Videobeweis für Strafzeitenüberprüfung

  • Um fest zu stellen ob die Strafe zum Zeitpunkt des Tores schon abgelaufen war wird der Videobeweis heran gezogen. Die Frage ist ob der Videobeweis zulässig ist in so einem Fall. Ich finde in den IIHF Regeln den entsprechenden Passus nicht.

    Soweit ich weiß ist :

    "VIDEOBEWEIS Neben der Überprüfung Tor oder kein Tor, müssen die Schiedsrichter jetzt auch jede Fünfminutenstrafe (außer Faustkämpfe) nochmal per Video überprüfen. Reduziert werden kann die Strafe dann aber nur auf zwei Minuten. Bei einem erzielten Tor kann nun auch überprüft werden, ob dem Treffer ein Handpass als Vorlage vorausging. Somit dürften besonders hitzig geführte Spiele viel länger als bisher gewohnt dauern."

    Sonst könnte man ja auch überprüfen ob 1,2 sek. vor dem Tor ein Abseits vorlag, ist aber nicht zulässig. Wenn ich denke was das für eine Doktorarbeit bei uns immer war, sofern die Zeit mal um 3-5 sek. richtig zu stellen war....OK technisch ist vieles möglich sicher auch die Synchronisation des Videos mit der Spielzeit. Nur die Zulässigkeit und die entsprechende Regel sind für mich noch nicht eindeutig geklärt.

  • Wäre nett zu wissen um was es geht. Ob eine Strafe abgelaufen ist oder nicht, spielt für das Tor ja keine Rolle.

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Wäre nett zu wissen um was es geht. Ob eine Strafe abgelaufen ist oder nicht, spielt für das Tor ja keine Rolle.

    Eben, deshalb bin ich ja der Meinung der Videobeweis dürfe nicht hinzu gezogen werden.


    Spiel RV gegen Bad Nauheim PP, RV 5:3. RV erzielt das 2:1 in den letzten Sekunden der 5:3 Strafe. Tor ist eindeutig und wird auch gegeben. Schuß aus dem Slot über die Fanghand, vor, Nähe des Torhüters NIEMAND. Spiel soll 5:4 weiter geführt werden bis Nauheim reklamiert die Strafe wäre abgelaufen gewesen. Diskussionsrunde mit Ulpi und auf einmal wird Videobeweis angezeigt. Anschließend geht es 5:5 weiter.

  • Regel 37.6:


    Quote

    Um die korrekte Zeit auf der Uhr zu ermitteln, kann die IIHF Videoüberprüfung Operations die Videoüberprüfung verwenden.

    Boo the players, but leave the referees alone. They are doing a difficult job well and they don’t need 5,000 assistants. (Scotty Morrison, NHL Ref)

  • Regel 37.6:

    Ja, genauso ist das richtig. Die Ausgangsfrage von @Hulius war da nur etwas falsch gestellt. Der Videobeweis dient der Überprüfung der richtigen Zeitanzeige (das mit dem abgelaufenen Powerplay ist dann quasi nur nachgelagert und ergibt sich daraus)