Posts by yakari

    Jap, das hört sich nach Deggendorf an - und das spielen sie halt richtig gut 🤷‍♂️👍

    Das ist halt System Jiri Ehrenberger. Der Erfolg gibt ihm recht.


    Wir spielten hier ziemlich das falscheste System am Anfang der Saison, das rächt sich bis heute noch. Letztes Ende sind wir hier unter Huhn noch in der „Vorbereitung der Saison“ vom System und von der Kondition her. Das musst bei der Anzahl der Verletzen erstmal aufholen, das geht nicht in. 3 Wochen.


    Nur meine Meinung dazu, aber da gibts ja Leute die 3 Spiele der Indians gesehen haben und meinen dem Extrainer trifft keine Schuld.

    Und den Teil kannst mal komplett stecken lassen, da solltest vielleicht mal in andere Threads reinschauen was da von MMemmingern geschrieben wird.

    Natürlich quatscht auch der ein oder andere bei euch mit. Es geht mir aber ums Thema an sich.

    Es ist nunmal ein Unterschied on ich über ein gespieltes Spiel quatsche , über Zuschauerzahl , Tradition , fehlender schlechter Nachwuchsarbeit quatsche oder über den Leistungsstand des Teams einzelner Spieler bzw. Headcoach eines anderen Teams.


    Keine Sau aus MM Interessiert es bzw, kommentiert es wenn’s bei euch nicht läuft oder euer Team zu schwach aufgestellt ist oder ob euer Trainer einen Wert hat. Keiner!

    Das ist der springende Punkt und Unterschied.

    Andere Punkte hast irgendwann früher geschrieben weißt wohl selber nicht mehr was du da geschrieben haben willst?

    Immer das gleiche, mitreden wollen, wenn’s eng wird wie ein Politiker sich in Floskeln ausweichen. Nix hast geschrieben, aber gscheid daher reden.


    Zum Thema Waßmiller sollte hier schon auch klar sein das auch Waßmiller selbst sich verändern wollte und ein neues Kapitel aufschlagen wollte. Natürlich haben hier einige geschrieben das manche Spieler hier nicht mehr weiter machen wollten, das aber wiederum nicht belegbar bzw. bewiesen. Der Sportler sagt oft mal was was er paar Wochen später wieder relativiert bzw. seine Meinung ändert. „War doch nicht so schlimm“

    Viele Spieler haben mehr als eine Saison unter Waßmiller gespielt, keiner ist bekannt der wegen dem Trainer tatsächlich ging. Das sind die Fakten lieber Marty.


    Was das nun mit Lidstörm zu tun hat? Nix, aber auch rein gar nix. Das sind die Fakten. Darum bitte ich dich, wenn schon dich hier äußerst, dann begründe es auch sachlich, ohne irgendeinen Furz der nicht belegbar ist.

    Man sieht ja die Spieler, die letzte Saison "funktionierten" und heuer ihr Leistungsvermögen nicht abrufen können:

    Pekr oder Kasten z. B.! Insgesamt ist kein Dampf drin. Noch letzte Saison hätte ich gesagt, wie hoch verlieren wir!

    Das ist schon klar, jedoch hat Meija noch weniger funktioniert. Von daher ist deine Aussage Quatsch. Der war ja noch schlechter als die von dir genannten die auch nicht funktionieren.


    Also was willst und damit sagen? Ich verstehe deine Ansicht in Bezug auf Meija hier nicht.


    Ebenfalls Veto an denjenigen der meint Lidström war nicht das Problem, man kam unter Lidström derart unter die Räder das kein Selbstvertrauen mehr da ist. Der nächste Trainer kann nicht zaubern und Hexen.


    Ich kann als auswärtiger Fan schon einen raushauen, bloß sollte es Fachlich halt auch bissele passen. Mit der Argumentation kann ich herzlich wenig anfangen. Es gibt schon einen Grund warum kaum ein Memminger in anderen Vereinen eine Wertung abgibt. Das tut man in der Regel nur dann, wenn man die Thesen auch sachlich darlegen kann. Das fehlt hier komplett Marty

    die Frage ist doch: ist wirklich ein Aufstieg das Saisonziel

    wenn nicht, warum nicht schon eine Mannschaft für die kommende Saison vorbereiten - POs sollten diese Saison auf jeden Fall schon drin sein

    Ja eben. Sag ich schon die ganze Zeit.

    Jeder Neuzugang der jetzt kommt und weiterhelfen könnte kostet richtig Geld, das dann für die neue Saison fehlt. Pre Playoffs und dann eine Runde weiter kommen sollte machbar sein. Wenn nicht! Sollten in der Regel die Verträge auslaufen und / oder man spart sich Erfolgsprämien.


    Ein weiterer teuerer Profi garantiert dir nix, wichtig ist Dinge die diese Saison nicht funktionieren / fehlerhaft waren abzustellen zur neuen Saison rechtzeitig zu beheben. Man weiß heue schon das ein paar Spieler aufhören / wechseln wollen oder auch nicht mehr infrage kommen. Da kann man mit denen die man halten möchte jetzt schon probieren zu verlängern und gleichzeitig jetzt schon versuchen den einen oder anderen Qualität Spieler nach MM zu locken. Wenn man mal sieht , wie sehr das Umfeld, die Fans hinter dem Verein stehen. Ich sage es gibt nicht viele Vereine wo man so sehr zum Team steht und es unterstützt auch wenn es nicht so läuft. Danke an die Kurve ! Wo Stimmung da ist , wo Eishockey gelebt wird, wo nicht ausgepfiffen wird. Ich denke auch Profispieler können / sollten das neben der €€€€ zu schätzen wissen.

    Bitte nicht falsch verstehen. auch ich habe vor Saison gesagt „Daumen hoch, gute Arbeit Sven Müller“

    Im Nachhinein nachkarten ist billig und sicher nicht beabsichtigt.


    Wenn man halt im Sturm schaut, hat man für Alroth den Konti als Ersatz verpflichtet. Alles gut.


    Wir hatten aber gerade für Reihe 3 und 4 insgesamt 5 Abgänge, unter anderem auch Abstreiter der meines Wissens hier keinen Vertrag mehr angeboten bekam. Dafür dann mit Dopatka und Kryvorutskyy plus Marsall gerade mal 3 Neuzugänge. Mastic zähle ich hier mal nicht mit, ohne dt.Pass der dann irgendwann mal kommt und ohnehin keine Seniorenerfahrung verfügt nicht als fix eingeplanten Stürmer für Reihe 4 planen kann. Wenn doch, dann hier Fehler im System.


    Und wenn hier noch wer hinstellt und vollmundig behauptet … man kann ja bzgl. ligenzugehörigkeit nicht planen da kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Man plant immer für die gleiche Liga wenn man es in die Playoffs schafft oder nicht absteigen kann. Sollte man aufsteigen ( 1 von 16 Teams, wo klar war das es nur sehr schwer machbar ist, wir waren nun wirklich kein Team wie heuer Weiden oder Rosenheim das alles an die wand gespielt hat.), hält man max. 2 deutsche Positionen sowie die Kontigentspielerpositionen offen. Der Rest sollte bereits während der laufenden Saison verplant werden, sonst hat man das Problem das man im Mai/Juni keine Spieler mehr findet oder im unglücklichsten Fall weil ja andere Klubs mehr Budget haben zu überzogenen Konditionen die halt dann neuer nicht unterschreiben. Selbst ein Marsall - Kryvorutskyy wurden erst extrem spät verpflichtet und in einem Fall auch aus dem Vertrag rausgekauft.


    Das kann alles passieren, weiß man vorher nicht. Aber jetzt weiß man es, und jetzt hat man dafür zu tun, das es im nächsten Jahr anders gemacht wird. Nicht mehr und nicht weniger. Und das darf man auch zum Ausdruck bringen, ohne das jemand angegriffen oder beleidigt fühlen muss.

    Gutes, ehrliches Interview.


    Für meinen Geschmack etwas viele Baustellen rund um die Mannschaft.


    Was mich etwas stört ist die Aussage zur Kadergröße, bzw. mögliche Nachverpflichtungen. Wenn seit Jahren bekannt ist das unter der Saison nur sehr teuer nachgebessert werden kann, muss man halt im Vorfeld den Kader schon breiter aufstellen. Auch ohne die Verletzungen/Abgang von Jiranek war man schon dünn aufgestellt. Aufgrund des späten Saisonendes mit unklarer Ligenzugehörigkeit war man hier wohl auch nicht in der besten Verhandlungsposition.


    Irgendwie ist mir das aber auch zu schwach als Argumentation mit der Verhandlungsposition bzgl. Ligenzugehörigkeit.


    Zum einen weiß man ja das in der DEL2 die Verträge bereits im Dezember - Februar während der laufenden Saison gemacht werden. So oder so, wenn man plant bekommt man wenn man aufsteigt eher wenig deutsche Spieler in diesem Segment. Da müsste schon klar sein, das man die meisten deutschen Spieler mitnimmt, und sich dann hauptsächlich bei der Kontigentspieler Positionen verstärkt.


    Unser Manager hat’s aber eben in dem Zeitraum verschlafen oder gepokert, einzige Verlängerung die da während der Saison bekannt gegeben wurde war die des Kontigentspielers Pekr. Der hat sich zweifelsohne eine Vertragsverlängerung verdient, aber das ist eben keine Position die man nicht auch im Spätsommer noch gleichwertig besetzen kann. Das trifft halt auf den deutschen Spielersektor nicht zu.


    Es wird zur neuen Saison einen noch größeren Umbruch geben bzw. geben müssen. Da sollte man nicht erst im April schauen was noch so alles auf dem Markt ist.

    Ich würd sagen, Eishockey ist eine Mannschaftssportart.

    Jede Menge Einzelkönner macht in jeweiliger Reihe kein Team.

    Das Verteidigen fängt bereits im Sturm an. Stürmer müssen mehr arbeiten im Backcheck - Puckeroberung heuer ganz schwach, war unter Waßmiller eine andere Qualität.

    Es fehlt sowohl seit Beginn der Saison das man weder eingespielt ist, körperlich dem Gegner zumindest am Sonntag klar unterlegen ist, und auch an klare Taktische Vorgaben an der sich jeder! Spieler unterzuordnen hat.


    Es fehlt in der Summe, von jedem ein bisschen was, was im gesamten dazu führt das die Rädchen nicht aneinander greifen.

    Angefangen vom Sommertraining,Vorbereitung und komischer taktischer Vorgabe des Extrainers bis hin zu schwerwiegenden Verletzungen sowie zu kleinem geplanten Kader. Weitere Fehler während der Saison z.B. Jiranek gehen zu lassen ohne einen Ersatz zu haben, bringt dem jetzigen Trainer nur noch weniger Optionen zu haben um amTeam anders reagieren zu können.


    Hauptsächlich auffallend ist das die erste Reihe zu viele Tore fängt und im vgl. dagegen zuwenig schließt.

    Und da ist halt auffällig das ein Petr Pohl so sehr ich Ihn mag, so sehr er ein Unterschiedsspieler sein kann einfach zu wenig nach hinten arbeitet und zu wenig Backcheck betreibt. In der jetzigen Zeit ist das schön spielen nicht gefragt, Darum verstehe ich auch nicht, warum dieser in Reihe 1 oder. 2 gesetzt ist,

    daher Line 1: Marsall - Johnston - Spieler der läuferisch gut ist und defensiv Qualitäten hat ( Dazu Svedlund-Kittel )


    In Überzahl dann Pohl mit in die Reihe nehmen


    2.Punkt, wir wissen ja fast alle mittlerweile das man mit Meisinger einen Offensiv Verteidiger verpflichtet haben. Nur ist es halt so, das man diesen bei 5-5 Spielsituationen bei der momentanen Spielstärke unseres Teams gar nicht benötigt bzw, er auch gar nicht der Typ ist der einen klassischen tötlichen Pass aus dem nix kann wie es z.b. Svedlund oder Snetsinger können. Auch ist er für mich kein Bluelinier wie Brad Miller oder ähnliches. Woran es hakt, ist das die zweite Reihe im Sturm spielerisch völlig in der Luft hängt. Pekr schiesst seine Tore fast nur in Überzahl in der 1.Formation und von Peter Donat ist im vgl. Zur letzten Saison leider etwas schwächer unterwegs. (das Spiel in Peiting mal ausgenommen). Es fehlt einfach ein robuster spielstarker Außenspieler hier. Ich hätte hier konsequent Meisinger dazu in den Sturm gestellt, weil er es kann, weil er da viel mehr bewirkt als in der Vereidigung. Das hat er die paar Spiele die er als Stürmer gespielt hat hier eindrucksvoll bewiesen.

    Ein weiterer Spieler der nach vorne wie auch in der Bewegung gegen den Puck sehr gut arbeitet und damit die Reihe defensiv stabilisiert.

    Line 2 Meisinger - Peter - Pekr. (dazu Schirmacher - Kasten)


    3.Punkt. 3.Reihe Kryvorutskyy braucht vielleicht einen alten Hasen neben sich. Es läuft für ihn nicht, nur mit jungen Förderlizenzspielern plus Pfalzer kommt er nicht auf Touren. Das hat man nun zur Genüge gesehen das es hier nicht läuft. Warum nicht mal einen Pohl in die Reihe stellen der diese Reihe führt. Dessen Aufgabe dann aber auch mal sein sollte sich in den Dienst des Teams zu stellen und sein Spiel umzustellen.

    Line 3 Pohl - Kryvorutskyy - xy ( Drothen/Gorgenländer/Pfalzer wovon 1 Mann in Reihe1 wandert)

    Verteidiger darf Menner sich mit 4 anderen abwechseln. Lieber spiele ich mit 5 Verteidiger und habe einen vernünftigen Sturm beinander der auch gut nach hinten arbeitet, die Räume zu macht und Puckeroberung betreibt sodass der Gegner erst gar nicht die Zeit hat sich freizuspielen vor dem MM Tor und zu Chancen kommt.

    Das weiß ich doch auch das es momentan fast unmöglich ist,hab ich doch weiter oben schon geschrieben dazu weiß man nicht was Finanz mäßig noch drin ist :/

    Es ist halt selten dämlich das bei fast jedem zweiten Posting von dir frisches Blut / Verstärkung gefordert wird, mit dem Wissen das es eigentlich fast unmöglich ist. Wen oder was willst du hier verarschen ?


    Mein Tipp an Dich. Lass es einfach mal gut sein.

    Da man der Mannschaft bestimmt nicht

    unterstellen will das sie ,keine Lust muss man einfach erkennen das die Jungs am Stock gehen körperlich und Kopfmãssig weit weg sind es muss jetzt unterstūtzung her

    durch frisches Blut .

    Der junge Gorgenländer läuferische und Krãftemässig dagegen sehr stark sehr verwunderlich.

    Nenne doch mal ein paar Spieler die uns weiterhelfen. Dir ist klar das es deutsche Spieler sein müssen, also her mit den Namen die deiner Meinung nach verfügbar sind.

    Da bin ich komplett bei Dir, aber leider wirst Du sehen das diese Einstellung die Minderheit sein wird. Wobei ich ja sagen muss das ich schon lange mit einem Einbruch der Zuschauerzahlen gerechnet habe und positiv überrascht bin das es nicht so ist. Bin gespannt auf heute.

    In meinem Freundes und Bekanntenkreis kenne ich keinen einzigen der sagt das er nicht mehr oder weniger kommt weil Ihm die Leistung ihm nicht passt oder zu wenige Siege dabei sind. Und da kenne ich nicht nur eine Handvoll die ins Eishockey gehen.


    Wie es bei Dir aussieht weiß ich nicht. Jedenfalls suggerierst du das du einige kennst die quasi Erfolgsfans sind die nur kommen wenn das Team dementsprechend den Gegner zerlegt? Wenn dem so ist, liegt es an dir deine Bekannten und Freunde davon zu überzeugen das ihre Sichtweise ziemlich bescheiden ist.


    Ich teile diese Ansicht im übrigen nicht. Wenn Fans / Zuschauer daheim bleiben dann wegen anderen Gründen. Finanziell / Corona / Wetter / Weihnachtsfeier oder sonstige Verpflichtungen.


    Und ich halte davon gar nichts im Vorfeld schon eine gewisse Weltuntergangsstimmung zu verbreiten mit Sprüchen wie „das können wir uns nicht leisten“. Was dir bekannt sein sollte, es ist nicht alles planbar. Es kann sein es verletzen sich nochmal. 2-3 Spieler schwer. Und dann ? Das Leben geht weiter, dann verliert man eben ein paar Spiele mehr, aber man steht wenigstens zum Verein und bringt das auch im Bekannten und Freundeskreis rüber. Das ist das mindeste und das beste was man tun kann.

    Besser als hier im Forum rumzunörgeln für Dinge die man gar nicht weiß ob es überhaupt so kommt und ob das überhaupt der Grund für eine möglichen Zuschauerschwund hätte. Das ist mir alles zu spekulativ und zu viel Drama um nix.

    Mein Gott was willst Du jetzt eigentlich von mir. Wenn die Mannschaft es nicht schafft eine Konstante rein zu bringen wird es über kurz oder lang Zuschauer kosten. Heißt weniger Einnahmen, was wiederum schlecht für das nächste Jahr ist bzgl. Kaderplanung

    Warum kann man nicht einfach nur FAN sein und ins Stadion pilgern unabhängig davon ob man Erfolg hat oder nicht. Gewinnt oder verliert?

    Warum soll das nicht möglich sein, das die Leute trotzdem kommen?


    Willst positive Beispiele?

    Schau mal nach Augsburg, vorletzter Platz in der Tabelle, 5100 Zuschauerschnitt. Die Leute da stehen zu ihrem Verein. So gehört sich das.

    Wenn das bei dir oder deinen Bekannten noch nicht angekommen ist, ist es schade.

    Alle die sich jetzt weitere Neuzugänge wünschen kann ich verstehen. Der Markt ist tot, was ja auch kein Wunder ist denn warum sollte Mitte November noch gute Oberligaspieler auf dem Markt zu haben sein?


    Das ist meist nur dann der Fall wenn sich irgendein Verein seit mehreren Jahren in den Miesen hängt und sein Team nicht mehr finanzieren kann und dementsprechend Kader reduzieren muss oder Insolvenz anmelden muss.


    Dies ist nicht der Fall, deswegen bekommt man kaum/keine Spieler die uns sportlich weiter helfen oder ins finanzielle Budget bzw. finanziell auch zum Team passen. Was nützt dir ein Sören Sturm der dann wie üblich kolportierte 7000€ mtl. einstreicht dabei weder Fit noch ein Leader noch ein Unterschiedsspieler ist. Da macht man das komplette Mannschaftsgefüge kaputt.


    Es ist wie es ist. Die Fehler wurden vor der Saison gemacht, ich denke die Verantwortlichen wissen das und werden dies so nicht mehr machen. Frühzeitig die Weichen stellen, frühzeitig damit beginnen wer Teil des Teams 23/24 sein soll und diese jetzt verlängern. Gleichzeitig jetzt bereits Gedanken machen wer könnte zum Team 23/24 passen und jetzt bereits versuchen den einen oder anderen fix zu verpflichten.


    Es ist nur eine Oberliga Saison ( von hoffentlich vielen vielen weiteren ) … da wird man es wohl verschmerzen wenn mal nicht alles perfekt läuft, und ich finde das Spiel gegen Rosenheim hat durchaus gezeigt das das Team auch in 22/23 Überraschungen sorgen kann und tolle Leistungen abrufen kann.

    Nagut, da weiß man aber nicht in wie weit er finanziert wird. Steht er nicht auf dem Gehaltszettel und bezieht kein Geld vom Verein, sehe ich es nicht als Fehler. Nur schade für den Jungen, da er keine Spielpraxis sammeln kann. Oder spielt er aktuell irgendwo anderst?

    Naja, eine Wohnung & PKW wird der auch brauchen? Somit auch kosten ohne Gegenwert. Viel billig und Kleinvieh macht auch Mist, was woanders dann wieder fehlt.

    Haha das musst du in Rosenheim nachfragen, in Weiden war die Geschichte nie auf dem Tisch 👍🤷‍♂️

    Gebt uns doch den Bassen, mit der freigewordenen Kohle könnt ihr bei Rosenheim wildern.


    Back to Topic:


    Nachdem man nun weiß man einen Mann mit Torriecher und keinen man mit Durchschlagskraft braucht, hoffe ich auch auf solchen Spielertypen. Der neue sollte dann halt schon ein Unterschiedsspieler sein, der zugleich auch die anderen auf dem Eis ein bisschen stärker machen kann. Nichtsdestotrotz gibt Meisinger auf der Centerposition eine gute Figur ab. Da gefällt er mir mehr als neben Svedlund oder als Offensiv Verteidiger.