Bietigheim Steelers 2024/25

  • Für mich sieht das so aus, als wenn das Hotel im Hintergrund direkt auf den VIP-Parkplätze steht.


    ....

    Stimmt, hast recht. Im Hintergrund ist das Hotel. Dachte erst, das wäre die Arena.

    Dazwischen sieht es nach einem Außenbereich mit Bewirtung aus. Macht schon was her, wenn auch kompakt.


    Hier war er ein solider Power Forward. Schnell, lauf-und kampfstark. Zeigt vollen Einsatz.Nicht so der Topscorer.

    Hätte ihn gerne hier weiter gesehen. Wird eure Scorerreihen entlasten. Sehe ihn in allen Reihen einsetzbar, da er für die Mitspieler durch seinen starken Einsatz Freiräume schafft.

    Edited once, last by Onkel Otto: Ein Beitrag von Onkel Otto mit diesem Beitrag zusammengefügt. (April 7, 2024 at 7:37 PM).

  • Trotz einer sehr bescheidenen Saison haben die Steelers einen Zuschauerschnitt von 2633 pro Heimspiel erreicht, in den Playdowns 3341.
    Wie schätzt ihr einen Zuschauerschnitt in der Oberliga ein?

    Wenn hoffentlich die Oberliga realisiert wird, hoffe ich auf 1.500 bis 2.000 Zuschauer. Gegner hat es eigentlich geile: Riessersee, Tölz, Bayreuth, Stuggi, vielleicht Heilbronn usw.

    Der Erfolg wird sicher eine Rolle spielen. Aber ich fand den Unterschied von DEL zur DEL2 in Sachen Zuschauer nicht so groß.

    Entscheidend werden eher die verkauften Dauerkarten werden. Ich würde jetzt schon bald eine Vorreservierungsphase im Fall des Oberligastarts machen, um Sponsoren und Stadt von Fanseite her ein Zeichen zu geben.

    Ich glaube, dass auch von Fanseite ein Oberligastart gewünscht wird. Zukünftiger Kader hin oder her. Hauptsache OL muss jetzt die Devise sein.

    Ich hoffe auch, dass den Sponsoren und vor allem der Stadt klar gemacht wird, was Regionalliga (5 Teams) bedeutet. Vor allem bei Letzterer habe ich meine Zweifel, ob die wissen, was RL bedeutet. Das ist nicht wie im Fußball. Im Hockey fällt man ins Nichts.

  • Bin gespannt ob die Analysen noch mehr Veränderungswunsch ergeben.

    Die Entscheidung zum wohle der Organisation, ist auf jeden Fall die richtige. Bin sehr gespannt, wer sich alles zur Wahl aufstellen lassen wird.

    Ein interessanter Schritt, aber wenn der tatsächlich etwas bringt, frage ich mich, wie der Verein real organisiert ist. Das Sagen in der GmbH mit Rechenschaft gegenüber dem Aufsichtsrat hat doch der GF. Oder ist das nur eine Marionette des Vereins. Ich fordere jetzt nicht unbedingt den Kopf von Rustige, auch wenn ich ihn für ein wenig blass halte, aber wer hat denn das Sagen in der GmbH? Und weshalb tritt der Präsident des SCB zurück, wenn der Stammverein eines seiner erfolgreichsten Jahre hatte? Das wirkt auf mich eher dubios als positiv.

  • Ich hoffe ja,dass es bald wieder aufwärts geht.

    Ich betrachte den Weg seit Jahren aus der

    Ferne. Meine aktive Zeit liegt Jahre zurück und gehört noch in die Zeiten von Petteri Lehmussaari und Co. Das legendäre Spiel in der Schleyer Halle nach dem Deutschland Cup

    Bleibt in ewiger Erinnerung.

    Was damals gewachsen ist war einfach genial.

    Ich wünsche den Steelers eine Rückkehr in die DEL2 .

  • Ein interessanter Schritt, aber wenn der tatsächlich etwas bringt, frage ich mich, wie der Verein real organisiert ist. Das Sagen in der GmbH mit Rechenschaft gegenüber dem Aufsichtsrat hat doch der GF. Oder ist das nur eine Marionette des Vereins. Ich fordere jetzt nicht unbedingt den Kopf von Rustige, auch wenn ich ihn für ein wenig blass halte, aber wer hat denn das Sagen in der GmbH? Und weshalb tritt der Präsident des SCB zurück, wenn der Stammverein eines seiner erfolgreichsten Jahre hatte? Das wirkt auf mich eher dubios als positiv.

    Tja genau das ist die Frage bzw. schon auch eine Antwort darauf.

    Warum installiert man denn einen GF, der bisher nur einen e.V. geführt hat und diesen auch nicht wirklich Souverän?

    Sicherlich nicht nur, weil er wenig kostet.

  • Ein interessanter Schritt, aber wenn der tatsächlich etwas bringt, frage ich mich, wie der Verein real organisiert ist. Das Sagen in der GmbH mit Rechenschaft gegenüber dem Aufsichtsrat hat doch der GF. Oder ist das nur eine Marionette des Vereins.

    Ja, er ist GF - aber angestellt. Er ist ja nicht Gesellschafter, das ist der Verein. Damit ist er sowas wie ein besseres, mittleres Management.
    Er darf unterzeichnen und Verantwortung tragen. Aber wenn er was tut, was den Gesellschaftern nicht gefällt, dann ist er am nächsten Tag freigestellt.

    Angestellte Geschäftsführer haben auf dem Papier fast alles, in der Realität sehr wenig zu entscheiden.

  • Man muss schon sagen, irgendwie war er der letzte Trainer unter dem es wirklich gelaufen ist :schulterzuck: manchmal wünsch ich ihn mir doch zurück


    Zitat von Gaudet:


    Selbst ein Comeback an der Steelers-Bande schließt der Hobbygolfer nicht aus: „Ich würde gerne zurückkommen – gerne als Trainer und nicht nur als gegnerischer Coach. Bietigheim wird immer eine meiner Lieblingsstationen sein.“


    Link zum Interview mit Gaudet, Cabana und Just über den Abstieg (kostenpflichtig )

    https://www.lkz.de/sport/eishockey_artikel,-gaudet-just-cabana-das-sagen-fruehere-steelers-helden-ueber-den-abstieg-und-die-oberliga-_arid,780467.html?fbclid=IwAR0whWB0nzJqegYO_roU6ca8Yp_tbq2ZLer1GOlXtvr3qC9TUfmyMvvCE-I_aem_ASmfbmBdyoVRLBZLlgmOW1D2Rq7nce0TrihQ-IKwnYEMeXfAbx6Syvah97JbUhnPr5Lrb5YyUqVrYSR6RFkqoyem

  • Dann kann er auch gleich D. Auger mitbringen, mit dem er ja engen Kontakt hat. Wäre sportlich auf jeden Fall eine richtige Hausnummer mit viel Erfahrung und Führungsstärke. Aber wohl leider unrealistisch!

    Edited once, last by Oli86 (April 9, 2024 at 7:44 PM).