Kaufbeuren - Crimmitschau

  • Post by Matze_esvk ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Am Freitag kommt es zum Duell gegen Chrimmitschau. Mal abwarten, ob sie die Form von Sonntag bestätigen können. Wird sicherlich ein Spannendes Spiel vor hoffentlich gut besuchter Kulisse. Lewis wird wohl in den Kader zurückkehren. Hinter Lillich steht noch ein Fragezeichen? Wäre wichtig, wenn er spielen könnte.

    Ansonsten ist die Vorfreude jetzt schon riesig. :thumbsup:

    Crimmitschau nicht Chrimmitschau also ohne h 😁

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Matze_esvk

    Changed the title of the thread from “Kaufbeuren - Chrimmitschau” to “Kaufbeuren - Crimmitschau”.
  • da ist aber immer noch eines drin :rofl: :rofl:

    😂

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Matze_esvk

    Danke fürs ändern 👍

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch


    וכל המקיים נפש אחת, מעלים עליו כאילו קיים עולם מלא

    Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt aus dem Thalmut Traktat

    sanhedrin 37a

  • Das Lazarett beim ESVK lichtet sich langsam: Hops war in Heilbronn schon dabei, Lewis soll auf jeden Fall wieder dazu kommen. Bei Lillich schaut es recht gut aus. Wäre auch wichtig, wenn man wieder mit vier Reihen agieren will. Die Kaufbeurer Fans waren von der Defensivleistung des ESVK in Heilbronn schwer angetan, Trainer Raita ansich gar nicht. Bin schwer gespannt, wie das bei annähernder Perfektion aussehen soll.


    Man ist auf jeden Fall super in die Saison gestartet. War die Vorbereitung schon wirklich gut, hat man jetzt nach zwei Spielen die optimale Punktausbeute. Die Defensive rührt brutalen Beton an. Vorne fehlt noch etwas das Schussglück, vorallem von den zwei neuen Ausländern Lagace und Gorcik. Am Fleiss liegts nicht. Aus Kaufbeurer Sicht hoffen wir, dass am Freitag der Knoten platzt. Mit Fießinger hat man einen starken Rückhalt gewonnen, Maxi Meier kam noch nicht zum Zug.


    Gegner Crimmitschau mit einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung, verpatzten Saisonstart, ließ dann mit einem Kantersieg gegen die starken Nauheimer am Sonntag aufhorchen. Ich denke, man trifft auf einen eingespielten, starken Gegner. Vom Budged haben uns die Eispiraten überholt und man findet auch sehr klangvolle Namen im Kader. Mit Bazany haben sie einen sehr guten Trainer. Für mich ist Crimmitschau auch klarer Favorit auf die drei Punkte. Einzig im Tor hat man sich klar verschlechtert.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Das Lazarett beim ESVK lichtet sich langsam: Hops war in Heilbronn schon dabei, Lewis soll auf jeden Fall wieder dazu kommen. Bei Lillich schaut es recht gut aus. Wäre auch wichtig, wenn man wieder mit vier Reihen agieren will. Die Kaufbeurer Fans waren von der Defensivleistung des ESVK in Heilbronn schwer angetan, Trainer Raita ansich gar nicht. Bin schwer gespannt, wie das bei annähernder Perfektion aussehen soll.


    Man ist auf jeden Fall super in die Saison gestartet. War die Vorbereitung schon wirklich gut, hat man jetzt nach zwei Spielen die optimale Punktausbeute. Die Defensive rührt brutalen Beton an. Vorne fehlt noch etwas das Schussglück, vorallem von den zwei neuen Ausländern Lagace und Gorcik. Am Fleiss liegts nicht. Aus Kaufbeurer Sicht hoffen wir, dass am Freitag der Knoten platzt. Mit Fießinger hat man einen starken Rückhalt gewonnen, Maxi Meier kam noch nicht zum Zug.


    Gegner Crimmitschau mit einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung, verpatzten Saisonstart, ließ dann mit einem Kantersieg gegen die starken Nauheimer am Sonntag aufhorchen. Ich denke, man trifft auf einen eingespielten, starken Gegner. Vom Budged haben uns die Eispiraten überholt und man findet auch sehr klangvolle Namen im Kader. Mit Bazany haben sie einen sehr guten Trainer. Für mich ist Crimmitschau auch klarer Favorit auf die drei Punkte. Einzig im Tor hat man sich klar verschlechtert.

    Ich würde mal kurz Stellung nehmen, zu deinem "Crimmitschauer Part".

    Ich würde uns noch nicht als eingespielt bezeichnen. Wer die Aussagen unseres Trainers kennt und die Umstände unserer Vorbereitung (Ausfall von mehreren Eiseinheiten aufgrund der schlechten Eisqualität) weiß, dass wir noch ein Stück von "bereit" und "eingespielt" entfernt sind.

    Auch wenn für dich Crimmitschau Favorit ist, logisch schiebt jeder gern den Favoritenstatus von sich weg, aber nach der Vorbereitung und dem Saisonauftakt fehlen euch etwas die Argumente dafür. Mit dem Titel müsst ihr wohl heute Abend leben :hammer: .


    Und zum Thema Sharipov, welches ja auch auf Crimmitschauer Seiten gerade stark diskutiert wird.

    Klar kann man da nach 2 Pflichtspielen noch nicht all zu viel sagen, da es sich dieses Wochenende ja schon wieder komplett ändern kann.

    Fakt ist Sharis Saisonvorbereitung war nicht optimal, aber Fakt ist auch, dass er gegen Selb und Nauheim sehr starke Spiele gemacht hat. Gegen Selb hat er ein deutlich höheres Ergebnis verhindert und gegen Nauheim sehr sehr lang mit teils starken Paraden die 0 gehalten.

    Sehr auffällig ist bisher, dass er kaum Rebounds gibt, hoffen wir, dass es heute Abend so weiter geht.


    Der Vergleich zu Gracnar ist halt nicht so leicht. Wie gesagt, betrachtet man nur die Goalieleistung der ersten beiden Pflichtspiele ist da kein deutliches Downgrade zu erkennen. Selbst wenn sich da im weiteren Saisonverlauf ein kleiner Unterschied ergeben würde... muss man immerhin bedenken, dass man dafür auch eine AL-Lizenz einspart.

    Vielleicht bin ich zum aktuellen Zeitpunkt auch noch zu optimistisch, aber stand jetzt ist Shari ein mehr als sicherer Rückhalt.




    Achja... mein Tipp für heute Abend ist ein Low-Scoring Game: 1:2 n.V.

    Torschützen: Schweiger sowie Lindsten und Lemay

  • 2:0 nach dem 1. Drittel

    Tore durch Jere Laasonen und Sebastian Gorcik mit seinem Premierentor


    Die Eispiraten versuchen mit viel Forecheck die Joker abzukochen. Das hat ganze 90 Sekunden funktioniert, seitdem läuft man hinter her und ist völlig überfordert. Dank Sharipov und unkonsequenter Chancenverwertung nur 2:0.

    Macht wieder viel Spaß, unseren Farben zu zuschauen. Man spielt aus ner sicheren Defensive und schaltet schnell in den Angriff.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • 2:0 nach dem 1. Drittel

    Tore durch Jere Laasonen und Sebastian Gorcik mit seinem Premierentor


    Die Eispiraten versuchen mit viel Forecheck die Joker abzukochen. Das hat ganze 90 Sekunden funktioniert, seitdem läuft man hinter her und ist völlig überfordert. Dank Sharipov und unkonsequenter Chancenverwertung nur 2:0.

    Macht wieder viel Spaß, unseren Farben zu zuschauen. Man spielt aus ner sicheren Defensive und schaltet schnell in den Angriff.

    Die Eispiraten treten wieder auf wie in Selb. Man läuft andauernd in Konter und vorn fehlt die Durchschlagskraft.

    Wenn sich das jetzt so wiederholt, dann hoffe ich mal, dass ich Sonntag wieder fit bin und in den Sahn gehen kann, denn dann zeigen wir ja Sonntag wieder das Nauheimer Gesicht.

  • Ende 2. Drittel, Spielstand weiter 2:0

    Crimmitschau jetzt im Spiel, deutlich verbessert. Aber noch zuwenig zwingend. Vom ESVK kommt offensiv nicht all zu viel. Fießinger hinten wieder eine sichere Bank. Da ist Kreitl ein guter Transfer gelungen. Frage, wie Lemay den abbekommenen Schlagschuss vom eigenen Mitspieler wegsteckt - voll in die Kniekehle. Puuhhhh


    Wird noch spannend im 3. Drittel, auch weil der ESVK irgendwie nie mehr als 2 Tore schießen will.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Endstand 2:1

    Ehrentreffer durch Dominic Walsh

    Crimmitschau war weiter stark, aber ESVK rührt hinten Beton an. 9 Punkte zum Saisonstart. Als der ESVK das das letzte Mal hatte, wurde es eine ganz bittere Saison. Aber da erwart ich mir dieses Jahr, dass es nicht so kommt.

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • Endstand 2:1

    Ehrentreffer durch Dominic Walsh

    Crimmitschau war weiter stark, aber ESVK rührt hinten Beton an. 9 Punkte zum Saisonstart. Als der ESVK das das letzte Mal hatte, wurde es eine ganz bittere Saison. Aber da erwart ich mir dieses Jahr, dass es nicht so kommt.

    Glückwunsch nach Kaufbeuren. Verdienter Sieg, gute Leistung beider Goalies auch wenn Fiessinger der eine "leider" durchrutscht.

    Heute muss man einfach anerkennen, dass der ESVK defensiv die bessere Mannschaft war und dennoch, wenn Gron den macht gucken sich alle doof an.

    Fazit: Hat Spaß gemacht beim Zuschauen.

  • Hmmmmhmmmm....

    Ja, wenn Gron den macht...

    Wenn einer von den drei Gestänge-Treffer beim ESVK drin ist...


    Hätte hätte...

    Gernot Tripcke(2001):
    Für mich ist das vor allem eine sportpolitische Frage. Ich glaube, dass Auf- und Abstieg zur deutschen Sporttradition gehören.

  • GW nach Kaufbeuren. Wir haben einfach das 1. Drittel verpennt. Der ESVK war da einfach zu schnell im Umkehrspiel und hat uns öfters überlaufen.

    Ab dem 2. Drittel dann relativ ausgeglichen auch wenn es durch die Strafzeiten phasenweise nicht so aussah. Wir standen in UZ aber recht sicher, trotz der Metaltreffer, wo wir natürlich auch Glück hatten. Es war wieder das enge Spiel zwischen beiden Mannschaften, diesmal mit dem besseren Ausgang für KF.