Eisbären Berlin

  • Dann @ Moderation bitte beide Threads zusammenführen.


    Natürlich muss auch die AEG sehen, wo sie bleibt. Allerdings ist es da eben die Frage, ob man hier an der falschen Stellschraube dreht bzw. ob man sie hier nicht zu weit dreht? Ist der Kader zu teuer, könnte man ja auch die Kader-Kosten reduzieren, aber das scheint für die AEG kein Thema zu sein.
    Ich habe mal beim Konkurrenten Köln geschaut. Was in Berlin die seitliche Haupttribüne kostet, bezahlt man in Köln noch nicht einmal für die mittlere Haupttribüne. Dazu kommt dann noch, dass in Köln ALLE Spiele bis zum möglichen PO-Finale inklusive sind, in Berlin soll ab dem Halbfinale extra bezahlt werden.


    Vielleicht wäre man besser beraten gewesen, die Anpassungen in kleineren Schritten zu vollziehen.

  • Lese das mit einem lachenden Auge, weil mir schon immer klar war, dass das mit den Eisbären so nicht ewig weiter geht! Für ein paar oberarrogante Eisbärlifans freut es mich sogar ganz besonders, wobei der megaarrogante und allwissende Plattfußindianer ja schon gesperrt wurde!
    Sollte die O2 World in Berlin sich auch mal durch andere Veranstaltungen (Handball, sonstiger Sport, Konzerte etc.) mal selbst tragen, dann überlegt sich der Eigentümer (noch ist es ja die AEG), ob sich die sehr kostenintensive Eisbereitung in der Halle überhaupt noch lohnt und dann könnte es für die Eisbärlis auch ganz schnell wieder zurück in den geliebten Welli gehen und ob da auf Dauer noch DEL möglich sein wird?
    Wie schon geschrieben, für ein paar superkluge Bärlifans könnte ich mir die Schadenfreude nicht unterdrücken, denn Hochmut kommt auch in Bärlin vor dem Fall und die Vergangenheit holt einen doch meist wieder ein - früher oder später... 8)

  • Sollte die O2 World in Berlin sich auch mal durch andere Veranstaltungen (Handball, sonstiger Sport, Konzerte etc.) mal selbst tragen, dann überlegt sich der Eigentümer (noch ist es ja die AEG), ob sich die sehr kostenintensive Eisbereitung in der Halle überhaupt noch lohnt und dann könnte es für die Eisbärlis auch ganz schnell wieder zurück in den geliebten Welli gehen und ob da auf Dauer noch DEL möglich sein wird?


    Wieso sollte man einen Hauptmieter aus der Halle werfen, der die Arena wöchentlich mit gut 14.000 Leuten füllt?
    Das ganz wäre höchstens ein Wunschdenken deinerseits.

  • Wieso sollte man einen Hauptmieter aus der Halle werfen, der die Arena wöchentlich mit gut 14.000 Leuten füllt?
    Das ganz wäre höchstens ein Wunschdenken deinerseits.


    Die Antwort habe ich doch schon gegeben! Wenn die Halle auch mit anderen Veranstaltungen (s.o.) gefüllt werden kann ohne kostspielige Eisbereitung, dann ist das eine einfache Kosten-Nutzenrechnung...
    Dies wird sicher nicht in den nächsten 2, 3 Jahren der Fall sein, aber...
    Mal schauen wie sich das auf die Zuschauerzahlen auswirken wird.
    Und wenn Anschutz den Schuppen wirklich verkauft, wer weiß wie es dann aussieht - ob der neue Eigner dann auch einige Millionen im Jahr in das Eishockey steckt (auch wieder eine Kosten-Nutzenrechnung)!
    We'll see...
    Aber jetzt mal unabhängig von der Sache bei den Bärlis - ich glaube dass sich in den nächsten Jahren eher die DEL-Clubs den ESBG-Clubs anpassen werden was die Höhe des Etats angeht als andersherum, denn die Zeiten der Zuschußbetriebe sind auf Dauer wohl vorbei, wobei schon klar ist, dass auch die meisten ESBG-Clubs Zuschußbetriebe sind...
    Aber das sind alles ungelegte Eier!

  • Ein Verkauf durch Anschütz ist daran geknüpft, dass die diversen Sportarten, die die AEG betreibt, bestehen bleiben!
    Stand so in einigen Meldungen, seit im September der Verkauf der AEG in die Medien Einzug hielt.

  • Anzeige
  • Ich denke nicht, dass die Eisbären sich in Nürnberg die Blöße geben und verlieren :D
    Die machen das schon. Lieber Berlin, wie die "Diecher".

  • ;(;(;(;(:rofl::bash:



    Mönsch Sabo....heul Leiser!!!



    Was ist am Welli nicht OK? Ist halt eine Eishalle wie es früher normal war. Kann der Klimperprinz nur noch in einer Arena??? :schulterzuck:


    Den Berliner Fans und Zuschauer hat es scheinbar gefallen

  • Was hat das mit Peinlich zutun. Viele wären froh sie hätten eine Halle wie den Welli :pfeif:



    und für die Fans wars doch eine willkommene Abwechslung.....außer den Klimpersabo und paar Nürnbergfans waren alle zufrieden. Wenn den Eisbären dadurch Einnahmen entgehen ist es doch ihr Problem und keins der Eishockeywelt.

  • Naja ein Kontigent von 60 Karten für die Gäste ist ja wirklich ein Witz.


    @ sauerländer und Klapper
    Einfach mal über den Tellerrand blicken. Versetzt euch doch selber mal in die Lage die immer im Stadio sind und dann keine Karte für das vielleicht letzte Heimspiel der Saison bekommen nur weil die Verantwortlichen einen Bock geschossen haben.

  • Klapper:
    Oberliga-Aufstiegs-Finale, Freiburg - Bayreuth, in Bayreuth ist das Stadion belegt und wir
    weichen nach Pegnitz aus - satte 20 Gästekarten für Freiburg. Die Jubelstürme und die
    Nostalgie-Feiern (Freieis etc.) sehe ich schin vor mir...

  • Klapper:
    Oberliga-Aufstiegs-Finale, Freiburg - Bayreuth, in Bayreuth ist das Stadion belegt und wir
    weichen nach Pegnitz aus - satte 20 Gästekarten für Freiburg. Die Jubelstürme und die
    Nostalgie-Feiern (Freieis etc.) sehe ich schin vor mir...


    gutes Beispiel, eich Hoch auf das Freieis, endlich mal richtig Old-School. Wie früher halt :rofl:

  • Anzeige