Regionalliga Ost 2017/18

  • Sehr erfreulich, dass Schönheide beschlossen hat, für die Regionalliga Ost zu melden.


    Eine Verzahnung mit der Regionalliga Nord (die nur 6 Teams haben wird), soll auch in der Planung sein, das verspricht eine interessante Saison zu werden, auf die man sich freuen kann.

  • Anzeige
  • Wenn sich die Regionalliga Ost mit der Nord verzahnt, dann deckt das fast halb Deutschland ab.
    Es würde den Clubs ein Gefühl geben wie man mit der Oberliga Nord zurecht kommt.
    Vielleicht sehen wir dieses Jahr einen Aufstiegswilligen

  • Ich freue mich dass es endlich mal einen Thread für die Regio Ost gibt, indem hoffentlich auch ein bisschen Leben einkehrt. Mit Schönheide, Chemnitz und Niesky sind auf jeden Fall ambitionierte Teams am Start und man wird vielleicht mal einen Aufstiegswilligen finden.

  • Schönheide würde ich persönlich zwar unter den Top 4/5 der Regio sehen aber ambitioniert Richtung Aufstieg wohl eher noch nicht. Da gilt es wohl erstmal zu sehen ob man die Regio ohne Finanzprobleme packt.


    Chemnitz hätte sicher die Infrastruktur mit der Halle und dem Nachwuchs, nur bei den Zuschauerzahlen bin ich mir unschlüssig. Mal sind nur 200 da oder dann wieder 1800. Ist mir irgendwie unerklärlich.


    Mein Favorit wäre ja Niesky, Zuschauertechnisch seit Jahren mit konstanten relativ hohen 3-stelligen Zahlen, immer oben dabei und jetzt mit dem Dach über der Eisfläche auch wohl infrastrukturell endlich mit guten Vorraussetzungen.


    Dazu kommt sicher noch FASS, wobei ich da nicht weiß ob da Regio in Zukunft einfach Ende der Fahnenstange ist. Unsere 1b wird hoffentlich auch wieder oben mitmischen.


    Ich bin da auch insgesamt gespannt wie die Regio sich entwickelt und ob man eine Verzahnung mit dem Norden hin bekommt.

  • In Niesky wird es niemals Semi-Pro Hockey geben. Niesky ist ein reiner Amateurverein, welcher sich hauptsächlich aus ehemaligen Weißwasseraner Spielern bedient, welche neben dem Beruf noch etwas ihrem Sport nachgehen wollen.


    Die Strukturen im Verein geben einen Spielbetrieb in der Oberliga einfach nicht her.
    Das wollen weder Spieler, noch Fans oder "Vorstand".


    Im Oktober wird das neue Stadion eingeweiht. Im Eröffnungsspiel geht es gegen die Füchse. Ich bin wirklich gespannt auf diesen Vergleich (und wer da bei uns während der Hauptrunde mitspielen darf).


    Niesky kann dieses Jahr vielleicht auf 2-3 ehemalige Füchse (Jens Heyer, Jörg Wartenberg) hoffen. Ansonsten wird es gegen FASS und Schönheide sicherlich nicht so leicht, den Titel zu verteidigen.

  • Es ist doch eine runde Sache, wenn sich acht starke Teams in einer Verzahnung in der 2. Saisonhälfte messen (Niesky, FASS, Chemnitz und Schönheide aus dem Osten - oder ein Überraschungsteam?).


    In der Oberliga Nord auf Essen, Tilburg, Duisburg, Herne, Hamburg... treffen, da kann man m.E. nur mit massiven finanziellen Mitteln mithalten - vierstelliger Zuschauerschnitt oder ein extrem spendabler Mäzen.


    Mir erscheint vielleicht denkbar, dass sich Teams wie Braunlage, Rostock oder Timmendorfer Strand mittelfristig in einer sportlich starken, aber finanziell tragbaren, mit dem Osten (dann mit Eisbären 1b) verzahnten Regionalliga Nord wohlfühlen. Warum die Oberliga Nord nicht mit 12 Teams auskommen sollte, habe ich noch nie verstanden.