Edmonton Oilers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat jemand von euch das Interview komplett angehört? Da sind Reporter die Leon diverse Fragen stellen, unter anderem eben auch solche wie es denn in der WHL und beim Memorial Cup war oder ob es gut war in die Juniors zu gehen, ob er enttäuscht war und, und, und,...
      Drai wird bei den Oilers starten und das auf dem Flügel und dann wird man nach einigen Spielen entscheiden.
      It's a tough game, and you never want to take that aspect out of the game.
      Mark Messier
    • jo...zumindest werden sie ihn die ersten 9 games spielen lassen und dann ins farmteam schicken.

      ich seh da keinen spot für ihn, jetzt nachdem mcdavid, letestu und korpikoski im Team sind...es sei denn er schlägt voll ein, was ich aber nicht wirklich glaube..
    • Die Oilers haben noch ca. 8 Mio $ Cap-Space. Der nächste erwartete Move wird wohl der Buyout von Nikitin sein, der nochmal 4,5 Mio $ freischaufelt. Ich denke der Fokus wird nun auf der Verpflichtung eines Top-Verteidigers stehen. Oduya und Ehrhoff sind verfügbar. Nurse und Reinhart werden wohl AHL spielen und bei Leon muss man abwarten. Hängt halt viel von ab in welcher Reihe er sich versuchen darf. Es wäre sogar besser wenn er auf den Flügel ausweichen würde.
      It's a tough game, and you never want to take that aspect out of the game.
      Mark Messier
    • SeBe schrieb:

      jo...zumindest werden sie ihn die ersten 9 games spielen lassen und dann ins farmteam schicken.

      ich seh da keinen spot für ihn, jetzt nachdem mcdavid, letestu und korpikoski im Team sind...es sei denn er schlägt voll ein, was ich aber nicht wirklich glaube..
      Er geht enweder auf den Fluegel oder wird in dieser Saison getraded.

      Mit McDavid, RNH, Lander und Letstu wirds schwer als Center -

      ich finde Draisaitl auch laeuferisch zu schwach als NHL Top 6 Center.

      Die Oilers diesen Sommer aufjeden Fall das spanneste Projekt, zwar immer noch keine Defense, aber endlich mal einen Goalie, und mit Sekera und Gryba wenigstens zwei Veteranen.
      Sollte Nurse es packen, sie entweder Oduya oder Ehrhoff bekommen koennen, haetten sie ein sehr ordentliches Team zusammen.
      Sie haben dann Center depth, und zwar eine extreme, ohne die man im Westen nichts gewinnt.
    • Das nun Leon Draisaitl ins AHL Farmteam der Oilers, zu den Bakersfield Condors gesandt wurde mag hier in der Heimat Unverständnis auslösen. Man muss es positiv sehen und wenn man ehrlich ist, dann ist es gar nicht mal so schlecht für Ihn. Nachdem er letztes Jahr zu Beginn der NHL Saison 37 Partien für die Oilers absolvierte wurde er in die Juniorenliga WHL zu den Kelowna Rockets geschickt. Dort spielte er eine tolle Saison, gewann die WHL-Meisterschaft, stand im Memorial Cup Finale und wurde als MVP des Turniers gewählt. Die ersten 37 Spiele in der NHL kamen einfach zu früh was nicht gut war für das Selbstvertrauen und die Entwicklung von LD.
      Der Weg über die AHL kan Leon Draisaitl nur gut tun. In der WHL profitierte Draisaitl, letzte Saison, vor allem auch von seiner körperlichen Stärke, die ja ansonsten nicht das ist was ihn auszeichnet – dieser vorteil ist in der NHL und in der AHL nicht mehr gegeben und deshalb ist die AHL die Liga in der er sich alles vorbereiten kann was ihn, hoffentlich bald, in der NHL erwarten wird. In der AHL kann Drai zu Star werden und ich bin mir sicher das er seine Chance in der NHL bekommen wird und zwar schon bald.

      .
      It's a tough game, and you never want to take that aspect out of the game.
      Mark Messier
    • joe19 schrieb:

      Das nun Leon Draisaitl ins AHL Farmteam der Oilers, zu den Bakersfield Condors gesandt wurde mag hier in der Heimat Unverständnis auslösen. Man muss es positiv sehen und wenn man ehrlich ist, dann ist es gar nicht mal so schlecht für Ihn. Nachdem er letztes Jahr zu Beginn der NHL Saison 37 Partien für die Oilers absolvierte wurde er in die Juniorenliga WHL zu den Kelowna Rockets geschickt. Dort spielte er eine tolle Saison, gewann die WHL-Meisterschaft, stand im Memorial Cup Finale und wurde als MVP des Turniers gewählt. Die ersten 37 Spiele in der NHL kamen einfach zu früh was nicht gut war für das Selbstvertrauen und die Entwicklung von LD.
      Der Weg über die AHL kan Leon Draisaitl nur gut tun. In der WHL profitierte Draisaitl, letzte Saison, vor allem auch von seiner körperlichen Stärke, die ja ansonsten nicht das ist was ihn auszeichnet – dieser vorteil ist in der NHL und in der AHL nicht mehr gegeben und deshalb ist die AHL die Liga in der er sich alles vorbereiten kann was ihn, hoffentlich bald, in der NHL erwarten wird. In der AHL kann Drai zu Star werden und ich bin mir sicher das er seine Chance in der NHL bekommen wird und zwar schon bald.

      .
      So ein Quatsch.

      Das kann man sich doch nicht schoen reden.

      Das ist eine Degradierung und eine klare Aussage: Du bist nicht gut genug fuer die NHL im Moment.


      Edmonton ist kein gutes Pflaster fuer ihn, weil
      1. das Team schlecht ist
      2. durch die ganzen 1st OVerall Picks im Sturm sehr starke Konkurrenz herrscht
      3. Die Entwicklung von Prospects in Edmonton bisher eher schleppend verlaufen ist
      4. Draisaitl dort nur schwer einen Platz finden wird, bei dem er in einer scoring line landet

      Draisaitl ist lange nicht so gut wie wir in Deutschland das gerne haetten - der 3rd overall war er v.a. aufgrund des relativ schwachen Jahrgangs.
      Ein Jahr frueher oder spaeter, Draisaitl waere wohl nur knapp ein Top 10 Pick gewesen.

      Sein Skating ist einfach nicht gut genug, und das ist es, weil er ein Produkt der Deutschen Jungendausbildung ist. Wann haben wir schon jemals einen richtig guten Schlittschuhlaeufer produziert?

      Draisaitl hat den Koerper, ist relativ schnell, aber er hat einige Defizite.

      Ich glaube nicht, das er es in Edmonton in die NHL schafft. Eher wird er getradet, Edmonton braucht dringend solide DEfender, wenn sie im westen was reissen wollen.
    • Ich denke halt das es Edmonton so oder so nicht in die Nähe der Play-Off Platzierungen bringen wird. Da wird die Saison wohl spätestens Anfang Februar ad acta gelegt und man wird sich rechtzeitig nach potenziellen Trade-Möglichkeiten umschauen. Der Druck in Edmonton wird diese Saison extrem hoch sein denn die ganze Stadt und das Umland leben für die Oilers. Einer der ersten Tradekandidaten wird deswegen eher Taylor Hall sein wie Leon Draisaitl. Leon wird denke ich auf jeden Fall seine Chance bekommen und zwar bei den Oilers.
      It's a tough game, and you never want to take that aspect out of the game.
      Mark Messier
    • joe19 schrieb:

      Ich denke halt das es Edmonton so oder so nicht in die Nähe der Play-Off Platzierungen bringen wird. Da wird die Saison wohl spätestens Anfang Februar ad acta gelegt und man wird sich rechtzeitig nach potenziellen Trade-Möglichkeiten umschauen. Der Druck in Edmonton wird diese Saison extrem hoch sein denn die ganze Stadt und das Umland leben für die Oilers. Einer der ersten Tradekandidaten wird deswegen eher Taylor Hall sein wie Leon Draisaitl. Leon wird denke ich auf jeden Fall seine Chance bekommen und zwar bei den Oilers.
      Das glaube ich nicht.


      Mit der Defense wird es sehr schwer werden,im Westen was zu reissen. Talbot muss auch erstmal zeigen, das er eine Nr. 1 sein kann.

      Nikitin wurde in die AHL geschickt, damit fehlt den Oilers ein weiterer Veteran. Ich glaube kaum, das man Hall traden wird, kommt natuerlich auch etwas auf seine Saison an, sein Vertrag limitiert die Kandidaten.
      Aber wenn man zwei absolute Top Center hat, wird man nicht den besten left wing abgeben. Man sieht ja an PIT wie schwer es ist, zu den beiden SUperstar Centern vernuenftige Nebenleute und eine gute 3. + 4. Reihe sowie ordentliche D zusammen zu bekommen.

      Im Grunde ist bei Draisaitl nichts klar, nicht mal die Position - die beiden Top Center Positionen sind mit RNH und McDavid auf lange Zeit vergeben - entweder passt Draisaitl auf den Fluegel in eine der beiden Top Reihen, oder er erkaempft sich den Center Posten in Reihe 3 hinter den beiden, analog zu Jordan Staal damals in PIT - aber gegen Letestu und Lander wird das nicht einfach, zumal ihm Reihe 4 nicht viel bringt.

      Aus kadertechnischen Gesichtspunkten macht es fuer die Oilers Sinn, Forwards gegen junge Defender zu tauschen, weil sie ein enormes ungleichgewicht zwischen der Qualitaet Vorne und Hinten haben.
      Vom Cap her hat Edmonton aber sowieso kein Problem, und bis auf Yakupov kommt auch kein Vertrag, RNH, Hall und Eberle sind ja longterm gebunden.
      Der entry level mit dem niedrigen Cap hit bringt Draisaitl halt einen super trade value, weil der Markt quasi jedes Team ist - und ehrlich gesehen hat Edmonton keinen Platz fuer ihn.
      Bis Edmonton mal am max. Cap angekommen ist, ist Draisaitl laengst aus dem Entry level raus.

      Edmonton hat im draft halt immer den besten Verfuegbaren Spieler gezogen, so steht man jetzt da mit lauter forwards und einer extremen imbalance im Spiel.
      Frueher oder spaeter wird Edmonton da was tun muessen, und das signen von FAs wie Nikitin zum Horrorpreis hat sich bisher nicht ausgezahlt.

      Ich sehe als Trade Kanidaten bei Edmonton v.a. Yakupov und Draisaitl, Purcell und Schulz.
      Sollte die Saison an Weihnachten wieder vorbei sein, wird Edmonton reagieren.

      Ich glaube fuer Draisaitl waere es nicht schlecht, getradet zu werden.
    • Hi,
      die Kommentare von Webb haben schon Hand und Fuß. Weiterhin ist es sicher auch so, das um ihn in Deutschland ein großer hype gemacht wurde, weil er im Draft weit oben war. Reader interessiert stattdessen keine Sau, obwohl er bei Arizona ordentlich gespielt hat. Hier gibt es aber auch ein anderes Team, er kann andere Positionen spielen als Draisaitl.
      Besser ist es wirklich für ihn er kommt von Edmonton weg, denn dort stockt seine Entwicklung erheblich.
      Ich fand zu Beginn der Saison war er mit dem Spiel der NHL, v.a. was den Körpereinsatz anging etwas überfodert. Sein cleveres Passspiel kam kaum zum zug. Es bräucht ein Team, wo er eine reale Chance hätte sich zu entwickeln, denn die Zeit bräuchte er.
      Bei einem Ausfall der beiden Top-Center wäre wieder Platz, aber ob das passiert? Für Rechtsaußen ist er einfach zu schwach.