Schlittschuhtor/6 Felspieler

  • Ich habe gleich 2 Fragen.


    1. Schlittschuhtor:
    Alte Regel egal wie, Tore mit dem Schlittschuh des Angreifers zählen nicht?!?


    Neue Regel, bei einer Kickbewegung zählt das Tor nicht!?
    Wenn ich meinen Schlittschuh bewusst so aufs Eis stelle dass ich die Scheibe Richtung Tor lenke zählt das Tor?
    Hier mal ein akutelles Video von gestern R-LA beim 1:0
    Für mich ist klar ersichtlich dass der Stürmer den Schlittschuh so aufs Eis stellt dass die Scheibe Richtung Tor geht, ist doch in dem Fall eine unnatürliche Bewegung oder?

    [External Media: https://youtu.be/rw2vfyu3URA]



    2. zuviele Feldspieler:
    Gestern Ro-Peiting, Peiting mit ganz klar zuvielen Spielern auf dem Eis, Ro mit der Scheibe, durch den Wechselfehler im 2ten Drittel war Peiting hinten voll offen, Ro fährt ein 3 auf 1 welches dann an der Peitinger blauen Linie abgepfiffen wurde da zuviele Spieler, die Peitinge berührten oder gar kontrollierten die Scheibe nicht.
    Gibt es da irgendeine Sonderregel dass da gleich abgepfiffen werden muss?
    Da könnten dann ja immer einfach die Spieler aufs Eis hüpfen und so eine klare Torchance zu nicht zu machen?!?!

  • Puh, schmales Ding. „Kick“ erkenn ich nicht, aber eine
    klare Bewegung mit dem Ziel, ein Tor zu erzielen. Da
    bin ich gespannt, was die Refs hier im Forum sagen.


    Zum zweiten: Das könnten die Spieler wohl machen,
    aber dann gibts ja auch die Strafe

  • Puh, schmales Ding. „Kick“ erkenn ich nicht, aber eine
    klare Bewegung mit dem Ziel, ein Tor zu erzielen. Da
    bin ich gespannt, was die Refs hier im Forum sagen.


    Zum zweiten: Das könnten die Spieler wohl machen,
    aber dann gibts ja auch die Strafe

    Und dann spiel ich 2 Minuten Unterzahl, bevor ich ein 2 auf 0 oder so kassiere?!? Frag mal beim Leggion nach :rofl:

  • Also laut Regelbuch (2014-2018) ist es eindeutig:


    "A noticeable kicking motion is a movement of the skate along the ice or in pendulum motion as a means of propelling the puck into the goal net."


    Meiner Interpretation zufolge reicht also das Stellen des Schlittschuhes in diese Position, damit es eine "Kickbewegung" und damit nicht gültig ist.


    Das ist aber der Auszug aus dem Regelbuch.



    Bei der DEL heißt es:


    Tor mit dem Schlittschuh – Kicking Action


    Beim „Schlittschuh-Tor“ kehrt die DEL zur alten Auslegung zurück. Ab sofort darf ein Spieler einen Puck wieder mit dem Schlittschuh ins Tor ablenken. Dies gilt auch dann, wenn dies bewusst oder mit Absicht geschieht. Treffer mit dem Schlittschuh werden nur dann nicht anerkannt, wenn eine erkennbare Kickbewegung ausgeführt wird. Weiterhin erhält ein Tor keine Anerkennung, wenn ein ruhender Puck mit dem Schlittschuh ins Tor befördert wird.


    Da wird aber auch wieder die "erkennbare Kickbewegung" erwähnt, somit dürfte das Tor auch weiterhin nicht gültig sein, wenn man sich dann wieder auf die IIHF-Regel bezieht.


    Aber das ist nur meine Interpretation, da wäre durchaus auch die Sicht eines Schiedsrichters interessant, wie das tatsächlich interpretiert wird.

  • Zumal ich nicht weiß, inwieweit die Oberliga nach diesen
    Spezifikationen der DEL gepfiffen wird. Die DEL2 geht die-
    se Wege im Normalfall mit.


    Hat da jemand eine Info, wie das in der OL gehandhabt wird?

  • Zumal ich nicht weiß, inwieweit die Oberliga nach diesen
    Spezifikationen der DEL gepfiffen wird. Die DEL2 geht die-
    se Wege im Normalfall mit.


    Hat da jemand eine Info, wie das in der OL gehandhabt wird?

    Nach dieser "Spezifikation" wird von der DEL bis zum jüngsten Nachwuchs gepfiffen...

    Perfekte Saison 08/09!
    18.612 Kilometer


    Perfekte Saison 09/10!
    23.092 Kilometer

  • Allein an diesen paar Posts sieht man wieder weit es bei den EH Regeln fehlt.
    Irgendwie ändert man immer irgendwas, also zumindest die einen und die anderen gehen da evtl mit oder auch nicht. :rofl:

  • Kickbewegung: Der Puck wird deutlich beschleunigt, ansonsten ist es keine Kickbewegung. Ist eigentlich ganz einfach, man muss es nur erkennen (können) :)

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Kickbewegung: Der Puck wird deutlich beschleunigt, ansonsten ist es keine Kickbewegung. Ist eigentlich ganz einfach, man muss es nur erkennen (können) :)

    Kann man so nicht pauschal sagen. Angenommen der Puck kommt vergleichsweise langsam zur Mitte und ein Spieler, der angelaufen kommt, legt eine Vollbremsung hin, der Puck prallt vom bremsenden Skate ab und geht ins Tor. Da kann der Puck so viel beschleunigt werden, wie er will, eine Kickbewegung liegt deswegen nicht vor.

    "Wer ist der größere Tor? Der Tor oder der Tor, der ihm folgt?" - Obi-Wan Kenobi

  • kicken seh ich eigentlich nich, klar wurde der schlittschuhe schräg gestellt... aber ich denke eher er wollte den puck so mehr stoppen als so komisch abzulenkne. Ein schubsen von hinten wesewegen der Schuh so gestellt wurde seh ich nicht.
    Aber ich denke wenn es die schiris zur virdeo dingens gehen hätten können, hätten sie es nicht gegeben.

  • Kann man so nicht pauschal sagen. Angenommen der Puck kommt vergleichsweise langsam zur Mitte und ein Spieler, der angelaufen kommt, legt eine Vollbremsung hin, der Puck prallt vom bremsenden Skate ab und geht ins Tor. Da kann der Puck so viel beschleunigt werden, wie er will, eine Kickbewegung liegt deswegen nicht vor.

    Naja, dass da dann keine Kickbewegung vorliegt ist klar, weil die Kickbewegung fehlt :D


    Hier nochmal aus nem alten Casebook von 2014 (also aktuelles Regelbuch):


    Es geht eben um die "distinct kicking action".

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Und "distinct kicking Action" = deutliche Kickbewegung? Die Frage ist halt was definitiv als Kickbewegung gilt und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Kick sowas wie beim Fußball sein muss. Oben steht ja, dass der Puck deutlich beschleunigt werden muss. Ich denke schon, dass Reiter den Puck beschleunigt hat, aber ich seh es absolut ein, dass es eine knifflige Situation ist und ohne Wiederholung nicht beurteilbar. Mir stellt sich aber auch wieder die Frage was eine deutliche Beschleunigung ist?

  • Mir stellt sich aber auch wieder die Frage was eine deutliche Beschleunigung ist?

    Eine die man auch sieht. Bei einem harten Pass wirst Du das nicht sehen können, bei an "Hodan" schon.

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Eine die man auch sieht. Bei einem harten Pass wirst Du das nicht sehen können, bei an "Hodan" schon.

    Da steht Hodan im Regelbuch? :rofl:
    Dann war der Pass von Abstreiter wohl mit der richtigen Geschwindigkeit gespielt. Bei seiner Erfahrung hat er das wohl gewusst ;)

  • wo bleiben die Refs? :D Mich würde des so interessieren....
    Die Frage ist Kickbewegung oder nicht, ich persönlich sehe auch keine, unabhängig ob Landshuter oder nicht....

    Auch das ganze System mit U23-Spielern macht keinen Sinn, wenn man sie
    nur lizenzieren muss. Da kann ich auch den Bub vom Busfahrer lizenzieren
    und der muss noch nicht einmal Eishockey spielen.

  • Er wurde auf alle Fälle nicht im normalen Skaten angeschossen, sondern er ging in den Gleitmodus über und stellte den rechten Fuß gezielt nach vorne zur Scheibe, und gab ihr damit eine kompl. andere Richtung.


    Somit für mich ein Schlittschutor.

  • Also ich hätte auch erst auf reguläres Tor entschieden. Aber die Kamera-Einstellungen von dem Link von @Jack81 zeichnen dann doch ein anderes Bild.


    Nach Betrachtung der Bilder mMn dann doch ein Schlittschuhtor. Der Schiri links unten im Bild müsste aber perfekte Sicht gehabt haben und somit sicher auch seine Gründe, doch auf reguläres Tor zu entscheiden.

  • Ich denke eher, das der angreifende Spieler versucht den Puck nach dem Pass, mit dem Schlittschuh zu stoppen, das er dann abgelenkt wird und im Tor landet, war meiner Meinung nicht beabsichtigt. Jetzt ist die Frage, ob die aktivve Bewegung zum stoppen des Pucks auch als aktive Kickbewegung zur Erzielung eines Tores gewertet wird.... Fakt ist, das der Schiedsrichter keine Zeitlupe hatte, und deshalb meiner Meinung nach richtig entschieden hat.