Krieg in der Ukraine

  • Kenn mich zwar mit Sprengstoff nicht aus aber ich schätze mal vom Wasser wird das meiste über die Zeit bestimmt auch nicht besser.

    deswegen ist es ja jetzt gerade explodiert :pfeif:


    da liegt schon einiges und sicher noch einiges mehr von dem man nichts weiss


    Munition im Meer
    In deutscher Nord- und Ostsee lagern Altlasten von ca. 1,6 Millionen Tonnen konventioneller Munition und 5.000 Tonnen chemischer Kampfstoffe, die im Zweiten…
    www.umweltbundesamt.de

  • Und der eiserne Vorhang geht wieder runter.

    Link  :hammer:

    Und einigen in D lebenden Russlandfans mit ggf. doppelter Staatsbürgerschaft empfehle ich jetzt, ihre Oma in Ru zu besuchen :thumbsup:

  • Ja und was die Explosionen ausgelöst hat, muss nicht erst letzte Woche angebracht worden sein. Ist vielleicht seit dem Bau schon dran?

    Aber jetzt bewegst du dich schon im höchst spekulativen Bereich. Ich tippe mal ganz stark auf Kampfschwimmer, die von einem in der Nähe befindlichen U- Boot ausgesetzt wurden und dort Sprengladungen angebracht haben.

  • Aber jetzt bewegst du dich schon im höchst spekulativen Bereich. Ich tippe mal ganz stark auf Kampfschwimmer, die von einem in der Nähe befindlichen U- Boot ausgesetzt wurden und dort Sprengladungen angebracht haben.

    Oder noch einfacher: Einfach einen "Molch" mit Zeitzünder durch die Röhre schicken. Da brauchts kein U-Boot und keine Kampftaucher :pfeif:

  • gerade gelesen das Russland Näherinnen für Uniformen sucht. Also ausgebildete. Die Bestellfrist ist bei 6 Monaten mittlerweile.

    Die Mobilisierten freuen sich bestimmt auf den Winter.

    Da schau her! Es sind jetzt völlig neue Kampfpanzer auf Seiten der Ukraine aufgetaucht, die offenbar eine Eigenproduktion sind. Auch Schützenpanzer sind dabei.

    Quelle?

    Die Ukraine hat ja lange den T-55 gebaut. Da ist evtl. wieder was hochgefahren worden. Hightech schließe ich mal aus.

  • Heißen die zufällig Leopardski 1 oder so ähnlich? ;)

    War auch mein erster Gedanke, aber das kann man ausschließen. Das Grundprinzip scheint dann doch auf einem sowjetischen Typ zu beruhen. Für mich sieht das aus wie ein T- 72 mit verbesserter Panzerung. Die Schützenpanzer gehen klar in Richtung BMP- 1, haben aber ebenfalls eine deutlich verbesserte Panzerung.

    Wundert mich eigentlich auch nicht. Erfahrung im Panzerbau hätten sie ja und Not macht bekanntlich erfinderisch. Und im Gegensatz zu den Russen bekommen sie die nötigen Materialien und Chips. Die werden schon dafür gesorgt haben, dass irgendwo unterirdische Produktionsstätten hochgezogen wurden.

  • Ich habe es so verstanden, dass es nicht unbedingt darum geht, dass wieder Gas fließt, sondern darum, dass der Westen einknickt bzw. uneinig wird, ob Sanktionen aufgehoben werden. Das Gas ist nur die Waffe.

    Klar ist das Gas die Waffe, wenn aber kein großes Interesse im Westen besteht, dass das Gas wieder durch NS1 oder gar 2 fließt, dann sind die Chancen äußerst gering, dass der Westen einknickt.


    Wenn Putin zum Westen sagen würde, wenn ihr nicht mit den Sanktionen aufhört, dann erschieße ich mich, da würde der Westen doch auch nicht einknicken ;)


    Was da eher die Waffe sein könnte wäre die Demonstration, dass man in der Lage ist entsprechend andere wichtige Infrastruktur im Wasser wie andere Pipelines, Telekommunikationsleitungen usw. angreifen zu können.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/


    „jetzt muss ich’s noch irgendwie uppimpen.“

  • Was da eher die Waffe sein könnte wäre die Demonstration, dass man in der Lage ist entsprechend andere wichtige Infrastruktur im Wasser wie andere Pipelines, Telekommunikationsleitungen usw. angreifen zu können.

    na ja, das weiß man doch, denn selbst kann man das auch.


    Ich werf doch auch nicht meine eigenen Fensterscheiben ein, nur um zu beweisen dass ich werfen kann.


    Interessant wäre es, in welcher Tiefe die Leitungen sabotiert wurden.

    Ansonsten kann man natürlich über die Saboteure herrlich spekuliertn, das reicht ja fast für einen Bollywoodfilm

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup:

  • Aber mit einer Demonstration gibt man der ganzen Sache mehr Nachdruck, gerade, weil man ddie Möglichkeiten auch der Öffentlichkeit viel klarer macht.

    Und die öffentliche Meinung kann oftmals ein viel stärkeres Mittel sein als die eigentliche Handlung.


    Und bei aller Liebe, Pipelines sind nochmal was anderes als Fensterscheiben.


    Die Pipelines liegen in rund 70 Meter tiefe, wo jetzt die Löcher sind.


    Es wird vor allem über Taucher und Tauchroboter/Unterseedrohnen spekuliert.

    Impfstoff und Massentests für Hotspots - Ist WLAN also ein Corona-Treiber? :/


    „jetzt muss ich’s noch irgendwie uppimpen.“

  • putins Leute himself

    ist irgendwie die plausibelste Variante aller möglichen.


    Vielleicht haben sie es auch etwas übertrieben oder die Wirkungen überschätzt, Viel hilft zwar meistens viel, ist aber auch nicht immer gut.

    Einwohner von THE LÄND :thumbsup: