Posts by Big Boris

    Guten Tag


    Noch besser wäre eine DEL 3 mit 14 Mannschaften

    Durchgängiger auf Abstieg und gut ist’s

    Für Teams wie Weiden, Rosenheim, die Scorpions usw. wäre es sicherlich interessanter, sie würden sich laufend gegen Riessersee, Hannover Indians, Halle oder Memmingen messen als gegen Diez-Limburg oder Klostersee.


    Nichts gegen Klostersee oder Diez, auf keinen Fall!! Aber die Schere geht da im sportlichen und strukturellen in der Oberliga weit auseinander.

    Wäre denn Maschmeyer von der Qualität her überhaupt ein Leistungsträger bei den Falken....Gehaltsgefüge sprengen , kann auch bedeuten..dass man nicht bereit ist , ihm das gleiche zu bezahlen wie den besten im Team... Bei den Scorpions wird er auch nominell zu den besten gehören...


    Die Scorpions sind offensichtlich mit Absicht nur mit 16 Feldspieler (davon ein Föli) gestartet, um Etat zu sparen für spätere Play Off Verpflichtungen... Bettauer, etc Die werden für 2 bis 3 Monate Arbeit sicher sehr gut verdienen, bedeutet aber nicht dass wir solch Monatsgehälter auch für eine komplette Saison zahlen können...


    Solch eine Taktik kann auch gut in die Hose gehen ..Wenn Heilbronn und co. zum Beispiel doch bereit sind zu zahlen...

    Mit Brock Maschmeyer hätten die Falken gerne verlängert. Allerdings zog es ihn in die Heimat zurück, weil er die Möglichkeit hatte, sich beruflich ein Standbein aufzubauen für die Zeit nach dem Eishockey.

    Ein tadelloser Sportsmann und dazu noch ein sehr sympathischer Kerl.


    Ich denke, daß die Falken finanziell sich nicht übernehmen werden und eben nur das bezahlen, was möglich und sinnvoll ist. Und dann verzichtet man eben auf einen Brock Maschmeyer.

    Die "Heilbronner Stimme" berichtet heute in ihrer Print-Ausgabe über den Wechsel von Maschmeyer zu den Scorpions.

    Laut Falken Geschäftsführer Marco Merz haben auch die Falken mit Maschmeyer gesprochen.

    Allerdings wollten die Falken das "gut dotierte" Angebot der Scorpions nicht mitgehen, da man wegen eines einzigen Spielers "das gesamte Gehaltsgefüge nicht sprengen wollte".

    Das sind die Aussagen des Geschäftsführers.


    Jedoch finde ich es legitim, daß er nach Hannover geht. Hannover will hoch und stellt sich Kader dafür zusammen.

    Wenn es Geldgeber gibt, die die Mittel bereitstellen, dann würde dies jeder andere Klub auch tun.

    Die vollen Punkte mit dem 6:3 geholt, aber überzeugend war es nicht.

    Vorne ist man immer wieder für ein Tor gut, aber was die Falken defensiv abliefern, das ist schon ziemlich haarsträubend.

    Das ist eben seine Art. Ilya pusht sich, wenn das Stadion gegen ihn ist. Solch einen Spieler hat aber nahezu jedes Team in seiner Truppe.

    Ilya's Art ist mir aber tausendmal lieber, als wenn einer immer wieder mit dreckigen, versteckten Fouls auffallen muss.

    Da vor dem Crimmitschau-Spiel der Geschäftsführer mindestens 6 Punkte aus den Partien gegen Crimmitschau, Regensburg und Bayreuth gefordert hat und dabei die Heimspiele gegen die Eispiraten und die Tigers als absolute Pflichtsiege eingestuft hat, gehe ich mal davon aus, daß die Herren, die für die Entscheidungen zuständig sind, im Laufe des Tages etwas verkünden werden. Was auch immer das sein wird...

    Daß der Baum jetzt endgültig brennt, das war gestern ja zu sehen und zu hören.

    Es treffen zwei Teams aufeinander, die mehr oder weniger weit hinter den eigenen Ansprüchen hinterherhinken.

    Am Ende schlittert einer tiefer in die Krise, der andere sieht Licht am Horizont.

    Aus Falkensicht muss man sehen, wie breit der Kader heute abend aussieht.

    Einen Favoriten kann ich nicht ausmachen, ich tippe mal auf ein 3:4 n.V. für Heilbronn.

    Dresden ist gut drauf zur Zeit, der Kader meiner Meinung nach besser und breiter besetzt als bei den Falken.

    Die Tabelle lügt nicht, dementsprechend sehe ich Dresden aus den genannten Gründen im Vorteil.

    An drei Punkte für die Falken glaube ich nicht, jetzt vor dem Spiel wäre ich zufrieden wenn man es in die Verlängerung schaffen würde.

    Aber schlauer sind wir wie immer erst am Ende...

    Die Tigers können jetzt machen was sie wollen, die werden zum jetzigen Zeitpunkt sowieso für alles kritisiert.

    Klar, für die desaströse Saison gibt es sicherlich Gründe und es war auch bestimmt nicht der Plan, nach der Hälfte der Hauptrunde abgeschlagen ganz hinten zu stehen.

    Aber am Ende spielen sie (wahrscheinlich) Playdowns und treffen da auf Konkurrenten, die vielleicht erst ganz zum Schluss den Sprung in die Pre-Playoffs verpassen. Und dann ist eine Serie gegen Bayreuth kein Zuckerschlecken.

    Wäre interessant zu wissen, wer letztes Jahr an Weihnachten auf Tölz als Absteiger getippt und wer Selb den Klassenerhalt zugetraut hätte.

    In dieser Liga sollte man kein Team unterschätzen und Bayreuth ist definitiv auch in der Lage Kassel oder Krefeld zu schlagen. Dennoch rolle ich ein wenig mit den Augen, wenn man jetzt mit "engen Spielen" gar von Plural redet, wenn man gegen den Tabellenletzten 3-1 gewinnt.

    Ihr dürft euch gerne über mein Augenrollen aufregen, gönnt euch. Aber bis ihr bessere Argumente bringt, bleibe ich beim Augenrollen.

    Und herzlichen Glückwunsch zum Sieg, er sei euch gegönnt :)

    Die Lausitzer Füchse sind ja auch keine Übermannschaft. Da zählen die drei Punkte und die haben sie geholt. Ob knapp oder deutlich, das ist schlussendlich völlig egal.

    Die Falken scheinen angekommen zu sein in der Saison. Aber der schlechte Saisonstart ist in der Tabelle noch allgegenwärtig.

    Trotzdem: aus den letzten 15 Spielen 20 Punkte geholt (Dresden 21), letzte 10 Spiele 15 Punkte (Dresden 17) und aus den letzten 5 Spielen die Falken mit der zweitbesten Bilanz aller Teams. Ich erwarte ein offenes Duell auf Augenhöhe.

    Mein Tip: 3:4 n.V. für Heilbronn

    Glückwunsch nach Kassel zum insgesamt verdienten Sieg.

    Die Falken kamen gut ins Spiel, aber Kassel agierte vor allem in den ersten 30 Minuten im Stile einer Spitzenmannschaft und nutze die eklatanten Patzer Heilbronns vor allem beim ersten und dritten Tor gnadenlos aus.

    Unnötig haben die Huskies die große Strafe gezogen, die Heilbronn wieder in die Partie gebracht hat. Letzendlich hat ein weiterer grober Patzer das Spiel entschieden. Die darf man sich gegen Kassel einfach nicht erlauben.

    Kein schlechtes Spiel der Falken, aber die Tore Nummer 1, 2 und 4 schenkt man zu leicht her.

    Kassel recht stabil, die Falken am Dienstag mit einem guten Neubeginn. Um aber den Turnaround zu schaffen, muss man heute zumindest ein gutes Spiel abliefern. Die Fans müssen spüren, daß die Mannschaft den Willen hat, auch gegen Kassel zu punkten. Nur so kann man Selbstvertrauen aufbauen.

    Wenn dann ergebnistechnisch noch was positives rauskommt, wäre es natürlich noch besser.

    Ich bin optimistisch und tippe 4:3.

    Um meinen Senf mal zu der Thematik um das Tiefensee-Tor dazugegeben:

    Entscheidend ist doch die Frage was genau die Unparteiischen gesehen haben.

    Haben Sie eine Berührung des Pucks von Tiefensee gesehen und das Tor trotzdem gegeben, dann ist es nach Bewertung des Experten hier ein Regelverstoß und es würde bei einem Protest von Selb gute Chancen auf ein Wiederholungsspiel geben.

    Oder die Schiedsrichter haben keine Berührung von Tiefensee erkennen können, dann ist es eine Tatsachenentscheidung und ein Protest hätte keine Chance.

    Warum die Schiris dann dem Arno den Treffer gutschreiben, keine Ahnung. Letztendlich war er beim Selber Torschuss schon derjenige, der dem Puck am nähesten war. Vielleicht gab ja das den Ausschlag.

    Du hast Blackwater unterschlagen, der spielt laut Post der Falken auch wieder.

    Hoffen wir mal, daß die Jungs auch wieder richtig fit sind.

    Wenn ja gibt das heute ein 4:1 für die Falken.

    Ja, stimmt.

    In der heutigen Print-Ausgabe der "Heilbronner Stimme" war er noch als Ausfall aufgeführt. Wunderheilung nennt man das dann wohl.

    Bei 10 Punkten Rückstand auf die Eisbären sollte möglichst dreifach gepunktet werden. Es macht schon einen Unterschied ob nach der Partie 7 oder 13 Punkte Abstand zu Buche stehen.