ESV Kaufbeuren - Bayreuth Tigers

  • Letztes Spiel vor der Länderspiel-Pause.

    Es trifft der Tabellenführer auf den Letzten. Entgegen allen Tipps ist aber der ESVK ganz vorne in der Tabelle zu finden und nicht der oberfränkische Rivale aus der Wagner-Stadt.

    Auf der einen Seite wurde auf namhafte Zugänge wert gelegt, auf der anderen Seite ein Team geplant, bei dem jeder für jeden da ist.

    Ich freu mich auf ein Wiedersehen mit unserem Sami, hoffe aber, dass er am Sonntag keinen Stich macht!

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Leider gibt es nicht immer die „logischen“ Ergebnisse. Ravensburg hat es beispielsweise geschafft, daheim gegen Bayreuth und Heilbronn zu verlieren. Oder Kassel zu Hause gehen Weißwasser.


    Bis jetzt hatten wir keinen solchen Ausrutscher und ich hoffe, dass das so bleibt. Wer oben steht und gerade in Krefeld gewonnen hat sowie zu Hause zuletzt alles souverän „erledigt“ hat, kann so ein Spiel gegen den Tabellenletzten auch verlieren. Das darf man nicht vergessen. Ein Nichternstnehmen findet ja meistens gar nicht bewusst statt.


    Aber natürlich tippe ich auch auf ein 5:1.

  • Bei Kaufbeuren steht heute Fießinger im Tor.

    Bei den Feldspielern fehlen die Langzeitverletzten Lammers, Burghart und Koziol.

    Außerdem steht kurzfristig Alex Thiel nicht zur Verfügung.

    Appendino wurde für heute von RB München nicht abgestellt.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Wenn die Teams die bisherige Saisonleistung bestätigen, dann wird das heute eine harte Nummer für uns Bayreuther Fans. Ich freu mich ehrlich gesagt schon auf die 2 Wochen Pause.

  • Bei 5gg5 war das gut, aber es springt halt nix

    dabei raus. Die special teams entscheiden wie-

    der ein Spiel gegen uns.


    Gottseidank ist Pause

  • Von gut waren wir noch weit weg, aber das kann jeder sehen, wie er möchte. Wir durften ein wenig mitspielen, machen extrem dumme Fouls, die dann dreimal bestraft werden, weil wir kein Unterzahlspiel haben.


    Und hinten raus fehlt uns nach dem glücklichen 1:3 die Luft um noch was zu retten, im Gegenteil wir brechen konditionell ein und sind viel zu weit vom Mann weg. Es gab mal Zeiten, da haben wir Spiele hinten raus gedreht, aber dank des versprochenen breiteren Kaders, lässt man Spieler gehen ohne welche nachzuverpflichten und spielt mit drei Reihen. Hat Schuster einen Wechsel bekommen? Hab ihm nicht wahrgenommen.


    Alles hausgemachte Probleme...


    Seit Freitag rätselt man in Bayreuth wer der neue Mann hinter der Bande neben Marc Vorderbrüggen ist, Infos von Verein dazu gibt es keine.


    Mal gespannt ob es ein übliches Statement von Matthias Wendel in der Pause gibt, oder ob endlich Tacheles geredet wird. Und viel wichtiger wie der konkrete Plan ist die Saison doch noch zu retten. Oder ob überhaupt etwas kommt?

  • Macht euch doch nicht immer irgendwas vor, was so gar nicht vorhanden ist.


    Das sieht doch am Ende für BT phasenweise nur nicht ganz so schlimm aus, weil die Joker spätestens nach 3-0 min. einen wenn nicht mehr Gänge raus genommen haben. Spielen die das richtig durch werden es weit mehr wie 5 und auch nicht nur in ÜZ so wie das trotzdem defensiv ausgesehen hat.

  • Ja, Kaufbeuren war heute irgendwie platt, bzw. man hat nicht mehr gemacht, als man musste. Wenn Bayreuth mal kam, dann haben se meistens gleich ne Strafzeit gezogen und eins kassiert. Das ging etwas schnell für die Tigers heute. Und dann passen auf Bayreuther Seite halt Pass- und Laufwege auch nicht. Egal wer kommt, er hat viel Arbeit vor sich, wenn er die Kuh noch vom Eis holen will.


    Wieso ist Schmidt eigentlich aus dem Tor? Er konnte nichts an den drei Gegentoren bis dahin.


    Gute Heimfahrt auch auch die wenig mitgereisten Fans aus Bayreuth. Respekt, sich diesen langen Weg am Sonntag Abend an zu tun, gerade nach den Leistungen der Tigers in den letzten Wochen. :thumbup:

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Mal gespannt ob es ein übliches Statement von Matthias Wendel in der Pause gibt, oder ob endlich Tacheles geredet wird.

    Das Statement sollte schnell verfasst sein, dürften noch genügend Phrasen aus den vergangenen Jahren in der Schublade liegen. Wobei, 7 Punkte aus 17 Spielen, eventuell kommt dann doch mal was neues hinzu :schulterzuck:

  • Defensiv sah das gar nicht so schlecht aus von Bt. aber offensiv ist an der roten Linie absolutes Ende, völlig Ideenlos, einfachste Pässe kommen nicht an, und ich hatte das Gefühl das auch keiner mehr den einen Schitt weiter gehen will… KF etwas saftlos aber für die Tigers hat das vollkommen gereicht. 15 Punkte Rückstand auf den 10. Platz sagt glaube ich alles. War auch komisch das ganze Spiel heute. Sagenhaft die Stimmung im Stadion.

  • weil die Joker spätestens nach 3-0 min. einen wenn nicht mehr Gänge raus genommen haben. Spielen die das richtig durch werden es weit mehr wie 5 und auch nicht nur in ÜZ


    Glaube nicht, dass wir viel rausgenommen haben (Lehtonen vielleicht). War halt ein etwas müder ESVK und kein so perfektes Spiel von uns wie gegen Freiburg. Denn dann wären es heute 12 Stück geworden.

  • Bei 5gg5 war das gut, aber es springt halt nix

    dabei raus. Die special teams entscheiden wie-

    der ein Spiel gegen uns.


    Gottseidank ist Pause

    Ihr kriegt eine Niederlage nach der anderen mit der Startruppe, habt 7 Punkte aus 17 Spielen. Und bei dir liest in den Posts zu den Spielen immer jenes war gut, dieses war gut, da war man gut.


    Sei mir nicht böse, aber das ist irgendwie schon lustig wie du dir immer wieder die Kippen voll machst...

  • Jap, bin halt jemand, der sich irgendwie ans Positive

    klammert. Wenn ich das auch noch verliere, krieg ich

    ein echtes Problem.

    Und bisher fahr ich mit dieser Herangehensweise gut

    im Leben. Das mag dir nicht gefallen oder widerstre-

    ben, aber so tick ich eben.

    Immerhin habt ihr ja da wenigstens einen, über den

    ihr euch noch lustig machen könnt. Ist ja auch leicht,

    wenn er (fantechnisch) schon am Boden liegt.


    P.S.: Ich weiß, es interessiert keinen, aber ich inves-

    tier da so viel rein. Meinst das macht auch nur noch

    im Ansatz Spaß? Ne, ganz sicher nicht. Ergo klam-

    mer ich mich an irgendwas.

    Und jetzt lacht oder haut die flache Hand vors Ge-

    sicht, ist ja so leicht

  • Leider gibt es nicht immer die „logischen“ Ergebnisse. Ravensburg hat es beispielsweise geschafft, daheim gegen Bayreuth und Heilbronn zu verlieren. Oder Kassel zu Hause gehen Weißwasser.


    Bis jetzt hatten wir keinen solchen Ausrutscher und ich hoffe, dass das so bleibt. Wer oben steht und gerade in Krefeld gewonnen hat sowie zu Hause zuletzt alles souverän „erledigt“ hat, kann so ein Spiel gegen den Tabellenletzten auch verlieren. Das darf man nicht vergessen. Ein Nichternstnehmen findet ja meistens gar nicht bewusst statt.


    Aber natürlich tippe ich auch auf ein 5:1.

    Das nennt man wohl Punktlandung. 👍🏻

  • Ich ziehe den Hut vor deiner Einstellung und deinem Engagement 👍

    Mir stellt sich nur die Frage wie es bei euch weitergehen soll ?

    Darf/soll Wendel weiterhin mit seinem Geld eine Ansammlung von Spielern /Stars zusammenstellen ohne einen sportlichen Leiter der auch Ahnung von dem Sport hat , oder kann ihn jemand bei euch überzeugen das ihr euch im Staff Profimässig aufstellt wie man es eben auch machen sollte in der Liga ?

    VfL Bad Nauheim - EC Bad Nauheim :):):)

  • Dein persönliches Engagement finde ich erstaunlich, aber es wirkt eben manchmal etwas weltfremd. Wenn das dein Weg ist dich weiter zu motivieren, dann ist das eben dein Weg - deine Sichtweise wirkt aber als Teil des Staffs der Tigers nach außen durchaus ein wenig unrealistisch. Darauf schließt man (fälschlicherweise) dass es die Sichtweise der GmbH ist - und das wäre eben fatal, da man sich der Realität nicht stellt.


    Aber glaub mir, mir geht es als Tigersfan nicht anders, ich hasse das Mitgefühl der Fans aus Deutschland. Und wenn ich nach der x-ten Niederlage sauer oder traurig bin, dann kotzt mich manche Häme an.


    Dass der Kader so abschneidet, hätte wohl keiner erwartet, wobei ich gerade beim Center Block 1 und beim Trainer größte Fragezeichen und bei Sami kleine hatte. Dass keiner unserer 12 Verteidiger einen vernünftigen ersten Pass spielen kann, sollte das mal klappen im neutralen Drittel Ende ist oder die Pässe dann eben schlecht gespielt sind und der Angriff verpufft, war nicht vorauszusehen. Dass Nikkilä wirkt, als hätte man seinen Bruder aus der Landesliga geschickt, ebenfalls nicht. Dass so vieles in der Liga nicht funktioniert, was in der Vorbereitung klappte - was ist da passiert? Oder hat man nicht intensiv genug trainiert und war den anderen deshalb so überlegen, weil diese platt waren? Das kann man vermuten, da wir nun die sind, die hintenraus platt sind.


    Und am meisten hasse ich, dass ich letztlich vermutlich recht hatte, dass die sportliche Expertise fehlt und man deshalb die letzten Jahre so abgeschlossen hat. Dass ich Matthias nach der letzten Saison genau darauf angesprochen hatte, dass wir dringend einen sportlichen Leiter mit Ahnung brauchen und er abgewunken hat. Dass ich die gleiche Diskussion mit Jakob hatte und er abgewunken hat. Keiner weiß, ob es damit besser gewesen wäre, aber schlechter als die letzten 6 Jahre konnte es nicht werden - Matthias und ein Gesellschafter wollte die Argumente nicht hören und das tut mir einfach weh, weil das Kind jetzt vollends in den Brunnen gefallen ist und mir jegliche Phantasie fehlt, wie die Saison zu retten ist.


    Ja, ich kritisiere gerne, weil konstruktive Kritik der einzige Weg ist, Fehler aufzuarbeiten. Die Tigers liegen mir am Herzen und wenn ich kritisiere, dann definitiv nicht, weil ich mich über die gemachten Fehler freue, sondern immer als Anregung für Verbesserung. Das war auch der Grund, warum ich mit dem Podcast und dem Zeitungsinterview an die Öffentlichkeit ging - um die Diskussion zu führen. Auch wenn ich von manchem möglicherweise als Nestbeschmutzer gelte - weit gefehlt - Kritik macht einen besser, wenn man daraus die richtigen Schlüsse zieht.


    Aber auch ich bin Mensch und manchmal aus Enttäuschung sicher nicht mehr absolut objektiv und meine Wahrheit muss nicht die aller sein. Manchmal kann ich auch Spitzen nicht verhindern, aber das passiert nur deshalb, weil ich echt an den Tigers hänge und gerne weiter DEL2 mit den Tigers sehen möchte.