Torraumabseits oder nicht

  • Gestern beim Spiel Kassel gegen ESVK, ein Kasseler Spieler steht im Torraum, und behindert Fießinger unmittelbar vor dem

    1:0 bei der Seitwärtsbewegung, Schiedsrichter gibt nach Videobeweis Tor

    Hier im Video bei circa 2:10

    https://www.del-2.org/videos/play/6yrsPSOy/

    Fießinger wird beim Stellungsspiel behindert, er kann nicht zu Mitte fahren, daher ist es meiner Meinung ein relevanter Kontakt,

    der zu Annulierung des Tores führen müsste.

    Regel besagt:

    Quote

    Ein lediglich irrelevanter Kontakt zwischen dem angreifenden Spieler und dem


    Torhüter bzw. ein vermittelter irrelevanter Kontakt führt nicht zur Annullierung


    des Tores. Ein solcher irrelevanter Kontakt liegt vor, wenn der Torhüter weder in


    seinem Stellungsspiel noch bei der Abwehr des Schusses beeinträchtigt wurde.


  • Hm - der Spieler war aber lange vor dem Schuss wieder aus dem Torraum heraus - davor fand eine Behinderung statt - ohne Frage.

    Keine Ahnung, wie das gewertet werden muss - ich persönlich tendiere aber zu Tor

  • Hm - der Spieler war aber lange vor dem Schuss wieder aus dem Torraum heraus - davor fand eine Behinderung statt - ohne Frage.

    Keine Ahnung, wie das gewertet werden muss - ich persönlich tendiere aber zu Tor

    Kann sein, aber ein relevanter Kontakt mit dem Torhüter müsste dann eigentlich 2 Minuten geben

    Quote

    Verursacht ein angreifender Feldspieler während des laufenden Spiels relevanten


    Kontakt am Torhüter in dessen Torraum, wird gegen ihn eine kleine Strafe wegen


    Behinderung ausgesprochen. Wird in dieser Situation ein Tor erzielt, ist das Tor


    nicht gültig.


  • Der Spieler wird aber vom Abwehrspieler in den Torraum gepusht, insofern ist der erste Kontakt sicherlich nicht strafbar… danach muss er so schnell es geht den Torraum wieder verlassen, ob er das hier macht… puh, ganz schwierige Entscheidung 😳

  • Guten Tag

    Ist wie beim Abseits oder Foul vorm Tor … videobeweis darf nur die Situation beim Torschuss bewerten …. Und da war halt nix mehr …

    Was vorher gewesen sein könnte ….

  • Das Tor muss man wohl geben. Eine Strafe ist nicht zu sehen. Entscheidend ist, dass Mieszkowski in den Torraum reingeschoben wird. Der TH wird zwar behindert, aber die Aktion geht halt nicht von Kassel aus.

    Wäre er nicht reingeschoben worden, hätte ich klar auf kein Tor entschieden.

  • Wenn ein Spieler vom

    Verteidiger in den Torraum befördert wird und den Versuch unternimmt den Kontakt so gut es zu geht zu vermeiden ist das erst mal straffrei.

    Er muss dann aber den Torraum schnellstmöglich wieder verlassen bzw. den Torhüter nicht behindern.

  • ref :

    Kannst du bitte noch etwas dazu schreiben:

    Guten Tag

    Ist wie beim Abseits oder Foul vorm Tor … videobeweis darf nur die Situation beim Torschuss bewerten …. Und da war halt nix mehr …

    Was vorher gewesen sein könnte ….

    Gerade auch in Sachen "Men in the Crease" (heißt das jetzt überhaupt noch so?) wird ja auch das bewertet, was vor dem Torschuss war.

    Und eine Foul vor einem Tor (außer der Behinderung des Turwarts, aber ohne Zeitstrafe) darf ja bei uns sowieso nicht per Videobeweis korrigiert werden.

  • Wenn ein Spieler vom

    Verteidiger in den Torraum befördert wird und den Versuch unternimmt den Kontakt so gut es zu geht zu vermeiden ist das erst mal straffrei.

    Er muss dann aber den Torraum schnellstmöglich wieder verlassen bzw. den Torhüter nicht behindern.

    Und wie beurteilst du dann die Szene ??

  • Hallo ref, vielen Dank für deine Einschätzung. Muss man sowas aber nicht schon früher abpfeifen ? Das eine Behinderung da war, hat man ja im Video eindeutig gesehen, das der Torschuss erst ein wenig später kommt, dennoch lag doch eine Behinderung des Torhüters vor, wenn auch nicht während des Schusses, aber kurz zuvor ?

  • In der NHL hätte es wohl nicht gezählt, weil der Torwart nach der Behinderung nicht die Chance hatte wieder in Position zu kommen.

    Siehe z.B. ab 0:55

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.

  • In der NHL hätte es wohl nicht gezählt, weil der Torwart nach der Behinderung nicht die Chance hatte wieder in Position zu kommen.

    Siehe z.B. ab 0:55

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.

    Ich muss mich leider korrigieren.

    Hab es mir nochmal in Ruhe angeschaut und der Kasseler Spieler nutzt den Push aus meiner Sicht aus um länger dort zu verweilen als er müsste.

    Daher kann der TH sich nicht reseten und das Tor wäre abzuerkennen.

    Wenn es der HSR auf dem Eis wahrnimmt, ist eine Behinderung eine Option.

    Daher kein Tor.


    P.S. die Regelauslegung ist die gleiche wie in der NHL

  • Das ist wahre Größe, Fehler zugeben zu können. Spielt ja keine Rolle mehr, aber trotzdem Danke dafür.

    Das ist auch auf dem Eis selbstverständlich.

    Nur frägt uns ja auch nie einer nach einem Spiel.

    In einem Interview würden die Meisten einen Fehler zugeben, wenn es denn einen gab, bzw. Die Wahrnehmung auf dem Eis erläutern, aber sowas gibt’s nur im Fußball 😂