EHC Klostersee 2022/23

Derzeit kommt es unter Umständen zu dem Fall, dass man bei jedem Seitenaufruf die Cookie-Einwilligung bestätigen muss. In diesem Fall einfach den Cache bzw. die Cookies des Browsers leeren, dann muss man die Einwilligung nur noch einmal akzeptieren.
  • Wie realistisch ist es dass ihr den Aufstieg wahrnehmen werdet ?


    Hätte nichts dagegen wenn ihr in der Bayernliga bleiben würdet, die Duelle gegen euch machen immer gut Spaß. :thumbsup:

    Grüße von einem Waldkraiburger Fan. :prost:

  • Kann es sein, dass man wartet ob es eine Oberliga mit Tölz und Rosenheim oder eine ohne beide gibt? Wären ja immerhin zwei Spiele, bei denen man sowohl wegen der Auswärtsfans als auch wegen der hinter dem Ofen herauszulockenden eigenen mit deutlich mehr Zuschauern rechnen könnte… Lass es 400 mehr als üblich sein, macht bei vier Spielen gewiss 20k Mehreinnahmen.


    Und bevor ich virtuell gesteinigt werde: die oben geschilderte Frage stellt sich nur dann, wenn es weder klar geht oder klar nicht geht!

  • Nüchtern betrachtet hat der Standort Grafing einfach nicht das Potenzial an Sponsoren seinen vereinseigenen Etat innerhalb einer Sommerpause/Saison zu verdreifachen oder zu vervierfachen


    (Ohne die genauen Zahlen zu kennen)

  • Kann es sein, dass man wartet ob es eine Oberliga mit Tölz und Rosenheim oder eine ohne beide gibt? Wären ja immerhin zwei Spiele, bei denen man sowohl wegen der Auswärtsfans als auch wegen der hinter dem Ofen herauszulockenden eigenen mit deutlich mehr Zuschauern rechnen könnte… Lass es 400 mehr als üblich sein, macht bei vier Spielen gewiss 20k Mehreinnahmen.

    das ist klar, solche Spiele wären Zuschauermagneten: zum Vergleich, 8 Spieltag Bayernliga vergangene Saison: Erding mit Fanpower zum Gastspiel in Grafing: über 800 Zuschauer

    Da wären schon in der Oberliga deutlich mehr Zuschauereinahmen möglich, aber man hat auch mehr Auswärtsspiele und Fahrtkosten (laufende Kosten)

  • Da wären schon in der Oberliga deutlich mehr Zuschauereinahmen möglich, aber man hat auch mehr Auswärtsspiele und Fahrtkosten (laufende Kosten)

    Die Geschichte mit den Fahrtkosten fällt doch nun wirklich nicht ins Gewicht.


    Viel eher schätze Ich die Geschichte mit den Halbprofis als Problem ein. Wenn man Auswärts dann vielleicht gerade mal 3 Reihen zu Stande bekommt.


    Spätestens da braucht man gute Arbeitgeber (Sponsoren) an seiner Seite.


    Grafing würde die Oberliga sicherlich bereichern, aber finanziell ist es schon eine gewaltige Verantwortung.

  • Also Fahrtkosten bei einer rein bayrischen Oberliga sind sicher nicht gravierend anders als in der Bayernliga, wie Hockey G auch schon schrieb. Mehr Auswärtsspiele heißt aber auch mehr Heimspiele und damit Einnahmen ;)

    aber nur wenn auch ausreichend Zuschauer kommen.

    Ob da Zuschauerzahlen in der OL bei 500 - 600 ausreichen muss sicher genau durchgerechnet werden - habe hier die Klosterseeer OL Zahlen aus der Vorcoronazeit angesetzt.

    Jedes Heimspiel hat auch zusätzliche Kosten, wie z.B. Schiris, möglicherweise Hallenmiete, weitere organisatorische Kosten, und muss auch die Kosten für das nächste Auswärtsspiel hereinspielen.

    Wird wohl auch schwer darauf ankommen, was die Sponsoren für Oberligaeishockey springen lassen.

    Der Rückzug aus der OL 2016 war ja auch nicht ohne Grund.


    Wäre aber auf jeden Fall positiv, wenn es auch dieses Jahr wieder einen Aufsteiger aus der Bayernliga gäbe und der Name Klostersee hat im Eishockey sicher immer noch einen guten Klang.

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup:

  • Gibts denn heute immer noch diese Gruppe von "Chaoten und Krawallmachern" unter den Zuschauern, wegen denen der damalige Grafinger Vorstand die Oberliga hat sein lassen ?

  • weiß ich nicht, persönlich habe ich Klostersee da nicht in schlechter Erinnerung (arschkalt halt)

    und ein paar ältere Herren mit Gehstock und Hut mit denen man Wortgefechte veranstalten konnte ;)

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup:

  • Als wir zuletzt in der Bayernliga dort gespielt haben war alles okay, da würde man gerne wieder hin fahren :prost:


    Ich denke dass in Klostersee die Oberligateilnahme viel mit dem Namen Alexander Stolberg zu tun hatte. Da tauchten doch immer wieder Sponsoren auf die ich allein ihm zuschreiben würde. Hier muss man natürlich schauen inwieweit man sich nun aufstellen kann. Wenn man wirklich nur einen Etat von 200.000 Euro hatte (kommt mir arg wenig vor), wird man eine starke Steigerung brauchen. Landsberg hat zum Beispiel für die letzte Saison mit einem Etat von 750.000 Euro geplant. Denke unter 500.000 Euro würde es sehr schwierig werden.

  • Nein :thumbsup:

    Wobei die auch schnell wieder da sein können wenn wieder mehr Zuschauer, vor allem auch von auswärts, kommen. Es wurde ja häufig von Grafinger Seite gesagt das dieses Klientel eher aus München kam. Man muss schon sehen das in der Bayernliga die Anzahl an Gästefans meist ziemlich überschaubar ist.

  • Na das hoffen wir mal nicht. Tatsächlich waren die meisten von den Spacken :puke: wirklich aus der Münchner Ecke, die kommen alle aus dem intellektuellen toten Winkel :pfeif:


    Mal schaun was noch geht :schulterzuck: auf der einen Seite wärs schön ;) aaaaber, ohne Moss nix los :rolleyes:

    Pro Alpenliga :top: :rofl: :top:

    Wenn Ich Mercedes fahren will, bestelle Ich ein Taxi :rofl: