ECDC Memmingen 2020/2021

  • Wahrscheinlich haben Sie das mit dem Auge ermittelt. Das Wort "Meterstab" ist nicht bekannt.

    Mit den geforderten 1,5m Abstand kann dies durchaus sein.

    Die Lanxess Arena in Köln hatte zu Beginn auch eine Kapazität von gut 900 Zuschauern angegeben, bei immerhin über 18.000 Plätzen.

    Ganz abwegig ist die Zahl in Memmingen nicht.


    Warum denn nicht? Frage mal Germering, Schongau, Buchloe usw.

    Mit dem ganzen drumherum usw. ist es in Memmingen nicht möglich. Heute sind die Kosten in der Memminger Zeitung gut dargestellt im Bericht zum Besuch von Bernhard Pohl. Eismiete allein 55.000€ zum Beispiel...

  • Die Frage ist doch, wer geht überhaupt unter diesen Voraussetzungen als Zuschauer zu einem Heimspiel? Kommen da 360 zusammen?:/ Zumal es spradeTV auch gibt....

    Aber sowas von Safe.


    Ich könnte dir bestimmt schon knapp 150 Leute aufzählen die Todsicher ins Stadion gehen würden.


    Es wird eher so sein das weitere tausend enttäuscht sind, dass se ned rein kommen.

  • Eines wird in unserem Fall aber immer deutlicher, ohne Hilfe vom Staat wird es für uns nicht finanzierbar sein.

    Wie viele Zuschauer letztlich zugelassen sind, und wie viel dann auch wirklich kommen würden ist eine ebenfalls unmöglich zu beantwortende Frage. Gibt ja gerade eine nette Umfrage dazu, denke aber diese ist nur bedingt brauchbar, da hier wohl vor allem Leute teilnehmen die Eishockey ganzjährig interessiert und keine Event- oder Gelegenheitsbesucher.


    Gehen wir mal den letztjährigen Schnitt von knapp 1900 an. Würde sagen 200 kannst gleich mal abziehen, da die wohl nur durch den großen Erfolg gekommen sind. Dann würde ich sagen fallen bestimmt nochmal 200 weg die sicher Angst haben solche Veranstaltungen zu besuchen. Bleiben also erstmal noch ca 1500 übrig. Gästefans, wenn überhaupt zugelassen dürften sich auch auf ein Minimum reduzieren, also nochmal 50 vom letztjährigen Schnitt weg.


    Dann kommen wir zum aus meiner Sicht größten Problem für uns. Maske dürfte wohl nicht wegzudenken sein, und Stimmung dürfte wohl ausgeschlossen sein. Wie reagieren die Zuschauer ohne Dauerkarte dann, wenn sie wirklich merken wie das ist, wenn sich jedes Spiel wie ein Testspiel anfühlt? Bei uns wurde ja die letzten Jahre auch schon gemeckert, wenn die Fanszene in der Vorbereitung keine Stimmung macht. Ich kann mich noch gut an die Zeit nach der EHC-Pleite bis so 2010 erinnern, unsere Halle war ein Stimmungskiller und der Zuschauerschnitt so 500-800. Die Zahlen steigerten sich genau dann als sich eine neue aktive Fanszene gründete und es wieder "in" war aufs Eishockey zu gehen.


    Die beste Möglichkeit wäre hier natürlich möglichst viele Dauerkarten abzusetzen um das Risiko zu minimieren, falls viele dann fern bleiben wenn es nicht wie gewöhnlich ist im Stadion. Am die letzten Jahre stagnierenden Dauerkartenabsatz (rund 500) sieht man aber eigentlich genau wie sehr wir von den Gelegenheitsbesuchern abhängig sind. Sollten die dann aus den beschriebenen Gründen ausbleiben könnte es böse Enden. Wie man den Dauerkartenabsatz, speziell vor so einer extrem unsicheren Saison ankurbeln könnte ist wohl eine fast unlösbare Aufgabe. Klar man könnte auf die Solidarität der Leute hoffen um so ihren Verein zu unterstützen. Beim Geld hört dann aber bei vielen die Liebe ganz schnell auf.

  • https://memmingen-indians.de/o…ohl-zu-gast-in-memmingen/


    #don ich bin auf deine Interpretation gespannt

    Wenn ich schon so nett aufgefordert werde...


    Ich finde es super dass sich ein Politiker auf diese Art und Weise für das Eishockey einsetzt!


    Jetzt ist es ja so wenn er verschiedene Vereine besucht um "um die Stimmungslage einzufangen" dann ist das Wahlkampf und Repräsentation was natürlich nicht verwerflich ist. Es ist ja logisch dass die Vereine dem zustimmen, das heißt hier geht es Herrn Pohl um die Außenwirkung eben wie in dem hier vorliegendem Artikel.


    Die genannten Zahlen sind natürlich hochinteressant. Damit lässt sich schließen dass die Einnahmen durch Zuschauer bei 310.000 € und die Gesamteinnahmen bei 415.000 € liegen. Dies kommt mir ehrlich gesagt sehr wenig vor.


    Wenn man tatsächlich in der jetzigen Situation staatlich Hilfe annehmen sollte, muss gesagt werden dass man alleine durch den Verzicht auf den Wechsel von Richter, Deeg und Herm einen wesentlichen Teil des kalkulierten Verlustes von 250.000 € verhindern hätte können. Dies habe ich und andere bei den damaligen Wechseln bereits angemerkt.


    Wenn jetzt der ECDC Memmingen sich durch Staatliche Hilfe retten lässt ist dies eine Leistung der Solidargemeinschaft aus einer Lage die selbst verschuldet ist. :popcorn:

  • Die letzten zwei Abschnitte sind sehr interessant, könntest Du das noch genauer erklären! Ich komme als Außenstehender nicht ganz mit,aber Du als Insider kannst mich sicher aufklären.

  • Anzeige
  • Was ist das schon wieder für ein Müll den du von dir lässt. Unglaublich wie du Berichte interpretierst und unsinnige Behauptungen aufstellst.


    1. Wie du anhand des Berichts auf diese Zahlen kommst, überlasse ich dir selbst. In der Zeitung gestern stand eine detaillierte Kalkulation des zu erwartenden Fehlbetrages.


    2. Diese genannten fehlenden 250.000€ basieren auf den momentan zulässigen 360 Zuschauern und der Differenz zum Schnitt des Vorjahres. Und da fehlen dann eben 1500 Zuschauer je Spiel.


    3. Die Verpflichtungen von Richter, Deeg und Herm haben wohl noch immer Schaden bei dir hinterlassen. Was haben diese Transfers vom Dezember oder Januar der letzten Saison mit dem vermuteten Fehlbetrag 20/21 zu tun? Das hat absolut gar nichts miteinander zu tun und damals hatte außer dir keiner Corona auf dem Schirm. Und nebenbei erwähnt, wurde die Saison 19/20 mit einem finanziellen Plus abgeschlossen!


    4. Der ECDC Memmingen lässt sich gar nicht vom Staat retten. Das ist echt das absolute Highlight in deiner peinlichen Darbietung. Der Abgeordnete Pohl möchte die Vereine unterstützen und sieht sich vor Ort deren möglichen Einschränkungen oder Verluste durch die Reduzierung der Kapazitäten an. Und das ist für die gesamte Oberliga und die Bayernliga geplant. Dazu noch die anderen Hallensportarten.

  • So ein Schmarren was hier einige vom Stapel lassen, wir werden bestimmt nicht staatlich gerettet.

    Das was momentan hier im Forum kommt ist echt alles fūr die Katz ,den wir werden wenig ändern mit unseren unsinngen Diskussionen .

    Bis hier Fakten von oben oder den Vereinen kommen ich jetzt hier mal raus .

  • Und nebenbei erwähnt, wurde die Saison 19/20 mit einem finanziellen Plus abgeschlossen!

    Diese Aussage verwirrt mich jetzt dann doch. Mitte März sprach Müller noch von fehlenden PO-Einnahmen von ca. € 80000 und dann kam noch die erhöhte BG-Zahlung und Sponsorzahlungen standen keine mehr an. Wie kommt man da jetzt doch auf ein Plus?

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Diese Aussage verwirrt mich jetzt dann doch. Mitte März sprach Müller noch von fehlenden PO-Einnahmen von ca. € 80000 und dann kam noch die erhöhte BG-Zahlung und Sponsorzahlungen standen keine mehr an. Wie kommt man da jetzt doch auf ein Plus?

    Kein Problem, ich versuche aufzuklären...


    Fehlende Einnahmen sind ja nicht gleich der tatsächliche finanzielle Verlust, da nach dem Abbruch auch gewisse Ausgaben nicht mehr gemacht wurden.

    Die positive Bilanz entstand hauptsächlich aufgrund der guten Phase in der Haupt und Meisterrunde. Der Schnitt lag bei knapp unter 1900 Zuschauern, und soviel wurde bei weitem nicht kalkuliert.


    Hier nochmal ein Link vom April...


    https://memmingen-indians.de/w…-fuer-kommende-spielzeit/


    Und irgendwo stand vor kurzem auch, dass die Saison tatsächlich mit einem Plus abgeschlossen wurde. Kann aber auch in der Zeitung gewesen sein.

  • Hoffentlich haben das die Sonstwohofener und der Rest kapiert!

    Und wenn nicht ist es auch wurscht. :facepalm:

  • Hoffentlich haben das die Sonstwohofener und der Rest kapiert!

    Und wenn nicht ist es auch wurscht. :facepalm:

    Absolut überflüssiger Kommentar! :thumbdown:


    Hier kann man leider nicht mehr ganz normal kommunizieren ohne dass irgendwelche dummen Kommentare kommen! :puke:

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Anzeige