EXA IceFighters Leipzig 2022/2023

  • Gute Reaktion heute. :thumbup:

    Ja... so machen die Icefighters schon eher Spaß.


    Ganz anderes Tempo an den Tag gelegt als noch gegen die Scorpions.

    Die erste Reihe gut im Griff gehabt außer 1,2 Mal. Jetzt noch etwas disziplinierter auftreten um dumme Strafen zu vermeiden. Natürlich Diez nicht mit Bestbesetzung, aber in der derzeitigen Verfassung wichtiger Sieg auch für die Köpfe.


    Mir haben heute auch sehr die Reihenumstellungen gefallen.

  • Auf den Spielbericht der Schiris nach der heutigen Partie darf man echt gespannt sein. Das waren ja wilde Szenen nach dem Siegtor. Hatte die Situation zwischen Hannon und dem Essener Spieler in unserem Drittel beobachtet und das Tor nicht wirklich gesehen. Deshalb konnte ich die anschließende Eskalation nicht nachvollziehen, aber irgendwas muss passiert sein. Vielleicht kann mich jemand hier aufklären. Der Hegmann ist ja völlig ausgerastet, seinen Angriff von hinten gegen Virch (Oder war das ein anderer Leipziger Spieler?) fand ich ziemlich daneben.

    IFL- Essen 1:0 n.V. (0:0;0:0;0:0;1;0)

  • Ein Leipziger Spieler ist absolut unnötig nah und provokant (ggfs. auch was gesagt?) an Hegmann vorbei gefahren. Danach ein wildes Durcheinander. Trotzdem darf Hegmann so nicht reagieren, absolut unnötig. Vorab war es m.E. aber auch ein Foul an Bruijsten durch Haken. Man konnte aber nicht mehr sehen was weiter passiert ist, weil die Kamera nur zum Spielgeschehen geguckt hat. Für uns ein ordentliches Spiel bei dem ich hoffe, dass wir ohne große Strafen davon kommen. Auch weil es ein absolut faires Spiel war bis dahin. Interessanterweise steht auf dem offiziellen Spielbogen bei deb-online garkeine Strafe, noch nicht mal die Schlägerei.

    Wir haben uns am Ende einfach zu doof angestellt. 1 Punkt in Leipzig ist für uns aber ein gutes Ergebnis.

  • Ob das ein Haken war, vermag ich aktuell nicht mehr zu sagen. War definitiv viel Arbeit der Verteidiger an Bruijsten. Da die Unpartteiischen aber einiges haben laufen lassen und insgesamt kein gutes Bild ab gaben, wundert mich das auch wenig, wenn es denn so war.


    Definitiv musst du dann in Unterzahl als Bruijsten den kühlen Kopf wahren und den Backcheck antreten. So entsteht das 3 auf 2 und der OT-GWG durch Burns.


    Der Auslöser zur Rudelbildung war zwischen Heyter und Hegmann. Ob Heyter was gesagt/gemacht hat werden wohl nur die Spieler wissen. In der Wiederholung sah es für mich so aus, als ob Heyter noch kurz vorher ausweichen möchte. Dann bekommt er den Stoß von Hegmann. Heyter kann aber grundsätzlich auch nen größeren Bogen um Hegmann fahren. Danach wurde es schon wild und gerade die Aktion von Hegmann, der mit voller Montur Virch von hinten anspringt und versucht umzureißen ist eine mehr als unsportlich Aktion.


    Das Spiel war insgesamt okay. Hab schon Bessere, aber auch schon Schlechtere gesehen. Punkteteilung absolut gerechtfertigt, aufgrund der leichten Vorteile für Leipzig geht auch für mich der Zusatzpunkt so in Ordnung. Die Eskalation nach Spielende war einfach nur unnötig - egal ob der Leipziger oder der Essener angefangen hat.

  • Bis wann müssten sich denn die Schiris bezüglich möglicher Strafen für die Schlägerei nach Spielschluss festlegen? Die Strafen müssten doch dann noch auf den offiziellen Spielbericht kommen…dementsprechend nicht all zu lange oder?

  • Nicht unbedingt. Der DEB kann auch Sperren o.ä. verhängen, ohne das diese Strafe im Spielbericht auftaucht.


    Ich würde es jetzt einfach ruhen lassen und kein Öl mehr ins Feuer gießen. Es ist ja nichts schlimmeres passiert und es war einfach emotional.

  • Ein Leipziger Spieler ist absolut unnötig nah und provokant (ggfs. auch was gesagt?) an Hegmann vorbei gefahren. Danach ein wildes Durcheinander. Trotzdem darf Hegmann so nicht reagieren, absolut unnötig. Vorab war es m.E. aber auch ein Foul an Bruijsten durch Haken. Man konnte aber nicht mehr sehen was weiter passiert ist, weil die Kamera nur zum Spielgeschehen geguckt hat. Für uns ein ordentliches Spiel bei dem ich hoffe, dass wir ohne große Strafen davon kommen. Auch weil es ein absolut faires Spiel war bis dahin. Interessanterweise steht auf dem offiziellen Spielbogen bei deb-online garkeine Strafe, noch nicht mal die Schlägerei.

    Wir haben uns am Ende einfach zu doof angestellt. 1 Punkt in Leipzig ist für uns aber ein gutes Ergebnis.

    Also auf thefan.tv sieht das nicht so nah aus. Eher springt Hegmann ihn absichtlich an und versucht ihn zu checken. :/

  • Hab jetzt die Zusammenfassung gesehen und da sucht Hegmann bewusst den Kontakt zu Heyter. Der wirkt eher überrascht. Anschließend geht er dann noch auf Virch los. Warum auch immer er sich provoziert fühlte, da sollte sich der Goalie einfach mal selbst hinterfragen. Aber alles halb so wild, insgesamt war das bis dahin ein faires Spiel mit wenig souveränen Schiris.

    Der Sieg geht insgesamt in Ordnung, Leipzig hatte in der regulären Spielzeit die größeren Chancen, zumindest in meiner Wahrnehmung. Trotzdem kann sich das Team wieder mal bei Erik bedanken, der ein paar Mal toll gerettet hat. Ich bin eh ein Hoffmann- Fan und hab mich sehr für ihn und seinen zweiten Saison- Shutout gefreut. Mit ihm sollte man schnellstens verlängern. Ich bin mir nicht sicher, glaube aber, sein Vertrag endet zum Saisonende.

  • ich schließe mich meinen Vorschreibern an, Hegmann checkt Heyter, dieser hat Hegmann gar nicht bewusst im Fokus und wirkt danach sichtlich überrascht, so zumindest sugerieren es die Bilder der Zusammenfassung, in der Halle war das nur bedingt zu bemerken, da konnte ich nur sehen, dass der Hegmann völlig am Rad dreht, ein absolutes No-Go ist, wie schon erwähnt, die Aktion gegen Virch, dem er von hinten mit voller Wucht in den Rücken springt,

    das Spiel selbst fand ich grottenschlecht, ähnlich wie auch schon die vorangegangenen, bezeichnenderweise waren die Meinungsverschiedenheiten am Ende das Spannendste am Abend,

    das Tilburgspiel war für mich wie ein Break in der Saison, vorher wirkte es gefällig u.a. im Spielaufbau, lediglich die alte Abschlussschwäche blitzte immer mal wieder auf, danach lief nicht mehr viel, zuviel Overtime, fahrig, unkonzentriert, und auch die namensgebenden Tugenden habe ich über weite Strecken vermisst, die starken Goalieleistungen haben uns vor Schlimmerem bewahrt und ich reibe mir irgendwie verdutzt die Augen, dass wir als Momentaufnahme auf Platz Fünf stehen...

  • Heute gegen Erfurt wird sich zeigen, ob sich das Team wirklich weiterentwickelt und sich als Team langsam findet.

    Gegen Erfurt in Erfurt ist für Leipzig ein wichtiger Gradmesser. Ist die Mannschaft in der Lage gegen die " Botton Six Teams" die wichtigen Punkte einzufahren und dadurch den Druck auf die "Top Six" zu erhöhen und sich in dem engen Feld festzusetzen. Die Vorgabe an die Mannschaft sind 3 Punkte, aber da wird Erfurt ein Wörtchen mit reden.

    Das Spiel ist bei sprade.tv gebucht. In 12h sind wir schlauer.

  • Du sagst es - drei Punkte sind Pflicht, wenn du da oben bleiben möchtest. Wird aber wie immer alles andere als einfach.

    Die kurzen Pausen Mitte November und die Rückkehr von Farrell und Hannon haben sich positiv auf das Spiel der Leipziger ausgewirkt. Inbesondere die Defensive hat sich größtenteils wieder stabilisiert.


    Viel Spaß im Stream - ich bin zusammen mit Karli am Start in EF :)

  • Heute gegen Erfurt wird sich zeigen, ob sich das Team wirklich weiterentwickelt und sich als Team langsam findet.

    Gegen Erfurt in Erfurt ist für Leipzig ein wichtiger Gradmesser. Ist die Mannschaft in der Lage gegen die " Botton Six Teams" die wichtigen Punkte einzufahren und dadurch den Druck auf die "Top Six" zu erhöhen und sich in dem engen Feld festzusetzen. Die Vorgabe an die Mannschaft sind 3 Punkte, aber da wird Erfurt ein Wörtchen mit reden.

    Das Spiel ist bei sprade.tv gebucht. In 12h sind wir schlauer.

    Als ob du es gewusst hast :sleeping:

    War sonst so voll bei Leipziger Allerlei

    Hast dennoch wieder super kommentiert.

  • Irgendwie ließ es sich wirklich erahnen, dass das nix wird in Erfurt.


    Leipzig macht die kleinen Dinge in dem Spiel falsch, verpennt die ersten 10 Minuten völlig (auch nicht zum ersten Mal diese Saison), Glatzel heute auch kein sicherer Rückhalt und eine Erfurter Mannschaft, die es einfach mehr wollte. Der Sieg somit auch verdient für Erfurt.


    Daher verstehe ich auch die Aussagen von Sven auf der PK, dass 5 Gegentore, ohne Empty-Net, eine Frechheit waren. Das 5. war ein richtig krasser Bock vom Goalie, aber so ist das - als letzter Mann siehst du dann blöd aus, obwohl die Fehlerkette schon viel weiter vorne startet. Mund abwischen, gegen Hannover eine Reaktion zeigen und so spielen wie vor dem Spiel in Thüringen.

  • war leider zu befürchten, dass es so läuft, die drei Tore des ersten Drittels ließen so etwas wie Hoffnung aufkeimen, danach zeigte die Kurve leider stetig nach unten, die Grundtugenden der Eiskämpfer fehlten zum wiederholten Male in dieser Saison, da bleibt nichts weiter zu sagen als Glückwunsch zum verdienten Sieg, liebe Erfurter, die sich auch das Scheibenglück, wie von Steve schon in der Moderation erwähnt, erarbeiten konnten...

  • Das Team lässt einfach zu viele Punkte liegen. Natürlich muss jede Mannschaft erstmal besiegt werden, aber gerade gegen Vereine, die hinter uns in der Tabelle stehen, sind Spiele unnötig verloren gegangen. Nach Führungen gerade auswärts wird meiner Meinung nach zu oft in den Verwaltungsmodus geschalten. Dazu kommt, dass die Defensivleistung deutlich schwächer ist als noch in der vergangenen Saison. Gestern lag der psychologische Vorteil nach dem ersten Drittel bei Leipzig. Ob die beiden vermeintlichen Tore zu recht aberkannt wurden, konnte ich nicht wirklich erkennen, die Sichtverhältnisse in der Kartoffelhalle zumindest von meinem Platz aus ließen das nicht zu. Einige Fans um mich herum hatten aber damit die Ursache für die Niederlage gefunden. Das ist mir zu einfach, die Schirileistung war für mich nicht spielentscheidend. Besonders enttäuscht war ich vom Auftritt im letzten Drittel, da kam eigentlich gar nichts mehr. So langsam sollte man sich darauf einstellen, dass wohl PrePlayOffs gespielt werden müssen, an ein Heimrecht vermag ich momentan nicht zu glauben. Aber vielleicht hab ich meine Meinung exklusiv.

    Sei’s drum, am Sonntag wird die Mannschaft eine Reaktion zeigen (müssen), davon bin ich fest überzeugt. Pr🍻st!

  • Das Team lässt einfach zu viele Punkte liegen. Natürlich muss jede Mannschaft erstmal besiegt werden, aber gerade gegen Vereine, die hinter uns in der Tabelle stehen, sind Spiele unnötig verloren gegangen. Nach Führungen gerade auswärts wird meiner Meinung nach zu oft in den Verwaltungsmodus geschalten. Dazu kommt, dass die Defensivleistung deutlich schwächer ist als noch in der vergangenen Saison. Gestern lag der psychologische Vorteil nach dem ersten Drittel bei Leipzig. Ob die beiden vermeintlichen Tore zu recht aberkannt wurden, konnte ich nicht wirklich erkennen, die Sichtverhältnisse in der Kartoffelhalle zumindest von meinem Platz aus ließen das nicht zu. Einige Fans um mich herum hatten aber damit die Ursache für die Niederlage gefunden. Das ist mir zu einfach, die Schirileistung war für mich nicht spielentscheidend. Besonders enttäuscht war ich vom Auftritt im letzten Drittel, da kam eigentlich gar nichts mehr. So langsam sollte man sich darauf einstellen, dass wohl PrePlayOffs gespielt werden müssen, an ein Heimrecht vermag ich momentan nicht zu glauben. Aber vielleicht hab ich meine Meinung exklusiv.

    Sei’s drum, am Sonntag wird die Mannschaft eine Reaktion zeigen (müssen), davon bin ich fest überzeugt. Pr🍻st!


    Zwei vermeintliche Tore ?? Also ein (zurecht) aberkanntes Tor ja, gehe ich mit ... aber zwei ?? :suspekt:

  • Ich glaube die eine Situation war als die Leipziger schon jubelten, obwohl die Scheibe vor den Matten lag. Das anerkannte Tor wurde definitiv zurecht aberkannt, da Burns im Torraum lag/kniete und Kessler behinderte.

  • Zwei vermeintliche Tore ?? Also ein (zurecht) aberkanntes Tor ja, gehe ich mit ... aber zwei ?? :suspekt:

    Stand so im Spielbericht unserer IceFanatics. Wie schon erwähnt konnte ich es selbst nicht sehen. Sorry, wollte hier keinen Stress verursachen. Und weil ich es weiter oben versäumt hatte, möchte ich nachträglich den Erfurtern zum völlig verdienten Sieg gratulieren.