwar sammelt Sturm massiv Argumente, allerdings haben die Wild den Vertrag mit Hartman kürzlich um 3 Jahre verlängert - für mich ein Indiz dafür, dass sie mit ihm planen. Sollte Dumba nicht getradet werden, ziehen die Kraken vermutlich ihn, ansonsten wird es höchstwahrscheinlich Sturm. Dennoch sind die Wild in einer deutlich besseren Position als beim letzten Expansion Draft und geben hoffentlich nicht wieder einen so talentierten Spieler wie Alex Tuch weg.

    Naja zumindest aktuell Seider, Stützle, bei Bokk läuft es in der AHL auch wieder besser momentan als zuletzt in der SHL, Peterka und Reichel performen gut in der DEL, die ja beim letzen NHL-Draft auch früh gezogen wurden. Das ist mehr als üblich. Und da gibt es noch Sturm, 2 deutsche NHL-Torhüter, Rieder als noch NHLer, Kahun und natürlich Draisaitl. Und z.B. Gawanke kann sich auch noch zu einem NHL-Spieler entwickeln, mal sehn. Das ist mehr als sonst aber wie es in den noch jüngeren Jahrgängen aussieht, da habe ich keinen Überblick.

    Insgesamt ist auf jeden Fall ein sehr positiver Trend zu erkennen. Die U20 und U18 spielen auf Topniveau in der A-WM und können dort mithalten wie zuletzt der Einzug ins Viertelfinale der U20 zeigte. Die U18 spielt gegenwärtig die WM in den USA und hat zumindest bei der gestrigen Partie vom Ergebnis her nur relativ knapp gegen Tschechien verloren. Auch in den Jahrgängen unterhalb des 2002er gibt es einige vielversprechende Jungs. Mit Roman Kechter, Nikita Quapp, Haakon Hänelt und Adrian Klein bekommen einige schon Spielpraxis in der DEL, andere wie Julian Lutz spielen beispielsweise bei der RB Akademie gut auf. Das alles lässt einen doch relativ optimistisch in die Zukunft blicken. :)

    Zwei sehr interessante Spiele, bei denen der eine oder andere Debütant einen guten Eindruck hinterlassen konnte. Insgesamt waren die Slowaken in beiden Spielen sicherlich überlegen, was auch an der unterschiedlichen Qualität der beiden Kader gelegen haben dürfte, dennoch hat das Deutsche Team vor allem defensiv sehr ordentlich gespielt. Mit etwas mehr Disziplin und kreativeren Lösungen im Breakout gegen den aggressiven Forecheck der Slowaken wäre zumindest ein Sieg drin gewesen.


    Überzeugen konnten aus meiner Sicht die beiden Debütanten Ehl und Eder sowie Ugbekile, Fischbuch und Schmölz. Dennoch war es sicherlich für alle Jungs eine gute Erfahrung, erstmal international aufzulaufen. Für die nächste Phase werden sicherlich einige Cuts gemacht und mit den Jungs aus München + A. Eder, Brandt, Tiffels, Jentzsch und vielleicht Jenike kommt auch reichlich Verstärkung hinzu. Bin sehr gespannt auf die beiden Spiele gegen Tschechien.


    Finde ich einen guten Deal der Jets. Lowry ist einer der besten Shutdown-Center der Liga, gemessen am Cap steigt sein Gehalt auch nicht wirklich übertrieben an.

    Bin sehr zufrieden mit der Verlängerung. Lowry scheint sich bei den Jets zudem wohl zu fühlen und nimmt eine wichtige Rolle in der Kabine ein. Sein Cao Hit ist auch in Ordnung.



    Ich bin der Meinung das du deshalb die Picks dieses Jahr massiv abwerten musst.


    Gerade am übergang in den Erwachsenen Bereich sind die Jahr eso wichtig, wenn da eines fehlt ist es richitg bitter.
    Ich glaube nicht das diese Picks sehr valide werden.

    Das Problem haben an sich ja alle der dann 32 Teams, nur hat eben nicht jedes einen GM wie Yzerman. Man kann sicherlich über ein verlorenes Jahr für diese Jungs sprechen und ich glaube wir sind uns auch einig, dass der diesjährige Draft nicht so stark wie der des Jahres 2020 ist, aber dennoch werden es auch aus diesem Kreis Spieler in die NHL schaffen. Dazu kommt, dass einige Jungs zwar Spielpraxis gesammelt haben, aber dies eben in kleineren europäischen Ligen, wo sie mit Sicherheit nicht so intensiv gescoutet wurden, wie dies in der CHL der Fall gewesen wäre. Exemplarisch zu nennen beispielsweise die potenziellen First Rounder McTavish und Othmann (beide Olten, SUI), Pinelli (Jesenice, SLO), Clarke (Nove Zamky, SVK) oder Stillman (Esbjerg, DEN). Und genau diese Tatsache sorgt aus meiner Sicht für Unberechenbarkeit und birgt viel Potenzial für einen Steal, wo ich euch mit SY gut aufgestellt sehe. ;)