SpradeTV - Feedback und Hilfe

  • Vielen Dank schon mal für die Hinweise!


    Aus Verzweiflung probierte ich letztens folgendes:


    MacBookPro - Stream gebucht! Dann mit nem Kabel vom MacBook an den TV per HDMI. MacBook war ans I-Net per Kabel angeschlossen. Hier lief es flüssiger, aber immer noch mit erkennbaren Rucklern!

  • Anzeige
  • @E C T probiere mal das Display nicht zu Spiegeln, sondern den TV als zweiten Monitor einzustellen. Dann die Wiederholrate auf die des TV anpassen und die dort native Auflösung wählen.


    Btw. mit MBpro und TVbox klappt es super per WLAN. Sogar dann, wenn ich noch massiven Netzwerkverkehr habe.


    SpradeTV danke für die neuerlichen Tipps und Erklärungen.

  • Also ich schaue SpradeTV über die PS4 und deren Browser. Ist zwar beim Login etwas fuddelig und die Playerauswahl ist auf die erste Alternative beschränkt (beim Rest funzt es nicht) aber insgesamt funktioniert das ganz gut. Und die PS4 ist auch nur über das WLAN am Netz...

  • christobal

    Changed the title of the thread from “Sprade TV Saison 17/18” to “SpradeTV - Feedback und Hilfe”.
  • Frage an Sprade TV.


    Ist es möglich im Ausland über WLAN mit einem iPhone Spiele zu schauen? Sollte klappen oder?


    Fliege am 28. in die USA, lande um 19:00 Uhr und der Anschluss geht erst um 23:30 deutscher Zeit. Also wäre Zeit meine Tigers zu schauen :D

  • Frage an Sprade TV.


    Ist es möglich im Ausland über WLAN mit einem iPhone Spiele zu schauen? Sollte klappen oder?


    Fliege am 28. in die USA, lande um 19:00 Uhr und der Anschluss geht erst um 23:30 deutscher Zeit. Also wäre Zeit meine Tigers zu schauen :D

    Ich konnte mir in der Türkei letztes Jahr bequem ein Spiel anschauen auf meinem iPad. Sollte es Probleme geben, eventuell auf dem Gerät mal eine deutsche VPN verwenden. Dann sollte das alles zu 1000% funktionieren.

  • Ja, einwandfrei. Hatte nur Probleme beim playerwechsel von SpradeTV. Als dann der alte Player wieder mit reingenommen wurde ging wieder als

    Bei mir geht beim Browser gar nix. Alle 3 Player vom Teststream starten nicht.


    Dafür funktioniert es mit TV Cast (google cast) ganz ordentlich

  • Frage an Sprade TV.


    Ist es möglich im Ausland über WLAN mit einem iPhone Spiele zu schauen? Sollte klappen oder?


    Fliege am 28. in die USA, lande um 19:00 Uhr und der Anschluss geht erst um 23:30 deutscher Zeit. Also wäre Zeit meine Tigers zu schauen :D

    Geoblocking etc. gibts nicht bei uns, es sollte also weltweit laufen. Wichtig ist nur das die Internetverbindung mitspielt. Durch das Akamai CDN sind wir da gut aufgestellt, denn die haben weltweit verteilt tausende Server stehen, die an den Zuschauer ausliefern. Wir hatten schon Zuschauer die in Afrika, Südamerika, Asien oder auch Australien geschaut haben. Selbst im Flieger auf dem Weg nach Kanada ist es vernünftig gelaufen ;)


    Hotel-WLAN ist allerdings so eine Sache. Zumindest in D ist das nicht selten auf 1-2 Mbit begrenzt. Dann läuft HD nicht. Wie viel Bandbreite anliegt, musst du austesten. Für HD brauchst du mind. stabile 6 Mbit. Für 480p sollten es ca. 2,5-3 Mbit sein, bei 360p reichen 1,5 - 2 Mbit.

  • Ich schaue jetzt über die TV-Cast App. Kurze Frage: Es hängt im Vergleich zum Handy / Tablet eine gute Minute nach. Ist das normal?

    Generell ist das aktuell verwendete Livestreaming per HTTP nie ganz live. In der Regel hast Du immer einen Versatz von mind. 40-60 Sekunden, egal welches Endgerät verwendet wird. Die genannte App verwendet im Hintergrund auch nur einen Browser und sendet die Stream-URL dann zum TV / Chromecast oder FireTV. Ich denke mal das die App keine ganz aktuelle Playlist bekommen hat und dann eben zeitlich hinter her hinkt. Solange das abspielen vernünftig läuft, ist das aber kein Problem. Es hätte wahrscheinlich gereicht wenn Du die Seite in der App mal neu aufgerufen hättest um die letzte Playlist zu bekommen.


    Zur Erklärung, beim HTTP Streaming werden euch quasi kleine Film-Häppchen ausgeliefert. Auch Chunks oder Segmente genannt. Diese Segmente sind bei uns so eingestellt, das sie 6 Sekunden lang sind. Die Playlist ist eine kleine Textdatei, die die URL der nächsten abzuspielenden Segmente enthält. Bei uns sind das aktuell 12 Segmente. Ihr zieht also mit jeder Playlist 72 Sekunden vom Livestream, den der Player dann nacheinander abspielt. Die Playlist wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und vom Player neu angefordert. Die wird auch nur ganz kurz auf den Servern gecacht, denn die muß ja immer aktuell sein. Manchmal kommt es aber vor das man nicht die letzte, sondern die vorletzte Playlist bekommt. Das ist eine Sache von Millisekunden bei der Auslieferung. Und dann ist der Versatz natürlich größer als er sein sollte. Aber wie gesagt, das ist im Grunde kein Problem wenn alles andere läuft. Der Standard-Player spielt übrigens erst ab, wenn er eine gewisse Anzahl Segemente geladen hat.

  • Gestern ist der Stream aus Kassel 2x zusammengebrochen! Außerdem haben wir verloren, ich will mein Geld zurück!!!


    Stop, nicht aufregen, war nur Spaß! ? Ich finde es klasse, dass man hier auch von Sprade sowohl den technischen Hintergrund erklärt bekommt als auch den ganzen organisatorischen Aufwand. Ob die 2 Abbrüche jetzt an Sprade oder an Kassel lagen (oder doch an meiner Hausfrauen-DSL-Leitung ?) ist mir in dem Fall dann auch egal. Klasse Job, den alle Beteiligten bei Sprade und in den Stadien leisten! Klaro, es gibt immer irgendwo Schrauben, an denen man drehen kann, damit es noch besser wird. Ich hatte aber noch nie das Gefühl, zu viel Geld bezahlt zu haben.


    Kommt alle gut ins neue Jahr! Ich freue mich auf die Übertragung aus Bad Nauheim morgen!

  • Gestern ist der Stream aus Kassel 2x zusammengebrochen! Außerdem haben wir verloren, ich will mein Geld zurück!!!


    Stop, nicht aufregen, war nur Spaß! ? Ich finde es klasse, dass man hier auch von Sprade sowohl den technischen Hintergrund erklärt bekommt als auch den ganzen organisatorischen Aufwand. Ob die 2 Abbrüche jetzt an Sprade oder an Kassel lagen (oder doch an meiner Hausfrauen-DSL-Leitung ?) ist mir in dem Fall dann auch egal. Klasse Job, den alle Beteiligten bei Sprade und in den Stadien leisten! Klaro, es gibt immer irgendwo Schrauben, an denen man drehen kann, damit es noch besser wird. Ich hatte aber noch nie das Gefühl, zu viel Geld bezahlt zu haben.


    Kommt alle gut ins neue Jahr! Ich freue mich auf die Übertragung aus Bad Nauheim morgen!

    Danke für das Feedback Crazy Com ,

    du wirst lachen, aber solche Nachrichten gibt es tatsächlich nicht selten am Support. Außer dem Teil mit "Außerdem haben wir verloren ..." kommt sowas nicht selten direkt nach Spielende. In den meisten Fällen wird dann aber geschrieben das es ständig Aussetzer gab und das Freunde / Bekannte ja das gleiche Problem hatten.

    Komisch nur das dieser Zuschauer meist der einzige war, der ein Problem mit der betr. Übertragung gemeldet hat und wir im Monitoring auch keine nennenswerten Probleme hatten. Zudem ist in den Drittelpausen IMHO genügend Zeit sich mal kurz bei uns zu melden wenn es klemmt. Das ist dann einfach zu durchsichtig.


    Das ein Livestream mal abreißt ist nichts ungewöhnliches. Es ist kein VoD wo quasi komplett vorab gespeichertes Material gesendet wird. Das ganze ist ziemlich zeitkritisch, wenn es dann mal irgendwo in den Netzen klemmt kommt es zu sowas. Die Ursachen können vielfältig sein, ob nun zuhause oder auf dem Weg durch die Netze zum Zuschauer. Zumal die Netze in D leider auf keinem guten Stand sind und damit meine ich nicht nur den Mobilfunk.

    ich hatte das Thema "Peering" am Beispiel der Telekom ja schon mal angesprochen. Aber das ist nur ein Teil des Problems. Schlimm sind zum Teil auch Anschlüsse die via TV Kabel laufen ( Vodafone / Kabel Deutschland ). Da wo nur relativ wenige Leute das ganze nutzen. läuft es meistens ganz gut. Aber in größeren Städten gibts nicht selten Probleme. Das Stichwort heißt hier häufig Segmentüberlastung. Die Kabelkundschaft hat zwar nominell hohe Bandbreiten, aber lange nicht alle wissen das dies ein Shared Medium ist, ähnlich dem Mobilfunk. Diese Netze sind in Segmente unterteilt. Dabei gibt so ein Segment im besten Fall max. 800 Mbit her. Diese 800 Mbit müssen sich dann alle teilen, die an das Segment angeschlossen sind. Da reichen 4 Kunden, die ihre 200 Mbit voll nutzen und das Segment ist dicht. Nur das eben nicht nur 4 Kunden daran hängen, sondern um ein vielfaches mehr. Wenn die dann alle zur Primetime gleichzeitig loslegen, geht nicht mehr viel.

    Ist das Segment dicht, sinkt nicht nur die Downloadbandbreite für den einzelnen Kunden, nein es gibt ab einem bestimmten Zeitpunkt auch Packet-Loss und sehr hohe Pingzeiten. Dadurch passiert es eben das, trotz noch halbwegs ausreichender Bandbreite, kein vernünftig laufender Stream zustande kommt.

  • Gestern ist der Stream aus Kassel 2x zusammengebrochen! Außerdem haben wir verloren, ich will mein Geld zurück!!!


    Stop, nicht aufregen, war nur Spaß! ? Ich finde es klasse, dass man hier auch von Sprade sowohl den technischen Hintergrund erklärt bekommt als auch den ganzen organisatorischen Aufwand. Ob die 2 Abbrüche jetzt an Sprade oder an Kassel lagen (oder doch an meiner Hausfrauen-DSL-Leitung ?) ist mir in dem Fall dann auch egal. Klasse Job, den alle Beteiligten bei Sprade und in den Stadien leisten! Klaro, es gibt immer irgendwo Schrauben, an denen man drehen kann, damit es noch besser wird. Ich hatte aber noch nie das Gefühl, zu viel Geld bezahlt zu haben.

    Kann ich nur unterschrieben, ich bin sprade unendlich dankbar das sie diesen Service anbieten.


    Was die 2 Abbrüche beim letzten Huskies Spiel betrifft. Ich habe das Spiel komplett gestreamt, incl. Pausen. Ich hatte keine Unterbrechungen bzw. Abbrüche. (Rechenzentrum Frankfurt)

  • Wenn wir hier schon mal am loben sind, möchte ich mich da anschließen.
    Ich habe mich in den letzten Monaten so sehr daran gewöhnt jedes Spiel auch auswärts sehen zu können, dass ich nicht mal mehr darüber nachdenke ob ich schauen soll, sondern einfach 5 Minuten vor Spielbeginn den Stream buche und mich über ein weiteres gesehenes Spiel meiner Mannschaft freue.
    In inzwischen (geschätzt) über 50 Übertragungen, hatte ich glaube ich zweimal Probleme. Davon war einmal in Frankfurt irgendetwas ausgefallen und das Geld wurde automatisch zurück erstattet und ein anderes Mal war ganz kurz das Signal weg kam aber innerhalb weniger Minuten wieder zurück, ich glaube es war Kassel.
    Die 5,50€ pro Spiel sind es mir bisher eigentlich immer wert gewesen.


    Meine top3 sind:
    -Dresden (die Moderatoren sind mir seit unserer Play-off Serie gg DD super sympathisch und die hatten schon immer ein klasse Bild)
    -Crimme (viele Perspektiven und schon lange Wiederholungen im laufenden Spiel als andere Standorte das noch nicht hatten
    -Heilbronn/Freiburg Hauptsächlich auch wegen der Moderatoren.


    Alles in allem: Danke für den Service an alle Beteiligten.


    Finde das darf auch mal gesagt werden.

  • Mal eine blöde Frage.

    Kann man sich, ähnlich wie bei NHL TV gebuchte Spiele noch mal irgendwo komplett ansehen???


    Danke

    Auch das ganze System mit U23-Spielern macht keinen Sinn, wenn man sie
    nur lizenzieren muss. Da kann ich auch den Bub vom Busfahrer lizenzieren
    und der muss noch nicht einmal Eishockey spielen.