Posts by Oyama

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.

    kurze Frage:


    Besitzen beide Standorte bei Aufstieg DEL2 tauglich Eissporthallen?

    Ist in Selb in den Brandschutz mal investiert wurden?


    Wie sieht es finanziell aus an den Standorten? Vor Jahren hieß es selb kann sich keine DEL2 leisten

    .

    Miksch jahrelanger Gesellschafter und Vereinspräsident (großer Barth Befürworter).


    Mittlerweile sieht man wie viel Einfluss Westminster hat und welchen Zirkus es im Hintergrund mit den Gesellschaftern im Club zu geben scheint.

    Eine klare einheitliche Linie sieht für mich anders aus. Aber passt ja in die allgemeine derzeitige Darstellung des Clubs nach außen hinein.


    Die nächste Mitgliederversammlung im Verein dürfte interessant werden.


    Unruhig scheint es damit weiterhin auch im Verein zu bleiben.

    Gehe am besten bisschen Weinen in den Keller. Derbys leben von Emotionen und Provokationen seit Jahren oder hast du nichts mitbekommen vom letzten Heimspiel in Dresden?

    Als die "braven" Kultras nach dem Spiel eingekesselt wurden von der Staatsmacht.

    Guter Auftritt der ca. 20 Ravensburger Gäste.


    Der Dresdner Anhang schwieg nach ca. 20 Minuten. Es war längst überfällig.

    Der Tiefpunkt vom Tiefpunkt. Die nächsten Derbys stehen ins Haus. Es wird vermutlich zweistellig und peinlich.


    Edit : Oberliga und kompletter Neubeginn jetzt!

    Ich habe fertig.

    Barth weg, Trainer entlassen....

    Null Fortschritt erkennbar. Bestes Spiel unter rossi bislang gegen Crimmitschau. Der Rest nicht brauchbar.

    Vielleicht sollte man mal paar Spieler suspendieren oder den Nachwuchs komplett aufstellen.
    Diese Saison der Dresdner Eislöwen topt alles in den letzten 10 Jahren. Es rumort an allen Ecken und Kanten im Club. Keine Konstanz seit dem Abgang von Herrn Popiesch erkennbar.

    100 Fans in BT (230 km Entfernung)sprechen auch Bände, das die derzeitige Fangemeinde auf nix Bock hat. Antriebslos und lustlos wie die Mannschaft.
    Ein Glück findet ja Anfang Januar 2020 das super "tolle" Eventgame statt gegen WSW, sodass man sich am Ende der Saison keine Sorgen um die finanziellen Einbußen machen muss. Dort wird man sich dann wieder öffentlich feiern lassen.


    Glückwunsch nach Bayreuth zum Sieg.


    PS: Gute Nacht sage ich nur Dresdner Eislöwen.

    Dresdner Eislöwen:


    Führende Gruppen in der Kurve:


    Fanvereinigung Outlaws Dresden

    Gründung: 2005

    HP: http://www.outlaws-dresden.de)

    Kein Facebook vorhanden


    Nachwuchsgruppierung eher ultraorientiert: Blue White Crew Dresden

    Gründung: 2013

    HP: http://bluewhitecrewdresden.blogspot.de)

    Facebook: https://www.facebook.com/DresdnerEisloewenFanseite/



    noch aktive Fanclubs:


    ältester Fanclub Goldkufen

    Gründung: 1994

    HP: keine

    FB: https://www.facebook.com/fanclub.goldkufen/?ref=br_rs


    Fanclub Eislöwen 97

    HP: http://97.fanclub-eisloewen.de

    Facebook nicht vorhanden



    Fanclub Bad Lions

    Gründung: 2003

    HP: http://www.bad-lions.de

    Facebook : https://www.facebook.com/fanclub.bad.lions/


    Fanclub Eislöwenpower:

    Gründung: 2002

    HP: http://eisloewen-power.de

    Facebook: https://www.facebook.com/eisloewen.power


    Fanclub Rohrdesigner

    Gründung: 2007

    HP: keine

    Facebook: nicht vorhanden


    Cattivos Boys

    Gründung: 2008

    HP: keine

    Facebook: nicht vorhanden


    Fanclub die Eisheiligen

    Gründung: 2001

    HP: http://www.die-eisheiligen-dresden.de

    Facebook : nicht vohanden


    Puck Busters Dresden

    Gründung: 2006

    HP: nicht vorhanden

    Facebook: https://www.facebook.com/Puckb…-Dresden-594523437343815/


    Fanclub Crazy Lions:

    Gründung: 2006

    HP: http://www.fc-crazylions.de

    Facebook nicht vorhanden


    Die Hoffnung auf ein anderes Ziel bleibt minimal bestehen...

    Die Hoffnung lag bei 1 %, da der Kostenrahmen sonst in utopische Höhen gesprungen wäre.



    Bereits zum 11. Mal planen die Fans der Dresdner Eislöwen am Mittwoch, 28.12.2016 eine Fahrt in die Ferne. Wie schon im Jahr 2014 rollt der AXA-Sonderzug in die Mainmetropole Frankfurt.
    Tickets gibt es zu den Spielen der Dresdner Eislöwen gegen die Kassel Huskies am Sonntag, 2. Oktober 2016 und zum Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau am Freitag, 14. Oktober 2016. Die Fahrpreise liegen zwischen 75 Euro für die Normalfahrt und 140 Euro für die Kategorie Liegewagen. VIP-Tickets sind zum Preis von 110 Euro erhältlich.
    Schnell entschlossene Mitfahrer erhalten ausschließlich am ersten Anmeldetag zur Ticketkauf einen Stehplatzgutschein für ein Heimspiel der Dresdner Eislöwen (ausgenommen Derbys und Finalrunden-Spiele).
    Eislöwen-Fanbeauftragter Lars Stohmann: “Wir wollen die Tradition der jährlichen Sonderzüge als ein Saisonhighlight auch in dieser Saison fortsetzen. Auch wenn wir erst vor zwei Jahren in Frankfurt waren, möchten wir an der Umsetzung vor dem Jahreswechsel festhalten. Die Löwen sind ein attraktiver Gegner, die mit Kapitän Patrick Jarrett auch ein in Dresden bekanntes Gesicht in ihren Reihen wissen.“

    Wir freuen uns, dass wir mit der EC-Geschäftsstelle und der GmbH zusammen euch den diesjährigen Sonderzug, am Sonntag den 27.11.2016 nach Rosenheim präsentieren können.
    Desweiteren erhalten Teufelskreis Mitglieder 5€ Nachlass auf den Gesamtpreis der Fahrt.
    Wir würden uns freuen, wenn viele von euch den Weg mit nach Rosenheim antreten. Lasst uns auch diesen Sonderzug wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!




    Die neue Saison nähert sich mit großen Schritten und die EC Geschäftsstelle hat in den letzten Wochen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein "Teufelskreis" eifrig am Sonderzug-Ziel 2016-2017 gearbeitet. "Wir wollten ein attraktives Datum, ein ähnliches Preisgefüge wie nach Dresden und Fahrzeiten wo viele Fans teilnehmen können ohne zwingend Urlaub machen zu müssen.
    Das haben wir nun mit Rosenheim sehr schnell und unkompliziert gefunden. Da auch ein Dank an den Vorstand der Starbulls, die sehr schnell und direkt einer Verlegung des Spielbeginnes zugestimmt haben" so Geschäftsführer Andreas Ortwein. "Insgesamt haben wir drei Fahrziele preislich abgefragt mit Bayreuth, Garmisch und Rosenheim. Rosenheim war aber das einzige welches dem Preis-Gefüge Dresden nah kam und für die Fans damit bezahlbar bleibt. Und das Datum passt perfekt." so Ortwein.
    Am Sonntag den 27.11.2016, pünktlich zum ersten Advent, rollt damit der EC Sonderzug um ca. 8 Uhr sonntags morgens gen Bayern. Die geplante Ankunftszeit ist denn gegen 13:30 / 14:00 Uhr geplant. Spielbeginn soll denn 15 oder 15:30 Uhr sein. Ab 18 oder 18:30 Uhr ist denn die Rückfahrt geplant, sodass der Zug Planmäßig ca. um Mitternacht in Bad Nauheim wieder ankommt. Die exakte Fahr- und Spielzeiten werden nach Festlegung des DB Fahrplanes denn final festgelegt. "Wir planen einen Zug mit ca. 480 Sitzplätzen plus diesmal zwei Partywagen. Der Fahrpreis wird identisch zu dem in Dresden sein" so Geschäftsstellen-Leiter Matthias Baldys.
    "Wir schnüren wieder ein Paket mit Steh- oder Sitzplatz, Zugticket und Sonderzugschal und planen zwischen dem 10 und 15 August, wenn auch der Tageskarten-Vorverkauf für die ersten Heimspiele startet, ab dann Reservierungen für Tickets und Abteile entgegen zu nehmen" so Baldys.
    "Wir freuen uns auf den stimmungsvollen Nauheimer Anhang und werden Sie natürlich mit bayrischer Tradition herzlichst empfangen und auf dem kurzen Fußweg vom Bahnhof zum emilo-Stadion begleiten" freut sich auch Starbulls Vorstand Marcus Thaller auf das gemeinsame Saison-Highlight am ersten Advent. Für die Rückfahrt ist übrigens diesmal geplant, dass unabhängig des Ergebnisses alle Spieler die Heimfahrt im Sonderzug mitmachen. "Das ist sicher für alle Fans nochmal ein besonderes Bonbon und ein Anreiz sich ein Ticket für den Sonderzug zu sichern und uns in Rosenheim lautstark zu unterstützen" so Cheftrainer Petri Kujala abschließend.

    Interimsmäßig könnte der Finne Ollila die Eislöwen beim nächsten Heimspiel am Sonntag gegen die – ebenso weit hinter den Erwartungen zurückgebliebenen – Löwen Frankfurt betreuen. Am Neujahrstag sondierte Geschäftsführer Schnabel die Lage bei derzeit vereinslosen Trainern. Die im Dezember von den Ligarivalen Weißwasser und Frankfurt/Main entlassenen Dirk Rohrbach beziehungsweise Tim Kehler sollen sich nicht darunter befinden.

    http://www.sz-online.de/nachri…t-in-dresden-3287815.html

    Quote

    Die Jonsdorfer „Falken“ haben beim Sächsischen Eishockeyverband (SEV) auch eine Spielverlegung ihres zweiten Spiels gegen die Icefighters Leipzig beantragt. Leipzig muss dem aber noch offiziell zustimmen. Das Spiel in der Eishockey-Oberliga-Ost ist eigentlich für diesen Freitag angesetzt. Nachdem der Jonsdorfer Verein Insolvenz beantragen will, hofft er aber weiter am Spielbetrieb teilnehmen zu kö...nnen. „Die Mannschaft ist noch zusammen“, bestätigt auf SZ-Nachfrage Trainer Marco Ludwig. Ob der EHC Jonsdorfer Falken dann am Sonntag gegen Fass Berlin zu Hause wieder spielberechtigt ist, ist weiterhin unklar. Hierfür müssen vorher der Insolvenzverwalter – den es noch nicht gibt – und der Landesverband zustimmen. Bei Letzterem stehen aber noch Rechnungen an, die Voraussetzungen für eine Spielgenehmigung sind. SEV-Präsident Lutz Michel schlägt ein Treffen in dieser Woche mit Verband, Gemeinde und Verein in Jonsdorf vor. (SZ/hg)

    Latta , Wittmann und nun Pavlov. Der dritte Trainer innerhalb von einer Saison heuert nun in Heilbronn an. Ob er nun endlich mal den Laden aufräumt im Unterland?
    Fakt ist: Heilbronn ist und bleibt ein Chaosclub!