Starbulls Rosenheim 2022/2023

  • Bisher ein 1. Drittel wie aus einem Guss für die Starbulls, die völlig verdient, durch Tore von Travis Oleksuk und Mike Glemser mit 0:2 in Front liegen. Sehr spritzig die Truppe, erneut gut in der Defensive und mit guten Umschaltmomenten. Auffallend und man merke auf: viel Verkehr vor dem Tor und viele Pucks aufs Selbige. Wobei die beiden Treffer aus der Ferne erzielt wurden. Einmal zieht Vollmayer ab und Oleksuk fälscht ab und einmal war’s ein Strahl aus vollem Lauf von Mike Glemser. Here we go!

  • Absolut starkes Spiel bisher (von beiden Mannschaften) und die Starbulls endlich auch mit dem nötigen Zielwasser. Vier Tore sind schon sehr wohltuend nach unserer Durststrecke ^^ Jetzt nicht nachlassen und die 3 Punkte einsacken.

    :love: STARBULLS ...und sonst gar nichts ! :love:

  • 1:4 nach dem 2. Drittel für die Starbulls, die auch nach der Pause wieder das Heft in die Hand genommen haben und sehr zweikampfstark, gepaart mit einem guten Forecheck, die Garmischer zu Fehlern gezwungen haben. Daraus resultierend das 0:3 durch Manuel Strodel, bei einer 2 auf 1- Situation. Dann die beste Phase der Hausherren, die kurz darauf den Puck zum 1:3 hineingearbeitet hatten. Danach dann 5min Konfusion in der Hintermannschaft der Starbulls, in der auch das 2:3 hätte fallen können. Mechel aber auf dem Posten. Danach wieder die gewohnte Ordnung und es ging wieder in die andere Richtung, mit einem erneut schön herausgespielten Treffer für die Gäste. Manuel Strodel war erneut zur Stelle mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. Das schaut sehr gut aus für uns.

  • Endstand 1:5. Den Schlusspunkt für RO setzte schließlich Tyler McNeely.


    Fazit: das beste Auswärtsspiel der Starbulls in dieser Saison. Das war ein Sieg fürs Selbstvertrauen und sie haben das Spiel von Anfang bis Ende überlegen geführt. Bullyquote, gewonnene Zweikämpfe, Pässe, Torabschlüsse, UZ, geblockte Schüsse- da spricht auch die Statistik eine klare Sprache pro Rosenheim.


    Nachdem der SC Riessersee zuletzt ja stark aufkam in der Liga, war dies heute ein Bigpoint- Spiel, welches jetzt nach zwei verlorenen Matches dieser Art (jeweils 1:2 gegen Deggendorf und Weiden), jetzt mal zugunsten der Pasanen- Truppe ausging. Das war sehr wichtig, um einmal den zweiten Platz zu behaupten, aber vor allem auch die Erfahrung zu machen, dass das eigene Spielsystem aufgeht.

  • Munter gehts morgen um 19.30 Uhr, im Zweitagetakt weiter, mit einem Heimspiel gegen den EHC Klostersee. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, in der Praxis aber ein hartes Stück Arbeit für die Starbulls, gegen den oberbayerischen Nachbarn. Die Spiele gegen Rosenheim ist einer der Gründe, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt, warum die Grafinger ihr Aufstiegsrecht überhaupt wahrgenommen haben. Zumindest aber sind diese Begegnungen der Saisonhöhepunkt schlechthin. Entsprechend engagiert und motiviert wird die Truppe aus dem Landkreis Ebersberg auch zu Werke gehen. Jeweils mit 3:1 konnte die Rosenheimer zwar ihre beiden bisherigen Partien gegen den Nachbarn gewinnen, jedoch war in beiden Begegnungen nicht nur das Ergebnis knapp. Aber damit müssen wir halt leben: ob nun Waldkraiburg, Klostersee oder Miesbach- das bedeutet für uns immer, dass wir hier zusätzliche Körner draufgeben müssen, wo sich andere Teams gegen diese Gegner meist viel leichter tun.

    Einzige Hoffnung die ich habe ist, dass es friedlich bleibt, denn Teile des Anhangs des EHC sind leider gerade gegen uns regelmäßig auf Krawall gebürstet. Vor drei Jahren wollten die sogar mal unser Sommerfest stürmen.


    Drei Punkte holen und guad is ganga.


    Edith: es werden wieder viele Zuschauer erwartet, die Sitzplatzkarten sind schon weg.

  • The day after.

    Mal schauen wie sich das Team um Pasanen morgen im ROFA Stadion präsentiert.


    Waren die 5 Tore in Garmisch nur Eintagsfliegen oder ist nun der Knoten im Team ums Toreschießen geplatzt.


    Wäre auch schön, wenns gegen Klostersee ein paar Tore mehr werden würden als bei den beiden letzten Begegnungen. Aber Vorsicht, das kann auch mal schnell nach hinten losgehen. VORSICHT IST GEBOTEN.


    Auf den nächsten dreier vor 3250 Fans im Stadion.


    Mein Tipp 5 zu 1 für den SBR

  • Stimmt nicht ganz. Stand 23.30 Uhr gibt es noch 48 handgezählte Sitzplatzkarten käuflich zu erwerben. Es sind also "erst" 95% vergriffen. Für eine gute Kulisse scheint auf jeden Fall gesorgt zu sein.

    https://starbulls.reservix.de/…on-am-30-12-2022/e1992653

  • Grafing ist ganz anders zu bespielen als Garmisch. Der SCR will mitspielen und die Scheibe, unser Landkreisnachbar mag wenig die Scheibe, spielt ne richtig tiefe Trap und 5 Mann tief vorm Tor. Dagegen brauchst Speed und Schlagschüsse vor der blauen Linie.

    Genau dies haben viele bemerkt am Mittwoch, daher bin ich, zusätzlich zu hoffentlich über 3000 Zuschauern, guter Dinge.

    Ein paar mehr als drei Tore wären zudem Balsam für die Fanseele.

  • Also nach dem guten Spiel gegen Riessersee wars gestern bis auf einige Ausnahmen keine gute Leistung (trotz der optischen Überlegenheit).


    Positiv:


    - Zuschauerzahl

    - 3 Punkte

    - Mechel's vierter Shutout

    - Erstes Tor von Möchel


    Negativ:


    Wieder viel zu verspielt vor dem gegnerischen Tor und nicht sonderlich schlau gespielt. Da kommen viel zu wenig gefährliche Schüsse aufs Tor. Da werden 4, 5 Pässe gespielt bis die Schreibe wieder raus ist anstatt abzuschließen. Reinig hat seine Torjäger-Qualität auch komplett verlernt, schon bemerkenswert wie oft der über die Scheibe schlägt oder den Puck neben dem Tor vorbeihaut.

    :love: STARBULLS ...und sonst gar nichts ! :love:

  • Also im ersten Drittel war das ja erschreckend, euer Matchplan mit langen Schlagschüsen das Mitteldrittel zum Überbrücken. Jedoch gab es da mehrmals Icing. Nach 6-8 gescheiterten Versuchen habt ihr das aber dann anscheinend über den Haufen geworfen

  • Frohes Neues Jahr.


    Morgen, am 02.01., ab 19.30 Uhr, geht das Eishockeyjahr 2023 für die Starbulls los, mit einem Auswärtsspiel beim EV Füssen.


    Die Allgäuer sind gut in Form und drauf und dran sich zumindest einen Pre- Playoff- Platz zu sichern und auch der sechste Platz, welcher die direkte Playoff- Teilnahme bedeuten würde, ist durchaus noch in Reichweite. Ein Bigpont- Sieg war dabei sicherlich das 5:3 gegen Verfolger- Memmingen, welches zugleich der dritte Sieg in Folge für den Altmeister war. Genau dieser sechste Platz dürfte nicht nur das Ziel für die Jungs vom Kobelhang sein, sondern das entspricht m.E.n. auch ihrer Spielstärke.


    Das wird alles andere als eine Neujahrs- Kaffeefahrt für den SBR, der sich zudem Ausrutscher nicht leisten kann. Der zweite Platz soll abgesichert werden, gegen zuletzt stark aufkommende Deggendorfer. Da für alle Teams der gleiche 2-3 Tage- Spielrhythmus gilt, sowie meines Wissens überall Sylvester gefeiert wurde, wird man sehen müssen, wer besser aus den 2023- Startblöcken herauskommt, oder wer evtl. das neue Jahr zu ausgiebig begrüßt hat.


    Als SBR- Anhänger wünsche ich mir natürlich einen Auftritt wie zuletzt in GAP, bei dem wirklich mal alles aufging und ich befürchte, dass wir auch genau eine solche Leistung brauchen werden, um dort etwas zu holen. Immerhin ist die Starbulls- Defensive, mit erst 44 erhaltenen Gegentreffern, in dieser Saison eine Festung. Das ist vor allem Auswärts immer eine gute Grundlage.


    Auch im neuen Jahr gebe ich keine Tipps ab, hoffe aber natürlich auf einen Dreier in Füssen.

  • Also ich freue mich auf das spiel. Aber 3 punkte für uns sehe ich als sehr optimistisch an. Dazu ist rosenheim einfach zu stark besetzt.

    Des Eishockey ist schon erfunden
    Und die Eishockeysprache ist ganz einfach
    Du musst es nur denn spielern richtig verklickern
    Markus Bleicher (Spieler Trainer und Philosoph)

  • Das wird alles andere als eine Neujahrs- Kaffeefahrt für den SBR, der sich zudem Ausrutscher nicht leisten kann. Der zweite Platz soll abgesichert werden, gegen zuletzt stark aufkommende Deggendorfer.

    Understatement @⁨it's best :schulterzuck: :popcorn:

    Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


    In Germany we say "Goes not, gives it not" :hammer: