Bayerische Landesligen 2023/24

  • Hier die Ergebnisse des dritten Spiels im Viertelfinale:

    ERC Sonthofen 1999 - SC Reichersbeuren 4:3

    ESC Haßfurt - EV Pegnitz 5:4


    Somit sieht das Halbfinale (Best of 3) wie folgt aus:

    ESV Burgau 2000 - ESC Haßfurt

    EHC Waldkraiburg - ERC Sonthofen 1999

  • BEV live and at it's best eben. :pfeif:

    Hier sind alle von Burgau als Gegner im HF ausgegangen, jetzt soll es WKB sein. Warten wir mal morgen ab, wird ja erst am Sonntag gespielt. ^^

    Aber sagen wir mal so, mir wäre Waldiburg lieber. Hat man noch nicht gesehen und dürfte auf jeden Fall entspannter werden als mit den Pack aus Burgau.

    Schade dass du alle aus Burgau über einen Kamm scherst.

  • Schade dass du alle aus Burgau über einen Kamm scherst.

    Schade ist, dass die meisten aus Burgau das Verhalten und Auftreten der Hurricanes bewusst oder unbewusst noch unterstützen.

    Dem Verein sind die Probleme mit dieser Gruppierung seit Jahren bekannt, was mehrmalige Stadionverbote belegen. Wenn man aber diese Stadionverbote jeweils nach kürzester Zeit wieder aufhebt (die sind jetzt ja auch schon wieder im Stadion), legitimiert man sie genauso wie

    die Burgauer Spieler, die sich nach Spielende lachend und applaudierend noch bei diesen prügelnden Vollpfosten für den tollen "Support" bedanken und sich 2 Tage später per Transparent gegen ein Stadionverbot aussprechen und leider auch

    die anderen Fans, die sich auswärts zu dieser Gruppe dazustellen und ihr somit "Deckung" geben und akzeptieren oder sogar eine Täter-Opfer-Umkehr betreiben, da die armen Hurricanes ja angeblich provoziert wurden.

    Da muss man sich also nicht wundern, wenn man alle über einen Kamm schert.

    Edited 2 times, last by Sehmax (March 13, 2024 at 5:25 PM).

  • Schade ist, dass die meisten aus Burgau das Verhalten und Auftreten der Hurricanes bewusst oder unbewusst noch unterstützen.

    Dem Verein sind die Probleme mit dieser Gruppierung seit Jahren bekannt, was mehrmalige Stadionverbote belegen. Wenn man aber diese Stadionverbote jeweils nach kürzester Zeit wieder aufhebt (die sind jetzt ja auch schon wieder im Stadion), legitimiert man sie genauso wie

    die Burgauer Spieler, die sich nach Spielende lachend und applaudierend noch bei diesen prügelnden Vollpfosten für den tollen "Support" bedanken und sich 2 Tage später per Transparent gegen ein Stadionverbot aussprechen und leider auch

    die anderen Fans, die sich auswärts zu dieser Gruppe dazustellen und ihr somit "Deckung" geben und akzeptieren oder sogar eine Täter-Opfer-Umkehr betreiben, da die armen Hurricanes ja angeblich provoziert wurden.

    Da muss man sich also nicht wundern, wenn man alle über einen Kamm schert.

    Kein normaler Fan unterstütz solche Aktionen bzw. Vorfälle wie in Sonthofen. Das Stadionverbot wurde nur für die "Gruppe" aufgehoben nachdem die Täter ermittelt wurden. Diese haben für immer Stadionverbot.

    Die Spieler haben sich definitiv nicht bei den Hurricanes bedankt sondern bei den "normalen" Fans die im Obersten Rang standen. Auch wenn ein Fan neben Ultras steht, sei es wegen einem "Auswärtsblock" oder weil die Örtlichkeiten eben so sind gibt man doch keine Deckung und betreibt hier keine Täter-Opfer-Umkehr.

    Ich kann nur hoffen dass sowas nie wieder passiert und wir alle einfach gutes Eishockey schauen können - auch Auswärts.

  • Waldkraiburg wäre für die Bayernliga besser, da man sich dann wieder an die 2 TK Spieler Regelung halten würde. Bei Burgau wäre ich mir da nicht so sicher...

    Grundsätzlich stimme ich dir zu mit der Regel - auch wenn es ja keine Offizielle ist. Wenn man aber die genauen Hintergründe kennt, dann stellt man die Regel auch in Frage.