Bayreuth vs. Kassel

  • Ja, was soll man zu diesem Spiel noch schreiben?

    Kassel der führende Verein der DEL2 dieser Saison, der Hauptrundenmeister, der Überflieger - vermutlich die stärkste Hauptrunde seit Bestehen der zweiten Liga. Aber Moment - da gab es den SV Bayreuth, der in der Saison 1984/85 in 54 Spielen nur 9 Spiele verloren hat - rechnet man das auf die heutige Dreipunkteregel hoch, wären das 135 Punkte und ebenfalls 2,5 Punkte pro Spiel. Und mit den bestehenden 116 Punkten der Huskies können die Schlittenhunde bei 5 ausstehenden Begegnungen nur noch auf 131 Punkte kommen. Merkt Ihr was liebe Nordhessen? Den Rekord nehmt ihr uns nicht - egal, ob und wie ihr uns am Sonntag erlegt...

    Die Spiele gegen Kassel konnte man trotz des Klassenunterschiedes im Kader in dieser Saison relativ offen gestalten. Die drei Niederlagen waren dann bei Weitem nicht so deutlich, wie es die Tabelle vermuten ließ: Im ersten Spiel hielten die Tigers lange mit, um erst in der 58. Minute mit einem ENG endgültig den Deckel drauf zu machen. Auch bei der 3:5 Heimniederlage stand es nach 40 Minuten knapp 2:3 und erst 9 Minuten vor Schluss machte Kassel mit dem 5:2 alles klar. Und auch in Spiel 3 taten sich die Helden lange schwer: Bis zur 55. Minute stand es 2:2, ehe man durch ein Tor durch den Blueliner Steven Seigo auf die Verliererstrasse gedrängt wurde.

    Ich bin überzeugt, dass die Tigers wieder alles reinhauen werden. Was am Ende rauskommt ist unter dem Strich aktuell wohl sowohl Kassel, als auch Bayreuth egal - beide helfen Punkte und schaden verlorene Punkte nicht mehr. Nachdem ich aber nicht im Tigerkäfig sein kann, ist ein erster Heimsieg nicht ganz auszuschließen. :prost:

    Ich wünsche allen Kasseler Anhängern eine gute Anreise.

  • Manchmal im Leben kommt man an den Punkt, an dem man sich auch alles schön reden kann oder muss... Sinai ;)

    Wenn Kassel gegen Bayreuth spielt gibt es meist knappe Ergebnisse.

    Könnte an der alten Weisheit liegen, dass ein gutes Pferd nur so hoch springt wie es muss.

    Daher gilt für morgen:

    Daigers 2

    Huskies 4 mit ENG durch Weidner

    :prost:

  • Manchmal im Leben kommt man an den Punkt, an dem man sich auch alles schön reden kann oder muss... Sinai ;)

    Dass ich dir nochmal zustimme - aber was bleibt einem denn anderes übrig, als sich Dinge schön zu reden.

    Ich würde gerne mit dir tauschen!

    Außer einem Zwischentief habe ich immer die Nase oben behalten und glaube weiter daran, dass wir drin bleiben - auch wenn die Hauptrunde etwas ganz anderes spricht.

    Ich bin eben ein positiver Mensch - oder leide eben doch an einer Realitätsverschiebung? Curdt

  • Ja, was soll man zu diesem Spiel noch schreiben?

    Kassel der führende Verein der DEL2 dieser Saison, der Hauptrundenmeister, der Überflieger - vermutlich die stärkste Hauptrunde seit Bestehen der zweiten Liga. Aber Moment - da gab es den SV Bayreuth, der in der Saison 1984/85 in 54 Spielen nur 9 Spiele verloren hat - rechnet man das auf die heutige Dreipunkteregel hoch, wären das 135 Punkte und ebenfalls 2,5 Punkte pro Spiel. Und mit den bestehenden 116 Punkten der Huskies können die Schlittenhunde bei 5 ausstehenden Begegnungen nur noch auf 131 Punkte kommen. Merkt Ihr was liebe Nordhessen? Den Rekord nehmt ihr uns nicht - egal, ob und wie ihr uns am Sonntag erlegt...

    Die Spiele gegen Kassel konnte man trotz des Klassenunterschiedes im Kader in dieser Saison relativ offen gestalten. Die drei Niederlagen waren dann bei Weitem nicht so deutlich, wie es die Tabelle vermuten ließ: Im ersten Spiel hielten die Tigers lange mit, um erst in der 58. Minute mit einem ENG endgültig den Deckel drauf zu machen. Auch bei der 3:5 Heimniederlage stand es nach 40 Minuten knapp 2:3 und erst 9 Minuten vor Schluss machte Kassel mit dem 5:2 alles klar. Und auch in Spiel 3 taten sich die Helden lange schwer: Bis zur 55. Minute stand es 2:2, ehe man durch ein Tor durch den Blueliner Steven Seigo auf die Verliererstrasse gedrängt wurde.

    Ich bin überzeugt, dass die Tigers wieder alles reinhauen werden. Was am Ende rauskommt ist unter dem Strich aktuell wohl sowohl Kassel, als auch Bayreuth egal - beide helfen Punkte und schaden verlorene Punkte nicht mehr. Nachdem ich aber nicht im Tigerkäfig sein kann, ist ein erster Heimsieg nicht ganz auszuschließen. :prost:

    Ich wünsche allen Kasseler Anhängern eine gute Anreise.

    Hey Sinai,

    dein Vergleich von damals zu heute „hinkt“ ein wenig: Damals gab es noch Unentschieden (ihr hattet laut Wiki 9 Stück), wie wertet am die, 1 oder 2 oder 1,5 Punkte?

    Außerdem gab 54 Spiele, also zwei mehr…

    Wir haben jetzt noch 6 ausstehende Spiele, Du hast sicher schon unsere Niederlage bei den Tigers am Sonntag mit einbezogen 😉

    Der Rekord sei Euch gegönnt, Hauptsache wir gewinnen das letzte Spiel in der Saison.

    Aber es wird morgen bestimmt wieder ein enges Spiel, auch wenn es nicht mehr um soviel geht.

    Ich wünsche euch viel Glück in den PDs.

    🟦⬜️-Grüße aus Nordhessen ✌️

  • 78 Punkte Unterschied zwischen den Tigers und den Huskies. Völlig verrückt.

    Mal sehen, wie die Huskies in die Klassenfahrt starten. Gehe die Theorie mit dem Pferd mit.

    BT 3

    KS 5

  • Da Bayreuth ja eh nicht mehr von Platz 14 kommen kann, wäre ich dafür, sie helfen beim Kasseler Punkterekord (und vielleicht doch noch der längsten Siegesserie) mit und verlieren das Spiel heute. ;)

    Außerdem sollten sie sich ja für die Playdowns schonen.

    So ein Kasseler Sieg wäre also auch für Bayreuth gut. :D

  • An der Stelle nochmal eine Entschuldigung für die

    Probleme mit dem Scoreboard. Das seit Jahren be-

    währte Setup hat uns heute im Stich gelassen und

    wir konnten keine schnelle Lösung basteln.

    Das ärgert uns extrem und soll natürlich nicht vor-

    kommen! Wir arbeiten schon dran, das anders auf-

    zustellen.

  • Ab und zu hätte man mit der Kamera auch mal eine Stadionuhr zeigen können.

  • Ab und zu hätte man mit der Kamera auch mal eine Stadionuhr zeigen können.

    Ja, wäre eine Option. Ehrlicherweise bin ich

    da in der Situation nicht drauf gekommen.
    Ich habe die Kommentatoren mehrfach ge-

    beten, die Zeiten (inkl. Strafzeiten) regel-

    mäßig zu nennen... Haben sie nicht so ge-

    macht :wacko:

  • Extrem wichtig, dass Tristan Keck mal wieder getroffen hat und seine Durststrecke beenden konnte. Ich habe selten so einen verkopften Spieler gesehen; wenn er trifft, kann er sich in einen Rausch spielen, aber gelingen mal ein paar Aktionen nicht, wirkt er von Minute zu Minute verkrampfter.