Anzeige

Transfersystem

  • Hey Leute,


    ich bin neu im Forum (und im Eishockey) & hab zu Beginn ein paar Fragen zum Transfersystem, wusste nicht wohin damit, daher dachte ich sie passen hier am besten rein. Vielleicht kann mir jemand ja helfen :)


    1. Gibt es viele Zahlungen von Ablösen im Eishockey? Oder fast nur ablösefreie Wechsel?
    2. Gibt es Leihen? Wenn ja viele?
    3. Holen die deutschen Teams auch vermehrt Spieler aus dem Ausland?
    4. Wann sind die Transferphasen /-zeiträume im Eishockey?


    Vielen Dank!

  • 1. Im Eishockey gibt es weit weniger Wechsel mit Ablöse als z.B. im Fussball. Liegt z.B. mit daran das Mehrjahres-Verträge im Eishockey viel seltener sind.

    2. Es gibt Leihen, wie viel ist nicht genau zu bestimmen und auch nicht bei allen Clubs, aber schon nicht wenige. Man muss da auch etwas unterscheiden. Das Förderlizenzthema (Bsp. ein Club aus der 1.Liga kooperiert fest mit einem aus der 2.Liga, mit dem Sinn junge Spieler zu fördern und Spielpraxis zu geben z.B. wenn sie die höhere Liga noch nicht schaffen oder nach Verletzungen) ist ja ein System was in D so kaum woanders gibt als Eishockey. Daneben gibts auch noch ab und zu individuelle Abkommen bei einzelnen Spielern. Die meisten Leihen finden bei jungen Spielern statt, da das FöLi-System Altergrenzen hat.

    3. Auch da muss man unterscheiden. Richtige Kontingentspieler aus dem Ausland sind verschieden viele in der jeweiligen Liga erlaubt (DEL2 z.B. 4 Oberliga 2).Daneben gibt es relativ viele eingebürgerte Spieler. Stichwort deutscher Spielerpass.

    4: Normalerweise gab es zuletzt bisher eine durchgehende Transferphase über den Sommer bis Ende Januar. Das hat sich über die Jahre auch immer mal verändert. Je nach Liga auch mit kleineren Unterschieden. Ob das wegen Corona nun ganz anders geregelt ist, weiß ich jetzt gar nicht.

  • (...)

    4: Normalerweise gab es zuletzt bisher eine durchgehende Transferphase über den Sommer bis Ende Januar. Das hat sich über die Jahre auch immer mal verändert. Je nach Liga auch mit kleineren Unterschieden. Ob das wegen Corona nun ganz anders geregelt ist, weiß ich jetzt gar nicht.

    An dem Punkt anschließend würde ich auch sagen, dass in keiner anderen Sportart während der Saison so viele Spielerwechsel stattfinden.

  • 1. Im Eishockey gibt es weit weniger Wechsel mit Ablöse als z.B. im Fussball. Liegt z.B. mit daran das Mehrjahres-Verträge im Eishockey viel seltener sind.

    2. Es gibt Leihen, wie viel ist nicht genau zu bestimmen und auch nicht bei allen Clubs, aber schon nicht wenige. Man muss da auch etwas unterscheiden. Das Förderlizenzthema (Bsp. ein Club aus der 1.Liga kooperiert fest mit einem aus der 2.Liga, mit dem Sinn junge Spieler zu fördern und Spielpraxis zu geben z.B. wenn sie die höhere Liga noch nicht schaffen oder nach Verletzungen) ist ja ein System was in D so kaum woanders gibt als Eishockey. Daneben gibts auch noch ab und zu individuelle Abkommen bei einzelnen Spielern. Die meisten Leihen finden bei jungen Spielern statt, da das FöLi-System Altergrenzen hat.

    3. Auch da muss man unterscheiden. Richtige Kontingentspieler aus dem Ausland sind verschieden viele in der jeweiligen Liga erlaubt (DEL2 z.B. 4 Oberliga 2).Daneben gibt es relativ viele eingebürgerte Spieler. Stichwort deutscher Spielerpass.

    4: Normalerweise gab es zuletzt bisher eine durchgehende Transferphase über den Sommer bis Ende Januar. Das hat sich über die Jahre auch immer mal verändert. Je nach Liga auch mit kleineren Unterschieden. Ob das wegen Corona nun ganz anders geregelt ist, weiß ich jetzt gar nicht.

    Danke für die schnelle, ausführliche Antwort!

    An dem Punkt anschließend würde ich auch sagen, dass in keiner anderen Sportart während der Saison so viele Spielerwechsel stattfinden.

    Dann werden also die noch bestehenden Verträge mitten in der Saison aufgelöst, um zB Gehalt zu sparen?

  • Dann werden also die noch bestehenden Verträge mitten in der Saison aufgelöst, um zB Gehalt zu sparen?

    Das auch, aber es sind auch einfach Wechsel wie in anderen Sportarten auch, Spieler ist z.B. unzufrieden, oder Verein ist unzufrieden, oder ein anderer Verein braucht neue Spieler usw......


    Nur fließt da meistens keine Ablösesumme.


    Die meistens kurzen Vertragslaufzeiten und die lange Transferzeit machen es möglich, teilweise werden auch Verträge für wenige Monate und nicht für eine ganze Saison/Jahr abgeschlossen.

    Es gibt auch Probeverträge.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/