Dresdner Eislöwen - Eispiraten Crimmitschau

  • Heute empfangen die Eislöwen die Eispiraten zum nächsten Derby.

    Crimmitschau spielt eine gute Saison und kann sich berechtige Hoffnung auf die direkte Playoff-Teilnahme und sogar das Heimrecht machen. In Dresden hingegen hat man nach den Nachverpflichtungen und der Einstellung eines neuen Trainers erst wieder leichte Hoffnung geschöpft, den Playdowns noch entgehen zu können.

    Ich hoffe dass wir den Schwung der letzten Spiele mitnehmen können und heute weitere 3 Punkte eintüten 8)

    4:2 für blau-weiß.

  • Wenn man es schafft Crimme mit der selben Intensität zu bespielen, wie man es gegen Rosenheim gemacht hat, bleiben die 3 Punkte in Dresden. Ich bin (wieder) optimistisch und tippe auch auf ein 4:2 für Dresden

  • Wir müssen den Schwung der letzten Spiele mitnehmen und heute weitere 3 Punkte eintüten 8)

    4:2 für blau-weiß.

    Ja da hast Recht das wir die Punkte dringend brauchen um Platz 10 näher zu kommen.

    Derzeit ist keine Zeit mehr für Hoffen und bangen. Punkte sind zwingend notwendig.

    Wir haben jetzt in 4 Spielen 7 Punkte geholt und der Abstand war da auch schon 5 Punkte.

    Daher drei Punkte eigentlich ein Muss.

  • Auf geht's zur nächsten Begegnung mit den Landeshauptstädtern. Ich sage 4:2 für die Eispiraten. Und - süß wie ihr versucht uns die Favoritenrolle (Heimrecht in den Playoffs) zuzuspielen. Bei dieser engen Liga, halte ich das zwar für möglich, aber diese Ausgeglichenheit führt eben auch dazu, dass du vordergründig nur das Ziel haben kannst so weit wie möglich über dem Strich zu bleiben. Der Rest ist und bleibt Bonus.

  • Wenn wir es schaffen, dass Ricardo Hendreschke nicht wieder einen Sahnetag gegen uns erwischt und wir so antreten wie am Freitag können wir Punkten und da ich nich für umsonst mein Wochenende in Dresden verbracht haben möchte, werden es 2 Punkte.

    4:5 nach Verlängerung

  • Ausgeglichenes Spiel bisher. Crimmitschau führt 0:2 weil sie in den entscheidenden Momenten eiskalt vollstreckt haben. Das fehlt unseren heute mal wieder. :wacko:

    Perfekte Zusammenfassung. Wobei ich Dresden sogar etwas stärker sehen, bzw sie investieren sehr viel für das Spiel. Einzig die Chancenverwertung ist das Mango aus Dresdener Sicht. Aber warten wir mal ab, Crimmitschau ist Experte was das verspielen von Führungen angeht. 😅

  • Perfekte Zusammenfassung. Wobei ich Dresden sogar etwas stärker sehen, bzw sie investieren sehr viel für das Spiel. Einzig die Chancenverwertung ist das Mango aus Dresdener Sicht. Aber warten wir mal ab, Crimmitschau ist Experte was das verspielen von Führungen angeht. 😅

    Das Mango? Schreib mor jetz off sächsch weidor?

    Ihr macht ja mir ja Hoffnung :saint:

  • 0:3 - absurd. Aber nur Tore zählen :seestars:

    Aber manche von Dresden auch nicht. :thumbsup:

    Gutes Spiel bei dem die Fehler in der Dresdner Defensive in den entscheidenden Momenten den Offensivleuten die Kraft genommen haben. Das waren ziemliche Wirkungstreffer von Crimmitschau. Sehr diszipliniertes Spiel beider Teams und ein überragender Shilin (mal wieder) sichern das Sechspunktewochenende. Am Ende hat man es wie immer unnötig spannend gemacht, aber hat es zum Glück über die Zeit bringen können. Über die gesamte Spielzeit geht der Sieg in Ordnung, wobei es ein echt ausgeglichenes Spiel war.

    Edited once, last by Curdt (January 21, 2024 at 7:39 PM).

  • Wer das Tor nicht trifft holt auch keine Punkte. Heute war auch keiner Hexer im Crimmetor nötig, es kamen nämlich kaum schwere Kost auf ihn zu.

    Erst ein 6:4 war nötig um aufs Scoreboard zu kommen. 42 Spannende Sekunden am Schluss.

    Null Punkte. Neuer Abstand zum Strich: 7 Punkte derzeit. :seestars:

  • 34:14 Torschüsse pro Dresden ist aber auch eine Hausnummer. Im letzten Drittel saß der entscheidende eine Schuss von Crimmitschau zum Glück, ansonsten hätte man sich nicht über den Ausgleich beschweren dürfen.

  • 34:14 Torschüsse pro Dresden ist aber auch eine Hausnummer. Im letzten Drittel saß der entscheidende eine Schuss von Crimmitschau zum Glück, ansonsten hätte man sich nicht über den Ausgleich beschweren dürfen.

    Darüber können wir Bände schreiben diese Saison…leider.

    Selbst verwahrloste Tore treffen wir nicht und dann ist ein entscheidender Treffer drin, der wird aberkannt wegen hohen Stock. War ja eigentlich nicht mal der Schuss selbst sondern die Annahme mit hohem Stock, abgepfiffen wurde nicht. Naja sei‘s drum.

    Täglich grüßt das Murmeltier-Spiel aus Sicht der Eislöwen