Eisbären Regensburg - Eispiraten Crimmitschau

  • Uiuiui, ich möchte nicht mit den Spielern tauschen. Mal sehen ob die in der kommenden Trainingswoche mal ihr Zuhause sehen. Vielleicht dürfen sie auch zurück nach Crimmsche laufen.

    Und das auch zurecht. So doof kann man nicht sein... so steigt man ab.

  • Das war Not gegen Elend heute, nichts anderes.

    In der OT ne 100% vergeben und dann direkt einen eingefangen, perfekt.

    Das heute war 2. Playdownrunde.

    Spielerisch hättet ihr die Punkte definitiv verdient gehabt. Aber ich glaube ihr könnt eher mit dem Punkt leben als die Piraten mit den 2 Punkten.

    Für uns waren nach dem verpatzten Spiel gegen Selb heute eigentlich 3 Punkte Pflicht.

    Könnte ein sehr spannender letzter Spieltag werden (hoffentlich, denn das bedeutet, dass beide Teams noch im Rennen um die PrePlayoffs sind)

  • Das ist schon mehr als "vercoacht" was Max derzeit so mit seiner Mannschaft anstellt.

    Andere Mannschaften hadern mit ihrem Verletzungspech, wir mit dem Würfelbecher von Kaltenhauser. Auch mal was neues. Was dabei rauskommt sieht man. Eine zerfahrene und von fehlendem Selbstvertrauen geprägte Mannschaft. Lauf- und Passwege stimmen nicht und im Sturm funktioniert im Grunde gar nichts. Das hat man sich ohne Not gehörig selbst eingebrockt. Aber Hauptsache es wird munter weiter rotiert. Mal schauen wie die Würfel am Freitag Nachmittag fallen und dann die Reihen ausschauen.

    Einzige beiden Lichtblicke heute: Patrick Berger (Beim Gegentor trifft ihn in meinen Augen keine Schuld. Hatte bei beiden Schüssen schlechte Sicht) und unsere Abwehr, die wieder sehr solide stand. Aber was bringt das schon, wenn man vorne bis auf ein PP2-Tor nichts zu Stande bekommt?

    Glückwunsch nach Crimmitschau. Eine Offenbarung war das heute aber wahrlich nicht. War mit der schlechteste Gegner, den wir diese Saison in der Arena zu Gast hatten. Aber worauf sich die Gegner derzeit bei uns gut verlassen können ist unsere harmlose Offensive. Man muss nur geduldig auf die sich bietenden Chancen warten und diese dann nutzen. Das OT-Tor mit der ganzen Vorgeschichte war dafür bezeichnend.

    chris

  • Eine zerfahrene und von fehlendem Selbstvertrauen geprägte Mannschaft. Lauf- und Passwege stimmen nicht und im Sturm funktioniert im Grunde gar nichts. Das hat man sich ohne Not gehörig selbst eingebrockt.

    chris

    Welches der beiden Teams meinst du? :pfeif:

    Aktuell sind wohl Regensburg, Crimmitschau, Heilbronn und Bayreuth in der Favoritenposition auf die Playdowns.

    Fakt ist aber auch, findet eins dieser Teams zurück in die Spur (abgesehen von den Daigers) sind Selb und Weißwasser noch in greifbarer Nähe.

    Platz 9 bis 13 ist noch alles drin.

  • Das heute war 2. Playdownrunde.

    Spielerisch hättet ihr die Punkte definitiv verdient gehabt. Aber ich glaube ihr könnt eher mit dem Punkt leben als die Piraten mit den 2 Punkten.

    Für uns waren nach dem verpatzten Spiel gegen Selb heute eigentlich 3 Punkte Pflicht.

    Könnte ein sehr spannender letzter Spieltag werden (hoffentlich, denn das bedeutet, dass beide Teams noch im Rennen um die PrePlayoffs sind)

    Die 2. PD Runde können wir aber.. Wir werden da aber nicht sen.

  • Ich habe bei Weitem die Mannschaft nicht so schlecht gesehen, wie sie gemacht wird. Defensiv stand man eigentlich bombensicher und offensiv hat man immer wieder Chancen kreiert. Das beide Mannschaften nicht Hurrahockey nach vorn spielen, war zu erwarten. Ärgerlich ist der erneute Wechselfehler, aber wir haben es geschafft heute in Overtime den Punkt mitzunehmen. Wir werden wenige Gegner eindeutig zerlegen, wir müssen uns die Siege halt hart erarbeiten.

  • Wieder ein dürftiger Eisbären-Auftritt der Eisbären gegen einen direkten Mitkonkurrenten. Sorry, ich kann nicht mal sagen, dass die Crimmitschauer verdient gewonnen haben. O.K. verdient, weil wir in der Overtime eine 100%ige Chance allein vorm Tor versemmeln und das entscheidende Siegtor im Gegenzug bekommen. Wer seine Chancen letztendlich nutzt, hat dann auch verdient gewonnen.

    Das einzig Positive heute, wenigstens 1 Punkt, wieder über 4.000 Zuschauer, Berger im Tor mit einer m.M.n. starken Leistung und die launige Erklärung der 2maligen Strafzeit für "zu viele Spieler am Eis" von Bazany in der PK.

  • Eisbären Regensburg vs. Crimmitschau 1:2 n.V.

    Wieder eine Niederlage gegen einen direkten Mitkonkurrenten. Die Eisbären in der Krise und im Abwärtsstrudel.

    Nach einer sensationellen ersten Saisonhälfte haben sich die Eisbären nun in den letzten 3 Wochen mit einem sehr dürftigen und schlechten 3.Saisonviertel in der Tabelle nach hinten gespielt. Das Team und jeder einzelne Spieler sind total verunsichert, das ÜZ-Spiel wird immer schlechter genauso wie die Chancenverwertung. So ist es nicht verwunderlich, dass man die letzten Spiele gegen die direkten Mitkonkurrenten um die PrePO-Plätze allesamt verloren hat. Verdient verloren mit einer schlechten Leistung gegen keineswegs überragende Gegner. Leider hat der Staff um Trainer Max Kaltenhauser mit seinem Reihen-Roulette m.M.n. erheblich zu dieser Verunsicherung beigetragen. Unverständlich.

    Ja, wir müssen, in der Abwehr und auch bei den Kontis (4 von5) rotieren, aber bitte nicht so. Die Spieler sollten schon auf ihren stärksten Positionen eingesetzt werden. Da haben dann Verteidiger nicht als Stürmer aufzulaufen und ein Defensiv-Künstler Matus nicht in Reihe 1, wenn wir das Spiel offensiv prägen und gewinnen wollen, so wie heute. Heute jetzt ganz klar die erfolgreiche Formation aus dem siegreichen LA-Spiel vom letzten Dienstag auflaufen müssen.

    Leider haben die Eisbären in den letzten Spielen viele Punkte liegen gelassen, ja sogar den Mitkonkurrenten überlassen in diesen wichtigen "6-Punkte-Spielen". Sehr großzügig, aber auch sehr fahrlässig und leichtfertig haben wir jetzt eine tolle Ausgangslage für das letzte Saisonviertel aus der Hand gegeben. Bleibt zu hoffen, dass wir zu unseren Stärken zurückfinden und uns das Momentum zurückholen.

  • Wieder ein dürftiger Eisbären-Auftritt der Eisbären gegen einen direkten Mitkonkurrenten. Sorry, ich kann nicht mal sagen, dass die Crimmitschauer verdient gewonnen haben. O.K. verdient, weil wir in der Overtime eine 100%ige Chance allein vorm Tor versemmeln und das entscheidende Siegtor im Gegenzug bekommen. Wer seine Chancen letztendlich nutzt, hat dann auch verdient gewonnen.

    Das einzig Positive heute, wenigstens 1 Punkt, wieder über 4.000 Zuschauer, Berger im Tor mit einer m.M.n. starken Leistung und die launige Erklärung der 2maligen Strafzeit für "zu viele Spieler am Eis" von Bazany in der PK.

    Also sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen. Ohne die Strafe aufgrund des Wechselfehlers hätten die Eisbären noch zwei Tage spielen können und es wäre kein Tor gefallen. Das man es geschafft hat auszugleichen ist gut, aber Crimmitschau hat wesentlich mehr für das Spiel getan als Regensburg. Es war ein defensiv geprägtes Spiel, aber allein aufgrund dessen, dass Crimmitschau viel weg verteidigt hat, muss man durchaus von einem verdienten Sieg reden.