ECT vs SCR - Derbytime Fr. 30.12.22

  • Servus!

    das nächste Derby steht vor der Tür. Der ECT führt seine Achterbahn-Saison fort und konnte nach einem zumindest starken Spiel gegen Rosenheim, einer absoluten Pleite in Lindau, gestern wieder dominant beim EC Peiting siegen.

    Ich wünsche mir morgen 4.000 Zuschauer, ein enges Derby mit dem besseren Ausgang für den ECT und bitte keine gruseligen Verletzungen.

    "Hacker-Pschorr ist in der Pflicht dem Tölzer Eishockey zu helfen" Zitat Hans Zach

  • Wundertüte ECT. Mal schauen, was wir morgen zu sehen bekommen. Kommt auch auf die Tagesverfassung der beiden Teams an. Der SCR hat das beim ersten Spiel in Tölz sehr gut gespielt. Der SCR ist für mich zumindest leichter Favorit.

    Ansonsten kommt es auf hockeytypische Punkte an: Überzahl, Unterzahl, von der Strafbank wegbleiben, keine Scheibenverluste in der eigenen Zone.

  • Ich wüsste nicht, warum wir Favorit sein sollten. Es steht 1:1 in der Serie. Nachdem nun Slezak ausfällt, spielt der Ehliz in unserer Paradereihe und zerstört diese Reihe. Keine Ahnung was unser Coach an ihm hat. Verstehen kann man so eine Entscheidung definitiv nicht. Das man dann auch im Spiel gegen Rosenheim nicht wechselt und Ehliz sogar Überzahl spielen lässt, ist für mich unbegreiflich.

  • Die Tabelle lügt nicht, Euer Kader ist stärker und ihr spielt konstanter. Zumal unser Topscorer Nirschl fehlt und die anderen Reihen wenig punkten.

    Aber ja, Derbys und ihre Gesetze…

    Du hast schon recht das unser Kader auf dem Papier schon stärker ist als eurer noch dazu wenn euch Nirschl nun auch noch fehlt.

    Nur weil sich bei uns bisher keiner über unsere aktuelle Kadersituation beschwert hat (was ich auch gut finde) heißt das nicht das in unserem Kader keine

    wichtigen Spieler fehlen würden. Wie du schreibst haben Derbys ihre eigenen Gesetze. Hoffen wir auf ein schönes Spiel heute.

  • Ich wüsste nicht, warum wir Favorit sein sollten. Es steht 1:1 in der Serie. Nachdem nun Slezak ausfällt, spielt der Ehliz in unserer Paradereihe und zerstört diese Reihe. Keine Ahnung was unser Coach an ihm hat. Verstehen kann man so eine Entscheidung definitiv nicht. Das man dann auch im Spiel gegen Rosenheim nicht wechselt und Ehliz sogar Überzahl spielen lässt, ist für mich unbegreiflich.

    Das war tatsächlich kein gelungenes Experiment. Aziz und der junge Anselm Gerg haben Jobsharing in der ersten Reihe betrieben, funktioniert hat es überhaupt nicht. Verstehe zwar den initialien Gedanken des Trainers, die zuletzt besser in Fahrt kommende Höller-Reihe nicht trennen zu wollen aber hoffe doch schwer dass man heute zu einer anderen Lösung kommt. Hängt natürlich davon ab, wer nun tatsächlich an Bord ist und wer nicht.

    Ansonsten heißts zusammenrücken, 60 Minuten Derbymentalität zeigen um so hoffentlich in der Derbyserie wieder vorzulegen.

    Tipp schenke ich mir. Gegen Rosenheim hatte ich ein gutes Gefühl und lag schwer daneben, heut morgen war gar nix identifizierbares im Kaffeesatz 😉

    Bis später auf der Flinthöhe, hoffe es gibt heut was zu trinken ohne dass man ein ganzes Drittel dafür opfern muss.

    PS: gegen Topspielzuschläge!

  • Bis später auf der Flinthöhe, hoffe es gibt heut was zu trinken ohne dass man ein ganzes Drittel dafür opfern muss.

    Tja, das kann ich leider nicht versprechen.

    Ihr könnt jedenfalls sicher sein, dass dem gesamten Tölzer Eishockey die Situation äußerst unangenehm ist und bereits mehrfach beim Wirt und dem Vermieter interveniert wurde, erfolglos.

    Gegen Rosenheim unlängst hat es jedenfalls besser geklappt, es gab zwei zusätzliche mobile Bierstände, wo dann aber die Becher knapp wurden…

    Hoffentlich gehen mir die Lose in der Südkurve nicht aus😅

  • Tja, das kann ich leider nicht versprechen.

    Ihr könnt jedenfalls sicher sein, dass dem gesamten Tölzer Eishockey die Situation äußerst unangenehm ist und bereits mehrfach beim Wirt und dem Vermieter interveniert wurde, erfolglos.

    Gegen Rosenheim unlängst hat es jedenfalls besser geklappt, es gab zwei zusätzliche mobile Bierstände, wo dann aber die Becher knapp wurden…

    Hoffentlich gehen mir die Lose in der Südkurve nicht aus😅

    Mag ja alles richtig sein, nur interessiert das den (gemeinen) Gelegenheitszuschauer nicht sonderlich, wenn er an Spieltagen wie heute mal ins Stadion geht und dann so eine "Verpflegung" geboten bekommt, die jeder Beschreibung spottet. Da überlege ich mir auch zweimal, ob ich da wirklich mein hart verdientes Geld lassen soll für so eine Gegenleistung...

    Das negative Bild bleibt dann so oder so am Eisclub hängen, egal, ob man da jetzt in letzter Instanz verantwortlich ist oder doch offiziell die Stadtwerke als Verpächter. Für mich ein Unding, dass sich bis heute (nach 30 Spieltagen!) nichts Wesentliches geändert hat.

    Den "Topzuschlag" finde ich übrigens ehrlich gesagt zum <X

  • Das negative Bild bleibt dann so oder so am Eisclub hängen, egal, ob man da jetzt in letzter Instanz verantwortlich ist oder doch offiziell die Stadtwerke als Verpächter. Für mich ein Unding, dass sich bis heute (nach 30 Spieltagen!) nichts Wesentliches geändert hat

    Stimmt auch alles, aber was will man machen?

    Scheinbar muss man es so hinnehmen, vielleicht ist das negative Bild dem Stadtwerke-Chef durchaus recht?

  • Stimmt auch alles, aber was will man machen?

    Scheinbar muss man es so hinnehmen, vielleicht ist das negative Bild dem Stadtwerke-Chef durchaus recht?

    Nichts kann man machen. Außer nichts mehr kaufen dort, da die zahlreichen Beschwerden ja anscheinend zu nichts geführt haben.

    Über den Chef der Stadtwerke erlaube ich mir kein Urteil, da ich dafür weder ihn noch seine Einstellung zum Eisclub gut genug kenne.

    In diesem Sinn: hoffentlich wird es heute spannender als beim ersten Heimspiel gegen Garmisch. Ich tippe auf 3500 Zuschauer.

  • Nichts kann man machen. Außer nichts mehr kaufen dort, da die zahlreichen Beschwerden ja anscheinend zu nichts geführt haben.

    Über den Chef der Stadtwerke erlaube ich mir kein Urteil, da ich dafür weder ihn noch seine Einstellung zum Eisclub gut genug kenne.

    In diesem Sinn: hoffentlich wird es heute spannender als beim ersten Heimspiel gegen Garmisch. Ich tippe auf 3500 Zuschauer.

    Leider kann man nichts machen. Kaufe im Stadion auch kein Bier mehr. Nach dem Spiel in der Stadiongaststätte schon, muss sein 8o

    Tja, der Stadtwerkechef hat kein Interesse zum Eishockey. Nicht einmal die entsprechende E-Mails an Ihm, werden nicht beantwortet. :wacko:

    Vielleicht sollte man mehr Druck (Leserbrief) bzw. auch über Hacker-Pschorr ausüben.

    Hoffe heute Abend auf ein spannendes Spiel, gute Schiris und ein ausverkauftes Haus

  • Glückwunsch an den SCR zum mehr als verdienten Sieg.

    Der SCR war (leider) einfach die bessere Mannschaft.

    Eine Minute Tiefschlaf kosten uns neuerlich Punkte…

    Die Strafenauslegung verstehe ich nicht, war aber sicher nicht ursächlich für die Niederlage.

    Ansonsten tolles Derby-Feeling und ein friedliches Spiel.

    Hat die Bewirtung im Gästeblock funktioniert?

  • Nach gutem Start leider ein, zu dem Zeitpunkt, für den SCR schmeichelhaftes Gegentor kassiert. Danach wurde man über weite Strecken aber auch vom SCR beherrscht. Unsere 1. Reihe war gestern mal wieder "zu leicht" und leicht auf aussen abzudrängen, und man versucht halt oft einen Kringel zu viel. Und von den restlichen Reihen kommt halt offensiv nicht viel. Schön allerdings mal wieder 4.000 Zuschauer in der Arena zu sehen.

    Negativer Gastro-Höhepunkt des Abends war mein Versuch einen Spezi zu erwerben in der Südkurve. Das "recht junge" Verkaufspersonal mal wieder chaotisch und lange Wartezeiten, nach wie vor keine Kassen sondern Geldbeutel mit Strichlisten (hallo Finanzamt). Als ich dann aber den Ausschenkenden dabei beobachtet habe wie er die Becher nach vorn stellt und dabei wirklich jeden oben im Trinkbereich anfasst hat's mir gereicht und ich hab das Weite gesucht. Sorry... aber bei sowas schüttelts mich einfach. Ich denke da fehlt nicht nur jede Gastro-Kenntnis, sondern auch die Hygiene-Unterweisung generell.

    Lustig auch und mal wieder "passend" für Tölz. Man freut sich wieder in der Hacker-Pschorr-Arena zu spielen, gibt ein großes Graffiti in Auftrag und pipapo. Aber man spielt halt Abends und kann dieses dann nicht anleuchten...

    "Hacker-Pschorr ist in der Pflicht dem Tölzer Eishockey zu helfen" Zitat Hans Zach

  • Servus zusammen und ein frohes neues Jahr an alle!

    Zum Spiel haben die Vorredner eigentlich alles gesagt. Die dritte Auflage geht verdient an uns. Unser Paradesturm war einfach in Hochform, obwohl Dibelka und Slezak dem Vernehmen nach noch gesundheitlich angeschlagen waren. Tölz bei weitem näher dran als im ersten Derby, wir dafür mit deutlich besserer Einstellung als beim Heimspiel im November. Aus unserer Sicht ein feiner Jahresabschluss.

    Zur gastronomischen Versorgung im Gästeblock: es lief tatsächlich deutlich besser als im Oktober, die Wartezeiten waren einigermaßen überschaubar, vor allem während des Spiels. Hier hat es sich ausgezahlt dass eine Aufteilung auf zwei Schlangen möglich war. Das kulinarische Angebot war erneut mehr als dürftig (Leberkassemmeln und ,,Snacks'' - sorry aber nicht jeder Mensch ernährt sich heutzutage täglich wie der Eberhofer Franz, das haben sie mittlerweile sogar in GAP kapiert), aber der Problematik hab ich vorgebeugt indem ich einfach zu Hause gegessen habe. Strichlisten wurden diesmal soweit ich es gesehen habe nicht geführt, boniert wurde allerdings auch nix. Dass man im Heimblock offensichtlich gegen jegliche Hygienevorschriften gehandelt hat ist natürlich auch wieder wenig einladend Sindelsdorfer

    Mein Highlight: ich habe ebenso versucht einen Spezi zu erwerben. Aussage vom jungen Kerl an der Schänke: haben wir nicht! Vor ihm stand halt jeweils eine Flasche Cola und Orangenlimo :rofl: