Posts by Jürgen1962

    Sorry, die Tabelle ist absoluter Mist.

    Da werden heutige Kapazitäten mit damaligen Zuschauerzahlen vermengt.


    Beispielsweise hatte Dortmund im Westfalenstadion seinerzeit eine Kapazität von 54.000 Zuschauern, nach der ersten Renovierung unter 45.000. Gladbach spielte bis 2004 im Bökelbergstadion mit einer Kapazität von 34.500 Zuschauern, etc. pp.

    Er hat eine Tölzer Schuld eingestanden, sonst hätte er sich nicht entschuldigt. Es gibt aber ohne Täter keinen Schuldigen. In dubio pro reo sagt man dazu. Entschuldigen kann er sich bei erwiesener Täterschaft.

    Dann ist es ja gut, dann braucht es Riessersee nicht mehr.

    Du darfst nicht vergessen, dass neue Leute das Ruder übernommen haben. Ist doch irgendwie verständlich, wenn diese Leute sich erstmal einen Überblick verschaffen müssen, um dann alles Nötige in die Wege leiten zu können.

    „Übernommen haben“ ist vielleicht ein bisschen vorschnell, denn übernehmen kann man schließlich in einem e.V. erst durch Wahl durch das höchste Organ, der Mitgliederversammlung. Bis dahin verbleibt der bisher gewählte Vorstand, der auch einladen muss.


    Nichtsdestotrotz ist es verständlich, daß Bewerber sich einen Überblick verschaffen wollen und ja, auch sollten wenn nicht sogar müssen. Und genau dort wünsche ich den Protagonisten, daß nicht weitere Überraschungen zu Tage treten.

    Ach Junge, hast Du immer noch nicht geschnallt, dass ich mit Dir nichts zu tun haben möchte!? Sei doch bitte so nett und lass mich in Ruhe. Danke sehr.

    Wenn Du in einem Diskussionsforum öffentlich schreibst, dann liegt es in der Natur der Sache, daß verschiedene Antworten/Sichtweisen zu Tage treten. Falls Antworten bestimmter User Dir nicht gefallen, dann steht es Dir völlig frei, diese User zu blockieren.

    "Und dann jubeln die Deutschen"... hast Du geschrieben, was für mich eine eindeutige Aussage ist. Das nächste mal vielleicht die Wahl der Worte besser wählen um Missverständnissen vorzubeugen. Danke.

    Soll der Eishockey_Liebhaber jetzt für Dich seine Gedanken malen? Ich wüsste nicht, was an seinen Aussagen uneindeutig war. Kann allerdings am Zeichenvorrat liegen.

    Deshalb die provokante Frage: warum unterbindet die Liga sprich die Gesellschafter der Liga den ganzen Zirkus nicht ...


    richtig : die wollen nicht .... und da liegt der Hase im Pfeffer ...


    Gruß aus la

    Lass den Doppelflaggler sich doch erst einmal bewähren. Wenn der was taugt, dann verpflichten wir ihn ohne/mit weniger Risiko.

    stimmt... aber das ist doch so, weil es eben passieren kann, dass ein Oberligaverein gegen z.B spielen kann.

    Losen und setzen haben beides vor- und Nachteile. Vielleicht würde es schon reichen, wenn in der 2.Runde keine Bundesligavereine gegeneinander antreten könnten. Wolfsburg-Leipzig interessiert doch in der zweiten Runde kein Mensch.

    ravensburgfan

    Wolfsburg - Leipzig interessiert selbst im Finale keinen Menschen.

    Ich habe schon oft an viele kleinere Städte gedacht, wie z.B. Schwenningen, Bremerhaven, etc.. bei denen die Stadt mit viel mehr Antrieb hinter dem Eissport steht.

    Wenn man sieht, für wie viel das Auestadion modernisiert wurde, und es kaum benutzt bzw. gebraucht wird, außer für eine Leichtatletik EM, war mehr Unterstützung für uns seitens der Stadt lange fällig.

    In Bremerhaven und Schwenningen sind die Eisstadien ebenso wie das Auestadion in Kassel jeweils im Besitz der Stadt. Das sind schon andere Gegebenheiten als eine Privatperson mit öffentlichen Mitteln zu unterstützen. Da sind der Stadt Kassel schlichtweg die Hände gebunden.

    DEL Tauglichkeit! 😎

    Ein absoluter DEL-Insider erklärte mir im kleinen Kreis am 11.07.2017 sinngemäß folgendes:

    Was will Frankfurt mit seinen 5.000 Stehplätzen und einen ViP-Bereich, bei dem Du durch den Dreck laufen musst in der DEL (überspitzt ausgedrückt, wie es seine Art ist)?


    Was man nicht außen vor lassen darf, sind die DEL-Richtlinien. Gerade in Bezug auf die technischen Voraussetzungen für Medienvertreter, TV-Präsenz und insbesondere Hospitality-Bereich gilt heute eine andere Welt. Auch wenn früher einmal die DEL-Tauglichkeit bestanden hat, der Bestandsschutz gemäß Richtlinien Abschnitt F, §2 (3) ist definitiv entfallen. Somit bin ich voll bei a.-d. , daß bei einer Begehung maximal eine Ausnahmegenehmigung für maximal 2 Jahre das höchste der Gefühle ist. Und in diesem Fall reicht es nicht, wenn irgendwo in Offenbach oder am Flughafen ein Bagger steht. Insofern kann ich Herrn Krämer schon verstehen, daß er Druck machen will. Ob allerdings unter den gegebenen örtlichen Voraussetzungen am Flughafen Druck gegenüber der Stadt erzeugt wird, bezweifel ich.


    Derzeit kann eigentlich nur Bietigheim eine den Ansprüchen der DEL genügende Halle vorweisen. Insofern konnte sich die DEL auf das Russische Roulette mit einer Kugel in 14 Kammern schon generös einlassen.