Anzeige

Bayreuth Tigers 2021/2022

Am heutigen Samstag (17. Juli 2021) fand ein Update der Forensoftware statt.

Infolge dessen müssen sich alle User unter Umständen nach dem Update neu einloggen. Wir bitten um entsprechende Beachtung.
  • Man wird es sehen wie sie sich schlagen . Was klar sein wird das Herden für den größten Teil der Spiele der Fels sein muss um das Konzept aufgehen zulassen .


    Deske ist auch so ein Beispiel für einen guten OL Goalie der aber in der DEL2 unter geht . Albrecht war auch immer einer der besten Goalies der OL . Aber da scheiden sich bei ihm in Crimmitschau dann auch die geister . Wirklich Top waren die Auftritte dann selten .


    Wichtig wird halt sein wie ist die Abwehr auf euer DUO eingestellt . Dennoch ist Bayreuth eine Mannschaft die man nicht unterschätzen sollte

  • Nennt mir mal die OL Goalies die die DEL2 wirklich gepackt haben?

    BICK! 8)


    Und ein gewisser Markus Keller kam von den Eisbären Berlin zu uns, dann nach Garmisch in die DEL2, nach Augsburg in die DEL, mit einem Ausrutscher, der ihn nach Nordhessen brachte.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Insgesamt also sehr wenige im Vergleich zu den vielen die es versucht haben ;) Dazu passt keiner der Namen vom Alter, Werdegang usw. Zu der Bayreuther Verpflichtung. Die waren deutlich jünger als sie OL spielten, hatten noch klares Entwicklungspotenzial. Trifft alles auf Steinhauer nicht zu. Dessen Ast sinkt schon eher

    Aber warten wir es ab.

  • BICK! 8)


    Und ein gewisser Markus Keller kam von den Eisbären Berlin zu uns, dann nach Garmisch in die DEL2, nach Augsburg in die DEL, mit einem Ausrutscher, der ihn nach Nordhessen brachte.

    Und von welchem Oberligisten kamen die zwei jeweils. Beide kamen aus hohen Nachwuchsligen mit DEL Stammvereinen und waren schwerpunktmäßig von DEL Mannschaften immer wieder tieferklassig verliehen um Praxis zu sammeln.

  • Und von welchem Oberligisten kamen die zwei jeweils. Beide kamen aus hohen Nachwuchsligen mit DEL Stammvereinen und waren schwerpunktmäßig von DEL Mannschaften immer wieder tieferklassig verliehen um Praxis zu sammeln.

    Und trotzdem waren sie Oberliga Torhüter, Keller bei den Juniors (übrigens mit Sebastian Albrecht als gleichgestelltes Gespann), Bick in Duisburg. Keller ist Augsburger, Bick ist Schwenninger, auch wenn sie in die Nachwuchsabteilungen der jeweiligen Clubs gewechselt sind, waren sie nie wirklich für die DEL vorgesehen, weswegen es eigentlich keine Rolle spielt, woher sie kamen, sie kamen nicht aus der DEL.

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


  • Jeder Club hat ein bestimmtes Budget und gewissen Vorstellungen wie er dieses Budget auf die einzelnen Mannschaftsteile aufteilt. Am ende der Saison sieht man ob der Plan aufgegangen ist. Es kommt noch ein Defender und ein Stürmer (Meier?) sowie der eine oder andere Föli aus Nürnberg. Ich finde schon das sich die Tigers insgesamt verbessert haben und sind aus meiner Sicht ein echter Kandidat für Platz 10.

  • Insgesamt also sehr wenige im Vergleich zu den vielen die es versucht haben ;) Dazu passt keiner der Namen vom Alter, Werdegang usw. Zu der Bayreuther Verpflichtung. Die waren deutlich jünger als sie OL spielten, hatten noch klares Entwicklungspotenzial. Trifft alles auf Steinhauer nicht zu. Dessen Ast sinkt schon eher

    Aber warten wir es ab.

    Es ist doch völligst wurscht. Aus meiner Sicht hat sich Herden die letzten Jahre stark weiterentwickelt. Macht meiner Meinung nach sehr wenige Fehler und spielt einen sehr stabilen Part. Also sollten ihm 35-40 Spiele zuzutrauen sein. Steinhauer war ein ordentlicher Oberliga Goalie und wird die paar Spiele schon im Kreuz haben. Und wenn sich Herden schwerer verletzten sollte, wird man versuchen einen neuen Goalie zu finden, genauso wie bei 90% aller anderen DEL2 Clubs auch wenn der Stammgoalie länger ausfällt.

  • Die waren deutlich jünger als sie OL spielten, hatten noch klares Entwicklungspotenzial. Trifft alles auf Steinhauer nicht zu. Dessen Ast sinkt schon eher

    Nochmal: Es ist doch bei Steinhauer voll am Thema

    vorbei, wenn man über „Entwicklungspotenzial“ oder

    „Perspektive“ redet. Das spielte bei der Verpflichtung

    schlicht überhaupt keine Rolle.

    Es geht um einen Backup, der diese Rolle annimmt

    und mit Herden funktioniert. Alles andere ist ne Luft-

    Diskussion

  • Ursprungszitat

    Nennt mir mal die OL Goalies die die DEL2 wirklich gepackt haben?

    Die zwei waren im Sinne des Zitates nie OL Goalies, da meistens nur verliehen (Spielpraxis) bis auf zwei Spiel zeiten Bick und ob sie nie wirklich für die DEL vorgesehn waren ist spekulativ. Wofür bildet eine DEL- Mannschaft sonst aus?

    Und trotzdem waren sie Oberliga Torhüter, Keller bei den Juniors (übrigens mit Sebastian Albrecht als gleichgestelltes Gespann), Bick in Duisburg. Keller ist Augsburger, Bick ist Schwenninger, auch wenn sie in die Nachwuchsabteilungen der jeweiligen Clubs gewechselt sind, waren sie nie wirklich für die DEL vorgesehen, weswegen es eigentlich keine Rolle spielt, woher sie kamen, sie kamen nicht aus der DEL.

  • Anzeige
  • Es ist doch völligst wurscht. Aus meiner Sicht hat sich Herden die letzten Jahre stark weiterentwickelt. Macht meiner Meinung nach sehr wenige Fehler und spielt einen sehr stabilen Part. Also sollten ihm 35-40 Spiele zuzutrauen sein. Steinhauer war ein ordentlicher Oberliga Goalie und wird die paar Spiele schon im Kreuz haben. Und wenn sich Herden schwerer verletzten sollte, wird man versuchen einen neuen Goalie zu finden, genauso wie bei 90% aller anderen DEL2 Clubs auch wenn der Stammgoalie länger ausfällt.

    Mhh Herden hat bisher immer nur 30 Spiele gemacht. Mal sehen, ob er zehn Spiele mehr wippen kann. Seine Stats sehen, aber nicht nach "wenige Fehler" aus.
    Selbst wenn man Steinahuer nur ca. zehn Spiele gibt, ist das viel.
    Ich bin der Meinung, dass Teams der unteren Tabellenhälfte ne absolute Nummer eins haben sollten.
    Crimmitschau hat diese Experimente jahrelange gemacht. Resultat ist bekannt.

  • hat nicht auch Endraß mal in der DEL2 gespielt?

    Oder hieß die damals noch 2. Bundesliga?


    warf von der Brücken nicht länger in Heilbronn?

    Und wie alt waren die jeweiligen Jungs?

    "Einer dieser Akteure sollte dabei vor allem eines sein: eine echte Ratte! Ohne solch einen Spielertyp, der den Gegnern unter die Haut geht, seine Checks zu Ende fährt und auch willig ist, sich einem Fight zu stellen, wirst du nichts gewinnen."


    Ingolstadts Cheftrainer Kurt Kleinendorst auf die Frage, welche Spielertypen er bei den avisierten Neuzugängen bevorzuge.


  • Zitat von Paul_Juergen

    hat nicht auch Endraß mal in der DEL2 gespielt?

    Oder hieß die damals noch 2. Bundesliga?


    warf von der Brücken nicht länger in Heilbronn?


    Und wie alt waren die jeweiligen Jungs?

    zum Glück ist es noch niemand aufgefallen: der hieß aus den Birken ;)

    und hat meines Wissen mit etwa 18 (auch) für die Heilbronner Falken gespielt

    - von Mannheim dort hin geschickt


    Endras ebenfalls mit 18 nach Bayreuth

  • Anzeige