Schwenninger Wild Wings

    • Klar sind noch 42 Punkte zu vergeben, erstens müssten wir die erstmal holen und zweitens werden die anderen auch noch Punkte einsammeln.
      Lone Wolf

      Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.

      Der schwarze Schwan
    • Moger23 schrieb:

      Ich geb es ganz ehrlich zu:
      Ich bin heute angepisst nach Hause gegangen!
      Ja vor dem Spiel und nach dem 1-3 wäre ich mit 1 Punkt mehr als zufrieden gewesen.
      Aber 2,8 Sekunden.... sorry das ist dämlich! Doppelt dämlich wenn man sieht das man 8 sek vor Ende den Puck unter Kontrolle hat, ihn nur raus hauen muss, zur Not ein icing in Kauf nimmt. Über die Szene reg ich mich jetzt noch auf!
      Die Schiri Einteilung war ebenfalls eine bodenlose Frechheit. Was waren das? Azubis? Die Strafe gegen Pielmeier war dabei der größte Witz. Halten obwohl er vor unserem Spieler steht. Sensationell. Dicht gefolgt von der Strafe gegen Maurer!
      Über die Zuschauerzahl hätte ich früher diskutiert... 3500 bei ausverkauften Sitzplätzen.... aaaahhaaa. Gut lassen wir einfach mal so stehen.
      Freitag kommt ein unglaublich wichtiges Spiel. Vielleicht haben wir ja Glück und der Dollarkurs entwickelt sich positiv oder Las Vegas beschließt doch nicht in die NHL zu gehen ,das wir noch nen al abbekommen. 9 auf Straubing und Berlin... 1 spiel weniger... Berlin übrigens jetzt 2 mal gegen Mannh**
      Noch ist was drin... dazu MUSS aber Freitag gewonnen werden!
      Du meinst es waren mehr? Hätte ich am TV auch vermutet, an dem ich in 700km Luftlinie von der Arena aus gestern gesessen habe!
    • eishockey fan schrieb:


      Wieso nach dem guten Wintergame, dem Auswärtssieg in Iserlohn und der immer noch intakten Chance auf Platz 10 heute wieder nur 3.500 Zuschauer vor Ort waren, verstehe ich wirklich nicht.
      Weil 14:00 an einem Sonntag einfach scheixxe ist. Das hieße nicht nur für mich gegen 12:30 los. Und das bei tollem Winterwetter. Da verstehe ich jeden, der das nicht macht. Aber das ist eben der Preis für das TV-Geld. Dann läuft der TV eben nebenher
      .
      .
      .
      Zitat von mancunian
      Rumrich diktiert ja sogar den Stümpern vom Lokalblatt kolossalen Blödsinn in die Blöcke. Man mag sich gar nicht ausmalen, was dann ab März passiert - die Sommerpause ist lang, gaaanz viel Zeit für grenzdebile Gespräche mit Herrn Wittmannhc-praettigau.ch/themes/hcpraettigau/img/HCPH-Logo.png
    • immmi schrieb:

      eishockey fan schrieb:

      Wieso nach dem guten Wintergame, dem Auswärtssieg in Iserlohn und der immer noch intakten Chance auf Platz 10 heute wieder nur 3.500 Zuschauer vor Ort waren, verstehe ich wirklich nicht.
      Weil 14:00 an einem Sonntag einfach scheixxe ist. Das hieße nicht nur für mich gegen 12:30 los. Und das bei tollem Winterwetter. Da verstehe ich jeden, der das nicht macht. Aber das ist eben der Preis für das TV-Geld. Dann läuft der TV eben nebenher
      Wir haben dazu noch viele Fans die von außerhalb kommen. Ich kann nicht sagen wie die Straßenverhältnisse in und um VS waren aber im Nordschwarzwald z.B. war es bescheiden, da überlegt man sich 2 Mal ob man fährt oder nicht...
    • immmi schrieb:

      eishockey fan schrieb:

      Wieso nach dem guten Wintergame, dem Auswärtssieg in Iserlohn und der immer noch intakten Chance auf Platz 10 heute wieder nur 3.500 Zuschauer vor Ort waren, verstehe ich wirklich nicht.
      Weil 14:00 an einem Sonntag einfach scheixxe ist. Das hieße nicht nur für mich gegen 12:30 los. Und das bei tollem Winterwetter. Da verstehe ich jeden, der das nicht macht. Aber das ist eben der Preis für das TV-Geld. Dann läuft der TV eben nebenher
      Ich denke auch, dass uns das schöne Winterwetter einige hundert Zuschauer gekostet haben wird. Da ist der Kreis des sagen wir mal "erweiterten" Fan-Volks einfach zu praktisch eingestellt; wenn endlich mal soviel Schnee herunterkommt, dass man im Schwarzwald Ski-Sport betreiben kann, mag das auch genutzt werden; zum Eishockey kann man auch noch 7mal zu anderer Zeit gehen. Wenn das Spiel 16:30 begonnen hätte, wäre das schon wieder anders gewesen, da kann mann auch noch den Vormittag/MIttag bis gegen 14.00 Uhr zum Ski-Fahren nutzen und kommt immer noch halbwegs rechtzeitig ins Stadion (zumal klar ist, dass auch dann max. um die 4000 Zuschauer da sein werden, und man auch dann noch einen halbwegs guten Stehplatz bekommt, wenn man 10 Minuten vor Spielbeginn im Stadion ist).
    • Das Spiel gestern hat absolut Spaß gemacht, denn es hatte viele Elemente zu bieten, die Eishockey zu einer attraktiven Sportart machen. Und: Ein Spiel dauert eben 60 Minuten, nicht 59:57 Minuten, auch diese Erkenntnis gehört zum Eishockey. Gut, dass die Mannschaft den Punkten nicht lange hinterher getrauert hat (wie der eine oder andere Fan), sondern auch in dieser Situation mentale Stärke bewiesen hat und sich umgehend auf die Jagd nach dem Zusatzpunkt gemacht hat. Wenn man die 60 Minuten zum Maßstab nimmt, wären 3 Punkte schon etwas glücklich gewesen. Ich denke, mit den beiden Punkten ist man gut bedient.

      Stark fand ich gestern auch den Bender. Der bekommt immer mehr Verantwortung übertragen, in Überzahl wird er von den Mitspielern geradezu gesucht. Seine Rolle ändert sich peu-a-peu und er macht das bisher richtig gut.

      Schwach haben sich m. E. die Unparteiischen präsentiert. Da waren mehrere Strafen dabei, denen kein ahndungswürdiges Vergehen voraus ging. Gut für sie, dass der späte Ausgleich bei 6:5 und nicht bei 6:4 fiel.
      Auf- und Abstieg? Nicht nötig.
      Ausländerlizenzen? NIcht genug.
      Kritik? Nicht erwünscht.
      Deutsches Eishockey? Verlierer seit Jahren!
    • Schwenninger Wild Wings

      Lone Wolf schrieb:

      Klar sind noch 42 Punkte zu vergeben, erstens müssten wir die erstmal holen und zweitens werden die anderen auch noch Punkte einsammeln.


      So ist es!

      9 Punkte aufzuholen ist kein Pappenstiel wenn man in der Regel gerade mal so an die zwei Punkte pro Wochenende einfährt. Mut macht die ansteigende Form, aber die hat beispielsweise Straubing auch. Unser "Spielen um Platz 10" empfinde ich eher als theoretischer Natur mit vielleicht 10% Erfolgswahrscheinlichkeit.

      Hielte ich es mit Straubing, würde ich den Punktevorsprung auf uns als sehr beruhigend bezeichnen, mit dem Luxus eine anstehenden Heimspiels, das man nicht unbedingt verlieren sollte.
    • Klar sind es noch 9 Punkte Rückstand auf Platz 10 (bei einem Spiel weniger). Positiv ausgedrückt, sind es aber auch nur 9 bzw. 10 Punkte auf Platz 9 bzw. Platz 8. Die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens eines dieser drei Teams (Straubing, Berlin, Bremerhaven) noch federn lässt ist schon größer. Der Abstand auf diese Plätze hat sich verringert.

      Entscheidend sind alle direkten Duelle, nicht nur das Spiel am Freitag - wobei das schon sehr richtungsweisend ist. Im Moment hat Straubing von den Mannschaften ab Platz 8 zusammen mit Bremerhaven die beste Form. Schlägst Du die, ist das schon ein Fingerzeig, auch an die anderen.
    • rueckraeumer schrieb:

      Lone Wolf schrieb:

      Klar sind noch 42 Punkte zu vergeben, erstens müssten wir die erstmal holen und zweitens werden die anderen auch noch Punkte einsammeln.
      So ist es!

      9 Punkte aufzuholen ist kein Pappenstiel wenn man in der Regel gerade mal so an die zwei Punkte pro Wochenende einfährt. Mut macht die ansteigende Form, aber die hat beispielsweise Straubing auch. Unser "Spielen um Platz 10" empfinde ich eher als theoretischer Natur mit vielleicht 10% Erfolgswahrscheinlichkeit.

      Hielte ich es mit Straubing, würde ich den Punktevorsprung auf uns als sehr beruhigend bezeichnen, mit dem Luxus eine anstehenden Heimspiels, das man nicht unbedingt verlieren sollte.
      Auch Berlin wähnte sich nach dem 32. Spieltag mit 48 Punkten auf einem komfortablen Platz mit der TOP 6 in allernächster Reichweite, seitdem hat es die Mannschaft geschafft sage und schreibe einen weiteren Punkt zu ergattern: Will damit nur sagen: Auch die anderen Teams müssen aus den 42 Punkten erstmal noch einiges an Ernte einfahren;
      Straubing und Berlin wissen auch, dass sie zwar momentan noch einen größeren Vorsprung haben, aber die kommenden Spiele jetzt auch keinen (weiteren) Hänger einlegen dürfen: Mal drei Spiele hintereinander zu verlieren (was ich jetzt Berlin eher zutraue als Straubing) wäre jetzt auch kein Ausnahmefall, und wenn es von unten drängt (z. B. durch die DEG, oder hoffentlich uns), sieht das Ganze bald wieder ungemütlicher für diese Mannschaften aus.

      Ich will, dass unsere Mannschaft gut trainiert, sich gut auf den Gegner vorbereitet und im Spiel möglichst ihr Bestes gibt - mehr kann ich nicht verlangen, und dann wird man sehen, ob es am Ende zu Platz 10 (oder 9) reicht oder nicht - welche Wahrscheinlichkeit dahinter steht, ist mir momentan relativ wurscht, und Eishockey interessiert mich als Fan sowieso nur in der Praxis ;)
    • Klar sind die Erfolgschancen nicht unbedingt riesig, ich sehe es aber auch nicht als do or die game an, da wir auch bei einer Niederlage wohl nicht direkt Insolvenz anmelden werden. Auch auf sportliche Aspekte heruntergebrochen finde ich die Streak bis zum schon angesprochenen Spiel in Berlin wichtig, nicht nur dieses am Freitag. Taumeln die Eisbären weiter oder nicht? Brechen die Pinguins doch mal ein? Soll man Mannheim tatsächlich als Schwenninger die Daumen drücken, dass sie den Bärchen mehr Punkte wegnehmen, als unsere Gegner uns in den 2 Partien? Soll heißen: Ja, das Spiel ist wichtig und die Mannschaft wird das auch wissen, Cortina hat von mir jedoch das Vertrauen, dass er die Mannschaft erneut gut auf den Gegner einstellen kann.

      Gespannt bin ich, ob die Schatulle doch noch einmal aufgeht, oder wie sich die Verletztensituation diese Woche so zeigt. Poukkula ist ja beispielsweise schon länger wieder mit auf dem Eis, wenn der unbedingt doch noch lizenziert werden möchte, hätte sich die Diskussion erledigt. Auch ein Goc kann demnächst wieder mitwirken, da weiß ich nur noch nicht ob ich das gut finden soll :D Hier wäre allerdings interessant zu wissen, wann genau mit der Rückkehr gerechnet werden kann. Aus dem Umfeld sind mir da zu unterschiedliche News zu Ohren gekommen. Aber ja, da sind wir wieder bei Öffentlichkeitsarbeits-Bashing, also lassen wir das lieber. Will ja positiv erscheinen in dem Beitrag^^
    • Ich hab mal kurz was zu Platz 10 gerechnet:

      der-schwarze-schwan.de/2017/01…tz-10-eiskalt-kalkuliert/
      Lone Wolf

      Hinweis: Die Übernahme dieses Beitrages oder Teile dieses Beitrages in eine Lokalzeitung, einen Online-Auftritt oder ein sonstiges Presserzeugnis eines Druckwerks mit "Süd" im Namen ist ohne meine schriftliche Erlaubnis untersagt.

      Der schwarze Schwan
    • Arnikin schrieb:

      Klar sind die Erfolgschancen nicht unbedingt riesig, ich sehe es aber auch nicht als do or die game an, da wir auch bei einer Niederlage wohl nicht direkt Insolvenz anmelden werden. Auch auf sportliche Aspekte heruntergebrochen finde ich die Streak bis zum schon angesprochenen Spiel in Berlin wichtig, nicht nur dieses am Freitag. Taumeln die Eisbären weiter oder nicht? Brechen die Pinguins doch mal ein? Soll man Mannheim tatsächlich als Schwenninger die Daumen drücken, dass sie den Bärchen mehr Punkte wegnehmen, als unsere Gegner uns in den 2 Partien? Soll heißen: Ja, das Spiel ist wichtig und die Mannschaft wird das auch wissen, Cortina hat von mir jedoch das Vertrauen, dass er die Mannschaft erneut gut auf den Gegner einstellen kann.

      Gespannt bin ich, ob die Schatulle doch noch einmal aufgeht, oder wie sich die Verletztensituation diese Woche so zeigt. Poukkula ist ja beispielsweise schon länger wieder mit auf dem Eis, wenn der unbedingt doch noch lizenziert werden möchte, hätte sich die Diskussion erledigt. Auch ein Goc kann demnächst wieder mitwirken, da weiß ich nur noch nicht ob ich das gut finden soll :D Hier wäre allerdings interessant zu wissen, wann genau mit der Rückkehr gerechnet werden kann. Aus dem Umfeld sind mir da zu unterschiedliche News zu Ohren gekommen. Aber ja, da sind wir wieder bei Öffentlichkeitsarbeits-Bashing, also lassen wir das lieber. Will ja positiv erscheinen in dem Beitrag^^
      Also ich habe jetzt kein Problem damit den Adlern die Daumen zu drücken (und hoffen, dass ihnen Marcel Goc, der jetzt wieder mit einer schweren Knieverletzung ausfällt, nicht zu sehr fehlt), einerseits weil es tatsächlich uns nützen könnte, andererseits haben wir ja immer noch einmal die Gelegenheit, vielleicht doch mal in Mannheim zu gewinnen, und das wäre umso schöner, je höher die Mannheimer zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle stehen.
      Bezüglich der Verletzten glaube ich kaum, dass irgendjemand einen "genauen" Zeitplan einer Rückkehr erstellen kann; ich nehme an, dass so etwas eher in Zeitangaben wie "vielleicht nächste Woche" bemessen werden kann; obwohl es natürlich schön für Poukkula und kostengünstiger für uns wäre, wenn er nochmal auflaufen kann, dann muss er aber auch wirklich fit sein; andererseits würde das bedeuten, dass wir einen Spieler aufs Eis lassen, der mit der Spielpraxis extrem im Rückstand sein wird und möglicherweise zuviel Anlaufzeit braucht, um noch Wirkung zu entfalten; da wäre möglicherweise ein neu verpflichteter Spieler besser, der mit seiner bisherigen Mannschaft schon Teile der Saison (in welcher Liga auch immer) bestritten hat und sozusagen "im Saft" und "im Spielmodus" schon drin ist. Aber das hängt halt davon ab, was der Markt zu welchem Preis hergibt.
    • Wenn ihr gegen Straubing gewinnen solltet, dann ist wirklich noch alles drin. Man muss jetzt halt gegen die direkte Konkurrenz punkten. Dazu vielleicht mal unverhofft Punkte gegen höher eingeschätzte Gegner einfahren.

      Das ist uns zum Glück höffter mal gelungen (1 mal in München und 2 mal gegen Nürnberg). Das sind einfach richtig wichtige Bonuspunkte. Bringt aber nichts, wenn man sie gleich wieder herschenkt gegen direkte Konkurrenz (3 mal gegen euch verloren).

      Ich finde die Saison mal recht spannend, da die unteren Teams (Platz 8 bis 14) richtig dicht beieinander sind. Ein schlechtes WE und schon ist alles wieder eng zusammen gerückt.

      Gruß Franky
    • Neu

      Icetiger89 schrieb:

      Irgendwelche Namen in die runde zu werfen ohne zu wissen ob und wenn ja welcher Spielertyp gesucht hat macht auch sinn ;)
      Er wirft keine Namen in die Runde. Er frägt ob uns so einer weiterhelfen würde. Im übrigens ist unserer Suchprofil recht einfach: Er muss nen Schläger halten, 5m laufen und wenn es geht Tore schiessen können.

      Und Eishockey fan: Meiner Meinung nach ja. Seine Allsvenskan Statistiken sind z.B. besser als die von Hult. Er hat SHL gespielt, ist jung, bullig.
      Jetzt weiß man natürlich nicht genau warum der Vetrag aufgelöst wurden. Anscheinend je wegen zu wenig Eiszeit.
      Aber die könnte er bei uns gerne haben :)