Bayreuth vs Bad Nauheim

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Auf geht's zum ersten Vergleich gegen die Kurstädter.

    Bad Nauheim mit einer Overtimeniederlage im ersten Spiel und einem Sieg gegen Weisswasser. Aktuell 4 Punkte und 10:10 Tore - die Defensive ist auch nicht die große Stärke von Bad Nauheim. Dafür im Sturm mit 10 Toren ganz vorne dabei.

    Großes Manko: Bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Torwart Tobias Ancicka aus Weisswasser hat sich der Stürmer Andreas Pauli eine tiefe Schnittwunde an der Hand zugezogen, muss operiert werden und fällt bis Jahresende aus. Kann das den Ausschlag zu Gunsten der Tigers geben?

    Eine deutliche Steigerung der Defensive, aber auch der Offensive wird wohl nötig sein, 6 geschossene Tore sind im unteren Drittel der Liga anzusiedeln, 10 Gegentore hat bislang nur der punktlose EHC Freiburg bekommen.

    Mit maximalem Einsatz und er nötigen Abgeklärtheit, die unser Sturm eigentlich haben sollte, ist "ein Dreier" nicht unmöglich. Aber auch nur, wenn die Defensive besser steht oder Herden einen absoluten Sahnetag hat.

    Mein Tipp: 4:3


    Hier die bisherigen Vergleiche gegen Bad Nauheim:

    Insgesamt wurden 44 Spiele zwischen Bayreuther Teams und Mannschaften aus Bad Nauheim bestritten, davon waren 9 Freundschaftsspiele und 35 Punktspiele.

    Von den 9 Freundschaftsspielen konnten 2 gewonnen werden, 6 wurden verloren, und 1 endete Unentschieden.

    Von den 35 Punktspielen konnten 16 gewonnen werden, 19 wurden verloren, und 0 endeten Unentschieden.

    Somit wurden insgesamt 40.90 Prozent aller Spiele gewonnen, 56.81 Prozent wurden verloren, und 2.27 Prozent endeten Unentschieden.

    Das Gesamttorverhältnis aller Spiele beträgt 160 : 156

  • Mein Fazit zum Spiel: wenn man keine Tore schießt, kann man ein Spiel auch nicht gewinnen. Nur mit Kringel drehen und Schönspielerei geht man am Ende leer aus.


    Das ganze sah die ersten 30 Minuten sehr ordentlich aus, Bad Nauheim mit relativ wenig Zugriff auf das Spiel und folglich Bayreuth mit mehr Anteilen. Aber Spielanteile bringen dich nicht weiter. Wir haben uns wunderbar ins Drittel kombiniert, dort sehr schöne Passfolgen gesehen, aber irgendwie hat man vergessen dabei auch aufs Tor zu schießen.


    In der Defensive stand man heute sehr ordentlich, ließ in Summe zwar zwei Tore zu, aber auch eines nach einem individuellen Fehler. Und hier war genau der Unterschied: wir laufen alleine auf den Torhüter und bekomme die Scheibe nicht rein. Bad Nauheim nutzt eine Chance bei der der Spieler allein vor Herten steht und macht das Tor zum 2:0


    Wo war heute und in den letzten beiden Spielen unser so hochgelobter Sturm? Järvelleinen mit einem Tor und einem Assist in drei Spielen, Hohmann mit keinem Tor und zwei Assists und Pither mit einem Tor (EN) und keinem Assist. Unsere neuen machen also 0,5 Punkte pro Spiel. Dafür trägt den Goldhelm jetzt Kretschmann, vorher Davis als Verteidiger. Ich frage mich wofür man Ausländer nach Bayreuth holt, wenn sie dann sobald sie da sind das Eishockey spielen verlernt haben und das Tor nicht mehr treffen. Ich erwarte hier keine haushohen Siege über unsere Gegnern, aber von unseren Ausländern muss einfach deutlich mehr kommen. Das wurde Rajala letztes Jahr angekreidet und Hohmann tritt hier genau in seine Fußstapfen, spielerisch reihenweise Kringel drehen aber keine Torgefahr. Ich dachte auch, wir haben Ausländer, die den unterschied machen können. Leider bislang nicht.


    Bezeichnend, dass in meinen Augen unser dritter Block zwar weniger gut kombiniert hat, aber deutlich mehr Zug zum Tor gezeigt hat, als die ersten beiden.


    Insgesamt ein sehr enttäuschende Auftritt gegen absolute schlagbare Gegner aus Bad Nauheim. Drei Punkte aus drei Spielen macht erneut einen Punkt pro Spiel und damit steht man wieder deutlich auf einem Abstiegsplatz. Nun sind eigentlich drei Punkte in Ravensburg am Sonntag schon Pflicht, wenn man nicht nach vier Tagen schon wieder hinten drin stehen möchte. Und obendrein gewinnt Freiburg gegen Ravensburg, die am Sonntag alles dagegen setzen werden, einen Fehlstart zu verhindern. Ich prognostiziere mal drei Punkte nach vier Spielen die Tigers.


    Ein Wort zu Davis und seinen Eiszeiten: wer in 60 Spielminuten 35 Minuten auf dem Eis steht, geht meines Erachtens ans Limit. Das kann und wird nicht dauerhaft gut gehen. Aber es gibt einfach viel zu wenige Alternativen.

  • Heute standen wir etwas disziplinierter hinten, haben es gegen Ende sehr clever gespielt und Bick war wieder der Bick, den wir brauchen. Schon 7 Punkte auf Kassel gut gemacht, Sonntag könnten es 10 sein. Gefällt mir. :)

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Wobei Hohmann auch einfach den treffsicheren Nebenspieler braucht. Er fiel ja bei uns nicht wegen der eigenen Tore auf, sondern wegen der tödlichen Pässe (zumeist auf Arniel). Da brauchts den treffsicheren Center, der Leftwing ist dann fast egal.

    Interessante und in meinen Augen ziemlich gute Beschreibung.

    Aber ...Treffsicheren Center, gibts den im Bayreuther Kader? Pither wäre evtl. einer, aber der scheint min. ein Bein noch in Kanada vergessen zuhaben, man muss für die Franken hoffen das es noch nachkommt. :D

    Dann gibts noch den kleinen Finnen, aber der ist Winger und die Position ist in deiner Beschreibung ja egal. ;)


    So richtig Zug zum Tor entwickelt die Mannschaft bisher aber insgesamt nicht, denn es fehlten zuletzt in DD und gestern nicht nur Tore sondern auch die Chancen dafür. Das war schon relativ dünn.


    Da ist also noch einiges an Arbeit, aber das muss ziemlich schnell gehen sonst fährt der Zug wiedermal schon ohne BT ab. Sonntag in Ravensburg bekommt da schon größere Bedeutung für die Tigers und die Towerstars sind nun auch noch angepiekst. =O


    PS: Auch Nauheim brannte kein Feuerwerk ab, aber als 3-Punkte-Sieger lässt sich da leichter drüber hinweg sehen. 8)

  • christobal

    Richtig gute Chancen gab es für BT nach meiner Ansicht ein paar, soweit okay, aber übermäßig viele hab ich nicht gesehen. Bick ist kein "blutiger Anfänger". Mit 0815 Szenen forderst den in Normalform kaum. Ich finde da müsste schon mehr kommen als ab und an mal etwas mehr als Minichancen wenn man richtig was reissen will. Bei völlig freier Sicht, bezwingst so einen Goalie allerhöchstens aus ganz kurzer Distanz, oder per One-timer wenn er in der Bewegung ist. Das war ganz ganz selten so. Soviel know-how setze ich einfach mal voraus bei Spiel- und Leistungsbewertungen. Ein Maßstab der "sein eigenes Team" immer irgendwie mit Schutzmantel oder gar grundsätzlich besser sieht ohne echte Fakten bringt wenig.


    Wie gesagt Nauheim hat auch keine Bäume ausgerissen, aber für ein Auswärtsteam war es näher an okay, als die Heimmannschaft. Daneben lagen sie eben lange in Führung was einfach das in Rückstand liegende Team in Zugzwang bringt und nicht umgekehrt! Kam da wirklich genug von BT?


    In DD war es fast von Anfang an ganz ganz wenig offensiv von BT, da wurde der heimische Goalie kaum mal überhaupt richtig gefordert.


    Kurzum für den relativ hoch gelobten Angriff schon sehr oft ziemlich mau.


    Es macht auch keinen Sinn die kurze Vorbereitung (schon wieder sichtbar als sehr wahrscheinlich zu kurz) als Argument zu nutzen, denn das ist der ureigene Wille des Clubs es so zu machen wie es ist! Hört man zwischen manchen Zeilen aber schon raus. ;) Keiner hat sie gezwungen und es wäre sehr einfach zu ändern! Erfahrungen das es so kurz oft grosse Probleme bringt, dürftet ihr ja genug haben. Abläufe und Abstimmungen passen wieder (noch) viel zu selten. Das merkt man in der Offensive schon sehr und auch hinten.


    Hinten reicht das Personal (Bsp in DD) vielleicht auch doch einfach nicht an Quantität und Qualität, aber auch das war mit dem Kader vorher fast absehbar, also auch wieder ziemlich selbst schuld.


    In BT wird man das nicht gerne hören, aber das ist in der Besetzung und Leistung sehr wahrscheinlich einfach kein echtes Play-off-Team. Da will/muss man aber hin, oder? Wenn nicht irgendwo anders vieles (alles) richtig schief läuft, findest evtl. kaum 4 Teams die auf Dauer schlechter performen. Und "nur" Platz 10 ist auch fast schon dünn?


    Weder DD noch Nauheim dürften zu den absoluten Topteams gehören. Auch das gehört zwingend zur kompletten Einschätzung. Sieht man ja bischen schon an den anderen bisherigen Ergebnissen (DD 0-4 "abgewatscht" gestern im vorher auch nicht überbordenden Heilbronn). Einmal dabei "richtig versohlt" worden (in DD) und beim anderen (Nauheim) zwar knapp aber eben zu hause und doch 0-Punkte. Das reicht dann in Summe so vielleicht einfach nicht für PO-Plätze. Entweder schnell ganz anders performen, oder andere Ziele, sonst beisst es sich. 8)


    Bin gespannt was in Rav rauskommt? Wieder 0 Punkte geht mit der aktuellen Konstellation an Ergebnissen und Leistung fast schon nicht mehr. :/

  • Weder DD noch Nauheim dürften zu den absoluten Topteams gehören

    Nauheim schon! :evil: :hammer:

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • a.-d. , nix für ungut und mal ohne Vereinsbrille 8)

    Absolute Top-Teams würde ich sagen sind Top 4 oder maximal Top 6. Gehört Nauheim wirklich dazu? Besonders noch mit der Besetzung von Freitag - insgesamt relativ dünner Kader, ohne Pauli, Seifert, El-Sayed und kaum Unterstützung aus Köln.


    Das waren schon ziemlich gute Kader-Voraussetzungen für BT zu Punkten zu kommen in einem Heimspiel, oder findest das nicht. ;) Oder übersetzt, wann wenn nicht genau dann?

  • Petri hat schlichtweg mit Ausnahme Hohmann unsere "Resterampe" zusammen gekauft, weswegen ich auch mit dem dünnen Kader tatsächlich optimistisch war. Das Spiel war eher DEL2 Magerkost, und klar waren die Chancen gestern für Bayreuth gut, etwas zu holen. Bick hat jedoch gestern nen starken Tag erwischt und Meisinger hat tadellos zum 2-0 serviert.


    Natürlich würden wir mit der dünnen Besetzung langfristig Probleme bekommen, aber den Status Spitzenteam oder nicht würde ich nun nicht von der Momentaufnahme Kader Freitag abhängig machen. Und kurzfristig ist auch dieser Kader gut genug, um Punkte zu sammeln.


    Übrigens war für mich der auffälligste Bayreuther gestern Meier, der hat ständig für Unruhe gesorgt.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Petri hat schlichtweg mit Ausnahme Hohmann unsere "Resterampe" ;)  zusammen gekauft, ... Das Spiel war eher DEL2 Magerkost, und klar waren die Chancen gestern für Bayreuth gut, etwas zu holen.

    Genau das meinte ich und sehe ich auch so. Das will der gemeine Bayreuther aber mit seiner Clubbrille so nicht wahrhaben. Das andere das auch so sehen und auch noch kundtun, bestätigt mich ein bischen :prost:

  • Und nun noch der Umkehrschluss, wenn nichtmal diese "guten Voraussetzungen" zu einem Punkt für BT reichen. :/ wenn man (wie ich) Nauheim einfach mal nicht zu den absoluten Topteams zählt?

    Weil kein Kader wie auch immer geartet sicher zu Punkten

    führt gegen Gegner X. Dieses pauschale "wenn es nicht

    mal gegen ABC reicht" ist halt eine sehr inhaltslose Aussa-

    ge. Zumal es vorgestern eben nicht deutlich pro Nauheim

    ausging, sondern knapp 1:2.


    Aber ich bin ja als "gemeiner Bayreuther" verblendet...

  • Die Fakten sehen völlig neutral gesehen doch so aus.


    Man hat ein Heimspiel gegen einen Gegner aus genau der Tabellenregion wo man landen will. Aber eben (meine Einschätzung) auch nicht aus der absoluten Spitzenklasse.


    Dieser Gegner ist vorher auch nur mäßig gestartet und ihm fehlen gleich drei wichtige Spieler. Ziemlich fest eingeplante Unterstützung vom KooP-Partner auch dünn. Dazu hat BT noch den Rücksack der "Watschen" aus DD im Gepäck.


    Woanders erwartet man dann gerne mal auch ne Art von Wiedergutmachung, speziell wenn man in höhere Regionen will/muss. So war jedenfalls überall nachlesbar die Zielsetzung


    Dann kommen aber wieder 0 Punkte raus. Bei mir kämen da keine Ansätze von ... zumindest war es nicht deutlich. :/ Da klann man schon auf die Idee kommen, dass die Vereinsbrille etwas raus blinkt, von Verblendung hab ich nichts geschrieben. 8)


    Aber gut, mal schauen was in Ravensburg passiert.

  • Dieser Gegner ist vorher auch nur mäßig gestartet und ihm fehlen gleich drei wichtige Spieler.

    Nein wir sind sogar gut gestartet , das Spiel gegen Landshut war eines der besten Spiele der letzten Jahre auch wenn es unglücklich verloren wurde , und gegen Weisswasser hat man 3 Punkte eingefahren.

    Damit sind wir wohl richtig zufrieden.

  • Woanders erwartet man dann gerne mal auch ne Art von Wiedergutmachung,

    Die machst du dann aber rein am Ergebnis fest. Sorry, die

    Leistung war deutlich besser als gegen Dresden. Es bleibt

    der Kritikpunkt des zu geringen offensiven Ertrags, ja, aber

    schlechter reden muss man den Auftritt auch nicht

  • Die machst du dann aber rein am Ergebnis fest. Sorry, die

    Leistung war deutlich besser als gegen Dresden. Es bleibt

    der Kritikpunkt des zu geringen offensiven Ertrags, ja, aber

    schlechter reden muss man den Auftritt auch nicht

    Allzu viel schlechter als gegen Dresden ging aber auch nicht, wenn man ehrlich ist. Und das Spiel am Freitag war nicht wirklich hohes Niveau. Ja eine Steigerung war da, aber am Ende steht man nach dem Spiel halt wieder mit 0 Punkten da. Heut müsste man schon fast gewinnen, um nicht wieder einen schlechten Start zu haben, der nach dem nächsten Wochenende auch zu einem weiteren Katastrophenstart werden kann. Ja unser Etat ist nicht der Höchste, wohl eher einer der Niedrigsten. Allerdings schafft man es auch seit Jahren nicht, den Etat ausgewogen zu verteilen. Und der Begriff "Resterampe" aus Bad Nauheim ist vielleicht etwas übertrieben, allerdings auch nicht ganz falsch. Da fehlt in meinen Augen seit dem Habnitt-Weggang neben Kujala ein weiterer, der etwas sportliche Erfahrung mitbringt bzw gut vernetzt ist.

  • Man beachte dazu, wo bei uns die Spieler her kamen, als Petri und M. Roos das sagen hatten 😎

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.