Posts by disziplinarstrafe

    Mit der der Aussage des direkten Wiederaufstiegs und einer besseren Mannschaft als die aktuelle Saison hat sich der DSC ziemlich unter Zugzwang gesetzt.

    Für mich ist die Frage, woher denn das Geld dann kommen soll?

    Ich bezweifle doch etwas, dass der Etat in der Oberliga gleichbleibend mit dem der Del² sein wird.

    Dann beginnen wir das mal aus Deggendorfer Sicht etwas aufzurollen ohne die Personalie Schmebri groß aufzuzählen.

    1. Man ist Neuling in der Liga, ergo kämpft man erstmal um den Klassenerhalt.

    2. In Deggendorf spielen aber auch einheimische: Brenner, Stern, Wolfgramm, Wiederer, Brunner, Seidl. Deggendorf hatte speziell im Jahrgang Brenner/Stern relativ gute Nachwuchsspieler: Wiederer, Daubner, Schindlbeck, Neupert, Radlsbeck, Schwarz usw. usw. (Gleich vorneweg Entschuldigung an die Regensburger und Landshuter, die auch ihren Teil bei manch genannten dazu beitrugen)


    Ein paar wurden Vollprofis, der Rest spielt gar nicht mehr oder Bayernliga usw.


    Warum passiert das nun? Zum einen liegt es schlicht und ergreifend daran, dass man in den unteren Ligen auch Geld bekommt und man wenig Aufwand damit hat (zeitlich und trainingsmässig), zum anderen war halt einfach auch nicht mehr drin.

    Die Realität ist eben nicht wie in Nordamerika, Cz, Russland usw. wo du jedesmal liefern musst, sonst spielst du nicht, weil 5 weitere gute Spieler hinter dir warten.


    Ich gebe dir sofort Recht, dass der Nachwuchs gefördert gehört und eingebuden gehört. Aber dieses profane: der nimmt einem den Platz weg lass ich nicht zählen.

    Wenn ein junger Spieler in der 1. oder 2. Reihe spielen soll: wie in Deggendorf z.Z. Bindels und Reinig, dann muss er dafür auch eine Leistung bringen. Man kann doch nicht einem solchen Spieler eine Stammplatzgarantie geben und wenn man irgendeinen Spieler verlängert heißt es dann: der nimmt mit 36 Jahren jemandem den Platz weg? Ebenso kannst du doch im Profibereich nicht beginnen: ach, den probieren wir jetzt mal 3-5 Jahre, vielleicht wird aus dem mal was. Der Schuss wird nach hinten losgehen. Ebenso hast du als Arbeitgeber auch eine Fürsorgepflicht und wenn ein Spieler mit 36 seine Leistung bringt, was spricht dagegen ihn weiter zu beschäftigen?

    Zumal ein 20 jähriger auch seinen Marktwert kennt und der sicher höher ist als ein 36-jähriger, was bei einem Verein, der nicht gerade in Geld schwimmt auch eine Budgetfrage ist.


    Schau doch mal raus: Wenn du nen guten Nachwuchsspieler hast in der Oberliga oder DEL², dann ist er spätestens das Jahr drauf in DEL und hat ne Föli oder gleich in Übersee. Aber ausser Image als Nachwuchsstandort kannst du dir davon nichts kaufen. Gute Nachwuchsarbeit kostet nämlich eins: Geld!

    Ich denke, dass ein Brenner durchaus DEL² halten kann. Ob es für ne ganze Saison reicht? Wird man sehen.


    Sicherlich ist auch ne Bockstarke Nr.1 für den Dsc wünschenswert, aber man muss eben auch schauen wo man sich wirtschaftlich bewegt, ebenso muss ein junger Goalie auch spielen, was nützen 10 DEL Spiele, wenn er den Rest Platzhalter auf der Bank spielt? Wenn man immer so denkt, was auch rational sicherlich absolut richtig ist, dann haben wir bald wirklich keine guten dt. Spieler mehr die höherklassig spielen. Aber das ist ne andere Diskussion.


    Sicinski hat sich aus welchen Gründen auch immer für Brenner/Linda entschieden und eine Sache muss man jetzt vielleicht nicht unerwähnt lassen, Sicinski trifft Kader/Spielermässig selten falsche Entscheidungen. Er wird schon genau wissen auf was er Wert legen wird und was möglich ist, ebenso welche Spieler noch in den Startlöchern stehen. Ist ja auch nicht zu vernachlässigen welche Spieler vor dem Goalie stehen.


    Der letzte Grund: Cody ist Deggendorfer, ist halt auch schön fürs Image, wenn eine gewisse Anzahl Spieler aus dem eigenen Nachwuchs/Umfeld für deine 1. Mannschaft auflaufen auch wenn du dir davon nichts kaufen kannst.


    Nichts desto trotz wird die Saison schwer für Deggendorf und mehr als überraschen können sie nicht.

    Da erinnert man sich ja gleich wieder an die Spiele gg. Crimme Mitte/Ende der 90er Jahre.


    Erstmal Gratulation an die Deggendorfer Verantwortlichen sowohl auf sportlicher, als auch auf wirtschaftlicher Ebene das alles dann auch anzunehmen und zu ermöglichen.


    Bei aller Euphorie sollte man aber im Hinterkopf haben, dass diese 1,3 Mio in Relation zu den anderen DEL² Standorten einfach sehr wenig sind und man einen schweren Stand haben wird.

    Trotzdem sollte man einem Sicinski zutrauen auch mit geringerem Budget ein Team zu formen, dass als Kollektiv funktioniert. Das war neben Leinweber/Gibbons heuer wohl ein entscheidender Faktor, denn selbst in der OLS gab es Standorte mit mehr Budget.

    Nolan, ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass fillipo kein Deggendorfer ist, denn wenn er beim aberkannten 2:0 hinter dem Tor stand, dann stand er zumindest im Gästebereich.


    Meine 5 cent: Essen hat tolles, frisches und unbefreites Eishockey gespielt. Deggendorf hat oftmals zu nervös gespielt. Ich denke den Analysen von Sicinski kann man vertrauen und bzgl Spiel 4: ob Tore nun regulär waren, dusel, was auch immer. Das Ergebnis zählt. Und faktisch war Essen da 50 von 60 Minuten besser.

    Wie wäre es, wenn alle Beteiligten mal durchatmen würden, sich zurücklehnen und dann einfach die Sache neutral bewerten würden. Durch ist die Serie und auf beiden Seiten gab es Verletzte. Aber könnte man den Schlagschuß von Chewbacca für Arme nochmal zeigen, vielleicht sah es auch nur von meinem Blickwinkel scharf aus? Denn das wär für mich persönlich eig. unter aller Kanone. Verlieren ja, unfair verlieren naja,..bei 30sek und 0-7 Rückstand Schlagschuß Richtung gegnerischen Spieler abfeuern....nicht so gut.


    Und ich denke mal, dass der Liebhaber schlicht und ergreifend nur damit sagen wollte: was wenn es der eigenen Spieler so erwischt und ob man dann halt auch sagt: nene, alles gut.

    Was ist das denn fürn Quatsch????? Verurteilen eines Foulspiels, Unterstellung von Absicht. Und das Unterstellen das eine Verletzung des Gegenspielers bewusst in Kauf genommen wurde...aha


    ...und mit dem 2. Satz droht man dann an das man Glück hat nicht einen Martell dabei zu haben, der räumt noch anders auf....


    Mal über ne andere Sportart nachgedacht?

    Dann begründe bitte warum es Quatsch ist? Ich hab zumindest begründet, wieso es für mich Absicht ist.


    Desweiteren wo ist da ne Drohung? Das ist mMn eher ein Fakt!


    Dito!

    Ich habe mir die Szene nochmal angesehen.

    Ich editiere meine Aussage von vorher: es war Absicht, ansonsten setze ich den Hebel nicht am Kopf an. Der kann nur mit dem Kopf aufschlagen, wenn ich selbst drücke und ich seinen Kopf fixiere!

    Daher kein in Kauf nehmen, sondern Absicht oder im allerbesten fall noch Dummheit, weil er nicht wusste was er tat, tu ich mich aber bei nem Oberligaspieler schwer!


    Peleikis hatte genau 2 Minuten Strafzeit, was wirfst ihm nun vor craig22? Ggf. sollte man froh sein, dass wir "nur" Peleikis haben, ich würde mich wetten trauen, dass ein Martell da noch anders aufgeräumt hätte. Kann man in dem Fall nun sehen wie man will.

    Die Peleikis-Aktion vor einem Jahr ist nicht zu vergleichen. Klingsporn dreht durch - keine Frage! -, aber dass Wiederer mit dem Kopf aufs Eis knallt

    und halb leerläuft war bestimmt nicht seine Absicht. Peleikis hatte vor einem Jahr etwas ganz anderes im Sinn...

    Wenn es nicht seine Absicht war, warum hebelt er dann einen Spieler ohne Helm? Natürlich war es seine Absicht ihn zu Boden zu bringen und dann geht auch einher, dass der mit dem Kopf aufschlagen kann....dann nehmen wir die Absicht der Verletzung raus und stellen ein billigend in Kauf genommen rein, macht für mich persönlich keinen Unterschied.

    Ich bin absolut für Härte, aber solchen Mist braucht niemand.

    Hokifan, wenn sich Wiederer dabei den Schädel bricht ist es dann auch ne andere Dimension?

    Wenn man sich während dem Spiel beschimpft und beleidigt ist das eine Sache. Danach sollte man aber auch mit dem gegnerischen Fans ne Halbe trinken können.
    Ich behaupte auch, dass für 98% der Fans das kein Problem darstellt.
    Und die 2% Volltrottel hat jeder Verein, da muss man nicht nach Landshut deuten oder nach Weiden oder Deggendorf oder sonst wem.


    Die Frage, die sich allerdings jeder Verein stellen sollte: Will ich mir von den 2% nun die Stimmung versauen lassen und ggf. unter Auflagen Spiele zu abzuhalten?
    Das hier ist die OLS Süd und ich denke, dass alle Vereine davon profitieren, wenn Idioten aus den Stadien fern gehalten werden, denn dann steigt Reiz der Liga durch positive Nachrichten!


    Ich verstehe die Landshuter, dass sie nun etwas auf die Deggendorfer schimpfen,...aber ist das in Summe zielführend? Der Mist ist schon passiert und nun muss man eben das aufarbeiten!


    Um es abzuschließen, ich denke, dass alle, auch die User hier gut beraten wären, wenn man hier ein konstuktives Miteinander sucht. Man muss deswegen nicht kuscheln!
    Bei aller "Rivalität", nur bei einem guten Rivalen...kommt doch am Ende ein toller Sport raus.

    Spielt es nun wirklich eine Rolle was die genauen Beweggründe sind?


    Röthke hat vermutlich einen guten Vertrag und eben seine Absicherung in seiner Wunschheimat.


    Der DSC einen Spieler aus der DEL mit genügend Erfahrung. Überdies muss man den Spieler nicht neu ansiedeln, ne Wohnung oder Haus suchen, da dies bereits vorhanden ist.
    Desweiteren war Röthke auch der fitteste Straubinger im Leistungstest, daher sollte man sein alter ggf. auch relativ sehen.
    Ebenso wird Röthke bei den Straubingern als absoluter Kämpfer beschrieben, ich denke das sind Eigenschaften, die ein Spieler nie verliert, egal für wen er spielt.


    Gleichzeitig mag Röthke den Verein nicht kennen, aber das kann ihm vermutlich auch egal sein, da er Sicinski kennt und dieser vermutlich sein Ansprechpartner ist.


    Und aus den genannten Gründen kann man der Vorstandschaft des DSC sehr wohl zu dem 2-Jahresvertrag gratulieren.