Posts by Tommy87

    Irgendwie verstummen manche Stimmen, auch bier im Forum, immer mehr. Ich vermisse etwas die Kreativen und Kulturschaffenden jenseits von Wendler, die sich kreativ doch stärker in die Diskussion der Vernünftigen einbringen könnten. Mit ermutigenden Botschaften an die Bevölkerung wenden, ein pro Masken Song u.ä. Die haben doch alle viel Zeit jetzt. Die "Klatschinitiative" für die Pflegekräfte, von welchen man kaum mehr etwas hört auch bezüglich ihrer verdienten finanziellen Zuwendung, ist doch schon lange vergessen.

    Viele Kulturschaffende sind aufs Live Streaming ausgewichen, Twitch hat einen nie dagewesenen Boom von Musikern, DJs und anderen Unterhaltugskünstlern. Für den einen oder anderen noch nicht mal nachteilig was Reichweite und Zuschauerzahlen angeht, für andere ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber Geld muss halt ran.

    So viel Zeit haben die nicht, wie man gern glauben würde, auch Musiker müssen Rechnungen zahlen und ein lustiger Pro-Maske-Gassenhauer tut das sehr warscheinlich nicht, vor allem wenn eine ganze Fastivalsaison zuzüglich sämtlicher geplanter Touren weggebrochen ist. Für Mukker, die nicht hauptsächlich vom Radio-Geschäft leben, ist das die Haupteinnahmequelle. So manchem wird da auch nicht mehr positiv und ermutigend zu Mute sein.

    Es werden Alben released, Konzerte live gestreamed und viel Talk und Chat mit Fans angeboten, alles eben, was irgendwie ein paar Groschen in die Tasche bringt.

    https://www.spotrac.com/nfl/kansas-city-chiefs/cap/


    Habe anscheinend nicht richtig gelesen. Bell zählt 679.000$ gegen den Cap, das ist ja quasi für fast umsonst. Ich denke, LeVeon hat da Discount gegeben, denn die Jets müssen sein Gehalt erst mal noch weiterzahlen. Der RB will wohl den Titel gewinnen.

    Genau das ist auch meine Meinung. Das Geld bekommt er vom alten Arbeitgeber, der ihn aus Gründen unbedingt loswerden wollte.

    Er hat jetzt die Chance in einem Team zu spielen, dass ihn mit seinem üblichen Salär wohl nie genommen hätte und eine gewisse Hoffnung haben kann, den Titel zu verteidigen.

    Als sehr teurer RB eine große Chance, denn nicht selten stecken die Superbowl-Contender ihre Millionen in andere Skill-Positions und arbeiten mit einem Rookie RB für den schmalen Taler.

    Ein großer Name und ein Deutscher, der weiß wo die Bude steht. Ich freu mich schon auf die Spiele mit ihm.


    Sobald aber die DEL (oder eine andere höhere Liga) anklingeln, wird er weg sein und ich denke, dass das noch vor Jahresende der Fall sein wird.

    Ich frage mich doch, wo da auch ein Nachweis herkommen sollte. Gerade die Senioren werden vermutlich nicht zu den Hauptnutzern der App zählen und die wäre in dem Fall das einzige einigermassen verlässliche Instrument. Alles was man sonst hat sind Beobachtungen. Nicht nachweisbar bedeutet nicht zwangsweise nicht vorhanden.

    Natürlich ist es ein Stück weit Symbolpolitik, aber da wurde in den letzten Monaten schon einiges unternommen, was wesentlich dümmer und weniger nachvollziehbar war als diese Korridore.

    Die Politik ist im Zugzwang, tust du nix, isses auch nicht recht.

    Es braucht in einer Großstadt auch keinen Infektionsherd. Es ist halt schlichtweg unmöglich, potentiell riskante Begegnungen zu vermeiden, wo abertausende Menschen aufeinander sitzen.


    Supermärkte halte ich aber dennoch persönlich für den Infektionsherd Nr. 1.

    Die usprünglich harten Maßnahmen mit Security zur Maskenkontrolle am Einlass, ständige Desinfektion der Wägen und akkribischer Ordnung an der Kasse gibt es nicht mehr. Klar, diese zusätzlichen Arbeitskräfte kosten Geld.

    Dazu kommt die stetig fallende Maskendisziplin der Kunden. Brillenträger scheinen allgemein zu Glauben, eine Ausnahmeregelung zu haben (Tipp: Man kann die Maske unter die Brille klemmen, dann beschägt nix) und auch sonst sind die Schutzmaßnahmen im freien Fall. Angestellte und andere Kunden haben auch schon lange keine Lust mehr auf Diskussionen und ignorieren häufig nicht oder falsch getragene Masken kopfschüttelnd.

    Überwiegende Mehrheit dieser Maskensünder ist übrigends die angesprochene Risikogruppe der Senioren. Keine offizielle Statistik, sondern die persönliche Beobachtung von mir (Nebenjob im Supermarkt) und Kollegen.


    Was ich, ganz nebenher, aber recht lustig finde, sind Experteninterviews in den Medien zur Zeit.

    Im Frühling: Es wird früh warm, die Leute werden raus gehen und sich treffen, wir erwarten das schlimmste!

    Jetzt ist es Anfang Oktober völlig überraschend Herbst geworden: Die Leute werden sich nicht mehr draußen verteilen, sich drinnen treffen und Erkältungssymptome bekommen, wir erwarten das schlimmste!

    Da fragt man sich manchmal schon, ob die sich selber zuhören.

    Ich denk genau anders rum durch die Tagesticketgeschichte vergrault man sich auch die jahrelangen DK Inhaber.


    Und Tagestickets bedeutet mehr logistischen Aufwand oder täusch ich mich da?

    Dauerkarten wie bekannt kann es sowieso nicht mehr geben, wo sich dann mehrere Leute eine DK teilen weil irgendeiner wird schon fahren und wenn nicht verleiht einer die Karte draußen für nen 10er.

    Wenn dann wäre es ein Vorrecht für den Erwerb einer einzelnen und personalisierten Karte, um das Thema mit Ticketmaster kommt man so oder so nicht rum.


    Ich bin ja selbst Dauerkarteninhaber seit der Saison 2002/2003, aber hier fände ich es etwas befremdlich, wenn man Gelegenheitszuschauer aussperrte und kann gut damit leben, wenn ich heuer nicht jedes Spiel im Stadion verfolgen kann.

    Weil man so Gefahr läuft, den nicht-hardcore Fan, oder auch denjenigen, der sich eine eventuell zweifelhafte DK grad in dieser Zeit nicht leisten kann, langfristig zu verlieren. Das sieht leicht nach Elitenbildung aus und wer keine Möglichkeit mehr hat, ins Stadion zu gehen, verliert unter Umständen komplett die Lust daran, auch nächstes Jahr.

    Das kann in jeder Stadt in jedem Bundesland von einem Tag auf den anderen passieren.

    Leider kann sich nirgends ein Veranstalter irgendwelcher Art sicher sein, wie viele Gäste/Zuschauer er zu einem beliebigen Zeitpunkt haben darf oder wird.

    Macht halt auch einfach Sinn. Durch die so geringe Auslastungsgrenze kann man sowieso immer von einem ausverkauften Spiel ausgehen.

    Außerdem ist man dann unabhängig von möglicherweise kommenden Änderungen.

    Damit ist der Kader also komplett.

    Wie stark er ist, lässt sich wohl noch nicht wirklich sagen, zumal heuer Wirtschaftlichkeit deutlich wichtiger sein dürfte als der Tabellenplatz.


    Rein von den Namen her würde ich sagen, schlechter als im Vorjahr, wohl aber auch günstiger und insofern bin ich nicht unzufrieden.

    Ja es kam aber jetzt erst auf und Corona dabei bleibe ich ist auch ein Laborunfall.

    Und genau das nutzen die Verfasser von solchen Clickbaits aus, die krampfhaften Versuche, in schnell hingeschmierten Artikeln die "Wahrheit" zu entdecken.


    Für den äußerst unwarscheinlichen Fall, dass es sich hierbei um eine groß angelegte und staatliche Vertuschung handelt, wird die "Welt" die sicherlich nicht aufdecken 8o

    Und es ist schon wieder passiert.

    Ein Laborunfall in China der verschwiegen wurde.


    https://www.welt.de/vermischte…-Tausende-Infizierte.html

    - Vorfall von 2019

    - Keine großartige Gefahr, da keine Übertragung von Mensch zu Mensch

    - Verursacher wurde die Lizenz entzogen und die Betroffenen entschädigt

    - Absolut kein Grund, das damals weltweit bekannt zu machen, da irrelevant


    Der ganze Artikel ist sinnlos und reiner Clickbait. Hat nebenher nichts mit Corona zu tun.

    Das ist alles richtig, die Fälle sind ja auch da. Aber in Relation

    zur Gesamtzahl der Klassen ist das noch überschaubar - für die

    direkt Betroffenen (Kids, Eltern, Lehrer, ...) ist das natürlich in

    jedem Einzelfall eine Herausforderung

    Darum ging es in der ursprünglichen Aussage ja gar nicht.

    Ich führte das ja nur als Beispiel an, wonach bei vollständig vorliegendem Kontaktregister davon auszugehen ist, dass beim ersten Fall direkt eine Qarantäne verhängt wird. Bei Sportteams wie bei Schülern. Deswegen halte ich es für eine realistische Einschätzung, dass diese Saison unter Umständen schon nach wenigen Wochen beendet sein könnte.

    Ich gebe wider, was den ganzen Tag lang im Radio kommt.

    Auswendig fällt mir grad ein Nürnberg, Kulmbach, München, Straubing, Neustadt irgendwo im Lkr FFB und R jeweils Klassen oder ganze Jahrgangsstufen. Eine Kinderkrippe in Freising und was weiß ich noch wo.

    Speziell letzte Woche vermeldete Bayern1 täglich gleich mehrere Qarantänesituationen an Schulen und Kindergärten, das geht schon über Einzelfälle hinaus. Ist auch nachvollziehbar, hier kann man effektiv und schnell handeln und tut das auch.