Deggendorf vs. Starbulls

  • So ein echtes Spitzenspiel erwartet uns am Sonntag in der Festung an der Trat. Der DSC absolut im Soll und am besten Wege das eigene Saisonziel, Heimrecht in den Playoffs, zu erreichen. Jeder Platz besser als 4 ist absolute Zugabe. Sollte Morgen unser bekanntes Bollwerk den immer stärker werdenden Ochsen wieder stand halten sind auch wieder Punkte drin. Ein Torfestival wirds sicher nicht, ich tippe frech auf 2:1. :thumbsup:

  • Ob dies ein Spitzenspiel wird muss sich zeigen.

    Jeder wird versuchen erstmal defensiv zu agieren um nicht gleich in Rückstand zu gelangen.!Da Rosenheim offensiv bisschen besser aufgestellt ist wird beim DSC noch mehr in die Verteidigunsstrategie investiert.Da jetz einen Tip abzugeben wird schwer,aber seh leichte Vorteile für Rosenheim....?!

  • Sehe ich auch so wie Olaf.

    Ich Denke, für den SBR wird es wichtig sein die Strafbank zu vermeiden. DEG kann gut Power Play. In 5 gegen 5 ist es ziemlich ausgeglichen bei beiden Teams.

    Was man hört hat DEG doch den einen oder andern wichtigen Ausfall. Das könnte für den SBR ein + bedeuten. Daher Tippe ich ein

    4 zu 1 für den SBR. Auswärtssieg.hey hey hey

    Edited once, last by sbrPucky (January 15, 2023 at 9:32 AM).

  • Nach dem Sieg und der überzeugenden Spielweise von gestern hoffe ich das man da anknüpfen kann. Dann ist in Deggendorf auf jeden Fall ein Sieg drin. Mich würde es wahnsinnig freuen wenn Pielmeier (Goalie) morgen mal eine Pause bekommt😂

    Ansonsten ein Spiel zweier Formstarker Mannschaften vor bestimmt guter Kulisse. Möge der bessere gewinnen ✌️

  • Dürfte wieder ein sehr enges Spiel werden. Ein 10:9 wird es wohl eher nicht. Wir spielen auswärts, die Heimmannschaft muss vor eigenem Publikum mehr für das Spiel machen und wir müssen vor allem einmal defensiv denken. Nicht jeder Scheibenbesitz muss zwangsläufig zu einem Angriff führen, sondern nur die Situationen, die sich auch lohnen.

    Gespannt bin ich mal darauf, wie beide Teams den Gegner stören wollen. Da gibts ja verschiedene Varianten. In Anbetracht der beiden letzten Begegnungen gegeneinander, meine ich zu wissen wie Pasanen das angehen wird.

    Das sind die Spiele die ich am liebsten sehe, wenn zwei Teams mit einer guten Grundordnung gegeneinander antreten. Schaun wir mal wer mehr Gas geben kann, denn heute gibts Kilometergeld.

  • Dürfte wieder ein sehr enges Spiel werden. Ein 10:9 wird es wohl eher nicht. Wir spielen auswärts, die Heimmannschaft muss vor eigenem Publikum mehr für das Spiel machen und wir müssen vor allem einmal defensiv denken. Nicht jeder Scheibenbesitz muss zwangsläufig zu einem Angriff führen, sondern nur die Situationen, die sich auch lohnen.

    Gespannt bin ich mal darauf, wie beide Teams den Gegner stören wollen. Da gibts ja verschiedene Varianten. In Anbetracht der beiden letzten Begegnungen gegeneinander, meine ich zu wissen wie Pasanen das angehen wird.

    Das sind die Spiele die ich am liebsten sehe, wenn zwei Teams mit einer guten Grundordnung gegeneinander antreten. Schaun wir mal wer mehr Gas geben kann, denn heute gibts Kilometergeld.

    Ein Ehrenberger lässt für maximalen Erfolg und nicht fürs Publikum spielen !

  • Den kenn ich gar nicht. Wer ist denn das?

    Guten Tag

    Vllt fällt es dir jetzt wieder ein 😀😀

    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.

  • 1. Drittel: Der DSC kam gut ins Spiel, machte die ersten Minuten viel Druck und kam zu einigen guten Gelegenheiten, die aber von Kolarz entschärft wurden. Ab der zweiten Hälfte dann RO mit mehr Zugriff und fortan war’s dann ausgeglichen. Je ein PP für beide Teams, wobei das Deggendorfer ÜZ perfekt weggekillt wurde. Hier war das Starbulls- PP sehr viel gefährlicher. Ein Spiel mit vielen harten Zweikämpfen und ordentlich Pfeffer drin. Auffallend: beide Teams agieren kaum mit Forecheck, sondern beginnen ihre Aktionen gegen die Scheibe erst in der neutralen Zone. Wie Norman Hauner im Pauseninterview richtig bemerkte- ein Spiel mit Playoff- Charakter.

  • Strodel, Krüger, Snetsinger und Pretnar fehlen heute, dafür Laub wieder mit dabei. Die Verteidiger Kolb und Obu spielen im Sturm, Stürmer Edfelder dafür in der Verteidigung ^^ Schaut bis jetzt ganz ordentlich aus, am Anfang leichte Vorteile Deggendorf, danach Rosenheim mit etwas mehr Offensiv-Aktionen.

  • 2. Drittel: 0:1 für den SBR per Onetimer von Marius Möchel. Ging gleich so weiter wie im 1. Drittel. Sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, allerdings ohne Strafzeiten, was viel über die Qualität des Spiels aussagt. Dieses Drittel ging jetzt an die Starbulls, die mehr am Drücker waren wie die Hausherren und verdient führen, wobei auch der DSC immer mal wieder gefährlich abschließt. Ein Wort noch zur „Tschechen- Reihe“ der Deggendorfer: die sind schon richtig stark, machen gute Moves und entfalten immer Gefahr wenn die auf dem Eis sind. Da haben sich Tölzer und Co. jetzt aber auch gut eingestellt und konzentrieren sich gegen diese Linie darauf die Mitte zu blockieren. Schwer da durchzukommen, auch wenn man technisch versiert ist.

  • Gutes Spiel heute von beiden Mannschaften inklusive der Schiedsrichter. Mich stören nur die ungewohnten Fehlpässe im eigenen Drittel. Das wird JP sicher in der Kabine ansprechen!

    Letztes Drittel genau so weitermachen, dann sollten wir Punkte aus Deggendorf mitnehmen :thumbsup:

    Wie von Olaf schon geschrieben, unglaublich was der Travis am Bullypunkt macht... :love:

    Aufgehts La bestia verde

  • Endstand 1:2

    Ehrenberger hat zum Beginn des letzten Spielabschnitts sein Spielsystem geändert und auf Forecheck umgestellt. Riskant aber richtig. Strafe erzwungen, ein bärenstarkes PP, 1:1 durch René Röthke. Danach Sturm und Drangphase der Hausherren, die jetzt das Momentum für sich nutzen wollten. Mitten in dieser Drangphase dann die eiskalte Dusche durch Manuel Edfelder, der bei einem fastbreak, von links außen, an zwei Verteidiger vorbei nach innen zieht und dann die Scheibe rechts oben, ins lange Eck, an Pielmeier vorbei ins Tor legt. Was für ein Tor!

    Deggendorf probierte weiter alles, Rosenheim ging auf die Konter. 4 min vor Ende dann Strafe wegen Beinstellen gegen Rosenheims Knaub, aber das UZ- Team des SBR jetzt auf dem Posten, ließ den DSC nicht zur Entfaltung kommen. Auszeit Ehrenberger, der natürlich den Torhüter ziehen wollte, was aber erst 30 sec. vor Spielende gelang, da die Starbulls die blaue Linie hielten und das Ding letztendlich nach Hause brachten.

    Fazit: starkes Spiel mit zwei Teams on Fire. Verdienter Sieg, sagt man so, aber auch Deggendorf hatte seine Gelegenheiten das Spiel zu ziehen.

    2.152 Zuschauer, gute Stimmung, wobei hier auch die zahlreichen Gästefans ihren Beitrag geleistet haben.

    Yeah!

  • Taktisch sehr hochwertiges Spiel beider Mannschaften, wodurch große Torgelegenheiten oft Mangelware wurden.

    Wie oben bereits beschrieben hatten die Starbulls in diesem Spiel mit Playoff-Charakter das bessere Ende für sich, die Partie hätte aber auch gut und gerne in die andere Richtung ausschlagen können (2x Alutreffer Deggendorf). Was Rosenheim aber in den letzten fünf Minuten (vor allem an der eigenen blauen Linie) defensiv gespielt hat, war einfach herausragend, muss ich leider so anerkennen - auch wenn ich mich natürlich sehr nach dem erneuten Ausgleich gesehnt habe. ^^

    Sehr spannender Eishockeyabend.