ESV Kaufbeuren - EV Landshut

  • Guten Tag

    Irgendwie zieht der EVL … auch wenn er im Moment nicht in die Socken kommt 😀😀

    Man erinnert sich noch an dieses Wahnsinnsspiel in Landshut. Zuerst die beste Auswärtsleistung von Kaufbeuren. Danach die vielleicht beste Leistung von Landshut. Wüsste ich, dass sich so etwas am Sonntag wiederholt, egal mit welchem Ausgang, gäbe ich viel Geld für ein Ticket.

    Und es ist klar, dass dieses Spiel besser wird als beispielsweise ESVK - Bayreuth oder Selb.

  • Der Name ESVK zieht scheinbar auch in Landshut, wenn man sich da auch schon 150 Tickets für ein Sonntagspiel gesichert hat. Schade, dass nicht mehr Zuschauer ins Stadion passen.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Der Name ESVK zieht scheinbar auch in Landshut, wenn man sich da auch schon 150 Tickets für ein Sonntagspiel gesichert hat. Schade, dass nicht mehr Zuschauer ins Stadion passen.

    Guten Tag

    Stimmt 👍👍

    Und sogar die EHN Leiteste sich in Bezug auf Landshut einen klasse Versprecher 😀😀

    Was macht eigentlich …?
    In dieser Woche im Portrait: Vladimir Martinec, ehemaliger tschechischer Stürmer, der einst auch für den EV Landshut in der Bundesliga spielte

    😀😀

  • Auch ausverkauft....keine Karte für Regensburg, keine Karte für Kaufbeuren. Das nimmt ja schon Ausmaße an wie im Fußball.

    Sportlich sind die Voraussetzungen klar. Da gibts nichts zu holen.

    3:0, 5:2, 8:4....keine Ahnung, aber Punkte würden mich mehr als überraschen.

  • Das kostet den ESVK leider einen sehr guten Zuschauerschnitt. Ich denke, da wären am Sonntag sicher 4.500 Zuschauer möglich. Ebenso gegen Ravensburg. Andererseits sind das aber auch die einzigen Gegner, bei denen es nach ausverkauft auschaut. Im Grunde muss man dann halt doch wieder sagen, dass die Schuhschachtel reicht.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Das kostet den ESVK leider einen sehr guten Zuschauerschnitt. Ich denke, da wären am Sonntag sicher 4.500 Zuschauer möglich. Ebenso gegen Ravensburg. Andererseits sind das aber auch die einzigen Gegner, bei denen es nach ausverkauft auschaut. Im Grunde muss man dann halt doch wieder sagen, dass die Schuhschachtel reicht.

    Guten Tag

    Trotzdem der Hit , dass Kaufbeuren Landshut und Regensburg Landshut schon Tage vorher ausverkauft melden und Landshut Regensburg auch ausverkauft war 👍👍👍

    Man stelle sich vor , da kommen noch Augsburg und die Hornochsen dazu … das würde den Etat freuen 😀😀

  • Das ist aber auch dem sportlichen Erfolg gerade geschuldet - das war so nicht zu erwarten. Aber klar, immer her mit den Datschis und den Starbulls. Gerade gegen Augsburg kannst für Kaufbeuren schon im Sommer die Karten kaufen, sonst kriegst nix mehr. Oder man geht gleich in die WWK-Arena und macht Open-Air-Duell.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Es wird nicht bei zwei ausverkauften Spielen bleiben, wenn es beim ESVK so weitergeht. Da könnte es auch bei Krefeld oder einem anderen Gegner mal für ausverkauft reichen. Von den POs ganz zu schweigen.

    Insgesamt aber höchst erfreuliche Entwicklung in Kaufbeuren. Wenn ich das so mit Bayreuth oder Selb vergleiche…

  • Natürlich ist der derzeit sportliche Erfolg ( den ich den Allgäuern gönne ) für das hohe Zuschauerinteresse verantwortlich. Sondern auch die vernünftigen Eintrittspreise. Wenn ich mir die Ticketpreise in Kaufbeuren anschaue und mit denen in Ravensburg vergleiche dann frage ich mich wo das Geld in RV hingeht?

    Schönes und spannendes Derby Allen.

    Eishockey in Ravensburg seit über 40 Jahren

  • Mag sein. Deshalb kann ich trotzdem nicht nachvollziehen warum Ravensburg ligaweit mit die höchsten Eintrittspreise verlangt. Das es anderst geht sieht man aktuell nicht nur in. Kaufbeuren.

    Eishockey in Ravensburg seit über 40 Jahren

  • Vermutlich ist die Wirtschaftskraft der Region größer als in Kaufbeuren. Dann können die Leute auch höhere Eintrittspreise bezahlen.

    Das mag sein. Dass die Zuschauer nicht gewillt sind diese hohen Preise zu bezahlen sieht man am aktuellen Zuschauerschnitt.

    Diese Diskussion gehört hier nicht hin. Euch Allen viel Spaß beim Derby bei moderaten Eintritts- und Cateringpreisen.

    Eishockey in Ravensburg seit über 40 Jahren