ESV Kaufbeuren - Dresdner Eislöwen

  • Hoffentlich kommt Turnbull wieder zurück … wieder einer weniger.


    Ist wieder dabei…aber typisches 2:2 für Schwendi, regungslos beim Schuss von der blauen Linie Richtung Stockhand…war haltbar.

    Edited once, last by Puckie: Ein Beitrag von Puckie mit diesem Beitrag zusammengefügt. (January 28, 2024 at 6:32 PM).

  • Kaufbeuren fällt aber auch wie Ronaldo. Strafen sehen in der Zeitlupe aus als versuche Kaufbeurer das Foul zu schinden und fällt besonders theatralisch. Da ist die Nichtraktion der Schieris schon verständlich.

  • Tolles Spiel von Dresden, leider kurz vor Schluss den Ausgleich kassiert aber dann stark den Zusatzpunkt mitgenommen.

    Insgesamt hatten beide Mannschaften viele tolle Chancen. Zumindest beim zuschauen war es spannend.

    Die Form bitte mitnehmen und konstant Punkte einsacken. :saint:

  • Ich habe Angst bei jedem Überzahlspiel, das der ESVK bekommt. Kaum jemals kommen unsere Jungs in die Grundaufstellung, Dresden war in Unterzahl fast gefährlicher.

    Ist aber kein Wunder, wenn unsere Diva, der Eiskunstlaufer in der Verteidigung spielt. Ich kann mich nur an eine gute Aktion von ihm erinnern.

    Unsere Nr 10 tut sich keinen Gefallen, wenn er weiter spielt. Vor allem aber ist sein Auftreten Gift für unser Team.

    Vorbildlich wieder mal Burkhart und Hops sowie Heigl und Oswald. Kraus fällt leider ab.

    Welch risikoreiche Pässe werden da im eigenen Drittel gespielt!

    Unter keinen Umständen dürfen wir in die Playdowns kommen. Für die Abstiegsrunde ist unser körperloses Spiel tödlich.

    Kreitl muss noch einen treffsicheren AL holen, am besten David Stach oder seinen kongenialen Partner Eero von Bayreuth.

    Für zwei Monate wäre sein Gehalt absolut überschaubar. Maximal 12 000 Euro für zwei Monate netto, brutto ca

    25.000 Euro, für 3 Monate entsprechend mehr. Sollte Stach einschlagen, wäre er der zweite AL nächste Saison neben Watson.

    Keinen treffsicheren Spieler zu holen könnte sich als verheerender Fehler erweisen.

  • Ich gebe dir ja recht, dass wir uns verstärken sollten mit einem starken Konti, aber die Zeit der Experimente ist vorbei und dann einen Oberliga Spieler zu holen wäre meiner Ansicht nach Quatsch. Kann gut gehen, muss aber nicht. Falls wir zuschlagen, dann bitte Qualität. Wir hatten jetzt mit Saari ein Experiment, dass ist krachend gescheitert. Und wenn man den Leuten in Bayreuth glauben darf, dann ist Stach auch nicht der beste Schlittschuhläufer und nicht sehr schnell, was meiner Ansicht nach in dieser Liga sehr wichtig ist. Dass kann man in der Oberliga wesentlich besser kaschieren, diese Schwäche.

  • Unter keinen Umständen dürfen wir in die Playdowns kommen. Für die Abstiegsrunde ist unser körperloses Spiel tödlich.

    Kreitl muss noch einen treffsicheren AL holen, am besten David Stach oder seinen kongenialen Partner Eero von Bayreuth.

    Für zwei Monate wäre sein Gehalt absolut überschaubar. Maximal 12 000 Euro für zwei Monate netto, brutto ca

    25.000 Euro, für 3 Monate entsprechend mehr. Sollte Stach einschlagen, wäre er der zweite AL nächste Saison neben Watson.

    Keinen treffsicheren Spieler zu holen könnte sich als verheerender Fehler erweisen.

    Einen Spieler der quasi eine Garantie für viele Tore bietet? Die hast du bei quasi keinem Spieler, zumindest keinem der für einen DEL2 Club mal so locker zusätzlich zu finanzieren wäre. Wie kommst du drauf, dass ein Stach treffsicher wäre?

  • Es gibt bei keinem Spieler, ob er aus der ECHL, aus der Oberliga, aus Ö oder sonstwoher kommt, eine Torgarantie. Siehe Sarri!

    Aber wie Kreitl zu behaupten, man müsse 100.000 Euro in die Hand nehmen, ist unsinnig.

    Wir müssen uns wappnen, hoffentlich für die Playoffs, in jedem Fall aber für die Playdowns. In den Playdowns wird knallhart an den Körper gegangen, das fehlt bei uns außer bei Schütz, Gorcik und Nifosi vollständig. Vor allem bei den Verteidigern wirkt sich das fatal aus.

    Will man Lammers, der eher Eiskunstlauf betreibt im Playdown bringen. Er scheut jeden Körperkontakt. Dann lieber einen Junior bringen. Die kämpfen wenigstens!

    Bei jeder Neuverpflichtung ist ein gewisses Risiko vorhanden. Aber wenn wir nicht wieder im Playoff ohne ein einziges Gewinnspiel ausscheiden bzw. im Playdown bestehen wollen brauchen wir dringend Verstärkung.

  • Es gibt bei keinem Spieler, ob er aus der ECHL, aus der Oberliga, aus Ö oder sonstwoher kommt, eine Torgarantie. Siehe Sarri!

    Aber wie Kreitl zu behaupten, man müsse 100.000 Euro in die Hand nehmen, ist unsinnig.

    Wir müssen uns wappnen, hoffentlich für die Playoffs, in jedem Fall aber für die Playdowns. In den Playdowns wird knallhart an den Körper gegangen, das fehlt bei uns außer bei Schütz, Gorcik und Nifosi vollständig. Vor allem bei den Verteidigern wirkt sich das fatal aus.

    Will man Lammers, der eher Eiskunstlauf betreibt im Playdown bringen. Er scheut jeden Körperkontakt. Dann lieber einen Junior bringen. Die kämpfen wenigstens!

    Bei jeder Neuverpflichtung ist ein gewisses Risiko vorhanden. Aber wenn wir nicht wieder im Playoff ohne ein einziges Gewinnspiel ausscheiden bzw. im Playdown bestehen wollen brauchen wir dringend Verstärkung.

    Die Tore sind doch eigentlich auch nicht unser Problem, da stehen wir im Ligenvergleich ganz gut da. Es fehlt auch kein Torjäger, es fehlt brutal an Kreativität im Powerplay. Wir brauchen einen Spielmacher und keinen Torjäger. Sami verwandelt dann schon, wenn er was auf die Kelle bekommt. Aber bis wir mal ins Drittel kommen ist das halbe Powerplay vorbei und dann wird langweilig die Scheibe hin und her geschoben.

  • Bei unseren Ausländern, außer natürlich Watson, fehlt es an fast allem.

    Hätten wir diese Jungen nicht, dann sähe es bei uns zappenduster aus. Kann eigentlich nicht sein, dass in der Verlängerung beim Gegner sich vier Ausländer abwechseln und bei uns sollen Hops, Oswald, Burghart und Heigl die Kohlen aus dem Feuer holen.