Beiträge von 5+Spieldauer

    War etwas unglücklich auf das "finanzielle Minus" einzugehen. Ich meine einfach, das es völliger Quatsch gewesen wäre bzw ist, wenn man 8. Platz wird, etliche Ausgaben hat und dann zu 95 Prozent gegen Tillburg rausfliegt. Das Geld was in diesen Momenten ausgegeben wird, kann man im Höchstadter Eishockey anderweitig ausgeben. Einfach die Saison versuchen ordentlich zuende zu spielen und dann abhaken.


    Ich hoffe du verstehst jetzt was ich meine.

    Ein finazielles Minus jetzt nicht unbedingt aber mehr Ausgaben wegen den Kosten der Fahrten nach Holland, Schiedsrichter und so weiter. Noch dazu denke ich, dass das Stadion nicht voll gewesen wäre gegen Tillburg! Ganz zu schweigen von Gästefans. Da wären andere Gegner schon attraktiver gewesen.

    Am Ende wird ein finanzielles Minus stehen.. Meiner Meinung nach würde das finanzielle Minus auch stehen wenn wir nach 3 Pleiten gegen Tillburg rausgeflogen wären! Von daher sehe ich das nicht erreichen der Playoffs eher locker. Verstehe nicht wie fast jeder Höchstadter auf die Playoffs poch, vorallem wenn man weiß das es gegen die Holländer geht..

    Meiner Meinung nicht ALLEINE an ihm. Er hat aus dem was ihm zu Verfügung stand das bestmögliche daraus gemacht. Du kannst gegen Mannschaften wie Riessersee, Landshut, Regensburg oder auch Rosenheim mit diesem in den letzten Wochen stark dezimiertem nicht gewinnen.

    Das andere ist dann noch, das die Mannschaft in den letzten Spielen öfters mal das Überzahlspiel (auch doppelte) völlig verkorkst hat, dadurch das die Spieler einfach nicht den Abschluss gesucht haben.


    Der Trainer kann die Mannschaft motivieren, kann mit der alles beim Training durchgehen aber was die Spieler dann auf dem Eis machen dafür sind die Spieler selbst zuständig. Er kann nicht von der Bank aus den Puck ins Tor brüllen.



    Vielleicht bin ich mit der Meinung aus der Höchstadter Reihe alleine aber wie immer ist der Trainer alleine schuld, genauso wie beim Fussball.

    Ach Laycock... Selbst wenn wir auf dem 1. Platz wären, würde er ihn am liebsten rauschmeißen wenn er es könnte da er ein persönliches Problem hat:hammer:

    Er kann sich jetzt ja ins Fäustchen lachen, meine Meinung ist das es nicht am Trainer lag!

    Das ist leider häufiger der Fall! Die Schiris treffen Entscheidungen die sie im Nachhinein wshl anders getroffen hätten! Da hatten wir ja jetzt genügend Fälle.


    Im Endeffekt sind es auch nur Menschen die mal Fehler machen..

    Auch mach mehrmaligem Ansehen sieht es doch ein bisschen "komisch" und nach einer Schwalbe aus.

    Es kann aber auch sein, dass er sich das Knie verdreht hat ohne Fremdeinwirkung.

    "Edit" : Man erkennt auch bei 2:29 wie das rechte Knie nach außen wegknickt. Das ist eine ganze leichte Bewegung die aber bei einem Sportler mit trainierten Muskeln und Bändern sehr schnell zu einer schmerzhaften Verletzung (Kreuzbandriss, Miniskusriss etc führen kann)! Deswegen hält er sich auch beim rausgehen das rechte Knie.

    Ich denke kein Spieler, egal von welchem Verein, hat es nötig sich so fallen zulassen, wenn man von einem Schläger getroffen wird, da muss dann schon mehr passiert sein.


    Mein persönliche Sichtweise und Meinung! :)


    Grün gelbe Grüße

    Da muss ich Dir recht geben Chris. Obwohl ich das Selber Eishockey sehr schätze, aber gestern war es wieder zu sehen, das schmutzige Holden- Hockey aus der Vergangenheit. Bei Körperkontakt erst mal am Boden liegen bleiben und winseln, dabei aber stets den schwachen Schiri im Blick haben und auf Strafzeit hoffen. Ständig versteckte Fouls und Stockschlagen. Wenn das die Lösung für die Verletzungsmisere und dem dünnen Kader ist, dann gehts bergab. Das hat Selb eigentlich nicht nötig.


    Edit: Der 18 jährige mit Kopfschmerzen konnte aber mit seinem Kopf gut den Schiri verfolgen und mal gucken was der pfeift.

    Schön das es auch noch anderen auffällt ?

    Meinst wirklich das es sein Job ist, seinen Gegner den Ellbogen ins Gesicht zu rammen? Sind ja alleine schon 2 Min wegen Ellbogencheck und noch dazu Check gegen Kopf und Nackenbereich! Wenn das deiner Meinung nach sein Job ist dann stelle dich bitte mal auf's Eis und lasse dich so checken. Vielleicht rüttelt es ja bei dir irgendwas wach...:pfeif:


    Bettelarm so eine Aussage zubringen!

    Hier mal ein Paar Tipps für dich Laycock.


    1. Mache deinen Trainerschein, überzeuge den Verein und mache es besser.

    2. Gebe doch dem Verein ein paar Euro, das der Verein einen entsprechenden Trainer kaufen kann. (Natürlich nach all deinen Wünschen)

    3. Binde deine Schlittschuhe, absolviere ein Training und schieße uns zur Meisterschaft (das Training leitet natürlich nicht der Martin sondern sein Co ?)

    4. Werde Transfermanager der Alligators und hole uns Namehafte Zugänge, vorallem für deine Ausländerposition! Reinprecht kannst ja mal fragen..

    Dafür das er keinen Draht zur Mannschaft hat, stehen wir ja doch relativ gut da.. :/


    Sind jetzt 4 Dinge die du im neuen Jahr anstreben kannst :)


    Verstehe nicht, wie man in so einer Saison auf so einem hohen Niveau jammern kann! Kläre lieber das persönliche Problem mit ihm anstatt deine jämmerlichen Kommentare nach einem Punktverlust abzugeben, Wahnsinn!



    Frohe Feiertage ?

    Der Hamsel kann es wieder nicht sein lassen. Was wäre ein Spieltag ohne seine Ultras die er damals 2011 mit ein paar anderen aufgebaut hat:thumbsup::hammer:



    Frage mich bloß was deine Ultras (ca 30 Stck) heute falsch gemacht haben, das dein Verein heute verliert? Kann ich doch so schreiben oder? ;)

    Und wenn doch was passiert? Was ist wenn es dann doch mal soweit kommt das sich 2 Ultras-Gruppen nicht im griff haben und die Polizei einschreiten muss? Dann heißt es wieder "die böse Polizei", im Block wird "gegen alle Stadionverbote" gesungen und und die lieben Ultras suchen die Schuld nicht bei sich selbst sondern bei anderen!


    Muss es den soweit kommen? Nein, ganz einfach!

    Ach Hamsel, ich schieße doch nicht nur gegen die Fanatics. Diese Jungs und zum Teil auch Mädels machen in Sachen Stimmung einen hervorragenden Job, das möchte ich gar nicht leugnen. Du weißt selber das sich ein Haufen von Leuten von euch abgeneigt haben eben wegen etwas kleineren aber auch größeren! Die Leute die bei euch mitfahren haben die selbe Meinung: Stimmung Hui - Aussetzer pfui! Oder meinst die wirklich das alle es gut finden was ihr ab und zu mal treibt? Glaube ich nicht ;)


    Es gibt einige Leuten von den Fanatics mit denen man sich super unterhalten kann die auch vollkommen in Ordnung sind (leider nur eine Hand voll) und dann gibt es kleine Kinder die einen auf eine normale Frage beleidigen? Respekt lernen diese Jungs im Phönix anscheinend nicht. :beer:


    Ich möchte nicht die Allgemeinheit über den Kamm scheren, das wäre falsch. Aber es sollten dennoch Grenzen gezogen werden und ja, vielleicht auch ausgemistet werden. Wenn schon nur Leute dort sind zum "saufen und pöbeln", warum werde diese dann nicht rausgeschmissen? Du sagtest 30 Leute auswärts? Nach dem Spiel daheim gegen Weiden sind mindestens 20 Pöbelnde Richtung Gästefans gerannt, wäre die Polizei nicht dort gestanden hätte es gekracht (die Weidener haben natürlich auch dazubeigetragen..). Tut mir Leid, aber solche Personen sind Falsch im Stadion.

    Wir leben im jetzt und nicht im Jahre 19 Hundert irgendwas! Ja es ist richtig das in jeder größeren Stadt oder an jedem Parkplatz Aufkleber ect sind von Vereinen aus Bundesliga, Handball oder oder oder. Das Problem ist aber das wir eine Kleinstadt sind, wo jeder fast jeden kennt. Und wenn du sowas siehst, meinst du ehrlich das sowas ein Mitglied der Franken-Devils geklebt hat wenn Fanatics drauf steht? Hör mir auf..


    Bin trotzdem froh, das es einige von denen gibt mit denen man sich bei einem Bierchen sehr gut unterhalten kann, muss auch mal gesagt werden! ;)


    Und Hamsel, dein Gewissen hätte ich gerne.