Eisbären Regensburg - Bietigheim Steelers (5:2)

  • Regensburg als Tabellenzweiten trifft auf das Tabellenschlusslich aus Bietigheim.

    Die Eisbären warten dabei (mal wieder) mit einer sozialen Aktion auf:

    https://eisbaeren-regensburg.com/aktionspieltag…egen-bietigheim

    "Als Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts laden die Eisbären Regensburg alle Menschen ein, denen es aktuell nicht so gut geht und für die daher ein Heimspielbesuch der Eisbären nur schwer umzusetzen ist.

    Daher können alle, die sich aus ihrem eigenen Empfinden heraus den Eintritt nicht leisten können oder soziale Leistungen beziehen, ganz egal ob Bürgergeld-Empfänger, alleinerziehende Eltern, Rentner, Schüler, Flüchtlinge oder Großfamilien, kostenlos zu Heimspiel gegen Bietigheim kommen. Ein Nachweis ist nicht erforderlich."

    Chapeau! :respekt: :respekt: :respekt:

  • Bedeutet das ganz einfach gesagt: freier Eintritt für alle?

    Es gilt "solange der Vorrat reicht", also nicht für alle. Ich habe grade im Ticketsystem geschaut, es gibt nun keine Karten mehr im Block B17, ich gehe davon aus, dass die Plätze dort dann vergeben werden - also auch keine Platzwahl irgendwo im Stadion.

    Und dann natürlich wie da_phil schon sagte, wenn du ein Schmarotzer sein möchtest und den wirklich "bedürftigen" Menschen das kostenlose Ticket wegnehmen willst, dann ja.


    Findet ihr das gut?

    Warum sollte man dieses soziale Engagement nicht gut finden? Oder wäre dir hier ein Nachweis der "Bedüftigkeit" an der Abendkasse lieber, was dann einen bestimmten Prozentsatz potentieller Interessenten wieder abschrecken würde?

    Ganz abgesehen davon, es ist ein Dienstag Abend Spiel und es wird eine gewisse Anzahl freier Plätze geben. Also warum nicht da ein paar Plätze (es werden ja keine 1000 Freikarten sein...) spendieren und dafür Gutes tun.

    Edited once, last by Tobi: Ein Beitrag von Tobi mit diesem Beitrag zusammengefügt. (January 29, 2024 at 9:56 PM).

  • Findet ihr das gut?

    finde jetzt nicht, dass das was Schlechtes ist, wenn der Klub auf die Ehrlichkeit und den Anstand seiner Zuschauer vertraut.

    Die paar die das missbrauchen, kann man verkraften und vernachlässigen

    . gerade solche sozialen Ationen sind sehr gut für das Image im Umfeld und auch als Fan kann und darf man darauf durchaus stolz sein auf seinen Klub

  • Na ja, ich glaube nicht, dass sich nur die „Bedürftigen“ die kostenfreien Karten holen. Richtige Zuschauerwerbung ist das auch nicht, weil wer bisher kein Geld für eine Eintrittskarte hatte, der hat es auch weiterhin nicht (falls alles ehrlich zugeht).

    Nicht falsch verstehen: ich finde das soziale Engagement der Eisbären gut, aber - was nichts kostet - ist auch nichts wert. Ich würde es z.B. besser finden, wenn die Karte nur ein paar € kosten (oder jeder soviel wie er sichs leisten mag) und das Geld dann an ….. gespendet werden würde.

    Aber egal, es gibt dazu sicher auch andere Meinungen. Ist auch gut so!

    Ich würde mich freuen, wenn die Hütte gegen Bietigheim voll wäre

    Edited once, last by Crossover (January 29, 2024 at 11:20 PM).

  • Findet ihr das gut?

    Definitiv ja, es prägt das Corporate Image, also die Fremdwahrnehmung der Eisbären positiv und macht sie als Werbepartner wieder ein stückweit interessanter. Außerdem bleibt man im Gespräch mit solchen Aktionen, da die Vereine in Regensburg ja ein stückweit in Konkurrenz zueinander stehen in der Gunst um Werbepartner und den Gelegenheitszuschauern. Und letztendlich ist es einfach eine nette Geste gegenüber denjenigen, die sich am Rande der Gesellschaft befinden und dort einfach auch oft vergessen werden. Diese Menschen erhalten die Möglichkeit einfach mal unabhängig "vom Geld" einen Abend lang einfach nur was Besonderes erleben zu können.

  • Wie funktioniert die Aktion eigentlich? Sorry, ich hab kein Facebook usw. du kommst also an die Abendesse und sagst, ich kann mir keinen Eintritt leisten und bekommst dafür eine Eintrittskarten in die Hand gedrückt oder wie?

  • Wie funktioniert die Aktion eigentlich? Sorry, ich hab kein Facebook usw. du kommst also an die Abendesse und sagst, ich kann mir keinen Eintritt leisten und bekommst dafür eine Eintrittskarten in die Hand gedrückt oder wie?

    Einfach "Rengschburger Herzen" sagen an der Abendkasse :)

    Ich finds klasse - hat glaube ich auch nicht primär den Zweck/Hintergrund Zuschauerwerbung betreiben zu wollen.

    (Auch wenn solche Aktionen medienwirksam natürlich nie verkehrt sind)

    Einfach eine Gute Tat mit Vertrauen in die Ehrlichkeit der Menschen. Wenns ein paar Hansel ausnutzen...soll's so sein.

    Und je voller die Arena, desto besser :)

  • In dem Fall geht es wohl wirklich nur darum Menschen, die es sich nicht leisten können einmal die Möglichkeit zu geben, sich ein Spiel anzuschauen. Vor allem in der aktuellen Phase, wo die Eisbären in unserer Region in aller Munde sind und die Leute uns die Bude mehr oder weniger einrennen. Da würde jemand, der nicht so viel in der Tasche hat auch gerne mal so ein Spiel sehen, winkt aber schockiert ab, wenn er die Eintrittspreise sieht. So gesehen, eine nette Geste.

    chris

  • BiBi heut vermutlich ohne Prommersberger,Welychka,Naud,Racuk,(Cressey,Gropp). Im Sturm vermutlich mit 6-7 Spielern zw 18-22 Jahren Jahren, das macht die Sache nicht einfacher

    Edited once, last by Hajduk (January 30, 2024 at 12:38 PM).

  • BiBi heut vermutlich ohne Prommersberger,Welychka,Naud,Racuk,Cressey. Im Sturm vermutlich mit 6-7 Spielern zw 18-22 Jahren Jahren, das macht die Sache nicht einfacher

    Ich hoffe schon :pfeif:

    Es ist übrigens die zweite Reihe mit Yogan, Trivino und Girduckis, die DerWusler meint.

    Unsere erste Reihe entwickelt sich auch positiv mit Gajovsky, Schmid und Booth

    Noch hat kein Team die Punkte und ich wünsche mir vor allem, dass es kein überhartes Spiel wird.

  • Ich finde das soziale Engagement der Eisbären ausgesprochen positiv. Man muss nicht immer einen direkten wirtschaftlichen Nutzen sehen.
    Warum sollen Plätze, die wahrscheinlich eh leer bleiben, nicht an Leute gehen, für die ein Eishockeyspiel sonst einfach nicht drin ist? Wer gewinnt davon etwas? Sind diese Menschen weniger leidenschaftlich, haben es weniger verdient ins Stadion zu gehen? Es gibt immer jemanden, der Sozialleistungen ausnützt. Da müsstest Du aber dann an jeder Tafel erstmal einen finanziellen Nachweis fordern, dass die betreffende Person wirklich bedürftig ist.

    Allerdings finde ich @Crossovers Argument auch nicht völlig aus der Luft gegriffen. Man könnte zum Beispiel sagen, die Karte kostet einen symbolischen Euro, der an eine soziale Einrichtung gespendet wird. Oder man sagt, bezahl für die Karte soviel Du kannst und wenn es 50 Cent sind, dann ist das auch okay.

  • Wobei man nicht vergessen darf, dass es ein Dienstag Abend 20 Uhr Spiel ist. Schüler fallen hier also schonmal komplett raus, auch bei den anderen genannten Gruppen bin ich mir nicht so sicher. Aber klar, bei diesem Spiel bleiben eben auch Plätze frei, die letzten Male hatte man ja immer über 4000 Zuschauer.

    Ich finde die Aktion klasse. Deshalb fahre ich nun gleich ins Stadion - aber mit einer bezahlten Karte!