Generelles Feedback zu Regelfragen

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Guten Tag zusammen,


    ich muss zugeben, dass ich ein wenig überrascht bin, wie wenig Regelthemen wir diese Saison diskutieren.

    Gerademal 5 Beiträge in dieser Saison sind schon recht wenig, wenn man bedenkt, wie viele Szenen es pro Spiel gibt.


    Mich würde interessieren, ob es daran liegt, dass die meisten Themen über Zeitlupen etc. geklärt werden oder ob es andere Gründe hat?


    Auch speziell bei den neuen Regeln, bin ich positiv überrascht, wie wenig Probleme es gibt.


    Beste Grüße,
    Ref

    Reklamation des DEL-Spielers:
    "Das war ein regelkonformer Stockschlag!" :D

  • Also bei mir ist's eher so dass ich mich bei den Live Spielen immer aufrege warum es nicht möglich ist zum Beispiel Szenen die durch Videobeweis geprüft werden zu "erklären".Oder einfach Durchzusagen Tor zählt nicht weil... Letztens auch nach gefühlten 5 Minuten gab es Videobeweis aber keiner wusste welche Szene sich überhaupt angeschaut wird? Die SpradeTV Zuschauer hatten es da leichter und dann erklärt sich auch einiges.


    Und ansonsten hatte ich das Gefühl gab es kaum strittige Szenen bis auf ein paar Ausnahmen aber die haben sich dann durch das neue Regelbuch selbst erklärt.

    Wenn wir wollen, daß alles so bleibt, wie es ist,dann ist es nötig, dass sich alles verändert!!

  • Was in meinen Augen sehr hilfreich war, war die "Schulung"

    für die Medienleute/Sprade-Teams im Vorlauf der Saison. Da

    konnten sowohl die neuen Regeln erklärt als auch Fragen ge-

    stellt werden.
    So wird zum Beispiel eine Szene bei Sprade nicht noch höher

    gehängt als sie schon ist, es finden mehr "passende" Einord-

    nungen statt - und da sehr viel via SpradeTV verfolgt werden

    muss, hilft das ungemein.


    Bin aber bei happy : Man muss für die Zukunft dran arbei-

    ten, dass die Kommunikation mit dem Stadionbesucher ver-

    bessert wird. Ob es da wie in Nordamerika Mikros für die

    Refs braucht, weiß ich nicht, aber eine klarere Ansage über

    den Stadionsprecher wäre schon gut.

    Tickets für die Heimspiele der Bayreuth Tigers

  • Also bei mir ist's eher so dass ich mich bei den Live Spielen immer aufrege warum es nicht möglich ist zum Beispiel Szenen die durch Videobeweis geprüft werden zu "erklären".Oder einfach Durchzusagen Tor zählt nicht weil... Letztens auch nach gefühlten 5 Minuten gab es Videobeweis aber keiner wusste welche Szene sich überhaupt angeschaut wird? Die SpradeTV Zuschauer hatten es da leichter und dann erklärt sich auch einiges.


    Und ansonsten hatte ich das Gefühl gab es kaum strittige Szenen bis auf ein paar Ausnahmen aber die haben sich dann durch das neue Regelbuch selbst erklärt.

    Die Refs sind angehalten die Überprüfung durchsagen zu lassen.

    Also entweder es wird eine große Strafe geprüft, oder es erfolgt der Videobeweis um ein Tor zu überprüfen.


    Das muss dann auch durchgesagt werden - da waren wir am Anfang nicht so konsequent, wird aber jetzt besser :)

    Reklamation des DEL-Spielers:
    "Das war ein regelkonformer Stockschlag!" :D

  • Sie meine erste Antwort an happy


    Aber ja es ist aktuell durchaus in Überlegung, dass wir ähnlich wie in der NHL das selbst durchsagen.

    Dann ist es auch sicher, dass es passiert.


    Wobei die Durchsage über die Zeitnahmen jetzt auch besser funktionieren wird, dann sollte das auch klarer sein.


    Aber ich bin ja froh, dass es sonst eigentlich wenig zu motzen gibt ;)

    Reklamation des DEL-Spielers:
    "Das war ein regelkonformer Stockschlag!" :D

  • Ich denke, dass tatsächlich die Überprüfung der strittigen Szene durch eingespielte Wiederholungen/Zeitlupe für den Fan einen großen Anteil hat.


    Im Stadion schreit jeder bei einer knappen Abseitsentscheidung erstmal laut "Eyyyyyyy!". Mit Replay sagt man dann "na gut ok, da hat er Recht gehabt". Dazu kommt der Mangel an Stimmung im Stadion - sowohl für Spieler als auch für Fans. Da steigert man sich etwas weniger rein, lässt sich nicht so mitreißen.


    Und wenn mich nicht alles täuscht, gab es selten oder nie so wenig Strafen, i. B. im 5/10/25 min Bereich.


    Oder die Schiris sind besser geworden ... unwahrscheinlich aber nicht auszuschließen :hammer:


    Ansonsten schließe ich mich an: Eine kurze Erklärung, was im Videobeweis geprüft werden soll und warum z. B. ein Tor gegeben wir oder auch nicht, wäre sehr wünschenswert. Ob vom Schiri selbst oder dem Ansager ist zweitrangig.


    Was Grundsätzliches: Entscheidungen, die mich wirklich immer wieder ratlos zurücklassen (vereins- und ligenübergreifend), betreffen das Torraumabseits. Da werden manche Tor nicht gegeben, weil im dreidimensionalen Torraum das Preisschild vom Trikot flattert und den Torhüter angeblich in der Sicht behindert. 5 Szenen weiter liegt ein Gegner halb auf dem Torhüter und es ist ein good Goal.

  • Hat es eigentlich einen Grund warum ihr keine Headsets habt wie zum Beispiel in der Schweizer? Wäre für euch ja auch interessant?

    Wenn wir wollen, daß alles so bleibt, wie es ist,dann ist es nötig, dass sich alles verändert!!

  • Hat es eigentlich einen Grund warum ihr keine Headsets habt wie zum Beispiel in der Schweizer? Wäre für euch ja auch interessant?

    Ich fürchte, da dürften sich der finanzielle und der

    technische Aspekt die Waage halten

    Tickets für die Heimspiele der Bayreuth Tigers

  • ich muss zugeben, dass ich ein wenig überrascht bin, wie wenig Regelthemen wir diese Saison diskutieren.

    Gerademal 5 Beiträge in dieser Saison sind schon recht wenig, wenn man bedenkt, wie viele Szenen es pro Spiel gibt.


    Mich würde interessieren, ob es daran liegt, dass die meisten Themen über Zeitlupen etc. geklärt werden oder ob es andere Gründe hat?

    Das ist sicherlich ein Grund. Allerdings ist man im Forum sowieso etwas Diskussionsmüde.


    Zumindest kommt es mir so vor, als wenn hier im Forum mittlerweile mehr über politische Themen inkl. Corona diskutiert wird, als über Hockey.


    Ich hoffe, dass wir bald wieder zum Trashtalk übergehen und in den Spieltagsthread Spiele auseinander nehmen. Gern auch mal über den Schiri schimpfen.


    Just my two cents

  • Das stimmt natürlich. Die Summe aller Aggressionen im Universum (bzw. Forum) ist konstant. Und sie entladen sich aktuell in eishockeyfremden Threads. Ok, und bei den Selbern.


    Für die Schiris ist nicht mehr genug Diskussionenergie vorhanden.

  • Meine Einschätzung ist, dass es weniger diskussionswürdige Szenen gibt.

    Zum einen weil in den vergangenen Jahren hier schon viel erklärt wurde (Danke dafür!). Zum anderen nimmt der Videobeweis bei großen Strafen auch nochmal einiges weg, weil er die "Fehlerquote" reduziert. Und ganz subjektiv hab ich tatsächlich den Eindruck, dass diese Saison weniger (für mich) unklare Situation vorkommen.

  • Vielleicht liegt es ber auch daran, dass die Schiris einfach einen guten Job machen. Vielen Dank übrigens dafür.

    Wahrscheinlich ein Mix aus allen hier genannten Punkten.

    :!:ICH HABE DEN HUSKY IM HERZEN :!:

  • Diese Art der Ansage würde mir gefallen:

    [External Media: https://youtu.be/i2lKo2QojBQ]

  • Ja, man muß auch mal die Refs loben.


    Früher ( ich gehe schon etwas länger zum EH) war der Chefschiri der Alleinentscheider.

    Die Linesmen waren nur Staffage und durften nur Abseits anzeigen.


    Heute ( im 4 Man System) wird auch die Sicht der Linesmen/Linespersons mit einbezogen und eine Fehlsicht eines Schiris kann ohne Gesichtsverlust revidiert werden.

    Auch das Videosystem erlaubt eine Korrektur.

    Die Möglichkeit ein Tor zu geben, auch wenn kurz vorher abgepfiffen wurde, dient der Gerechtigkeit und nicht der Unantastbarkeit der Refs.


    Also, man mag es kaum sagen: "Alles ist besser geworden."