HC Landsberg Riverkings 2022/23

  • Glaube auch dass sich 3C geäußert hat und in Zukunft nur noch den TSV unterstützt. Mit wenig Kohle in einer wohl noch stärkeren Liga nächstes Jahr und ohne große Veränderung, die es dringend gebraucht hätte, wären wir wieder auf dem letzten Platz gelandet. Tja. Ist nur die Frage, wer geht den Weg mit. Viele werden es verstehen, viele auch nicht.. Man wird sehen was kommt. Servus Oberliga, machts es guad!

  • Naja immerhin waren wir nach der Hauptrunde 5. von 8 - ist doch wirklich ein Erfolg für so nen jungen Verein!

    Und immerhin hat unsere Mannschaft mit eigenen Spielern gespielt und nicht wie Deggendorf, Weiden, Selb oder Peiting mit 5 oder mehr Ausländern in jedem Spiel. Der DEB fördert lieber Spieler aus anderen Ländern als den deutschen Nachwuchs mit all seinen Regelungen.

  • Red halt noch bisl mehr Schmarrn. Landsberg ist damals mit Passau aufgestiegen und hat damit der gesamten Oberliga einen Gefallen getan. Das Ganze wurde auch angegangen, weil es eine Verzahnung mit der Bayernliga gab und gewiss Zugeständnisse gemacht wurden bezüglich Spielen unter der Woche. Dass es so nicht weiter geht zeugt von Mut und nicht davon den Schwanz einzuziehen.

    Ich weiß nicht was du mit Mut meinst. Die Entscheidungen des Vereins, sind schon seit einiger Zeit äußerst fragwürdig, und als zahlendes Mitglied, habe ich das Recht zu verstehen, wieso man immer wieder Entscheidungen trifft, die ich nicht verstehe. So sei das Problem immer das Geld. In der Mitgliederversammlung, am Anfang der Saison wurde ein Matketingvorstand gewählt. Eine Marketingfirma steht hinter dem Verein und bekommt Geld evtl auch in Form von Werbung, um Sponsoren zu finden. In einer Stadt mit knapp 30.000 Einwohnern und einem Landkreis mit über 120.000 Einwohnern. Zudem ist der Eishockeysport in Landsberg der Sport mit den meisten Fans und Zuschauern. Trotzdem mangelt es an Sponsoren und Geld? Dazu kommt, das man das Geld vielleicht auch an falschen Stellen investiert. So wäre es eine Idee gewesen einen hauptamtlichen Trainer für die Herrenmannschaft zu verpflichten. Herr Curmann ist ein wichtiger Baustein im Verein, allerdings aber kein Profitrainer. Über die sportliche Leitung wurde hier im Forum ja schon genug geschrieben, dass man dort keine bessere Person findet ist für mich auch fraglich. Die Connections dort sind ja wohl deutlich schwach. Dazu kommt unter anderem noch das lächerliche Vereinsmotto, das perfekt das Gegenteil unseres Vereins beschreibt. Und bevor jemand damit kommt, dass in dem Verein alles ehrenamtlich läuft. Das ist in anderen Vereinen sehr ähnlich und trotzdem kriegen diese Vereine das auf die Reihe. Alles in allem finde ich das so lächerlich und peinlich, dass ich hierfür kaum nette Worte in Richtung Mut finden kann und ich den Ausdruck Schwanz einziehen doch sehr treffend finde.

  • Schade Landsberg, von außen betrachtet ist es mir ein Rätsel warum man den Standort einfach nicht zumindest auf vernünftigem Oberliga-Niveau zum laufen bekommt. Zuschauerinteresse, Eishockeytradition, Sponsorenpotenzial, Nachwuchsarbeit...da stünde man aus meiner Sicht all in all nicht schlechter da als manch andere Klubs in der OL Süd, die weitaus bessere Rollen spielen als der HCL. Anscheinend sind die Strukturen im Verein nach dem Aufrücken in die Oberliga vor 3 Jahren nicht mitgewachsen.

    Man kann nur hoffen dass man hier tatsächlich eine Entscheidung im Sinne des Fortbestands des Vereins getroffen hat und die Anhänger des Landsberger Eishockeys den Weg nach unten mehrheitlich mitgehen.

  • Es ist einfach nur traurig zu lesen, dass an einem Traditionsstandort wie Landsberg Oberligaeishockey nicht möglich sein soll. Ich brauch mir nur das Starterfeld der Oberliga Süd heuer anschaun und sehe mindestens 4 bis 5 Vereine die schlechtere oder gleiche Voraussetzungen von der Infrastruktur und von der Fanbase haben und es trotzdem hinkriegen.....

  • Ich weiß nicht was du mit Mut meinst. Die Entscheidungen des Vereins, sind schon seit einiger Zeit äußerst fragwürdig, und als zahlendes Mitglied, habe ich das Recht zu verstehen, wieso man immer wieder Entscheidungen trifft, die ich nicht verstehe. So sei das Problem immer das Geld. In der Mitgliederversammlung, am Anfang der Saison wurde ein Matketingvorstand gewählt. Eine Marketingfirma steht hinter dem Verein und bekommt Geld evtl auch in Form von Werbung, um Sponsoren zu finden. In einer Stadt mit knapp 30.000 Einwohnern und einem Landkreis mit über 120.000 Einwohnern. Zudem ist der Eishockeysport in Landsberg der Sport mit den meisten Fans und Zuschauern. Trotzdem mangelt es an Sponsoren und Geld? Dazu kommt, das man das Geld vielleicht auch an falschen Stellen investiert. So wäre es eine Idee gewesen einen hauptamtlichen Trainer für die Herrenmannschaft zu verpflichten. Herr Curmann ist ein wichtiger Baustein im Verein, allerdings aber kein Profitrainer. Über die sportliche Leitung wurde hier im Forum ja schon genug geschrieben, dass man dort keine bessere Person findet ist für mich auch fraglich. Die Connections dort sind ja wohl deutlich schwach. Dazu kommt unter anderem noch das lächerliche Vereinsmotto, das perfekt das Gegenteil unseres Vereins beschreibt. Und bevor jemand damit kommt, dass in dem Verein alles ehrenamtlich läuft. Das ist in anderen Vereinen sehr ähnlich und trotzdem kriegen diese Vereine das auf die Reihe. Alles in allem finde ich das so lächerlich und peinlich, dass ich hierfür kaum nette Worte in Richtung Mut finden kann und ich den Ausdruck Schwanz einziehen doch sehr treffend finde.

    Ich verstehe die Vorstände wenn sie die Reißleine ziehen bevors zu spät ist. Aber nachdem du ja ein Mitglied bist kannst du dich bei der nächsten Wahl für ein Amt in der Vorstandschaft wählen lassen und für die finanziellen Risiken mit die Verantwortung tragen. So wie ich die Pesonen in der Vorstandschaft einschätze war es für alle ein schwerer Schritt die Oberliga aufzugeben.

  • Ich denke Landsberg wird am Ende eventuell nicht der einzige Verein sein , der sich dir OL nicht leisten kann oder will

    Passau und wir könnten da auch so Kandidaten sein

    Die Bayerligavereine werden sich das jetzt auch 5x überlegen hoch zu gehen

  • Irgendwie komm ich mir schon einwenig veräppelt vor ! Aber mal schauen wie dann der Plan der nächsten Jahre ist !? Werden wohl kaum sagen, dass man wieder in die Oberliga will :)

  • Ich habe hier mal den damaligen Bericht zum "Aufstieg" des HCL aus dem Kreisboten herausgesucht. Spannend, unter welchen Bedingungen der HCL in die Oberliga gegangen ist und schon damals wohl klar war, dass unter den normalen Bedingungen eine Oberliga nicht möglich gewesen wäre.

    An den Bedingungen hat sich in den letzten Jahren nichts verändert. Lag sicherlich auch an Corona. Aber spätestens in diesem Jahr hätte man die vereinbarte Reform wieder aufleben lassen müssen. Laut Pressemitteilung sollen sich in der kommenden Saison die Umstände "nochmals derart verändern", dass der HCL den Schritt in die Bayernliga geht. Was diese Veränderungen sind, bleibt leider offen. Aber nach einer "Rückkehr" zur Verzahnungsrunde mit den Bayerligisten klingt dies gerade nicht.

  • Laut Pressemitteilung ist ja der Beschluss heute Nacht gefallen, nicht an der Oberliga teilzunehmen. Dann frag ich mich warum ein H. Grundei es gestern während des Spiels in Peiting seinem Gegenüber in einer Lautstärke schon erzählt hat, dass gestern Abend schon halb Peiting vom Rückzug des HCL in die Bayernliga wusste. Als Begründung wurde genannt das man wohl die Corona Hilfen falsch beantragt hat und diese nun nicht zur Auszahlung kommen würden. ( dies sagt allerdings die Gerüchteküche) Hat nicht H. Grundei vor ein paar Wochen in einem Interview verlauten lassen das man die Oberliga finanziell in LL ohne Probleme stemmen könnte?

  • Ist zwar der HCL du hast aber trotzdem recht mit dem

    EVL.. ;)

    Hmmm da bleibt irgendwie ein Geschmäckle zurück.. Kann mir irgendwie nicht vorstellen das heute Nacht auf einmal alles in Frage gestellt wurde und man hat dann plötzlich gesehen.. Hoppla, das wird aber schwierig.. Und das dann der Entschluss so kurzfristig heute gefallen ist. Wenn doch, dann hat man wirklich ungut regiert. Und das wir war außen vor..

    Das wusst man doch schon länger. Und genau deswegen glaube ich auch dass am Kader nach den Abgängen nix mehr gemacht wurde. Ist zwar eine Mutmaßung aber so ähnlich kanns gewesen sein.

  • Was für ein Mist! Vorallem hätte man allem Beteiligten, Fans, Spieler(?) Und vorallem Trainer eine Menge Frust ersparen können, wenn man von Anfang am transparent kommuniziert hätte. Kurz vor Schluss zu sagen das wars jetzt, finde ich wirklich ganz furchtbar.

  • Na hoffentlich klappt es dann wenigstens mit der Bayernliga, da hätten auch drei oder vier Teams ein zusätzliches Derby… Dazu wäre es auch schon deshalb gut, wenn Ihr in die Bayernliga und nicht in die Bezirksliga kämet, weil letzteres mögliche Aufsteiger noch mehr verschrecken würde…

  • Ich denke Landsberg wird am Ende eventuell nicht der einzige Verein sein , der sich dir OL nicht leisten kann oder will

    Passau und wir könnten da auch so Kandidaten sein

    Die Bayerligavereine werden sich das jetzt auch 5x überlegen hoch zu gehen

    zähl uns mal ruhig auch mit dazu. wir sind eigentlich ein 1 man verein. Wir haben zwar den nachwuchs aber was nützt es wenn du damit nicht mithaltenkannst weil es welche gibt die am rad drehen. Und die noch größere farce ist wenn jezt ausgerechnet die mitleid heucheln die den ganzen scheiß mit zu verantworten haben. Aber ey solange der eigene verein alles in grund und boden spielt kann es uns ja egal seinwie die anderen das manchen und warum zu solchen spielen dann kaum noch zuschauer kommen. die DEL3 wird früher oder später kommen und dann haben sie dass was sie wollen. 3 deffizäre profiligen die ohne geldspritzen dert gesellschafter nicht überleben würden. Willkommen beim tanz auf dem vulkan....