Herner EV 2017/2018

  • Anzeige
  • Marsall - Albrecht - Kuhnekath
    Spitzner - McLeod - Snetsinger
    Nieberle - Luft - Hauptig
    Mieszkowski - Pfeifer - Vaskowskiy


    Kreuzmann - Bauermeister
    Ackers - Onckels
    Eickmann - Richter


    Die Abwehr stand sehr sicher auch ohne Klingsporn, Esch, Schmitz und dem abgewanderten Wagner.


    Wieso Wagner selbst um Vertragsauflösung gebeten hatte bleibt mir ein Rätsel. Sein Abgang ist leicht zu verschmerzen, da er der schwächste Verteidiger war.


    Trivellato war (noch) nicht dabei ^^

  • Dany Albrecht ist ein guter Center, der bislang schon viele Scorerpunkte gesammelt hat (34). Seine Nebenleute sind sehr schnell, torgefährlich und spielstark. Marcus Marsall hat mit 25 Punkten in 17 Spielen die Erwartungen mehr als bestätigt. Philipp Kuhnekath wird auch immer stärker.


    Die zweite Reihe mit unseren Kontis McLeod und Snetsinger hat mit Spitzner einen schnellen Partner. Am Freitag waren diese drei etwas glücklos im Abschluss, sie hatten jedoch viele gute Möglichkeiten herausgespielt.


    Auch unser dritter Sturm mit den langjährigen Hernern Luft, Hauptig und Nieberle sind gerade in dieser Zusammenstellung stärker als viele andere dritte Reihen.


    Im Vergleich mit den abgewanderten Stürmern hat sich Herne wirklich gut verstärkt:
    Marsall ist besser als Verelst.
    Albrecht ist viel stärker als Schneider.
    Für Dreischer haben wir mit Spitzner und Kuhnekath gleich zwei starke Stürmer hinzu bekommen.


    Wenn jetzt noch unsere Abwehr so gut wie in der letzten Saison wäre...
    Doch 71 Gegentore in 20 Spielen ist einfach zu viel.

  • Tja, dann halt "nur" die Verliererrunde.
    Letztendlich hat man Platz 7 bei den Spielen in Erfurt, in Halle und in Braunlage verspielt. Rückblickend kann man sagen, dass die Mannschaft unter Petrozza nicht mehr funktioniert hat. Seit seinem Abgang sieht man einen klaren fortschrittlichen Ansatz. Die 22 Tore aus den Berlin-Spielen oder das Spiel gestern in Tilburg nur als Beispiel.
    Da mache ich mir keine Sorgen drüber, wenn wir auf den ersten des Süden treffen. Machen wir es halt so wie die Indians im letzten Jahr.


    Die Neuzgänge:
    Albrecht und Marsall ohne Zweifel top! Kuhnekath und Spitzner ebenso.
    Klingsporn hat sich durchgesetzt und Eickmann blüht nach dem Abgang Petrozzas förmlich auf. Auch Bauermeister wird immer besser. Auch Esch hat sich bis zu seiner Verletzung sehr gut gemacht.
    Lediglich Hoth und Vaskovsky konnten sich noch nicht wirklich durchsetzen.
    Schade, dass wir die DNL-Spieler kaum und Schmitz gar nicht gesehen haben.


    Unsere Schwachstelle in dieser Saison bliebt leider die Abwehr. 93 Gegentore sind einfach zu viel.
    Dafür bleibt der Sturm mit 117 Toren (nur Tilburg schoss mehr) bärenstark. McLeod als Topscorer der Liga nach seiner schweren Verletzung. Dazu mit Snetsinger und Albrecht zwei weitere Scorer in den Top 5. Dhinter Marsall und mit Ackers und Kreuzmann Top-Verteidiger.
    Ich bin gespannt was die Saison noch so bringt - ausser langer Auswärtsfahrten...

  • @paule,deine vorrauseilenden Gedanken zu Spielen gegen den Süden,aller Ehren wert!
    Aber aus der von dir als "Verliererrunde"titulierten nächsten Runde,sind schon ne Menge Favoriten auf der Strecke geblieben!
    An die genauen Statistiken komm ich nicht ran!Hat bei uns@trekronor unter Verschluss! ;):prost:

  • Ich wüsste nicht warum McLeod wechseln sollte....klar wir suchen angeblich einen Konti...aber es gibt ja nichtmals eine Prognose wie lange Pelletier ausfällt. Dazu habt ihr ne Menge Punkte Vorsprung, sodass ich zu 100% davon ausgehe, dass ihr Playoffs spielt. Mal abgesehen davon ist Hamburg auch wirklich nicht so Konstant gut die Punkte einzufahren. Die schwächeln dieses Jahr ganz schön. Mc Leod wird mit euch Playoffs spielen und da ist (wie ihr am Besten wisst :D ) alles drin. Ein Weiterkommen gg Rosenheim, Deggendorf oder wen auch immer aus dem Süden traue ich euch definitiv zu. McLeod wird bleiben ...er hat eigentlich keinen Grund zu wechseln.

  • Ich könnte es verstehen wenn man aus wirtschaftlichen Gründen nun den Kader günstiger machen muss. Ein verpassen der Runde kostet sicherlich mindestens 500 Zuschauer je Heimspiel. Die Frage ist dann halt gibt es Abnehmer, muss man sich einschränken, will man schon sportlich vor den PO das Handtuch werfen? Fragen über Fragen.
    Ich hoffe jedenfalls das das verpassen der Runde keine Nachwehen hat.

  • Ich könnte es verstehen wenn man aus wirtschaftlichen Gründen nun den Kader günstiger machen muss. Ein verpassen der Runde kostet sicherlich mindestens 500 Zuschauer je Heimspiel. Die Frage ist dann halt gibt es Abnehmer, muss man sich einschränken, will man schon sportlich vor den PO das Handtuch werfen? Fragen über Fragen.
    Ich hoffe jedenfalls das das verpassen der Runde keine Nachwehen hat.

    Nun, es soll ja Vereine geben, da ist das Erreichen des Playoff-Finals fest im Etat eingeplant. Das ist in Herne sicherlich nicht der Fall. Natürlich wird in Herne der Zuschauerschnitt in der Quali-Runde sinken, vor allem wegen der fehlenden Derbys gegen Essen/Duisburg. Aber den Kader "günstiger" machen würde ja bedeuten dass die sportlichen Chancen sinken und dann kämen ja noch weniger Zuschauer.


    Also wird nun in der Quali-Runde alles gewonnen, in den Playoffs der Süd-Meister rausgekegelt, in der zweiten Runde dann der Nord-Meister (falls es nicht Tilburg ist, die kann nämlich Herne nicht) und spätestens mit den beiden Heimspielen im Playoff-Finale ist dann wieder alles gut. :D:P


    Und falls nicht, dann geht das Leben am Gysenberg trotzdem weiter!

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    (Konrad Adenauer)

  • Ich könnte es verstehen wenn man aus wirtschaftlichen Gründen nun den Kader günstiger machen muss. Ein verpassen der Runde kostet sicherlich mindestens 500 Zuschauer je Heimspiel. Die Frage ist dann halt gibt es Abnehmer, muss man sich einschränken, will man schon sportlich vor den PO das Handtuch werfen? Fragen über Fragen.
    Ich hoffe jedenfalls das das verpassen der Runde keine Nachwehen hat.

    Es wird laut Fantalk keine Abgänge geben, aber auch vorerst keine Neuzugänge.

  • Während unser Team gerade doch recht einsam seine Runden in der Qualirunde dreht und man sich bereits am Freitag für die Playoffs qualifiziert hat, mal eine positive Nachricht:
    der 300 Leute umfassende Sambazug von Herne in den Süden ist bereits ausgebucht und es wird aufgrund der großen Warteliste nun ein weiteres Abteil drangehängt. Mit Privatfahrern und Kleinbussen dürfen sich Rosenheim, Deggendorf, Landshut oder Selb dann über mindestens 500 Auswärtsfans freuen. :thumbup: