Bayreuth vs Memmingen 3:4 n.V.

  • Vorbericht Bayreuth vs Memmingen

    Aaaachtung Bayreuth!

    Das letzte Kapitel der Saison steht vor der Tür – Tigers gegen Indians am 25.2.2024 im Tigerkäfig. Dreimal haben sie schon das Eis gerockt, und die Allgäuer haben zweimal die Nase vorn gehabt – einmal in Bayreuth am 2. Spieltag und dann mit einem Overtime-Sieg vor heimischer Kulisse. Die dritte Runde ging an die Oberfranken, und bisher waren die Matches verdammt ausgeglichen und Kleinigkeiten haben über Sieg oder Niederlage entschieden. Ob das heute genauso sein wird?

    Die Statistiken der Indians sind so wild wie ein Hühnerhaufen. Im Powerplay hängen sie mit 28,9% auf dem 2. Platz ab, aber beim Penalty Killing stolpern sie etwas mit einer Quote von 72,0% (12. Platz). Auch ihre Toreffizienz ist mit 13,26 % stark (3. Platz). Die Allgäuer sind schon in den Playoffs und an ihrem festen 4. Platz wird sich auch am letzten Spieltag nichts mehr ändern. Zuletzt hatte sie eine Siegesserie von 4 Spielen, aber am Freitag ging's gegen die Lindau Islanders schief – trotz 1:5-Führung im 2. Drittel endete es mit einer 7:6-Niederlage. In Memmingen sind Ex-Bayreuther irgendwie wie Treibholz angeschwemmt, ganze 9 Spieler haben eine Tigers-Vergangenheit.

    Topscorer der Indians ist Edgars Homjakovs mit starken 80 Punkten aus 47 Spielen. Seine erste Saison im Allgäu, vorher hat er in der Oberpfalz bei den Blue Devils gespielt. Der 28-jährige Lette hat sogar 3 Länderspiele für seine Nation auf dem Buckel, bei denen er 2 Vorlagen rausgehauen hat.

    In Bayreuth sieht's momentan eher nach "Endlich Sommerpause!" aus. Die Jungs haben nach der Insolvenz wirklich alles gegeben, aber der Tank ist so langsam auf Reserve. Selbst aus Tschechien bekommen sie Support: Max Klughardt und Anthony Hermer vertreten seit ein paar Wochen die Farben der Tigers (mit Stolz). Ob noch einer der Kontis zurückkommt, steht in den Sternen. Hult scheint sich wieder 'nen Schnupfen eingefangen zu haben, und die Verletzung des Tschechen ist wohl auch noch nicht ganz auskuriert.

    Fazit: Die Chancen auf einen Sieg sind nicht gerade im Lotto-Jackpot-Bereich und für beide Teams geht's um nichts mehr. Memmingen fährt erst bald den Playoff-Turbo hoch, so könnte die Möglichkeit auf einen Sieg im Nachhinein gesehen höher sein als gegen Füssen. Es ist das letzte Spiel in dieser Saison für die Tigers, also kommt nochmal vorbei und verabschiedet die Jungs in die wohlverdiente Sommerpause! Vielleicht gibt's ja noch eine letzte Überraschung auf dem Eis – oder zumindest 'ne gute Gelegenheit, die Tigers gebührend zu feiern!

    Forza Tigers, Forza Bayreuth!

  • Wie immer gut geschrieben :thumbup:

    Einzig die Aussage zu Homjakovs erster Saison im Allgäu passt nicht ganz. Homjakovs kam 2019 zunächst nach Sonthofen und ging danach für 3 Jahre nach Weiden. Natürlich könnte man Sonthofen auch zu Österreich zählen, dann passt es wieder :thumbsup:

    Auf einen zufriedenstellenden Abschluss dieser Hauptrunde. Möglichst keine weiteren Blessuren oder gar Verletzungen bei den Indians im Hinblick auf die Playoffs. Und nochmal Respekt an die verbliebenen Tigers, die diese Saison sportlich zu Ende gespielt haben. Drücke dem Standort Bayreuth die Daumen, dass über den Sommer die richtigen Entscheidungen getroffen werden und es im Rahmen der Möglichkeiten weitergehen kann.

  • Ich denke, dass wir heute von den Indians auch keine Wunderdinge erwarten können...die angeschlagenen Spieler werden, wie am Freitag wohl pausieren ...

    Deshalb ist für Bayreuth heute auch ein Abschiedssieg vor eigenen Fans durchaus drin...

    MM wird sich voll auf die PO fokussieren und wird versuchen sich heute bestmöglich zu präsentieren, ohne weitere Blessuren einzufangen, aber das Ergebnis wird Nebensache sein...:prost:

    Trotzdem auf ein spannendes Spiel!

  • Sinai February 25, 2024 at 10:57 PM

    Changed the title of the thread from “Bayreuth vs Memmingen” to “Bayreuth vs Memmingen 3:4 n.V.”.
  • Ich bin einfach stolz auf diese Jungs. Klar hat Memmingen körperlich nicht mehr durchgezogen, aber unsere Jungs waren heute einfach heiß und wollten den Sieg unbedingt. Und von den Chancen hätte es auch gepasst. Am Ende ein Punkt und ein tobender Tigerkäfig zum Ende - war schon über 60 Minuten gute Stimmung.

    Besonders geil, dass Rich Chernomaz aus Selb nach Bayreuth gefahren ist und bei der Trikotversteigerung nochmal betont hat, dass er nächstes Jahr in Bayreuth ist, wenn es in der Oberliga weiter geht. Und sein großer Dank an die Fans für die mega Unterstützung in der Saison, aber besonders nach der Insolvenz!

  • Ich wünsche Euch, dass der Insolvenzverwalter gute Arbeit macht und gut Lösungen findet.

    Bad Nauheim hat auch längere Zeit unter Insolvenzverwaltung gespielt und dann lief es wieder besser.

    Zum Glück ist das lange her.

  • Ich bin einfach stolz auf diese Jungs. Klar hat Memmingen körperlich nicht mehr durchgezogen, aber unsere Jungs waren heute einfach heiß und wollten den Sieg unbedingt. Und von den Chancen hätte es auch gepasst. Am Ende ein Punkt und ein tobender Tigerkäfig zum Ende - war schon über 60 Minuten gute Stimmung.

    Besonders geil, dass Rich Chernomaz aus Selb nach Bayreuth gefahren ist und bei der Trikotversteigerung nochmal betont hat, dass er nächstes Jahr in Bayreuth ist, wenn es in der Oberliga weiter geht. Und sein großer Dank an die Fans für die mega Unterstützung in der Saison, aber besonders nach der Insolvenz!

    Ich bin verwirrt! Wieso ein Punkt? Laut deb-online fiel das 3:4 bei einer Spielzeit von 54:14.... ??