265. Oberland-Clasico: SCR vs. ECT

  • https://www.merkur.de/sport/eishocke…n-92080115.html - pack ma's wieder. Derby die Vierte und Unterhaltung für die ganze Familie :hammer:

    Neben der Ehre geht es auch sportlich noch um einiges. Wir kämpfen um Platz 4, der Nachbarlandkreis braucht die Punkte um zumindest die Pre-Playoff-Qualifikation zu sichern.

    Wirft man einen Blick auf die jüngsten Ergebnisse der Truppe von der Flinthöhe darf man wohl auf ein torreiches Derby spekulieren. Ich hoffe aber natürlich, dass wir die Tölzer Paradereihe halbwegs in den Griff bekommen und die eher ungewöhnliche Serie von Derby-Auswärtssiegen durchbrechen können.

    Mein Tipp: Sieg für weiß-blau, etwas mehr als 4000 Zuschauer und das Freibier gibt's nächste Woche trotzdem ;)

    https://www.merkur.de/sport/eishocke…n-92080115.html

    Edited once, last by Mr. Jackson (February 10, 2023 at 1:30 PM).

  • Tja, die Trommelei von Garmisch‘s GF (man werde Tölz vernichten) verursachte jetzt zumindest in sozialen Netzwerken eher Reaktionen, die man nicht bezweckte. Die Wortwahl ist vielleicht grenzwertig, ich würde sie dennoch nicht auf die Goldwaage legen.

    Bezüglich der Zuschauerzahlen bin ich wirklich gespannt, beste Wetterprognosen und Fasching, das könnte die ambitionierten Ziele erschweren.

    Tölzer werden jedenfalls deutlich weniger als beim letzten Mal erscheinen, dafür haben leider die jüngsten sportlichen Leistungen gesorgt.

    Favorit ist ja sowas von klar der SCR, auch wenn Derbys ihre eigenen Gesetze haben. Vielleicht bewirkt ja der oben zitierte Satz bei unserer Mannschaft das Gegenteil?

    Dazu braucht die Paradereihe einen Sahnetag, die Defensive Stabilität und die Disziplinlosigkeiten in Form von Strafzeiten müssen aufhören!

    Tatsächlich ist das mit unserem schlechten UZ eventuell das Zünglein an der Waage.

    Meine Hoffnung ist ein faires Derby mit geiler Stimmung und das fortsetzen der Serie, dass jeweils die Auswärtsmannschaft siegt.

  • schalle junior er sagte wir wollen euch vernichten, nicht wir werden 😉 da ist ihm mal wieder das griechische Temperament durchgegangen aber mei bissl Getöse gehört dazu. Zusatz-Motivation sollte ohnehin keines der beiden Teams benötigen.

    Die Anspannung steigt jedenfalls. Fahrts früh genug los, vorhin standen sie noch ab Autobahnende

  • Glückwunsch zum Sieg an den SCR. Ihr habt unsere Geschenke 🎁 gut angenommen und eiskalt genutzt.

    Der ECT vom Engagement her in Ordnung. Aber die Gegentore natürlich viel zu leicht abgegeben.

    Mit der Verletzung von Ward war es dann schwierig.

  • Das war bestimmt nicht das hochklassigste Derby gestern, aber über 60 Minuten haben wir wenig Zweifel dran gelassen wer die bessere Mannschaft ist und das Eis als Sieger verlassen wird. Damit können wir in Kombination mit der schönen Kulisse sehr zufrieden sein.

    Hohen Unterhaltungsfaktor gab es eigentlich nur im ersten Drittel. Da dachte ich mir, puh, die Tölzer verlassen sich ja defensiv hauptsächlich auf den lieben Gott. Hier hätten wir schon für klarere Verhältnisse sorgen müssen.

    Im zweiten Drittel beide Teams mit mehr Fokus auf die Defensive, sodass man sich über weitere Strecken annähernd neutralisiert hat. Wichtig dass wir Salvaranis Fehler zum 3:1 nutzen.

    Im Schlussdrittel war mit dem 4:1 der Deckel dann früh drauf. Tölz hat sichtlich die Energie für ein Aufbäumen gefehlt, wir habens letztlich locker runtergespielt. Der Sportskamerad Sturm hat wirklich schon auffällig gepumpt ^^ man kann euch wirklich nur wünschen, dass Ward nicht schwerer verletzt ist. Hinter der ersten Reihe ist da echt nicht mehr viel zu holen. Bezeichnend dass Foster nicht mal mehr versucht hat, drei Minuten vor dem Ende den Goalie zu ziehen um eine doppelte Überzahl zu kreieren. Man hatte die Waffen offensichtlich schon gestreckt und wollte das einigermaßen freundliche Ergebnis mit nach Hause nehmen.

    Auch wenn der ECT immer mal wieder zu Chancen kam, gefühlt lag eher ein höherer Sieg für uns in der Luft als ein freundlicheres Resultat für Tölz.

    Aber ich glaube, am Ende können wir alle gut mit diesem Ausgang leben. Wir haben die Scharte des ersten Heim-Derbys ausgewetzt und endlich auch mal vor größerem Publikum gewonnen, und auch die Tölzer kommen am Ende des Tages angesichts ihrer schwierigen Situation ohne Gesichtsverlust aus der Sache raus.

    So Gott will und keiner von uns pleite geht ;) auf ein neues in der nächsten Saison! Zieht die richtigen Schlüsse aus der Entwicklung der letzten Jahre und habt ein gutes Händchen bei personellen Entscheidungen auf und neben dem Eis.