Zuschauerzahlen der 2.Liga

  • Wie bewertet ihr die bisherigen Zuschauerzahlen,nach meiner Meinung sieht das
    bis jetzt nicht berauschend aus, Schwenningen ausgenommen war ein Sonderfall
    1.Spiel neue Halle,steht doch nur DD,RV,Crimme,und Tölz recht gut.Ab Freiburg
    siehts ja ganz schlecht aus,Bibi als Tabellenführer ein Schnitt von 1447.

    BESUCHER GESAMT
    Mannschaft Gestern Summe Spiele Durchschnitt
    SERC Wild Wings 5,000 1 5,000
    Dresdner Eislöwen 11,244 4 2,811
    EVR Tower Stars 8,200 3 2,733
    Eispiraten Crimmitschau 7,499 3 2,499
    Tölzer Löwen 9,819 4 2,454
    Heilbronner Falken 7,622 4 1,905
    Fischtown Pinguins 7,280 4 1,820
    Wölfe Freiburg 7,125 4 1,781
    Landshut Cannibals 7,106 4 1,776
    Lausitzer Füchse 6,732 4 1,683
    SC Riessersee 6,593 4 1,648
    EHC München 6,252 4 1,563
    SC Bietigheim Steelers 5,789 4 1,447

    Gesamt: 96,261 47 2,048

    Edited once, last by Eisbär 82 (October 8, 2008 at 12:29 PM).

  • Quote

    Original von Eisbär 82
    Wie bewertet ihr die bisherigen Zuschauerzahlen,

    Genau so wie man es realistisch betrachtet erwarten musste!

    Die Ausnahme Schwenningen wird sich noch einpendeln, Dresden und Tölz NOCH mit dem Aufsteigerbonus, Crimmitschau und Ravensburg mit grundsätzlich hohem Fankapital. Bibi ist, Tabellenführer hin Tabellenführer her, keine Überraschung! Deutlich wird der Schwund bei Landshut oder Heilbronn. Am Ende des Jahres wird der durchschnittliche Zuschauerverlust wohl bei ca. 200 Zuschauern pro Stadion liegen. Heftig wirds dann in der folgenden Saison wenn auch der letzte Zuschauer begriffen hat dass es keinen Aufstieg gibt!

  • Normal sagen die Gesetze des Sports dass erfolgreiche Mannschafen einen Zuschauerboom haben. In Heilbronn haben sich die Ergebnisse am Anfang der Saison nicht so eingestellt wie noch im letzten Jahr und somit ist auch ein Minus der Zuschauerzahlen zu erklären. Durch die letzten Erfoge dürfte es aber wieder nach oben gehen.
    In Weisswasser zeigt sich dass ein Dauerkartenrekord noch lange nicht bedeutet dass absoluten Zuschauerzahen höher sind.

    Große Gefahr besteht in meinen Augen in Crimme. Wenn hier die Klatschen weiter so kommen, dann wird der abwärtstrend in Crimme leider nicht gestoppt werden können.

    Wenn man natürlich solche Tabelleführer wie Bietigheim hat , dann braucht man sich nicht wundern wenn der Gesammtschnitt der Liga runter geht.

    Wenn man in Tölz das Derby wegrechnet dann bewegt man sich auch in dem Rahmen denn man von Tölz erwarten kann.

    Ich denke die Verantwortlichen können mit dem bisher erreichten größtenteils zufrieden sein und der fehlende Aufstieg scheint nur in Landshut ein Problem zu sein.

  • Quote

    Original von wildwing28
    der fehlende Aufstieg scheint nur in Landshut ein Problem zu sein.

    Dann erklär uns doch mal warum Bietigheim heuer 300 Leute weniger im Schnitt hat als in der kompletten Vorsaison, die mittelmäßiger nicht hätte laufen können!

  • Also insgesamt bin ich als Münchner mit unserem Schnitt zufrieden. Natürlich sind die Spiele gegen Freiburg (1. Heimspiel) und das Spiel gegen Schwenningen nicht so berauschend gewesen, aber der SChnitt ist für den Saisonstart schon ok.

  • Bei LA liegt es meiner Meinung nach nicht am fehlenden Aufstieg. Sonder eher daran, daß nach den letztjährigen Play-Offs mal wieder von GmbH Seite derart gejammert wurde, daß es manchen Leuten einfach reicht. Kein Mensch versteht das. Einige haben daraus die Konsequenz gezogen und kehren der GmbH den Rücken.

  • Quote

    Original von MGS70

    Dann erklär uns doch mal warum Bietigheim heuer 300 Leute weniger im Schnitt hat als in der kompletten Vorsaison, die mittelmäßiger nicht hätte laufen können!

    Weil sie noch keine Heimspiele gegen Heilbronn und Schwenningen hatten ;) Rechne diese Spiele mal aus dem Gesammtschnitt raus und du bis bei dem was was man jetzt hat. Und mehr bringt halt Bietigheim selber nicht auf die Reihe

    Edited once, last by wildwing28 (October 8, 2008 at 1:48 PM).

  • Quote

    Original von MGS70

    Dann erklär uns doch mal warum Bietigheim heuer 300 Leute weniger im Schnitt hat als in der kompletten Vorsaison, die mittelmäßiger nicht hätte laufen können!

    wahrscheinlich weil sie noch keine heimspiele gegen heilbronn und schwenningen hatten?!? diese spiele hieven den schnitt schon deutlich nach oben

    insgesamt und vom gefühl her sieht das bei den meisten vereinen schon ziemlich mau aus, besonders garmisch, landshut und münchen mit ihren großen hallen enttäuschen. da schaut man immer in die DEL und freut sich dass die die popcorn-arenen nicht gefüllt kriegen aber bei uns ist es mittlerweile keinen deut besser

  • Quote

    Original von LX Qnert
    Also insgesamt bin ich als Münchner mit unserem Schnitt zufrieden. Natürlich sind die Spiele gegen Freiburg (1. Heimspiel) und das Spiel gegen Schwenningen nicht so berauschend gewesen, aber der SChnitt ist für den Saisonstart schon ok.

    Naja... wäre das Spiel gegen uns auch am Freitag gewesen, wären n paar mehr gekommen, sowohl von euch, als auch von uns :ja: . Das ist halt ein wenig unglücklich gelaufen.

  • Quote

    Original von Forrest Gump

    wahrscheinlich weil sie noch keine heimspiele gegen heilbronn und schwenningen hatten?!? diese spiele hieven den schnitt schon deutlich nach oben

    insgesamt und vom gefühl her sieht das bei den meisten vereinen schon ziemlich mau aus, besonders garmisch, landshut und münchen mit ihren großen hallen enttäuschen. da schaut man immer in die DEL und freut sich dass die die popcorn-arenen nicht gefüllt kriegen aber bei uns ist es mittlerweile keinen deut besser


    Naja, wir haben unseren 1500er - 1600er Schnitt seit 2002 (also seit der Zeit nach den Barons) von daher ist es bei uns Wurst ob wir oben oder unten stehen, ob wir Bayern- oder Bundesliga spielen.

  • Quote

    Original von MGS70

    Dann erklär uns doch mal warum Bietigheim heuer 300 Leute weniger im Schnitt hat als in der kompletten Vorsaison, die mittelmäßiger nicht hätte laufen können!

    Zuschauerschnitt der Steelers nach den ersten 4 Heimspielen:

    Saison 2008/2009: 1.447
    Saison 2007/2008: 1.346 (Am Saisonende: 1.747)
    Saison 2006/2007: 1.442 (Am Saisonende: 1.795)
    Saison 2005/2006: 2.111 (Am Saisonende: 2.282)
    Saison 2004/2005: 1.662 (Am Saisonende: 2.102)
    Saison 2003/2004: 1.776 (Am Saisonende: 2.056)

    Nicht, dass irgendjemand mit den Zuschauerzahlen zufrieden wäre. Aber so ungewöhnlich ist es bei uns nicht, dass am Saisonanfang keine Sau kommt. Egal ob wir nun gut oder schlecht sind.

    Würde wir DEL spielen hätten wir schon lange eine Pressemitteilung mit "Zuschauerrekord in Bietigheim! Schon jetzt einen höheren Schnitt als in den letzten zwei Jahren!" rausgehauen :pfeif:

  • Bedenklich sind die Zuschauerzahlen bei uns bisher:
    Niedrigster Wert beim ersten Testspiel seit Jahren, niedrigster Wert zu einem Pokalspiel überhaupt, niedrigster Wert zum Saisoneröffnungsspiel aller Zeiten, am Sonntag nach dem furiosen Derby in Dresden nur knapp 1.900 Zuschauer und am Freitag werdens nach der Klatsche gegen Heilbronn sicher auch nicht viel mehr. :(
    Dazu haben wir mit 2.200 kalkuliert, was erfahrungsgemäß heißt, dass wir mind. einen Schnitt von 2.400 erreichen müssen, da bei uns immer ca. 200 Zuschauer ohne Eintritt (Presse, Sponsoren, Freikarten etc.) im Stadion sind.
    Da kann man nur hoffen, dass uns Dresden zweimal die Hütte einrennt, ansonsten könnte es erneut sehr eng bei uns werden.

    In der DEL siehts aber auch nicht viel besser aus derzeit. Man merkt, dass Eishockey Stück für Stück zur Randsportart verkommt.

  • Ich bin heute mal auf die Zuschauerzahl in Ravensburg gespannt ( Dauerkarten gelten heute nicht ). Ob man es trotz des schlechten Saisonsstarts und der vielen Verletzten schafft die Region zu mobilisieren.

    Mein Tipp : 1300 Zuschauer . aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
    PS: Wenn nichts mehr dazwischenkommt schau ich mir das Spiel auch an :)

  • Kann mir auch gut vorstellen, dass bei vielen Leuten einfach das Geld nicht mehr so locker sitzt wie vor ein paar Jahren... Die Eintrittspreise haben mittlerweile ein (zu) hohes Niveau erreicht, und die Anfahrt zum Stadion wird auch nicht billiger...

    Will damit nur sagen, dass die gesunkenen Zuschauerzahlen vielleicht nicht nur an der mangelhaften Außendarstellung des Eishockeys und am fehlenden Aufstieg liegen, sondern dass mehr denn je bestimmte Spiele besucht werden und bei "unattraktiven" Spielen bleibt der Durchschnittszuschauer halt öfters mal zu Hause.

    Edited once, last by Hans Dampf (October 8, 2008 at 2:31 PM).

  • Quote

    Original von Hans Dampf
    Kann mir auch gut vorstellen, dass bei vielen Leuten einfach das Geld nicht mehr so locker sitzt wie vor ein paar Jahren... Die Eintrittspreise haben mittlerweile ein (zu) hohes Niveau erreicht, und die Anfahrt zum Stadion wird auch nicht billiger...

    Will damit nur sagen, dass die gesunkenen Zuschauerzahlen vielleicht nicht nur an der mangelhaften Außendarstellung des Eishockeys und am fehlenden Aufstieg liegen, sondern dass mehr denn je bestimmte Spiele besucht werden und bei "unattraktiven" Spielen bleibt der Durchschnittszuschauer halt öfters mal zu Hause.

    Richtig. So seh ich das auch. Es gibt mitunter einige Vereine, die ihre Fans aus einem großen Radius genereieren (ja, auch Schwenningen *g*) und ich geb's offen zu, ich pick mir die Top-Spiele mittlerweile auch raus, die ich anschauen will, weil ich es mir einfach auch aufgrund der horrenden Benzinpreise nicht mehr gar so oft leisten kann, ins Stadion zu gehen. ;(

  • Also jetzt schon nach ein paar Spielen die Zuschauerzahlen zu vergleichen ist Quatsch. Da muss man mindestens bis Januar warten, bis man halbwegs vergleichbare Zahlen hat.

    Sollten die Zahlen sinken, hätte das kaum etwas mit fehlendem Aufstieg zu tun, als vielmehr mit der Tatsache, dass das Geld nicht mehr so locker in der Tasche sitzt, was bei einer drohenden Rezession ja völlig logisch wäre.

  • Quote

    Original von wildwing28
    Ich bin heute mal auf die Zuschauerzahl in Ravensburg gespannt ( Dauerkarten gelten heute nicht ). Ob man es trotz des schlechten Saisonsstarts und der vielen Verletzten schafft die Region zu mobilisieren.

    Mein Tipp : 1300 Zuschauer . aber ich lasse mich gerne positiv überraschen.
    PS: Wenn nichts mehr dazwischenkommt schau ich mir das Spiel auch an :)


    1300 Zuschauer???

    Mach aus der 1 eine 2 dann kommt es schon eher hin!

    Mein Tipp: 2500 Zuschaer + X !


    Hier in RV waren selbst letztes Jahr nach 8 Niederlagen noch über 2000 im Schnitt da 8) !

  • Ich finde es auch interessant, dass die 3 Mannschaften, die am Tabellenende stehen, die besten Zuschauerzahlen haben (Ausnahme Schwenningen).

    Wenn noch nicht so früh in der Saison wäre, könnte man fast behaupten, die Zuschauer interessieren sich mehr für den Abstiegskampf als für die goldene Ananas :pfeif:

  • Das ist ja das traurige an Ravensburg, die Mannschaft kann machen was sie will und alle rennen trotzdem hin. Heute tippe ich auf 2200 Zuschauer, mehr wirds wohl nicht.

    Zu den anderen Zuschauerzahlen, aussagekräftig ist davon noch gar keine die gehen bei jedem Verein noch hoch (Ausnahme Tölz und Schwenningen) Wenn man die nackten Zahlen will, sollte man die Derbys rauslassen bei der Rechnung, dann hätte man ne Zahl mit der man was anfangen kann. Was bringt mir ein Schnitt von 2300 Zuschauern wenn man bei 6 von 7 spielen grad mal 1400 Zushauer in der Halle hat und bei einem Spiel halt 5000 weils ein Derby ist?

  • Quote

    Original von cujo-31

    Richtig. So seh ich das auch. Es gibt mitunter einige Vereine, die ihre Fans aus einem großen Radius genereieren (ja, auch Schwenningen *g*) und ich geb's offen zu, ich pick mir die Top-Spiele mittlerweile auch raus, die ich anschauen will, weil ich es mir einfach auch aufgrund der horrenden Benzinpreise nicht mehr gar so oft leisten kann, ins Stadion zu gehen. ;(

    So geht es mir auch bei den Auswärtsfahrten. Wenn ich sehe dass ein Bus nach Dresden stolze 49 Euro kostet, dann frage ich mich ob ich da wirklich hin muss.
    Den umgekehrten Weg gibt es für günstige 33 Euro. Also ist es für uns 50% teurer. Das soll jetzt keine Kritik an den TravelWings sein, da deren Preispolitik auch halbvolle Busse möglich macht. Nur vielleicht könnte man dies doch mal überdenken. Dann würden auch wieder mehr Busse rollen.