Kaufbeuren vs Bayreuth

  • Der Vorbericht diesmal wieder von meinem Forumskollegen riouxfan aus dem Bayreuther Forum


    Status vor dem Spiel: Mit 45 Punkten in 37 Spielen bei 116-131 Tore liegen die Allgäuer aktuell auf Platz 10, auffällig dabei ihre sehr schwachen Specialteams (PP 13,6 %, Uz 73,2 %)

    Dagegen hat Bayreuth 34 Punkte in 33 Spielen gesammelt, liegt auf Platz 13 mit 89-123 Tore bei 17,2 % PP und Uz 81,0 %

    Gegner-Kaderinfos: Obwohl Tray Tuomie seinen relativ glücklosen Vorgänger Rob Pallin vor einigen Wochen auf dem Trainerstuhl beerbt hat tun sich die Buron Joker diese Saison weiterhin ziemlich schwer. Manager Michael Kreitl hat dazu auch zwei Vertragsauflösungen von Verteidiger Sören Sturm und dem kanadischen Stürmer Branden Gracel zu verarbeiten. Da beide zu den Leistungsträgern zählten, bisher aber nicht ersetzt wurden, rückten die vielen jungen Eigengewächse wie die stürmenden Krauß-Brüder oder Defender Echtler noch mehr in den Fokus. Topscorer sind die beiden Kanadier John Lammers und Tyler Spurgeon, die auch beim kürzlichen Duell im Tigerkäfig sehr auffällig spielten. Da Stammtorhüter Vajs verletzt ausfällt hat mit Max Meier (Bruder des Bayreuther Stürmers Tobi Meier) auch da ein Nachwuchscrack seinen Platz bisher tadellos übernommen.

    Die Verteidigung führen nun Simon Schütz, Alexander Thiel und Jan Pavlu

    Ex-Tiger im Kader: Verteidiger Jan Pavlu und Stürmer Markus Lillich spielten 2 Jahre für die Tigers in der DEL2.

    DEL2 Pflichtspiel-Bilanz gegeneinander: Zusammen war man vor dieser Spielzeit 5 Jahre in der DEL2, wo es inkl. der beiden diesjährigen Bayreuther Heimniederlagen insgesamt 21 Partien gab (in der Abbruchsaison 2020/21 entfiel ein Spiel). Kaufbeuren feierte dabei 12 Siege mit 33 Punkte und 74 Tore – Bayreuth gelangen 9 Siege mit 30 Punkte und 67 Tore – auffällig dabei die vielen Auswärtssiege Bayreuth 5 und Kaufbeuren 7 mal siegreich auf gegnerischem Eis.

    Vorjahresplatzierung: Platz 6 – Play-off-Aus im VF gegen Freiburg

    Tip: 4:2 Heimsieg. Nachdem vor Kurzem Kaufbeuren auch in Bayreuth siegreich war, sind sie zu Hause sicher wieder Favorit. Sollte der EHC wieder als Sieger vom Eis gehen, sinken die Chancen der Tigers den Play-downs noch zu entgehen endgültig auf ein absolutes Minimum.

    Gesamtbilanz der 45 Jahre organisiertes Eishockey in BT gegen Kaufbeuren: 3 Freundschaftsspiele 1 S – 2 N plus 47 Punktspiele 13 S - 2 U – 32 N Gesamttorbilanz: 135-209

  • christobal

    Set the Label from 39. Spieltag to 17. Spieltag
  • Danke für die Änderung des Spieltages christobal


    2 sehr guten Chancen der Tigers durch Järveläinen und Schumacher stehen auch 2 sehr gute aus Kaufbeuren im ersten Drittel gegenüber.


    Kretschmann dann aus dem Slot mit den 0:1 und die Tigers danach mit weiteren Chancen. Die größte durch Pither in der 16. Minute.


    Der berechtigte Stockschlag gegen Meier in Unterzahl lange gut verteidigt und dann in der Mitte viel zu offen und Kaufbeuren mit dem Ausgleich.

    Endlich mal aggressives Spiel der Tigers über das gesamte Drittel vorn und hinten mit mehr Anteilen und der Ausgleich für Kaufbeuren etwas schmeichelhaft.

  • Wir sind 2 Minuten heftig unter Druck und eine Scheibe Richtung Tor wird vom Tiger? ins eigene Tor abgefälscht. So geht’s los. Danach Herden mit dem Monstersafe gegen Spurgeon der das 3:1 verhindert.

    Die Tigers zu Beginn des zweiten Drittels nicht wirklich aggressiv am Mann und dadurch ergeben sich Chancen für Kaufbeuren. Die Hausherren gleichzeitig viel giftiger und lassen uns weniger Raum und Zeit.

    Dann überraschend der Ausgleich aus dem Nichts zum 2:2 durch Järveläinen, der einen Abpraller nutzen kann.


    Dann wieder ungenau im eigenen Drittel und man kann den blank vor Herden stehenden Spurgeon nicht am 3:2 hindern. Und dann wie immer ein Doppelschlag und das 4:2 in der gleichen Minute. Einfach irre was da defensiv passiert. Auszeit Farkas - gespannt ob das nun einen Effekt hat.


    Das Powerplay der Tigers danach zum vergessen und man muss das 5:3 fressen nachdem man Sekunden vorher den Bock von Davis noch ausgleichen konnte wird der zweite Fehler von Davis tief im gegnerischen Drittel zum Unterzahltreffer. Und dann geht es dahin wie üblich. Spurgeon muss beim 6:2 völlig unbedrängt nur noch die Kelle reinhalten.


    In 3:13 muss man 4!!! Gegentreffer hinnehmen - was soll man dazu sagen. Keine Aggresivität in der Defensive - so verliert man in dieser Liga alle Spiele. Warum schafft man es nicht so weiter zu spielen, wie im ersten Drittel?


    Vielleicht sollte man es mit einem Mentalcoach versuchen.


    Kurz vor Schluss dann das 7:2 nachdem Kunz unglücklich agiert, was dann schon egal ist, wenn man ein Drittel so wegwirft.


    Tretet so am Sonntag gegen Crimmitschau auf dann wird es laut werden - vorausgesetzt es kommen überhaupt noch Zuschauer.


    Glückwunsch an Kaufbeuren, so einfach zerlegt man einen zahnlosen Tiger. Und die Spradekosten Spende ich gerne an einen Verein, der so einen Nachwuchs hat

    Edited 2 times, last by Sinai ().

  • Bin ja mal gespannt ob Wendel jetzt noch einen Top Spieler holt oder ob auch jemand gehen muss.

    Eins ist aber sicher , es muss was bei euch passieren .

    VfL Bad Nauheim - EC Bad Nauheim :):):)