Posts by martinkoester

    Das Statement lautete „auf und neben dem Eis.“


    Wird wohl zusätzlich zur Flaute was gravierendes angestellt haben. Offensichtlich zeigt man Stärke und möchte demonstrieren, dass Niemand sicher im Sattel sitzt, wenn es Verfehlungen gibt und es nicht läuft…

    Das wirklichbeschämende ist ja das es bis jetzt keiner der verantwortlichenaus passau dazu genötigt sah sich zu dieser selten dämichen aktion geistig völlig verwirrter zu äußern oder demenstrechende konsequenzen zu verkünden. Herzlich willkommen im rechtsfreienraum fan kurve

    Die Mannschaft hat sich ja auch nach dem Spiel für den hervorragenden Support bedankt.


    Sorry - aber da hätten die Jungs einfach in die Kabine gehen sollen

    Servus nach Passau!


    Da im Landberger Forum die Frage nach dem "Warum" in Sachen Pyro aufkam, meine Antwort auch für Euch zur Kenntnis:





    Diese schwarze Kapuzentruppe, die dann ja auch gleich noch die Gesicherter mit schwarzen Schals vermummt haben, bestand aus zwei Gruppierungen:


    - total besoffene geistig Zurückgebliebene


    und


    - nüchterne geistig Zurückgebliebene.


    Die Besoffenen hatten gezündelt, die anderen haben sich daran ergötzt.


    Ihnen war es scheißgegal, dass in der Eishalle Landsberg zu dieser Zeit auch kleine Kinder waren, die


    a) in diesem Moment wahnsinnige Angst vor diesem blöden Mobb hatten


    b) die ganze Scheiße einatmen durften.


    Herzlichen Dank dafür nochmal an die A....öcher, die sich als Eishockey-Fans ausgegeben haben.


    Ich bitte die richtigen Eishockey-Fans, die in Passau zu 100 Prozent vorhanden sind, sich gegen diesen widerlichen Abschaum, der mit Sicherheit bekannt ist, (Waren ja teilweise ganz schön häßliche Fressen dabei) zusammen zu tun und die Personalien an die Vereinsführung zu geben.


    Dies ist ein Vereinsübergreifendes Problem - solche Spasten gibt es fast überall. Man muss hier zusammenstehen und gemeinsam dageben vorgehen.


    Ich möchte auch weiterhin mit Kindern in die Eishalle gehen, ohne dass diese Angst vor solchen Hirnis haben.


    Wenn ich wo zu Gast bin, benehme ich mich auch so und trete die Gastfreundschaft nicht mit Füßen!



    Grüße vom Lech!

    Diese schwarze Kapuzentruppe, die dann ja auch gleich noch die Gesicherter mit schwarzen Schals vermummt haben, bestand aus zwei Gruppierungen:


    - total besoffene geistig Zurückgebliebene


    und


    - nüchterne geistig Zurückgebliebene.


    Die Besoffenen hatten gezündelt, die anderen haben sich daran ergötzt.


    Ihnen war es scheißgegal, dass in der Eishalle Landsberg zu dieser Zeit auch kleine Kinder waren, die


    a) in diesem Moment wahnsinnige Angst vor diesem blöden Mobb hatten


    b) die ganze Scheiße einatmen durften.


    Herzlichen Dank dafür nochmal an die A....öcher, die sich als Eishockey-Fans ausgegeben haben.


    Ich bitte die richtigen Eishockey-Fans, die in Passau zu 100 Prozent vorhanden sind, sich gegen diesen widerlichen Abschaum, der mit Sicherheit bekannt ist, (Waren ja teilweise ganz schön häßliche Fressen dabei) zusammen zu tun und die Personalien an die Vereinsführung zu geben.


    Dies ist ein Vereinsübergreifendes Problem - solche Spasten gibt es fast überall. Man muss hier zusammenstehen und gemeinsam dageben vorgehen.


    Ich möchte auch weiterhin mit Kindern in die Eishalle gehen, ohne dass diese Angst vor solchen Hirnis haben.


    Wenn ich wo zu Gast bin, benehme ich mich auch so und trete die Gastfreundschaft nicht mit Füßen!

    Und was würde das an all den anderen von mir aufgezählten Unzulänglichkeiten (Taktik/System, Spielaufbau, Matchplan) ändern?

    Dass sie sich daran halten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sven so etwas mit ihnen trainiert hat. Ein Blick auf die Bank hat mir jedenfalls den Eindruck verschafft.


    Und diese ganzen Fehlpässe haben auch nichts mit der Taktik zu tun. Die Spieler müssen aufwachen. Wenn sie sich die Sache von oben anschauen, bringt es vielleicht was.


    Sind ja nur meine Gedankengänge. Ich selbst habe nie Eishockey gespielt, sehe aber seit über 20 Jahren zu. Bin halt einfach ratlos

    Tretjak: Das ist es ja. Sven könnte hier noch mal die Stellschrauben drehen und den ein oder anderen "Leistungsträger" auf die Tribüne verbannen. Vielleicht motiviert das. Keiner sitzt gern. Ist ja auch schlecht für die Statistik, wenn man bei einem anderen Verein anheuern will.

    Puh, da fällt mir nix mehr ein. Auch ich gehe schon lange ins Landsberger Eishockey aber so was hab ich noch nicht gesehen (Nachwuchsspiele ausgenommen). Vielleicht sind sich die Spieler zu sicher - egal was ist, ich spiel ja sowieso. Brauch mich also nicht so anzustrengen.


    Die, die rumgewirbelt sind und bis zum Schluss gekämpft haben, waren die jungen Spieler. Amort, Mitchell, Hegner. Die sind mit Leidenschaft dabei.


    Man sollte die sog. Leistungsträger, die ihr Potential nicht abrufen für ein Spiel ins Publikum setzen. Müller und Benz dafür rein ins Wasser. Vielleicht bringt das ja was.


    Auch ein Andi Magg, der sonst sehr gute Spiele abgeliefert hat, war gestern nicht wiederzuerkneen. Auch hier würde ich mal kräftig im Topf umrühren. Magg und Güssbacher dürfen sich nicht sicher sein, jedes Spiel dabei zu sein und auch im tor zu stehen. Es gibt noch einen Torwart. Der sitzt übrigens auch immer ganz brav im Publikum und wird von den Leuten angequatscht. Ist bestimmt angenehm für ihn. (Ganz klar: gestern war das nicht die Schuld der Torhüter. Sie haben, wie alle anderen auf dem Eis dazu beigetragen.)


    Bei der Trainerfrage meine ich, dass der HC Landsberg mit Sven Curmann auf jeden Fall einen engagierten Mann auf der Bank stehen hat, der mit Herzblut, Feuer und Leidenschaft dabei ist. An ihm liegt es meiner Meinung nach nicht. Er tut mir einfach nur leid. Seine ganze Arbeit verpufft, weil Leute, die vielleicht nur für ein, zwei Jahre hier Spielen, wurscht ist, wie es weitergeht und sich denkt: "Bin ich nächstes Jahr halt woanders"


    Und trotzdem: Ich geh wieder hin. Meine Stadt, mein Verein, mein Herz. <3

    Sagte ich ja. Magg als Nr 1. Und vielleicht auch mal dem Geiger eine Chance geben? Sorry für Güssi, aber das war heute leider überhaupt nicht gut.

    Da geb ich dir absolut recht. In meinen Augen ist das eigentlich längst überfällig. Was soll er denn kaputt machen? Für ihn wärde es Spielpraxis, für Magg und Güssbacher (vielleicht) Konkurenz. Er ist ja wirklich kein Schlechter.Durchs Sitzen wird er nicht besser und ich befürchte, dass er geht, wenn er hier keine Chance bekommt. Wäre sehr schade weil er ja tatsächlich aus dem eigenen Nachwuchs herangezogen wurde. Wie Blaschta

    Wenn ihr Bayernliga spielt wird auch der Nachwuchs so in der Form nicht zu halten sein weil dann weniger Auswärtige zu euch wechseln um DNL3 zu spielen weil die Seniorenperspektive schlechter ist, das ist dann auch so eine Spirale die sich dann in die andere Richtung dreht.

    Richtig, wie man es dreht und wendet...


    andererseits stellen sich dann die Fragen: "Für wen bilde ich aus?" und "Kommen die Förderlizenzler wieder?"

    Ich habe mir auch schon lange gedanken gemacht und bin ehrlich gesagt, ratlos. Die Philosopie des Vereins war es (aus meiner Erinnerung), dass man sehr viel Wert auf den eigenen Nachwuchs legt und versucht, diesen auch in die erste Mannschaft zu kriegen.


    Der HC Landsberg leistet in meinen Augen eine hervorragende Nachwuchstarbeit mit engagierten Trainern. Ich hatte des öfteren Nachwuchsspeile angeschaut und bin eigentlich positiv angetan.


    Das STeckenpferd des Nachwuchs ist die U 20 und spielt in der DNL 3. Nach einem schlechten Start letzte Saison haben sie es (glaube ich) auf den 4. oder 5. Platz geschaftt. Weihnachten hatte man noch gedacht, dass sie absteigen. Die Jungs haben mir dort gefallen. Sie haben richtig gefightet und nie aufgegeben. Von dieser Mannschaft haben es jetzt 4 in den Seniorenbereich geschafft. Müller, Spindler, Hegner und Geiger.


    Richtige Einsätze bekommen sie leider nicht. Wie sollen sie denn da Spielerfahrung sammeln?


    Spindler, Hegner und Müller spielen beim Kooperationspartner in Buchloe in der Bayernliga und haben auch schon gepunktet. Dort vertraut man ihnen und läst sie spielen. die Jungs haben potential und müssen weiter gefördert werden.


    Dass es in der Oberliga für solche Spieler schwer wird, ist genauso verständlich wie schade. Wie viele haben es denn aus dem eigenen Nachwuchs in der Oberliga gepackt? Reuter, Reicheneder, Mitchell.


    Ein Geiger, der in der Vorbereitung gegen Buchloe sein erstes ganzes Spiel im Seniorenbereich hatte und hier gleich einen shutout hingelegt hat, bekommt diese Saison gar keine Chance sich zu zeigen. Auch in Garmisch durfte r nicht mal im letzten Drittel rein, als bei 7 zu 0 der Zug eh schon abgefahren war. Er saß am Anfang auf der Bank, jetzt im Publikum. Ist er überhaupt noch Mitglied der Mannschfat? Wie soll er denn so Spielerfahrung sammeln. M.M.n. ein talentierter junger Bursche.


    Mit all diesen Gedanken frage ich mich auch, ob man in Landsberg unbedint Oberligaeishockey braucht. Bitte nicht falsch verstehen. Ich schau mir die Spiele gern an, auch wenn viel verloren wurde. In der Oberliga musst Du zwangsläufig auf Spieler von auswärts setzen. Ich denke in der Bayernliga könnte man dem eigenen Nachwuchs Perspektiven bieten und ihnen mehr Spielpraxis geben. Dann hat man wirklich die Philosophie umgesetzt.


    Aber wie gesagt, ich bin auch hin und her gerissen...

    Die jungen Eigengewächse gefallen mir generell recht gut. Sie sind motiviert und kämpfen. In dieser Situation können sie natürlich nur gewinnen und Erfahrung sammeln. Ich hätte mir auch einen Geiger im Tor gewünscht. Soll nicht abwertend sein aber er könnte auch Erfahrung sammeln und Magg und Güssbacher würden für die Spiele geschont werden, in denen man was reißen kann.


    Den Spielern, die gestern auf dem Eis standen kann man jedenfalls nicht den Vorwurf machen, dass sie nicht alles gegeben hätten

    Das Ergebnis spiegelt nicht unbedingt den Endstand wider. Aber Deggendorf hat das halt einfach auch gut ausgenutzt das bei uns, wie in den letzten Spielen auch, ab der 30 Minute die Kräfte schwinden. Wer war die #16 bei uns gestern? Hat mir sehr gut gefallen...

    Mit etwas Glück machen wir im ersten Drittel 2, 3 Tore.. Dann schaut es anders aus.. Freitag zählt es dann (vor) Entscheidendes Spiel um Platz 11

    Müsste Korbinian Benz gewesen sein. Ein U 20 Spieler mit Potential - gefällt mir auch sehr gut der Junge

    Die Mannschaft zeigt Kampfgeist und Einsatz. Es macht richtig Spass zuzusehen. Ich tippe auf ein 4 zu 2 (empty Net ;) - Auf gehts, Jungs!


    Weiß eigentlich jemand, was mit Geiger ist? Der war die letzten Spiele nicht dabei und eigentlich würde ich den auch mal gern spielen sehen. Wäre schade, wenn er sich anderweitig umschaut, weil er keine Einsätze bekommt. Bei der U20 hat er mir immer sehr gut gefallen. Ich befürchte ein Blaschta 2.0

    Was und wen hätte deiner Meinung nach verpflichtet werden sollen. Einfach abwarten und dem jungen eine Chance gegeben.

    Das sehe ich genauso. Der neue Spieler ist noch nicht mal da, da wird er schon schlechtgeredet. sehr schade. Einfach mal sehen (am Besten live im Stadion). So bitter die Situation im Moment auch ist, einen (wenn man es so nennen kann) Vorteil hat die ganze Sache: Die jungen Spieler bekommen mehr Eiszeit und können sich auch dementsprechend weiterentwickeln. Klingt komisch, ist aber so.


    Die Jungs sind bei dieser Chance motiviert bis unter die Haarspitzen und wollen sich bei Sven empfehlen.


    Ich würde jetzt sogar noch einen draufsetzen und den Geiger ausprobieren. Er hat bei der Vorbereitung in Buchloe in meinen Augen beim 5 zu 0 Sieg einen sehr guten, souveränen und ruhigen Eindruck gemacht. Auch in der DNL hatte er ja einen Gegentorschnitt von 2,6 und war fast jedes Spiel im Tor gestanden. Da war er die klare Nummer 1.


    Aber mal abwarten


    Ich glaub an das Team und den Trainer. Es kommen wieder bessere Zeiten!