Bayreuth vs Weisswasser

  • Der Vorbericht diesmal wieder von meinem Forumskollegen riouxfan aus dem Bayreuther Forum

    Status vor dem Spiel: Aktuell liegen die Füchse mit 33 Punkten auf Platz 9 bei einer Tordifferenz von 60 zu 68. Die Trefferanzahl gibt dann auch gleich deutliche Hinweise auf Stärken und Schwächen der Mannschaft in dieser Saison. 60 erzielte Tore ist der zweitschwächste Wert der Liga, denn nur Bayreuth hat mit 53 Toren noch weniger Erfolgserlebnisse. Dass man aber trotzdem mitten im Geschehen ist (5 Punkte Rückstand auf Platz 6 und genauso viele Zähler Vorsprung auf Platz 11) hat man der sehr soliden Abwehrarbeit zu verdanken. Auch die Specialteams sind ein Spiegelbild der Diskrepanz zwischen Offensive und Defensive, denn die Ostsachsen verfügen nur über das zweit schwächste Überzahlspiel (15,1 %), haben aber ein solides Penaltykilling mit 77,8 %.

    Bei Bayreuth hofft man mit bisher nur 15 erspielten Punkten insgesamt auf noch mehr Effekte durch Neu-Trainer Chernomaz, was aber durch den längerfristigen Ausfall von Stammgoalie Olafr Schmidt sicher nicht einfacher geworden ist. Daneben möchte man den Kader auch bei den Feldspielern noch verändern. Je nach Ausfalldauer von Schmidt könnte auch auf der Torwartposition noch nachgerüstet werden. Mit dem 22 jährigen Allrounder Joey Luknowsky (zuletzt Oberliga für Weiden 18 Sp, 2T, 8A, 2021-22 48 Sp/21P) hat man auch schon den ersten Zugang, der laut Club PM vornehmlich in der Abwehr eingeplant ist.

    Gegner-Kaderinfos: Das Team von Trainer Petteri Väkiparta musste im Sommer den schmerzhaften Abgang von Topscorer Quenneville nach Norwegen verkraften und stützt sich im Angriff nun hauptsächlich auf die verbliebenen Hunter Garlant (aktueller Topscorer 25 Punkte), Roope Mäkitalo (23 Punkte) und Clark Breitkreuz (20). Lane Scheidl hat noch Luft nach oben, aber Eisbären Berlin-Leihgabe Lewis Zetter-Cossage half viel in den Spielen die er bisher für die Füchse auflaufen konnte. Trotz allem ist der offensive Output des Teams überschaubar und die bisher meist starken Torhüterleistungen von Ville Kolppanen und Kristian Hufsky mussten in Zusammenarbeit mit den stabilen Abwehrrecken um Sebastian Zauner, Maxi Adam und Dominic Bohac mussten einiges davon durch bisher sehr wenig zugelassene Gegentreffer kompensieren.

    Ex-Tiger im Kader: Keine

    DEL2 Pflichtspiel-Bilanz gegeneinander: Zusammen war man vor dieser Spielzeit 6 Jahre in der DEL2, wo es bisher mit der Bayreuther 3-2 Verlängerungsniederlage aus dem Oktober bisher insgesamt 31 Partien gab. Die Tigers bejubelten dabei 13 Siege und 36 Punkte während es für Weißwasser 18 Siege und 57 Punkten auf der Habenseite gab. Die Oberlausitzer erzielten dabei 100 Tore – Bayreuth gelangen 86 Treffer.

    Vorjahresplatzierung: Platz 13 nach der Hauptrunde, in den Play-Downs wurden die Tölzer Löwen mit 4:1 Spielen eliminiert, womit man in Runde 1 den Klassenerhalt feiern konnte.

    Gesamtbilanz der 45 Jahre organisiertes Eishockey in BT gegen die Weisswasser: 46 Spiele (42 Punktspiele, 4 Vorbereitungsspiele) 21 Siege (18 Punktspiele, 3 Vorbereitungsspiele), 25 Niederlagen (24 Punktspiele, 1 Vorbereitungsspiele), 0 Unentschieden. 130:146 Tore aus Bayreuther Sicht.

  • Bei Bayreuth muss ich immer an ein Auswärtsspiel denken, wo es eiskalt in den Nacken zog und Weißwasser mit einer 1:0 Niederlage nach Hause geschickt wurde. (zumindest ohne ohne eigenen Treffer)

    Ich denke mal es wird ein Kampfbetontes Spiel mit viel Krampf auf beiden Seiten. Zumindest nicht schön anzusehen. Aber das sind Spiele am Tabellenkeller selten.

    Ich hoffe aber auf ein anderes Auftreten, schöne Spielzüge und drei Punkte für die Füchse.

    .. ein Schuss, ein Tor, Dynamo !

  • Alter Schwede, was ist denn mit dem Kameramann los? Der schwenkt ja manchmal schneller als die Scheibe ist, Respekt. Ok, manchmal sehr optimistisch aber erfrischend fitter als man das sonst von den Schnarchnasen der Liga gewohnt ist :thumbup:

  • Alter Schwede, was ist denn mit dem Kameramann los? Der schwenkt ja manchmal schneller als die Scheibe ist, Respekt. Ok, manchmal sehr optimistisch aber erfrischend fitter als man das sonst von den Schnarchnasen der Liga gewohnt ist :thumbup:

    Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

    Ansonsten die Bayreuther 🙈

    Das PP kurz vor Schluss. Kaum Druck, niemand will Verantwortung übernehmen und schiessen. Wahrscheinlich sinnbildlich.

    Ansonsten sehr einfaches Spiel für uns. Die Punkte wichtig.

    Flop des Tages der Ewanyk. Wie er sich einen abfeiert beim Gerangel mit dem jungen Anders 😅

  • Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

    Ansonsten die Bayreuther 🙈

    Das PP kurz vor Schluss. Kaum Druck, niemand will Verantwortung übernehmen und schiessen. Wahrscheinlich sinnbildlich.

    Ansonsten sehr einfaches Spiel für uns. Die Punkte wichtig.

    Flop des Tages der Ewanyk. Wie er sich einen abfeiert beim Gerangel mit dem jungen Anders 😅

    Das einzige Bayreuther Tor haben wir auch noch selbst geschossen ;)

    Aber das Spiel kann auch schnell kippen im 2. Drittel. Für meinen Geschmack haben wir den Tigers zuviel hergegeben (auch wenn es nicht wirklich viel war). Aber das können wir besser

  • Also doch wie erwartet viel Kampf und Krampf. Bei Bayreuth sehen wir, warum sie da stehen, wo sie stehen.

    Unsere auch nicht gerade mit einer Glanzleistung, aber hauptsache drei Punkte.

    Sonntag wird es hoffentlich ein anderes Spiel.

    .. ein Schuss, ein Tor, Dynamo !

  • Wir haben es endlich gelernt, in engen Spielen einen Weg zu finden, diese zu gewinnen. Wenn ich an letztes Jahr denke ... da waren selbst 3:0 oder 4:0 Führungen ein Grund zum Zittern.

    Ähm.... also ohne jetzt euren Sieg schmälern zu wollen, aber dieses enge Spiel war jetzt nicht gegen die New York Rangers ne.

  • Bayreuth hat zuletzt Krefeld und Ravensburg Punkte geklaut und in Crimme gewonnen. Also bleib mal auf dem Teppich.

    In dieser Liga sollte man kein Team unterschätzen und Bayreuth ist definitiv auch in der Lage Kassel oder Krefeld zu schlagen. Dennoch rolle ich ein wenig mit den Augen, wenn man jetzt mit "engen Spielen" gar von Plural redet, wenn man gegen den Tabellenletzten 3-1 gewinnt.

    Ihr dürft euch gerne über mein Augenrollen aufregen, gönnt euch. Aber bis ihr bessere Argumente bringt, bleibe ich beim Augenrollen.

    Und herzlichen Glückwunsch zum Sieg, er sei euch gegönnt :)

  • Ähm.... also ohne jetzt euren Sieg schmälern zu wollen, aber dieses enge Spiel war jetzt nicht gegen die New York Rangers ne.

    Was hast du denn für ein Problem?

    Wir haben uns zuletzt schwer getan, enge Spiele zu gewinnen. U. a. gegen Selb und Regensburg.

    Heute haben wir es besser gemacht und auch das war weder vorbestimmt noch ein Selbstläufer, auch nicht gegen den Tabellenletzten. Also was ist dein Punkt?

  • In dieser Liga sollte man kein Team unterschätzen und Bayreuth ist definitiv auch in der Lage Kassel oder Krefeld zu schlagen. Dennoch rolle ich ein wenig mit den Augen, wenn man jetzt mit "engen Spielen" gar von Plural redet, wenn man gegen den Tabellenletzten 3-1 gewinnt.

    Ihr dürft euch gerne über mein Augenrollen aufregen, gönnt euch. Aber bis ihr bessere Argumente bringt, bleibe ich beim Augenrollen.

    Und herzlichen Glückwunsch zum Sieg, er sei euch gegönnt :)

    Die Lausitzer Füchse sind ja auch keine Übermannschaft. Da zählen die drei Punkte und die haben sie geholt. Ob knapp oder deutlich, das ist schlussendlich völlig egal.

  • Was hast du denn für ein Problem?

    Wir haben uns zuletzt schwer getan, enge Spiele zu gewinnen. U. a. gegen Selb und Regensburg.

    Heute haben wir es besser gemacht und auch das war weder vorbestimmt noch ein Selbstläufer, auch nicht gegen den Tabellenletzten. Also was ist dein Punkt?

    Ach alles gut, freut euch, genießt den Sieg und habt einfach einen schönen Abend :)

  • Unser Problem: wir sind immer gerade so gut, dass es nicht zum Dreier reicht, egal gegen wen. Nach guten Spielen gegen RV und KF mit je einem Punkt, bei dem es auch je drei sein hatten können, dem Ausrutscher gegen völlig indisponierte Crimmitschauer mit echten drei Punkten, war das heute über weite Strecken sehr mager.

    Die ersten 10 Minuten sehr gut und aggressiv, dann haben wir 15 Minuten um Tore gebettelt und bekommen. Das restliche zweite Drittel brotlose Kunst von beiden Teams und der Anschlusstreffer aus dem Nichts. Im letzten Drittel wieder gute 10 Minuten ohne Ertrag um am Ende wieder nachzulassen und kaum echte Chancen zu kreieren. Wie wir das 3:1 kriegen, war wieder symptomatisch.

    Mit 30 Minuten Eishockey gewinnst du einfach nicht. Beim 2:0 hatte ich den Eindruck, dass Steinhauer sich den selbst rein legt, war aber viel zu weit weg. Bin auf die Zusammenfassung gespannt.

    Da liegt noch viel Arbeit vor Cherno und Schan und bessere Spieler brauchen wir wohl auch.

    Glückwunsch an Weisswasser

  • Unser Problem: wir sind immer gerade so gut, dass es nicht zum Dreier reicht, egal gegen wen. Nach guten Spielen gegen RV und KF mit je einem Punkt, bei dem es auch je drei sein hatten können, dem Ausrutscher gegen völlig indisponierte Crimmitschauer mit echten drei Punkten, war das heute über weite Strecken sehr mager.

    Die ersten 10 Minuten sehr gut und aggressiv, dann haben wir 15 Minuten um Tore gebettelt und bekommen. Das restliche zweite Drittel brotlose Kunst von beiden Teams und der Anschlusstreffer aus dem Nichts. Im letzten Drittel wieder gute 10 Minuten ohne Ertrag um am Ende wieder nachzulassen und kaum echte Chancen zu kreieren. Wie wir das 3:1 kriegen, war wieder symptomatisch.

    Mit 30 Minuten Eishockey gewinnst du einfach nicht. Beim 2:0 hatte ich den Eindruck, dass Steinhauer sich den selbst rein legt, war aber viel zu weit weg. Bin auf die Zusammenfassung gespannt.

    Da liegt noch viel Arbeit vor Cherno und Schan und bessere Spieler brauchen wir wohl auch.

    Glückwunsch an Weisswasser

    Das 2. hat sich Steinhauer nicht selbst reingelegt. In der Zeitlupe war es nicht wirklich zu erkennen, aber ich würde wetten, dass der Schuss leicht abgefälscht war.

    Wir gaben euer Tor selbst rein gemacht. Aber passiert - da muss Adam ran.

  • In dieser Liga sollte man kein Team unterschätzen und Bayreuth ist definitiv auch in der Lage Kassel oder Krefeld zu schlagen. Dennoch rolle ich ein wenig mit den Augen, wenn man jetzt mit "engen Spielen" gar von Plural redet, wenn man gegen den Tabellenletzten 3-1 gewinnt.

    Ihr dürft euch gerne über mein Augenrollen aufregen, gönnt euch. Aber bis ihr bessere Argumente bringt, bleibe ich beim Augenrollen.

    Und herzlichen Glückwunsch zum Sieg, er sei euch gegönnt :)

    Habt ihr keine eigenen Sorgen? Wenn man sich zuhause 5 Dinger gegen Selb fängt, dann würde ich lieber vor der eigenen Haustür kehren.

    Und keine Bange, am 26. seid ihr auch endlich fällig.

    Und wenn du dich bisschen für andere Teams interessieren würdest, dann wüsstest du, dass die letzten Spiele ziemlich enge Höschen waren, die man trotzdem verkackt hat.

    Also bis zum 26. in WSW.

    tschau Iceman!

  • Glückwunsch nach Weißwasser.

    Verdient gewonnen, da ihr aus einer stabilen Abwehr gespielt habt die kaum Torchancen von den Tigers zugelassen habt.

    Etwas Glück beim Pfostentreffer von Ville im letzten Drittel aber das gehört einfach auch dazu.

    Bei den Spezialteams wart ihr auch erfolgreicher und somit gestern einfach der Bessere.

    Die Tigers können einfach keine engen Spiele gewinnen in dieser Saison bisher, dass wird ein ganz harte Kampf gegen den Abstieg.

    Edited once, last by Ardbeg Drum (December 10, 2022 at 10:04 AM).