Posts by SuperECN

    Ich finde, dass hier die meisten, egal von welcher Seite, die ganze Sache sehr emotional angehen.


    Erstmal muss ich sagen, dass mir in der Kindheit von Eltern und Gesellschaft immer gesagt wurde, dass man auf Worte nicht mit Gewalt antworten darf, dass es nie gerechtfertigt sei. Natürlich wurde das auch nicht immer vorgelebt. Ich gehe Mal aber davon aus, dass sich da die meisten wenigstens für Aussprechen. Deshalb geht das Verhalten von Jerry für mich absolut gar nicht. Ich habe hier auch viel zu oft gelesen, dass es ja verständlich sei, da er ja der Vater sei. Wie gesagt, für mich lässt sich das absolute Fehlverhalten von Jerry gar nicht entschuldigen. Trotzdem hat er es gemacht...


    Zum anderen habe ich gelernt, dass wenn von einer Situation oder Personen Gefahr ausgeht, dass ich diese bestenfalls meide, um mich, als auch meine Begleitung/Familie/etc. zu schützen. Damit Werte ich auch überhaupt gar nicht über das Verhalten der Provokateure. Ich wurde auch schon grundlos, ohne Provokation und ohne vorheriger Kommunikation oder Kontakt nachts körperlich angegriffen. Wäre das passiert, wenn ich zu diesem Zeitpunkt nicht an diesem Ort gewesen wäre? Ich denke ja. Sollte das einen Einfluss auf meine Freiheiten haben? Nein. Nehme ich Verlust einiger Freiheiten in Kauf für körperliche Unversehrtheit? Ja. Das machen übrigens extrem viele Leute, ich würde sogar behaupten jeder. Und ja, das ist unfair, aber das ist die Realität, die wohl so ziemlich jeder hier lebt. Aber jeder würde, wenn jemand eine Gruppe entdeckt, die potentiell die eigene körperliche Unversehrtheit bedroht, die Straßenseite wechseln. Natürlich sollte ich mich in einer perfekten Welt im Stadion positionieren können, wo ich möchte, aber warum stellt man denn nicht einfach die verschiedenen Ultragruppierungen nebeneinander oder noch besser in den gleichen Block? Weil man sich nicht der Realität versperrt und da ein Problem vorab erkennt, welches man vermeiden kann. In diesem Fall haben beide Gruppierungen die Schuld daran und beide Gruppierungen werden von Fans und Verein toleriert, sonst würden wir ja nicht in dieser Realität leben. Jetzt stellt euch Mal vor, dass ihr schon öfter im Stadion an einem Platz negative Erfahrungen gemacht habt und das ganze natürlich auch kommuniziert habt. Der eigene Verein sagt dann, dass die Lösung wäre, nicht diesen Platz zu wählen, der auch schon von vornherein nicht der beabsichtigte Platz war und stellt einen Platz, der nicht zu diesem Problem führt. Jetzt entscheidet ihr euch als erwachsene Person die hoffentlich gelegentlich mal rational denken kann, einfach aus Prinzip, weil wir möchten ja in dieser Utopie leben, das alle miteinander auskönnen, entgegen dem Rate aller(!) wieder diesen Platz einzunehmen. Und in diesem Moment entscheidet ihr nicht nur als mündige Person eure eigene körperliche Unversehrtheit aufs Spiel zusetzen sondern auch noch als Schutzbefohlener die eurer eigenen Kinder! Also unverantwortlicher geht's wohl nicht. Und trotzdem hat sie es gemacht...


    Und zu guter Letzt haben wir die vermeintlichen Täter (vermeintlich nicht weil ich bestreiten möchte, dass das was hier beschrieben ist nicht, auch passiert ist, sondern weil ich mir davon kein eigenes Bild machen konnte und es hier nur Hinweise gibt, dass das Videomaterial, wonach ich 2 Stunden online gesucht habe, sehr leicht zu finden wäre). Ich denke das lässt sich relativ kurz zusammenfassen. Mir wurde ebenfalls seit meiner Kindheit vermittelt, andere zu respektieren und nicht anzugehen. Jemanden ohne Provokation oder trifftigen Grund anzugehen ist natürlich daneben und ich denke, da sind sich auch alle einig. Ich denke auch, dass das den betroffenen Personen bewusst ist. Das geht natürlich auch gar nicht! Trotzdem haben sie es gemacht...


    Also ich sehe nur, dass sich alle Beteiligten hier komplett falsch Verhalten haben und damit auch alle zur aktuellen Situation beigetragen haben. Deshalb finde ich die Intensität wir hier manche Reaktionen gefordert werden überzogen.


    Bevor sich einzelne durch meine Aussage auf die Füße getreten fühlen, versucht einfach Mal die Emotionen etwas zurückzuschrauben und reflektiert nochmal über das geschriebene. Hier wird nämlich viel zu sehr auf die emotionale Schiene argumentiert. "Hallo, das sind Frauen und Kinder!". Mit solchen Aussagen wird der Frau komplett die Mündigkeit entzogen und auf eine Stufe mit einem Kind gestellt. Das empfinde ich tatsächlich als ziemlich sexistisch der Frau gegenüber.


    So und da ja schon Matchday ist, nochmal zum sportlichen:


    Nauheim macht heute den Sack zu. Kassel wird mit der Leistung in den Playoffs angefressen und mit der Leistung ihres Teams enttäuscht sein und das Thema vom Freitag wird damit wieder hochkochen und das sportliche der Serie überschatten.


    Deshalb an die Kassler: Nach eurem Start in die Saison habt ihr mehr geholt als ich erst Gedacht hätte, das solltet ihr ebenfalls bewerten.