ESV Kaufbeuren 2024/25

  • Nach den Vertragsverlängerungen mit Sami Blomqvist und Jamal Watson sind jetzt schon etliche Positionen fix und das Grundgerüst der Mannschaft steht bereits. So könnte der Kader für die neue Saison aussehen:

    Fießinger / neuer zweiter Goalie

    ——————————————————————————————————

    Schütz - Thiel, Watson - Nifosi, Orendorz - Peukert.
    Mir wäre ein gestandener weiterer Verteidiger lieb, aber ich rechne eher mit geringen Playoff-Einnahmen, so dass es als Ergänzungen vielleicht nur Nachwuchs- bzw. FL-Spieler geben wird. Koziol könnte ein Abgang werden. Bidoul sich in die DEL verabschieden.

    —————————————————————————————————

    Blomqvist - Laaksonen - Lewis, Lagacé oder neuer AL - neuer AL - neuer AL, Gorcik - Oswald - Sivic, Jonas Fischer - neuer Nachwuchsspieler- neuer Nachwuchsspieler. Der Verbleib von Sivic ist vielleicht noch nicht ganz sicher. Gorcik dürfte etwas billiger werden, daher würde ich ihn behalten. Etliche junge Spieler werden uns Richtung DEL verlassen (Burghart, Krauß, Hops?). Mangels größerer Playoff-Einnahmen (siehe Verteidiger) rechne ich nicht mit einem weiteren gestandenen Stürmer. Da die beste Zeit, gute eigene Spieler aus dem Nachwuchs zu bekommen, erstmal vorbei sein dürfte, muss man wohl junge Stürmer von auswärts holen oder genügend FLs aus München bekommen.

  • Babulis war bei Unterschrift 19 oder 20 Jahre alt und hat 17 Spiele bestritten in Kf und Füssen. Er hat sicher nicht damit gerechnet, das er 50+Spiele macht. Für mich war er ein guter Backup, den man auch bringen konnte wenn es sein musste, ohne Bedenken. Und er ist noch so jung das er sich noch weiter entwickeln kann. Für mich braucht es da keinen neuen Backup, und ich gehe davon aus das man mit ihm verlängern kann und sollte.

  • Wenn ich Balbulis wäre, würde ich schauen, dass ich erster Torhüter bei einem Oberligaclub werde und eine FL für einen DEL2-Verein bekomme. Auf diese Weise würde er die Anzahl seiner Spiele höchstwahrscheinlich bei weitem steigern, eventuell verdreifachen.

    Aber aus Sicht des ESVK kann man den Vertrag sicher bedenkenlos verlängern.

  • christobal March 7, 2024 at 10:16 PM

    Changed the title of the thread from “ESV Kaubeuren 2024/25” to “ESV Kaufbeuren 2024/25”.
  • Bin gespannt wie sich die unverhofften Mehreinnahmen aus den Playoffs auf den Kader der neuen Saison auswirken werden. Zudem ist Marko Raita nun endlich von der Payroll.

    Die notwendigen Investitionen sehe ich in einem gestandenen Verteidiger, zwei bis drei starken ausländischen Stürmern und einem guten deutschen Stürmer als Neuzugang. Junge Spieler werden teils von außen kommen müssen. Hops soll ja bleiben und der Ingolstädter Marvin Feigl nach Gerüchten aus Rosenheim zu uns stoßen.

    Die Weiterverpflichtung von Sebastian Gorcik dürfte, zumindest was den Verein betrifft, nach diesen Playoffs keine Frage mehr sein. Der von mir hoch geschätzte Journalist Karl-Heinz Wick (der beste, der je über den ESVK geschrieben hat; leider seit langem mit größeren Aufgaben betraut) hat ja neulich von Kreitl die Weiterverpflichtung von Micke Saari gefordert. Bin mir nicht ganz sicher, ob das richtig wäre. Jere Laaksonen hat damals wegen etwas zu geringer Scoringzahlen als AL keinen Vertrag mehr bekommen…Jedenfalls müssten dann, würde man Saari behalten, zwei Topscorer kommen.

    Wird also interessant, was Kreitl tun wird. Daniel Juns Position als Cheftrainer wird sicher nicht infrage stehen. Beim Kader sollte Kreitl insgesamt gesehen vorsichtig verpflichten und zeigen, dass Eishockey nicht zwangsläufig ein Zuschussgeschäft für die Gesellschafter sein muss. Also lieber etwas Geld zurückhalten, um dann später nochmal reagieren zu können. Der Weg mit vielen jungen Spielern wird logischerweise fortgesetzt. Dafür haben wir mit Jun ganz sicher den richtigen Trainer.

  • Herzlichen Dank an die Mannschaft, den Trainer und alle Verantwortlichen des ESVK für die überaus gelungene Saison. Das war schwierig in dieser brutal engen Liga, vor allem ohne Nachverpflichtungen am Ende. Das hat perfekt geklappt, war allerdings dem seltenen Umstand zu verdanken, dass wir seit langer Zeit überhaupt keine Verletzungen mehr haben.

    So dürfte die Saison mit einem finanziellen Plus enden. Im Eishockey eine Seltenheit.

    Kreitl muss nun die von ihm angesprochenen neuen Impulse von außen in der kommenden Spielzeit ins Team bringen. Einige Spieler werden von sich aus gehen (etliche Junge in die DEL, Gorcik??), einige werden kein neues Vertragsangebot mehr bekommen. Wer könnte das sein?

    - Fabian Koziol. Hat sich nicht mehr weiterentwickelt und sollte woanders einen neuen Anlauf nehmen. Insgesamt hat man auch in den Playoffs gesehen, dass unsere Abwehr der Schwachpunkt war. Sepp Kontny, der Ex-Kaufbeurer sagte gestern, dass Daniel Fießinger auffallend oft von seinen Mitspielern im Stich gelassen wird. Philipp Bidoul, der vielleicht größte Schwachpunkt, versucht es in der DEL. Dieter Orendorz hat noch ein Jahr Vertrag, sollte sich aber ebenfalls in der neuen Saison wieder steigern.

    - Von den Stürmern wird es den größten Wechsel auf den AL-Positionen geben. Eigentlich müsste es drei neue Stürmer geben, wobei Tyler Spurgeon zuletzt sehr gut war und seine vielen Bullygewinne allein schon ein Verlust wären. Auch von seiner Ausstrahlung her wäre er ein großer Verlust für die Mannschaft. Hier bin ich mittlerweile tatsächlich etwas zwiegespalten. Ähnlich sehe ich das bei Mikke Saari. Ein feiner Kerl, der immer alles gegeben hat. Wenn allerdings Jere Laaksonen seinerzeit wegen zu geringem Scoring als AL von Kreitl keinen neuen Vertrag mehr erhielt, dann müsste bei Saari die Entscheidung logischerweise die gleiche sein. Ohne Diskussion dürfte aber der Abgang von John Lammers sein.

    - Dann könnte Joey Lewis im Hinblick auf eine Blutauffrischung keinen Vertrag mehr bekommen. Den gleichen Gedanken hatte ich schon mal bei Sebastian Gorcik. Der hat allerdings so grandiose Playoffs gespielt, dass er eigentlich gar nicht mehr wegzudenken ist. Gorcik muss unbedingt bleiben. Ich hoffe sehr, dass das Gerücht mit Dresden sich nicht bewahrheitet.

  • Die Mannschaft hat tolle Playoffs gespielt und uns viel Freude bereitet, insbesondere gegen Landshut.

    Bei aller Euphorie sollten wir nicht vergessen, dass mit einem schwächeren Torwart auch die Playdowns möglich gewesen wären. Aber letztendlich wurden dank großartiger Spiele gegen Bad Nauheim und Regensburg die Playoffs gesichert.

    Mannschaftliche Geschlossenheit, Team Spirit, Kampfbereitschaft und Siegeswille waren die Grundlage für das Erreichen des Halbfinales.

    Das sind auch die Tugenden, auf die wir weiter setzen müssen. Wir haben Spieler wie Laaksonen, Spurgeon, Gorcik und Kraus die absolut mannschaftsdienlich spielen und sich für keine Drecksarbeit zu schade sind.

    Dazu hoch veranlagte Himmelsstürmer wie Burghart, Oswald, Heigl und Hops, um die uns viele beneiden, aber in den Playoffs noch dazu lernen mussten.

    Vor allem aber verfügen wir über einen herausragenden Torwart, dem wir viel zu verdanken haben. Mit ihm sollte man gleich einen langfristigen Vertrag wie damals mit Stefan Vajs abschließen.

    Leider blieben zwei Schwachstellen nicht verborgen.

    Die Abwehr ist ein fragiles Gebilde, weil allen Verteidigern ausser dem überragenden Schütz die Körperlichkeit abgeht. Hier bedarf es dringend einer Verstärkung. Nifosi erhielt in meinen Augen gegenüber dem immer schwächer agierenden Bidoul viel zu wenig Chancen.

    Aber Bidoul hatte neben dem sehr limitierten Orendorz null Chancen zu lernen. Hier fehlte im Playoff fast immer die Zuordnung.

    Koziol sollte ebenfalls zu den Spielern gehören, mit denen man nicht verlängert.

    Sturm: Es fehlte oft an der Durchschlagskraft, Sami war der einzige der zuverlässig traf. Damit waren wir leicht ausrechenbar.

    Es darf kein Zweifel daran bestehen, dass Lammers' Zeit beim ESVK längst zuende ist.

    Bei allen Verdiensten um den Verein sollte man auch mit Joe Lewis nicht mehr verlängern.

    Saari kämpfte in den Playoffs mit Bravour, ist aber technisch limitiert und schießt für einen AL zu wenig Tore.

    Tyler war in den Playoffs sensationell gut, konditionell stark. Wenn überhaupt, dann sollte man mit ihm als Eishockeydeutscher verlängern bzw. ihm die Stelle als Cotrainer anbieten. Er leitete ja schon bisher das Sommertraining.

    Sensationell wie wenige Verletze wir zu beklagen hatten.

    Fazit: Wir sollten in der Verteidigung mindestens zwei solide deutsche Spieler holen, vielleicht könnte man den Vertrag mit Orendorz auflösen.

    Wir brauchen dringend einen Spieler, der einen Aufbaupass spielen kann.

    Im Sturm müssen wahrscheinlich Heigl, Burghart Krauss und Lewis? ersetzt sowie mindestens 2 AL- Stellen neu besetzt werden.

    Ich wünsche Michi Kreitl eine glückliche Hand bei der Auswahl neuer Spieler, die zu uns passen.

    Vom Trainer Daniel Jun erwarte ich mir eine deutliche Verbesserung des Spielsystems sowie eine Verbesserung des ÜZ-und des Unterzahlspiels.

    Derzeit besteht auf dem Spielermaekt ein immenses Angebot, sowohl an Stürmern wie an Verteidigern.

  • Es werden laut Michael Kreitl „nicht weniger als im Vorjahr“, also mindestens 9 Spieler gehen.
    Nach dem, was bisher bekannt ist, sowie nach Gerüchten tippe ich auf folgende Spieler (auch wenn ich bei Lagacé noch Hoffnungen auf ein Comeback habe):

    - Hops, Burghart, Krauß, Bidoul

    - Spurgeon, Lagacé, Lammers, Saari

    - Koziol, Lewis