Posts by phoomanschu

    Wie auch immer, das was ich seinerzeit an Zusammnefassungen gesehen habe, war nicht schlecht. Immerhin hat er in 52 Spiele 29 Tore erzielt (ohne Driendl als Nebenmann) rechne ich die 4 Tore in 16 Begegnungen bei uns bisher, kommt er bei gleichem Schnitt nach 52 Spielen auf kaum die Hälfte. Unbestritten war er und Czarnik es die zum größten Teil euch vor einem eventuellen Abstieg gerettet haben. Es erwartet neimand dass jedes Break ein Tor ist aber zur Zeit ist es gefühlt jedes 10.

    Den Beweis hätten die beiden noch erbringen müssen. In Indikation (der letzten Spieler vor den Playdowns) war eher, dass sie mit dem Schiff untergegangen wären.... und man wäre auch definitiv abestiegen (wären die Playdown gespielt worden).


    Letztlich sind Czarnik und Pompei so wie sind (und wie sie ihr Spiel interpretieren) und das ist auch der Grund warum sie in dieser Liga spielen. Wobei ich es bei Czarnik noch viel schlimmer finde als bei Pompei. Für Czarnik wäre die DEL bei weitem noch nicht hoch genug in Anbetracht seiner Fähigkeiten...

    Haute Pompei die Breaks in LA reihenweise rein, ist ihm die "Leichtigkeit" abhanden gekommen. Der wird seinen Toreschnitt aus den letzten 2 Spielzeiten so kaum erreichen.

    Wär schön, wenn es so gewesen wäre....


    Hab diese Woche von Pompei was geseheh - da dachte ich mir nur so, typisch.... aber lassen wir das, sonst ernte ich einen Shitstorm..

    Werden in Tölz grundsätzlich die +/- nicht vollumfänglich erfasst?

    Wenn man sich so wie gestern nur auf die + der Tölzer beschränkt, dann kann man es ja auch gleich lassen...

    Hallo in den Süden...


    Haben Pompei und Czarnik die komplette Saison in einer Reihe gespielt? Hat Pompei Center oder Winger gespielt?

    Ich hatte immer den Eindruck, dass sich beide blind verstanden und immer gegenseitig profitiert haben.

    Meint ihr Pompei ist ohne Robbie auch so stark?

    Blind verstanden, dahingehend....da eh jeder wusste, dass Czarnik alles alleine macht.

    Der coolste!

    Gewinnt Hayes Bullies?


    Mit wem hat eigentlich Czarnik in Ravensburg gespielt?

    Pompei war ja neben Driendl, oder?


    Ich hoffe auf auf Pompei - Hayes - Ehl (Zwergensturm ftw.).


    Jedenfalls kann man den "Ich-schiess-nur-aufs-Kreuzeck" (und das ist überhaupt nicht despektierlich gemeint) auch ohne einen ausländischen Winger spielen lassen; er geht eh alleine durch.

    Ist eben ein gerngenommenes Argument bei der aktuellen Situation. Lustigerweise haben wir immer noch den drittstärksten Sturm der Liga und das vor allem dank der Spieler mit Langzeitverträgen, wie Gajo (15 Pk.), Divis (12 Pk) oder Flache (12 Pk.). Wenn die sich auf ihren Rentenverträgen ausruhen, dann will ich nicht wissen was passiert wenn sie mal "Lust" haben ;-)

    Es liegt schlicht und einfach an der spielerischen Einstellung der Mannschaft. Pavlov versuchte mit den paar neuen Spielern mit der Mannschaft das Rad neu zu erfinden. Ich glaube auch er wollte einfach noch ausgeglichenere Reihen konstruieren. Am Ende hat er so ziemlich alles verschlimmbessert (Selten hat dieses Wort so perfekt gepasst, wie hier). Heraus kommt eine verunsicherte Mannschaft, die letztlich mit dem Kopf durch die Wand will/muss und dabei immer wieder vergisst zu verteidigen. So knallst Du Dir, wie gegen Selb, mit drei Breaks die Scheiben zur Hälfte selbst ins Tor, was wiederum nicht förderlich für das Selbstvertrauen ist. Ein Teufelskreis, vurursacht von Pavlov, den es nun zu durchbrechen gilt. Jetzt liegt es an ihm das wieder zu reparieren.


    chris


    Der unterschätzte Punkt war und ist die zwingend notwendige Fluktuation innerhalb. Haben wir ja im Sommer schon mal diskutiert - man braucht 6-8 neue Spieler, um erfolgreich zu sein -> einfach um den Spirit/Dynamik zu ändern und auch gezielt Schwachstellen (wie die Probleme im Aufbau) abzustellen.

    Dazu kommt, dass die (monotone) Ansprache von IP dieses Problem eher verschärft.

    Will man Bilek - mit dem Setzen auf die Tribüne - dazu bewegen, dass er seinen Vertrag auflöst?

    Auch schwer zu glauben, dass Sicinski zu so einer Maßnahme greift, basierend auf der Evaluierung von vier Saisonspielen...

    Landshut ist neu und deren Konzept wird auch eines Tages nicht mehr so funktionieren. Wenn sie das Spiel machen müssen sieht’s schnell anders aus. Auswärts ist deren Taktik gut. Nur zu Hause muss dann mehr kommen. Aber mir eigentlich egal wie die Bazis spielen....

    Naja. Naja... Ich hab heute ab der zehnten Minuten sicher kein Rumpeln oder Zone-trap gesehen. Auch nicht in Dresden, Nauheim und Heilbronn… Landshut hat jedesmal min. die gleiche reife Spielanlage gezeigt. Bietigheim klammere ich vorsichtig aus.

    Schade gefühlt alle Highlights im Video dabei nur die Szene die zu der 5 gegen 3 Überzahl sowie das vermeintliche 4.Landshuter Tor fehlt...

    Hab ich mir auch gedacht. Eine Spielzusammenfassung ohne die spielentscheidende Szene ist halt auch für'n A....


    Schade, dass man sich nicht mehr als nur mit einem Punkt belohnt hat. Aber das man - ohne den mit Abstand besten Spieler - so mitgehalten hat bzw. vielleicht sogar besser war, dass gibt Hoffnung.... richtig Hoffnung sogar.

    Man hat noch viel Luft nach oben. Wahnsinn auch, dass McFadden immer noch bei 0+0 steht, so wie er marschiert....

    Ob Hübl DER nötige Rückhalt ist und ob Ehl/Bassler

    mehr als „Füllmaterial“ sind, hat sich aber heute auch

    nicht entschieden. Das können wir alle Richtung Weih-

    nachten mal grob einordnen


    Es gibt im Landshuter Kader sicher Borderline-Fälle, ob diese zweitliga-tauglich sind oder nicht. Aber bei Ehl und Bassler steht da definitiv kein Fragezeichen - die beiden haben DEL-Verträge und das aus einem Grund.


    Lustigerweise ist gerade der Spieler, der am meisten Probleme hat (und jetzt siebter Verteidiger ist), einer der letztes Jahr zweite Liga gespielt hat.

    Das der EVL - respektive Kammerer - auswärts kann, hat sich schon in den letzten Playoffs gezeigt, als man jedes Auswärtsspiel (darunter 3 Mal in Tillburg) gewonnen hat.


    Natürlich hat man (auch) zone-trap gespielt, aber nicht gerumpelt, sondern hatte viel die Scheibe.


    Für mich per se jetzt nicht so überraschend, da ich im Sturm den Kader durchaus auch in der Breite für mehr als konkurrenzfähig halte. Positiv ist, dass die Verteidigung so gut steht. McFadden schiesst ja vogelwild, ist aber ansonsten ein Stier.

    Regensburg macht in der Jugendarbeit und Einbindung der jungen Spieler sehr, sehr viel richtig. Es ist schade, dass sich unnötig die Flexiblität für die nächsten Jahre genommen haben. Ich versteh es nicht, warum man ohne Not so vogelwilde Verträge rausgehauen hat. Ich befürchte Regensburg hat ein verhältnismäßiges schweres Jahr vor sich (was immer noch für Platz 3-6 reichen wird), weil der Sophomore Slump bei einigen Spielern zuschlagen wird und Pavlov dazu neigt sich abzunutzen.... Sollte dann noch Gajo nicht durchweg überperformen und (weiterhin) der beste Spieler der Liga sein, dann wird es richtig schwer.

    Oh. Mein Beitrag wurde gelöscht, weil unnötig - wahrscheinlich genauso unnötig wie eine Pressemeldung rauszugeben, dass man nach einem sportlichen Abstieg TATSÄCHLICH für die Liga plant, für die man sich sportlich qualifziert hat.

    Stimmt soweit. Nach den beiden kommt nicht viel. Und ob Hübl der sichere Rückhalt ist, wird sich auch noch zeigen.

    Das ist ja mal eine harte Einschätzung. Schon mal gedacht, dass es vielleicht einen Grund hat, warum Alex Ehl und Marco Baßler DEL-Verträge unterschrieben haben?

    Auch würde ich mal die Hypothese aufstellen, dass zwei gerade 24 Jahre alt gewordener Stürmer die 37 und 30 Tore in der Oberliga geschossen haben, eher sich schneller (wieder) auf die zweite Liga einstellen können als z.B. Janzen-Brüder oder der Litesov von Deggendorf.


    Ich fand es insbesondere deshalb megageil, dass man mit Pompei und Czarnik zwei herausragende Center geholt hat, weil dadurch sichergestellt ist, dass die hochgradig talentierten Jungen einen produktiven Center an ihrer Seite haben werden.

    Was hat das damit zu tun? Es ist eigentlich nur professionell von der Vereinsführung, dass man diese Möglichkeit prüft und dann - falls nötig - bereit ist. Ich verstehe nicht, was das mit hoffen oder warten auf die Hintertür zu tun hat.

    Man kann auch bereit sein, ohne eine Pressemeldung rauszuhauen....


    Schon die Ansage einem Tag nach dem Abstieg, dass man zweigleisig plant fand ich deplatziert - man kann das auch demütiger angehen.

    Ich werde Kofi irgendwie vermissen. ;(

    Fand seine PKs immer sehr amüsant.....

    "Hey wir haben wir zuhause 1-6 gegen Selb verloren, aber zwischen der 34. und 38. Minute haben MEINE JUNGS unglaublich in Unterzahl gespielt! Was die da weggekillt haben... ":rofl:

    Gajo ist cool und hat sich einen solchen Vertrag auch verdient. Den anderen beiden würde ich jetzt ohne Not keinen so langen Vertrag geben; wenn man sich nicht mit Kündigungsoptionen abgesichert hat, kann dies noch zu einem Eigentor werden.


    Insgesamt wären es mir zu viele Verlängerungen - ich halte es mit Dave King, der sagte man muss jährlich 5-10 Spieler auszutauschen, um erfolgreich zu bleiben.

    Gerade nächstes Jahr könnte für Regensburg dahingehend schwierig werden - bei einigen Spielern wird der Sophomore-Slump kommen und mit Igor "verdammt nochmal" Pavlov hat man ja auch einen Trainer, der vielleicht einfach irgendwann durch seine anstrengende Art die Spieler nervt.... (und ich meine das wirklich nicht despektierlich).

    Der zerlegt dir im Alleingang die Oberliga. :pfeif:

    ....aber mindestens - und wenn er in einem Spiel nur drei Scorerpunkte macht, dann ist sicher der Kofler Schuld! :pfeif:


    Spielertypen wie McNeely haben einen gewissen Grenznutzen für die Oberliga (Beispiele wurden ja schon genannten). Sie können viele Sachen viel besser als die besten Ausländer in der Oberliga und haben dies in ihren Rollen in höheren Ligen schon bewiesen (e.g. Penaltykilling-Skills, super in Zone-trap, kann megacool rumpeln wenn die Scheibe tiefgeht ), aber trotzdem können sie nicht den Gajo machen in der Oberliga, denn dafür sind sie nämlich kreativ zu beschränkt.

    Das was sie auf den Table bringen, ist entweder a) in der Oberliga nicht so viel wert oder b) können sie dies mangels Mitspieler nicht zeigen....dazu kommt noch das sie höherklassige Spieler ziemlich schnell den niederklassigen Niveau anpassen....


    Summa Summarum.... ich glaube nicht, dass ein Draxlberger seinen Output neben McNeilly signifikant steigert; neben Gajo aber schon....