SCR 2018/2019 - Liebe kennt keine Liga!

  • Ob es für BT tatsächlich gut war, dass die in der DEL 2 bleiben dürfen, weiß ich nicht. Ich denke auf Dauer ist die OL eher die richtige Liga für sie, die

    der "Kragenweite" dieses Standorts entspricht. Als Fan sieht man doch lieber eine Mannschaft, die in ihrer Liga oben mitspielt als wenn diese in der
    Liga den Kampf gegen die rote Laterne bestreitet . Oder ?

    Nein!!!

  • Ob es für BT tatsächlich gut war, dass die in der DEL 2 bleiben dürfen, weiß ich nicht. Ich denke auf Dauer ist die OL eher die richtige Liga für sie, die

    der "Kragenweite" dieses Standorts entspricht. Als Fan sieht man doch lieber eine Mannschaft, die in ihrer Liga oben mitspielt als wenn diese in der
    Liga den Kampf gegen die rote Laterne bestreitet . Oder ?

    Ob wir das auf Dauer stemmen können, ist kaum zu be-

    antworten. Wir können nur hart dafür arbeiten und alles

    tun, um den Rückstand auf die etablierten Teams nach

    und nach zu verkleinern.

    Und nein, man will immer so hoch spielen wie es geht.

    Die Qualität des gezeigten Sports ist in der DEL2 ist in

    der Breite deutlich höher, egal ob spielerisch oder tak-

    tisch. Auch wenn es eine Niederlage gibt, kann man auf

    gewisse Weise das Niveau genießen. Auch das Drum-

    herum ist eine für mich immer noch besondere Welt, in

    der das Arbeiten aber unglaublich Spaß macht. Natürlich

    war die letzte Saison in der Hinsicht heftig, trotzdem haut

    man alles rein, was man beitragen kann.

    Wenn es dann sportlich nicht reich - ok, dann geht man

    runter und muss neu anlaufen. Darum ist auch der Auf-

    und Abstieg mit der DEL so wichtig, man will sich immer

    in der höchsten Liga beweisen

  • Nein!!!

    Zuschauerschnitte sprechen häufig leider eine andere Sprache. Die Einordnung von Fans und Eventbesuchern scheint da häufig eine andere zu sein, wenn man schaut wie oft Aufstiege in der darauf folgenden Saison von den Zuschauern bestraft wurden.

  • Zuschauerschnitte sprechen häufig leider eine andere Sprache. Die Einordnung von Fans und Eventbesuchern scheint da häufig eine andere zu sein, wenn man schaut wie oft Aufstiege in der darauf folgenden Saison von den Zuschauern bestraft wurden.

    Das kommt darauf an, welcher Club aus welcher Stadt aufsteigt. Sollte Füssen wieder in die Oberliga aufsteigen und da dann "hinten" rumkrebsen, kann ich Dir Recht geben, sollte Rosenheim aufsteigen und dann auch hinten rumkrebsen, haben die trotzdem mehr Zuschauer im Schnitt. Es liegt also nicht am Club sondern am Einzugsgebiet und wenn man ein großes Einzugsgebiet hat, kommen auch viele Leute nur, wenn man in einer gewissen Liga spielt.

    Glaube schon, dass man in Garmisch auch durch den Abstieg und in dieser "Strafsaison" trotzdem im Vergleich zu früheren Oberligazeiten den Zuschauerschnitt entsprechend bestätigen kann. Natürlich wird es nicht ein Schnitt wie in der Vorsaison aber wenn man dann, wie in Garmisch einen super Schnitt hat und Pleite geht, ist das nicht erstrebenswert.

    Füssen hat da das Problem, dass man in Richtung Süden keine Zuschauer generieren kann (über die Grenze kommen wenig) und in Richtung Norden gibt es mit Kaufbeuren Konkurrenz mit neuem Stadion und attraktivem Spiel in Liga 2. Also hier würde ein "Aufstieg" mit in der Folge weniger guten Platzierungen sicherlich negative Zuschauerzahlen bedeuten. Nicht weil man dann schlechter spielt, sondern weil die Käufer (Zuschauer) die eben nicht nur wegen Füssen Eishockey anschauen dann gleich ein Stückchen weiter fahren.

    Pauschal kann man also Deine Feststellung nicht auf alle Clubs und Standorte übertragen.

  • Eine tolle Nachricht, denn mit dem Ergebnis in dieser Deutlichkeit hat niemand gerechnet.

    Es ist auch ein Fingerzeig, dass der eingeschlagene Weg ein vernünftiger ist.

    Ein Dankeschön an alle Gläubiger egal ob sie aus Prinzip oder eigenem Interesse für den Plan gestimmt haben. Ich bin einfach nur froh, dass es weiter geht.

  • Einstimmigkeit hätte ich vorher nicht erwartet. 8|

    Glückwunsch - und nun voran, zeigt in der OL Spiel für Spiel, dass man immer willig ist, auch wenn die sportliche Aussicht auf bessere Zeiten ein Jahr warten muss.

  • Nach dem ganzen Auf und Ab diesen Sommer ist das wohl die beste Nachricht überhaupt. :prost:

    Bin wahnsinnig erleichtert das es weitergeht und das von jetzt an wieder sportliche Dinge im Vordergrund stehen.

    Mein Dank geht auch an die T.....er Rechtsanwältin und an Stefan Endraß! War sicher kein einfacher Weg....

    Dann sieht man sich Sonntag liebe T......er :beer::pfeif:

  • Nach dem ganzen Auf und Ab diesen Sommer ist das wohl die beste Nachricht überhaupt. :prost:

    Bin wahnsinnig erleichtert das es weitergeht und das von jetzt an wieder sportliche Dinge im Vordergrund stehen.

    Mein Dank geht auch an die T.....er Rechtsanwältin und an Stefan Endraß! War sicher kein einfacher Weg....

    Dann sieht man sich Sonntag liebe T......er :beer::pfeif:

    Zum Glück ist das Thema endlich durch. Hoffentlich wird jetzt vernünftig gearbeitet und ihr kommt bald wieder in die DEL2. So ein Derbysieg gegen euch ist halt doch was anderes. Ich bin gedpannt ob noch eine Auflistung folgt was da so alles falsch lief in der letzten Saison. Sportliche Grüße und bis Sonntag.

  • Das ist die beste Eishockey-Nachricht für GAP in diesem Sommer. Respekt an die Gläubiger, dass dieses Ergebnis erzielt wurde.

    Vielen Dank an alle an der Rettung Beteiligten, die Unterstützergruppe (bin ja gespannt wie ein Flitzebogen, wer das nun eigentlich alle ist) und die Verantwortlichen sowie der besten Tölzerin (die aber sicher auch ihren Vorteil daran hat, aber das ist vollkommen ok so).

    Jetzt lasst uns möglichst viel Spaß am Eishockey haben. Verkauft Euch teuer bzw. putzt so viele weg wie geht. Ich denke, dass unser Kader so schlecht nicht ist.

    Ich freu mich jedenfalls schon