Oberliga Süd 2020/2021

  • Vieles ist ungewiss im Hinblick auf die nächste Saison...


    Folgender Link ist eine Meldung über den TEV Miesbach. Da wird auch das Thema Oberliga angeschnitten.


    https://www.eishockey-magazin.…n-2020-21/archives/146898


    Scheinbar wurden alle Vereine der Verzahnungsrunde bezüglich Interesse in die Oberliga zu gehen gefragt. Jedoch scheinen alle Vereine äußerst skeptisch dem gegenüber zu stehen, was durchaus verständlich ist.

    Sonthofen wird auch immer öfters mit einer Teilnahme in der Bayernliga in Verbindung gebracht, dann würde die BEL mir 18 Mannschaften starten :wacko:


    Die Oberliga steht aktuell mit 11 Clubs da. Laut o.g. Bericht soll die Oberliga Süd mit einer Doppelrunde gespielt werden, egal ob mit 11 oder doch 12 Teams.


    Das ist alles sehr weit weg aufgrund der aktuellen Situation, aber ein wenig Gedanken muss man sich dann schon machen.

  • wobei dann die Begründung interessant wäre, weshalb Sonthofen in die Bayernliga darf.

    Es sei denn die Insolvenz wäre bis dahin vom Tisch. Nur ob die das schaffen? Wo wollen die Geld herbekommen, wenn überall auf grund der Coronalage um Sponsoren gebangt wird. Sonthofen ist da sicher keine Insel der Glückseligkeit.


    Auch wenn Sonthofen im Moment wegen der Insolvenz sogar besser dastehen sollte, als die anderen - dadurch evtl Verträge gelöst, Insolvenzgeld, fürs erste vermutlich dem Zugriff der Gläubiger entzogen. Frage bleibt trotzdem: woher soll Geld für die Fortsetzung in der Bayernliga kommen.


    Der Verein ist ja nicht insolvent, wenn ich das richtig verstanden habe, aber er meldet ja eine "neue" Mannschaft, und ob die vom BEV Startrecht in der Bayernliga erhält?

  • Da die Lizenz beim Verein liegt und Sonthofen genauso gut absteigen hätte können, darf Sonthofen auch in der Bayernliga spielen! So wie Miesbach oder Landsberg auch Oberliga spielen dürften, da theoretisch ein Aufstieg möglich gewesen wäre! Wie und ob das Sonthofen schafft ist ein anderes Thema!

  • Dachte mal gelesen zu haben, dass im Fall einer Insolvenz der BEV da nicht mit sich reden lässt und man muss in der untersten Liga anfangen. Auf Grund der Corona Krise kann sich das natürlich schon alles wieder überholt haben. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Sonthofen eine Mannschaft für die Bayernliga stellen kann, da könnten sie auch gleich in der Oberliga bleiben. Leider hat Sonthofen viel zu wenig Nachwuchs bzw. eigene Spieler und muss wie auch bisher schon, viele dazu holen. Glaube für Sonthofen wäre es das Beste, sie würden den Laden zu machen und neu beginnen und eben schauen, dass man nicht wieder in diese Situation kommt.

  • Anzeige
  • Hauptsache die Bayernliga spielt mit 18 Mannschaften. Also manchmal fragst dich schon .🙈

    Was fragst dich denn? Liegt doch nicht an der BEL, sondern an der OL, dass alle angefragten Vereine lieber auf den Aufstieg verzichten.

    Auch wenn es diesmal terminlich sehr früh ist, wie sollen denn Aufsteiger vernünftig einen Aufstieg planen, wenn das für gestandene Vereine auf Grund der Corona-Krise schon nahezu unmöglich ist?

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Was fragst dich denn? Liegt doch nicht an der BEL, sondern an der OL, dass alle angefragten Vereine lieber auf den Aufstieg verzichten.

    Auch wenn es diesmal terminlich sehr früh ist, wie sollen denn Aufsteiger vernünftig einen Aufstieg planen, wenn das für gestandene Vereine auf Grund der Corona-Krise schon nahezu unmöglich ist?

    Was kann die Oberliga für die Corona Krise?

    Dass kein Bayernliga Verein vernünftig für das Wagnis Oberliga planen kann, steht außer Frage.

    Ohne diese aktuelle Krise hätten mit Passau oder Miesbach zwei Vereine sicherlich den Aufstieg angestrebt.

  • Was kann die Oberliga für die Corona Krise?

    Dass kein Bayernliga Verein vernünftig für das Wagnis Oberliga planen kann, steht außer Frage.

    Ohne diese aktuelle Krise hätten mit Passau oder Miesbach zwei Vereine sicherlich den Aufstieg angestrebt.

    Für Corana kann keiner was. Aber auch ohne konnte man genau erkennen, wenn man sich in der Verzahnungsrunde mal umgehört hat, dass die OL für BEL Vereine bei weitem nicht so attraktiv ist, wie man dort immer meint.

    Deswegen wage ich zu bezweifeln, dass Passau oder MB im Ernstfall tatsächlich aufgestiegen wären, gerade auch mit dem Hintergrund, dass beide Vereine in jüngerer Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen in der OL gemacht haben.

    Als Gott sah, dass nur die Besten und Härtesten Eishockey spielten, hielt er inne, überlegte lange und schuf für alle anderen Fussball.

  • Was fragst dich denn? Liegt doch nicht an der BEL, sondern an der OL, dass alle angefragten Vereine lieber auf den Aufstieg verzichten.

    Auch wenn es diesmal terminlich sehr früh ist, wie sollen denn Aufsteiger vernünftig einen Aufstieg planen, wenn das für gestandene Vereine auf Grund der Corona-Krise schon nahezu unmöglich ist?

    Sollen denn jetzt auch alle OL Vereine auf die Oberliga verzichten? Die können ja genauso wenig planen.

  • Man sollte sich aber dann auch mal fragen warum das so ist...
    Marc Hindelang hat es finde ich gut gesagt...
    Ich hoffe das wird in Zukunft besser und wir bekommen eine schlagkräftige Oberliga zusammen.


    Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk

  • Wenn alle Oberligaclubs auch gleichermaßen den semiprofessionellen Gedanken verfolgen würden und nicht die Mehrzahl meinen nur mit einer Profitruppe antreten zu müssen, wären sicherlich auch mehr bereit aus den Regionalklassen hoch gehen zu wollen. Außerdem haben viele, finanzkräftigere Clubs noch nicht erkannt, dass man sich auch in der Oberliga die notwendigen Finanzmittel erwirtschaften kann, die man bei einem möglichen Aufstieg braucht. Nein, sie verballern Jahr für Jahr für Drittklassige Profis so viel Geld, dass sie selbst bei einem Sonderfall wie Corona mit sechsstelligen Fehlbeträgen an die Fans zu gehen um zu betteln. Hallo, das ist die 3. Liga also vollkommen unbedeutend für da deutsche Eishockey.

  • und das sollte sich ändern! Die 3te Eishockey Liga ist nicht mehr die Nachwuchsliga wie früher gedacht(nie umgesetzt)! Das sollte doch positiv sein für das deutsche Eishockey. Das zeigt doch dass das Niveau im deutschen Hockey steigt und immer besser wird. Aber wir könnten ja wieder einen Schritt zurückgehen und die Regionalliga ins Leben rufen und somit eine 2 Klassen Gesellschaft ins Leben rufen, wo es nach 2 Saisons heisst das diese wieder aufgelöst werden muss. Man sollte weiter an der Oberliga/3. Liga festhalten. Egal ob geteilte Staffeln oder Bundesweit vereint.

  • Anzeige